Backen in Pergamentpapier: Das sind die Vorteile vom Garen in der Hülle und so gehen Sie vor (+ Lachs-Rezept)

von Anne Seidel
Werbung

So ziemlich jeder versucht heutzutage, auf eine gesunde Ernährung zu achten und, soweit es möglich ist, ungesunde Angewohnheiten loszuwerden und bewusster in der Zubereitung der Speisen zu werden. Da die Aluminiumfolie, die so beliebt zum Garen ist, in Kritik geraten ist und schädlich sein soll (wenn sie das Essen während des Kochvorgangs berührt), suchen viele Alternativen mit demselben Effekt und stoßen dabei nicht selten auf das Pergamentpapier. Doch ist das Backen in Pergamentpapier wirklich eine Option? Wir listen die Vorteile auf und erklären, wie das Ganze funktioniert.

Im Papier garen – Die Vorteile

Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst und Kartoffeln im Papier dampfgaren

Zunächst einmal vorweg: Ja, das Backen in Pergamentpapier ist möglich. Wie auch im Dampfgarer oder in der Alu-Folie entsteht eine verschlossene Hülle. Und das sind die Vorteile, die Sie daraus ziehen:

Besonders schmackhafte Gerichte

  • Das Gericht gart in seinem eigenen Saft und wird auf diese Weise besonders aromatisch.
  • Das Essen wird weich und saftig (besonders für Fleisch von Vorteil). Meeresfrüchte und Fisch werden zart.
  • Alle Nährstoffe bleiben enthalten. Sie erhalten all die im Essen enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und auch sekundären Pflanzenstoffe.
  • Öl und andere Fette sind aufgrund des Eigensafts unnötig. Die Gerichte werden dadurch viel verträglicher.

Vielfalt an Speisen: Das können Sie alles im Pergamentsäckchen zubereiten

  • Fleisch
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Gemüse
  • Obst
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Käse

Backen in Pergamentpapier - Vorteile, Tipps und Rezept für Fisch

Werbung

Portionsweise kochen

  • Statt Unmengen an Essen zuzubereiten, die dann irgendwann eventuell im Müll landen, können Sie direkt Portionen garen.
  • Auch große Mengen sind möglich.
  • Garen Sie nach Belieben einzelne Zutaten separat (z. B. Beilagen) oder stellen Sie ein komplettes Gericht in einem Säckchen zusammen (z. B. Fleisch mit Beilage wie Kartoffeln und Gemüse).
  • Sie können bei Besuch das Essen in den Päckchen vorbereiten und bei Ankunft der Gäste direkt in den Ofen legen.

Kurze Garzeit

  • Durch die Hülle bleibt die Temepratur im Inneren konstant und aufgrund des geringen Freiraums auch konzentrierter. Die Garzeit wird dadurch und durch die geringere Menge an Nahrungsmitteln verkürzt – je nach verwendeten Produkten dauert das backen in Pergamentpapier nur 10 bsi 20 Minuten.

Backen in Pergamentpapier: So funktioniert’s

Großes Paket aus Pergament für Truthahn oder Backhuhn

Um auf schonende Weise mit Pergamentpapier zu kochen, müssen Sie nur das „Paket“ richtig packen. So gehen Sie vor:

  • Verwenden Sie spezielles Pergamentpapier zum Backen (nicht das, was Sie auch zum Basteln verwenden würden).
  • Besorgen Sie ofenfeste Schnur.
  • Geben Sie nur so viel Mengen an Essen auf das Pergament, dass Sie es noch komplett verschließen können.
  • Seien Sie sich mit den Gewürzen sicher, denn ist das Paket einmal verschlossen, können Sie nicht mehr nachwürzen.
  • Klappen zwei sich gegenüberliegende Seiten des Papiers über das Essen, sodass sie sich überlappen.
  • An den Seiten sollte das Papier noch ausreichend abstehen, dass Sie es zuschnüren können.
  • oder: Nehmen Sie das Papier an allen Seiten nach oben und binden Sie es oben zusammen (wie eine Zwiebel sozusagen).
  • Überprüfen Sie das fertige Pergamentpäckchen: Es dürfen keine Löcher oder Öffnungen vorhanden sein, sonst können die Dämpfe entweichen und die Vorteile gehen verloren.
  • Heizen Sie immer den Backofen vor. 200 Grad sind optimal.
  • Für das Garen in Pergamentpapier sollten Sie je nach Zutaten 10 bis 20 Minuten einplanen.

Backen in Pergamentpapier - Anleitung zum Falten und Binden des Päckchens

Die Herz-Variante:

Manch Einer entscheidet sich auch für diese Variante, bei der das Papier in der Mitte gefaltet und dann auf der offenen Seite wie ein halbes Herz ausgeschnitten wird. Beim Aufklappen erscheint dann das ganze Herz. Auf einer Seite wird das Essen verteilen, dann wird das Herz wieder umgeklappt und an den offenen Seiten zusammengeknüllt und verschlossen. Wichtig ist, dass Sie wirklich sichergehen, dass alles komplett verschlossen ist. Bei dieser Methode besteht das Risiko, dass doch einmal irgendwo eine Öffnung verbleibt.

Rezept für Fisch in Pergamentpapier mit Pilzen, Spargel und Cherrytomaten

Lachs im Pergament zubereiten - Rezept mit Spargel, Tomaten und Pilzen

Werbung

Probieren Sie diese Backmethode doch einmal mit einem leckeren Lachs aus. Dieses Rezept wird Sie überzeugen!

Für 2 Personen:

  • 2 Lachsfilet (á 225 g)
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL Dill, gehackt
  • 14 Cherrytomaten, halbiert
  • 10 mittelgroße Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
  • 8-10 dicke Spargelstangen
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer und Salz
  • optional: 2 TL Kapern

Lachsfilet und grünen Spargel im Pergament garen - Einfaches Rezept

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor.
  • Würzen Sie die Filets mit Pfeffer und Salz und stellen Sie sie beiseite.
  • Schneiden Sie das Pergamentpapier vor.
  • Verteilen Sie den Knoblauch und Spargel in der Mitte und legen Sie die Filets darauf.
  • Rund um das Filet verteilen Sie die Tomaten und Pilze. Würzen Sie mit Pfeffer und Salz.
  • Streuen Sie Dill über alle Zutaten und beträufeln Sie mit Olivenöl.
  • Drücken Sie etwas Zitronensaft über die Zutaten aus.
  • Verschließen Sie das Päckchen.
  • Backen Sie 15 bis 20 Minuten (oder bei 175 Grad 20 bis 25 Minuten).

Dazu schmeckt Quinoa, Reis oder Nudeln.

Backen in Pergamentpapier – Welche Alternativen zu Alufolie gibt es noch?

Backen in Pergamentpapier - Gesundes Essen durch Dampfgaren

Statt Pergamentpapier eignet sich auch Backpapier. Doch gibt es noch andere Hilfsmittel im Handel, mit denen Sie im Päckchen garen können?

Ja, und zwar:

  • Bratschlauch – Es ist ein Schlauch aus Folie, den Sie in die gewünschte Größe schneiden und dann befüllen können. Anschließend binden Sie mit Garn beide Seiten zu.
  • Echte Pflanzenblätter – Ja, wirklich! Es ist aber etwas aufwändiger, wenn man keine Erfahrung damit hat. Wahrscheinlich klingelt es, wenn wir jetzt die Kohlblätter und auch die Weinblätter erwähnen? Außer ihnen funktionieren aber auch Bananenblätter sowie Feigenblätter. Diese Variante hat den besonderen Vorteil, dass sie einfach umwerfend auf dem Teller aussehen und alle Gäste beeindrucken werden.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig