Was tun gegen Schimmel an der Wand? Welche Hausmittel wirken und wie Sie sie anwenden

Von Anne Seidel

Schimmel in der Wohnung ist eine furchtbare Sache, ganz egal in welchem Raum er entsteht. Schließlich ist er nicht nur unschön, sondern auch äußerst gesundheitsschädlich. Während er im komplett gefliesten Badezimmer lediglich in den Fugen erscheint und von dort auch relativ schnell wieder entfernt wird (solange man rechtzeitig handelt), sieht es mit der Schimmelbeseitigung in den anderen Räumen mit ungefliesten Wänden schon anders aus. Chemische Mittel wie Chlor sind zwar effektiv im Kampf gegen den Schimmel, bleichen aber auch – nichts also für gestrichene Wände oder Tapeten. Außerdem reicht es nicht, wenn Sie nur die Schimmelflecken entfernen. Sie müssen auch die Ursache für die Schimmelbildung kennen und sich zunächst einmal ihr widmen. All das bringt Sie ins Verzweifeln? Wir möchten Ihnen mit ein paar Tipps und Hausmitteln im Kampf gegen Schimmel an den Wänden helfen. Was tun gegen Schimmel an der Wand?

Was tun gegen Schimmel an der Wand zur Vorbeugung

Was tun gegen Schimmel an der Wand - Tipps und natürliche Hausmittel

Egal ob grüner Schimmel an der Wand vorliegt, schwarzer, gelber oder sonstiger: Wenn Ihre Wohnung dazu neigt, Schimmel zu bilden, reicht es nicht aus, diesen einfach nur zu entfernen. Der erste Schritt im Kampf gegen Schimmel an der Wand ist, die Ursache zu finden und zu beseitigen. Mögliche Ursachen sind:

  • Schlechte Baumweise des Gebäudes: Die Hausmauern sind nicht gut abgedichtet.
  • Erhöhte Feuchtigkeitsproduktion durch Pflanzen, Wäsche oder viel Dampf beim Duschen beispielsweise und dadurch entstehendes Kondenswasser.
  • Mangelnde Belüftung
  • Nicht ausreichende Beheizung

Was tun gegen Schimmel an der Wand zur Vorbeugung - Sporen vermeiden

Eine hohe Raumfeuchtigkeit lässt Schimmel entstehen, doch nicht immer kann man diese durch regelmäßiges Lüften reduzieren. Dann sollten Sie zumindest versuchen, den Sporen keinen Nährboden zu bieten. Diesen erhalten sie nämlich durch den verwendeten Wandbelag – Tapeten sind beispielsweise gefundenes Fressen für Schimmelsporen. Greifen Sie stattdessen zu anorganischen Materialien wie Kalkputz oder Farbanstriche auf Kalkbasis.

Schimmel in der Wohnung – Was tun?

Was tun gegen Schimmel an der Wand - Ursache finden und beseitigen

Haben Sie Schimmel an der Wand im Anfangsstadium entdeckt, müssen Sie nicht gleich zu aggressiven und chemischen Mitteln greifen. Nachdem Sie die Ursache für die Flecken festgestellt und beseitigt haben, können Sie den Schimmel mit Hausmitteln entfernen. Hausmittel gegen Schimmel sind im Gegensatz zu chemischen Mitteln gesundheitlich unbedenklich, aber dennoch sehr effektiv. Also, was tun gegen Schimmel an der Wand?

Was tun gegen Schimmel an der Wand - Regelmäßig lüften und Feuchtigkeit reduzieren


Achtung! Tragen Sie eine Schutzmaske und Handschuhe, legen Sie am besten eine Schutzfolie aus und stellen Sie Möbel beiseite. Schließen Sie die Tür des Zimmers und öffnen Sie weit die Fenster, sodass eventuell fliegende Sporen nach draußen fliegen und sich nicht im Haus ausbreiten.

Was gegen Schimmel an der Wand tun – Essig als Hausmittel

Essig ist nur bedingt gegen Schimmelbefall wirksam

Bei Essig gegen Schimmel an der Wand teilen sich die Meinungen. Bevor Sie also zu diesem Hausmittel greifen, probieren Sie es besser erst mit den anderen erwähnten Mitteln. Im Allgemeinen ist er geeignet, aber unter bestimmten Voraussetzungen: Möchten Sie mit Essig den Schimmel beseitigen, reicht Ihr Speiseessig aus der Küche aber nicht aus. Dieser ist schlichtweg nicht ausreichend sauer. Essigessenz ist die bessere Wahl. Außerdem sollten Sie sie nur auf glatten und nicht porösen Oberflächen anwenden. Auf gar keinen Fall sollten Sie mit Essig oder Essigessenz Wandschimmel entfernen, der sich auf Kalkwänden befindet. Dabei entsteht nämlich durch eine chemische Verbindung der perfekte Nährboden für Schimmelsporen und somit der gegenteilige Effekt.

Mit Essigessenz Schimmelpilz von Wänden entfernen


Sind Sie sich sicher, dass Ihre Wand keinerlei Kalk enthält, können Sie also mit Essigessenz den Schimmel entfernen. Um einen Schimmelfleck zu entfernen, sprühen Sie die Essenz mit Hilfe einer Sprühflasche auf, lassen Sie sie wirken und wischen Sie sie anschließend wieder ab. Der Geruch verschwindet mit der Zeit von selbst.

Alkohol gegen Schimmel an der Wand

Mit Alkohol Schimmelsporen abtöten und Ausbreitung verhindern

Was tun gegen Schimmel an der Wand, wenn Essig nicht gewirkt hat? Leichter Schimmel an der Wand verschwindet auch mit Hilfe von Alkohol. Falls Sie Alkohol verwenden, greifen Sie unbedingt zu einer Lösung mit mindestens 70 % Alkoholanteil. Verwenden Sie nach Belieben Brennspiritus, Reinigungsalkohol oder medizinischen Alkohol. Füllen Sie die Lösung am besten in eine Sprühflasche und besprühen Sie damit die betroffenen Stellen. Nachdem Sie sie eine Weile einwirken lassen, wischen Sie sie mit einem Schwamm und reichlich Wasser wieder ab.

Schimmel entfernen von der Wand – Anleitung für Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid zum Abtöten von Pilzsporen an Wänden mit bleichender Wirkung

Wasserstoffperoxid hat eine bleichende Wirkung. Es ist nicht nur bestens geeignet, wenn Sie die Schimmelsporen beseitigen möchten, sondern auch, um die Verfärbungen, die Schimmelbefall verursacht, loszuwerden. Dieses Mittel ist nur dann wirksam, wenn es sich um einen trockenen Schimmelfleck handelt. Nur dann kann es in die Wand eindringen und wirken. Möchten Sie mit Wasserstoffperoxid gegen Schimmel an der Wand vorgehen, nehmen Sie eine 3-prozentige Lösung und sprühen Sie damit die Fläche großzügig ein, lassen Sie das Mittel eine Stunde wirken und wischen Sie die Wand mit einem feuchten Lappen sauber.

Was kann man gegen Schimmel an der Wand tun, die gestrichen ist

Gefärbte Wände nicht mit bleichenden Mitteln behandeln

Wasserstoffperoxid beispielsweise wirkt bleichend und ist somit keine gute Variante bei einigen gestrichenen, farbigen Wänden. Was tun gegen Schimmel an der Wand, die gestrichen ist? Zum einen können Sie es mit Essig probieren, zum anderen eignet sich auch eine Lösung aus warmem Wasser und normalem Haushaltsreiniger (im Verhältnis 3:1). Besprühen Sie die Wand und wischen Sie die Schimmelsporen gründlich ab. Danach tauschen Sie die Lösung durch klares Wasser aus und besprühen und wischen die Wand erneut, um sie abzuspülen. Trocknen Sie die Stelle mit einem Handtuch ab.

Schimmel von Tapete entfernen

Tapete nicht behandeln, sondern entfernen und ersetzen

Sie können es versuchen und Schimmel beseitigen an einer Wand mit Tapete. In den meisten Fällen wird dies aber keine dauerhafte Lösung sein und der Schimmel an der Wand wird wieder erscheinen. Das Entfernen, Entsorgen und das Ersetzen der Tapete nach zusätzlicher Behandlung der Wand sind die bessere Variante. Vor dem Entfernen besprühen Sie sie aber reichlich mit Alkohol, Brennspiritus oder Wasserstoffperoxid. So reduzieren Sie die Menge an Schimmelsporen, die beim Entfernen durch die Luft fliegen werden, auf ein Minimum.

Achtung! Sämtliche Hilfsmittel wie Lappen oder Bürsten, die zur Schimmelentfernung verwendet wurden, sind im Anschluss zu entsorgen, um diese als Quelle für eine erneute Ausbreitung zu beseitigen. Ziehen Sie einen Fachmann zu Rate, falls die erwähnten Mittel nicht helfen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig