Wie Sie Schimmel aus Fugen entfernen in der Dusche & aus Silikon mit unschädlichen Hausmitteln

Von Anne Seidel

Fliesen schützen das feuchte Badezimmer zwar davor, zu schimmeln, doch ganz ohne geht es dann doch nicht: In den rauen Fugen, den Schwachstellen des Bads, bildet sich im Laufe der Zeit der unschöne Schimmelpilz. Er ist nicht nur ein Dorn im Auge, sondern noch dazu schädlich für die Gesundheit. Deshalb sollte man auch regelmäßig den Schimmel aus den Fugen entfernen. Natürlich kann man dafür chemische und aggressive Reinigungsmittel verwenden. Doch das falsche kann nicht nur die Fugen beschädigen, die Dämpfe sind noch dazu nicht weniger schädlich. Warum also nicht natürliche Mittel stattdessen einsetzen? Wir haben eine Liste aus geeigneten Mitteln zusammengestellt, die Sie verwenden können, wenn Sie Schimmel aus Fugen entfernen möchten.

Schimmel aus Fugen entfernen – Wie Sporen vorbeugen?

Schimmelbildung verhindern durch regelmäßiges Lüften des Raums

Nicht jeder hat ein fugenloses Bad und verschmutzte Fugen sind somit unumgänglich. Es ist natürlich am besten, wenn Sie gar nicht erst Schimmel aus Fugen entfernen müssen. Während es in manchen Fällen nicht von Ihnen abhängt, ob Schimmel entsteht (z.B. schlechte Bauqualität oder -materialien), können Sie in anderen Fällen selbst etwas tun, um die Entstehung zu vermeiden. Das Badezimmer ist ein sehr feuchter Raum. Aus diesem Grund ist es dort besonders wichtig, nach dem Duschen oder Baden gut zu lüften (durch Stoßlüften), damit die Luftfeuchtigkeit wieder auf die üblichen 60 % oder weniger sinken kann. Auch eine konstante Raumtemperatur von 24 Grad sollte möglichst beibehalten werden.

Schimmelbildung im Bad vorbeugen, indem die Duschentür offen bleibt

Nasse Wände reibt man nach dem Duschen am besten mit einem Handtuch trocken. Da dies aber aus zeitlichen Gründen nicht unbedingt immer möglich ist, lassen Sie zumindest die Duschtüren offen, damit sich auch darin keine Feuchtigkeit stauen und die Dusche oder der Wannenbereich schnell trocknen kann. Duschvorhänge lassen Sie wiederum besser ausgebreitet, denn sind sie an einem Ende der Schiene zusammengeknüllt, kann das Wasser auch nicht gut verdunsten.

Schimmel aus Fugen entfernen – Hausmittel gegen Schimmel im Bad

Schimmel aus Fugen entfernen - Tipps und Hausmittel

Welche Mittel am besten geeignet sind, hängt unter anderem von der Art der Fugen ab. Schimmel hinterlässt Flecken, auch wenn er entfernt wird. Manche Mittel wirken bleichend und können solche Flecken ebenfalls entfernen, sind aber nur für helle Fugen zu empfehlen. Dunkle beziehungsweise gefärbte Fliesenfugen reinigen Sie wiederum besser nicht mit bleichenden Mitteln, da sich dadurch auch ihre Farbe verändern könnte und schlussendlich spielen verbleibende Flecken in diesem Fall sowieso keine Rolle. Silikonfugen werden üblicherweise im Bereich der Fenster oder für andere Kanten verwendet. Auch hier gelten die gleichen Regeln in Bezug auf bleichende und nicht-bleichende Hausmittel.

Bevor Sie zu Reinigern greifen, können Sie es auch mit einem Dampfreiniger versuchen. Der heiße Dampf dringt tief in die Fugenmasse ein, entfernt Schmutz und tötet dabei auch gleichzeitig Bakterien und Sporen ab.

Schimmel aus Fugen entfernen mit Brennspiritus

Schimmel aus Fugen entfernen mit Brennspiritus und einem Lappen


Geben Sie etwas Brennspiritus auf einen Lappen oder eine Bürste und arbeiten Sie es gründlich in die Fugen ein. Brennspiritus ist ein gutes Hausmittel gegen Schimmel in der Dusche und anderen Bereichen im Bad, jedoch hat er keine bleichende Wirkung, sodass er möglicherweise durch den Schimmel verursachte und andere Verfärbungen nicht beseitigt.

Schimmel mit Alkohol entfernen

Reinigungsalkohol für Silikonfugen und weiße und gefärbte Zementfugen

Gemeint ist genauer gesagt das sogenannte Isopropylalkohol, also Reinigungsalkohol, der auch in Desinfektionsmitteln zum Einsatz kommt und somit effektiv gegen verschiedenste Krankheitserreger ist. Daher können Sie sich auch dafür entscheiden, wenn Sie Schimmel aus Fugen entfernen möchten.

Wasserstoffperoxid gegen Schimmel

Schimmelentfernung und Flecken ausbleichen mit Wasserstoffperoxid


Wasserstoffperoxid (3 %-er reicht aus) ist ein praktisches Hausmittel, das aufgrund seiner desinfizierenden Eigenschaft beliebt ist. Im Gegensatz zu den beiden oben erwähnten Varianten ist dieses Mittel bleichend und kann somit nicht nur die Schimmelsporen neutralisieren, sondern dabei auch gleichzeitig die Flecken vom Schimmel aus Fugen entfernen. Auf diese Weise können Sie auch Silikonfugen reinigen, die sich verfärbt haben. Tragen Sie die Flüssigkeit mit Hilfe eines Pinsels oder Wattestäbchens auf. Sind die Flecken hartnäckiger, können Sie anschließend mit einem Fugenstift nachhelfen.

Allzweckmittel Natron oder Backpulver

Schimmel aus Fugen entfernen mit einer Paste aus Natron oder Backpulver

Beide wirken im Kampf gegen Fugenschimmel wunderbar. Rühren Sie eine Paste aus einem der beiden Pulver und lauwarmem Wasser an (Verhältnis 3:1). Diese tragen Sie dann am besten auf eine Zahnbürste auf und bürsten damit gründlich die Fliesenfugen. Die körnige Konsistenz der Paste macht sie für Silikon eher ungeeignet. Möchten Sie also Schimmel in Silikonfugen entfernen, greifen Sie lieber zu einem anderen Mittel.

Schimmel aus Fugen entfernen in Dusche und Co. mit Zahnpasta

Zahnpasta als Reinigungsmittel für Fliesenfugen aus Zement oder Silikon

Auch Zahnpasta ist ein wunderbarer Fliesenfugen Reiniger, die Ihnen helfen kann, wenn Sie leichten Schimmel aus Fugen entfernen möchten. Tragen Sie etwas davon auf eine alte Zahnbürste auf und behandeln Sie damit die schimmligen und verfärbten Fliesenfugen.

Fliesenfugen reinigen – Wann muss man Silikon komplett erneuern?

Schimmel aus Fugen entfernen mit natürlichen Mitteln

Silikon ist, wie Sie wissen, ein weiches Material, in dem sich die Schimmelsporen bestens ausbreiten können. Aus diesem Grund sollten Sie immer gleich handeln, wenn Sie Schimmel bemerken und den Schimmel aus Fugen entfernen (zum Beispiel mit den oben erwähnten Mitteln). Noch besser ist eine regelmäßige, vorbeugende Behandlung. Handelt es sich bereits um einen starken Befall, hilft nur noch ein Auswechseln des Silikons. Hierfür wird der alte ausgekratzt und durch neuen ersetzt. Verwenden Sie dann am besten speziellen, Schimmel-unterdrückenden Silikon.

Schimmel aus Fugen entfernen für ein sauberes Bad mit Hausmitteln

Haben Sie Schimmel an ungefliesten Wänden im Bad? Hier erfahren Sie, wie Sie ihn beseitigen können.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig