Wie kann man die Spülmaschine entkalken? Gar nicht kompliziert, in nur 15 Minuten wird sie glänzen

Von Marie Werth

Hartes Wasser richtet in vielen Haushaltsgeräten Chaos an, und auch der Geschirrspüler ist davor nicht gefeit. Wenn Sie weiße Rückstände oder Flecken auf Ihren Gläsern bemerken, ist es wahrscheinlich an der Zeit, das Gerät zu reinigen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Spülmaschine mit Hausmitteln entkalken, damit sie effizient läuft und Ihr Geschirr glänzend bleibt.

Was ist hartes Wasser?

Hartes Wasser verursacht Kalkablagerungen

Hartes Wasser bezeichnet Wasser mit einem hohen Magnesium- und Calciumgehalt. Sind die Mineralablagerungen zu hoch, hinterlässt das Wasser Kalkrückstände in Geräten wie Waschmaschine oder Geschirrspüler. Mit der Zeit beeinträchtigen diese Mineralablagerungen die Effizienz Ihrer Spülmaschine.

Das erste Anzeichen von hartem Wasser ist, dass Ihr Geschirr nach einem Spülgang nicht sauber zu werden scheint. Es sieht trüb und streifig aus, weil Seife in hartem Wasser nicht gut schäumt.

Das zweite Anzeichen ist das Auftreten einer weißen Kruste auf den Sprüharmen und dem Boden Ihres Geschirrspülers.

Die Spülmaschine entkalken mit Zitronensäure

Spülmaschine entkalken mit Zitronensaft

Gießen Sie Zitronensaft in einen Behälter und stellen Sie ihn auf den unteren Korb Ihres Geschirrspülers. Lassen Sie die Maschine in einem normalen Zyklus laufen, damit das Wasser den Behälter langsam füllen kann, während die Reinigungswirkung des Zitronensafts im gesamten Gerät verteilt wird.

Entfernen Sie nach Abschluss des Vorgangs den Behälter und überprüfen Sie, ob die Kalkansammlung verschwunden ist. Wenn sie immer noch vorhanden ist, versuchen Sie sie stattdessen mit weißem Essig zu entfernen.

Zitronensaft oder Essig im Spülgang der Spülmaschine verhindern auch Kalkflecken auf dem Geschirr. Bringen Sie Ihre Teller und Gläser zum Strahlen mit diesem einfachen Zusatz.

Entfernen Sie die Kalkablagerungen mit weißem Essig

Die Kalkablagerungen des Geschirrspülers mit weißem Essig entfernen

Weißer Essig ist eine säurehaltige Flüssigkeit mit vielen Verwendungsmöglichkeiten und eignet sich gut zum Entfernen von Kalkflecken in einer Spülmaschine, selbst wenn es sich um Edelstahl handelt. Es zersetzt und löst die Mineralien in der Spülmaschine während eines normalen Spülgangs auf. Sie werden feststellen, dass Essig auch vorteilhaft ist, um einen verstopften Abflussschlauch der Spülmaschine zu reinigen.

Füllen Sie einen Behälter mit weißem Essig und stellen Sie ihn auf den oberen Korb Ihres Geschirrspülers.

Schließen Sie die Tür und verwenden Sie den normalen Wasserkreislauf, um den Essig im Inneren der Maschine zu verteilen. Der Essig bricht Fett und Speisereste und löst Kalkablagerungen auf.

Überprüfen Sie nach Abschluss des Zyklus das Innere auf verbleibende Flecken und die Sprüharme auf Verstopfungen. Reinigen Sie die kleinen Löcher mit einem Zahnstocher, um Ablagerungen zu entfernen. Lassen Sie die Tür nach der Reinigung offen, um die Spülmaschine an der Luft trocknen zu lassen.

Einfach mit Backpulver die Spülmaschine entkalken

Die Spülmaschine entkalken mit Hilfe von Backpulver


Backpulver ist ein alkalisches, leicht abrasives Pulver, das ein nützlicher Entkalker und eine großartige Möglichkeit ist, eine Spülmaschine zu desinfizieren. Es ist auch ideal zur Beseitigung von Schimmel und Stockflecken im Geschirrspüler. Dieses Hausmittel ist billig und steht wahrscheinlich in Ihrem Küchenschrank.

Nehmen Sie die Körbe aus der Spülmaschine und stellen Sie sie beiseite. Füllen Sie eine Flasche mit heißem Wasser und sprühen Sie leicht auf die betroffene Stelle des Geschirrspülers. Bestreuen Sie die Oberfläche mit etwas Natron und schrubben Sie die Ablagerungen mit einer Zahnbürste weg.

Das Natron entfernt harte Wasserflecken und beseitigt gleichzeitig üble Gerüche. Schließen Sie die Spülmaschinentür und führen Sie einen normalen Zyklus durch, um den Schmutz und die Rückstände des Backpulvers wegzuspülen.

Den Geschirrspüler mit Borax reinigen

Das vielseitige Borax zur Entkalkung von Spülmaschine nutzen

Borax ist ein vielseitiger Reiniger, den Sie oft in der Küche sehen, und es ist auch ein großartiges Scheuermittel, um Mineralablagerungen in der Spülmaschine zu entfernen. Borax ist nicht nur ein guter Reiniger, sondern auch ein Geschirrspülmittel.

Gießen Sie heißes Wasser in eine Flasche und sprühen Sie das Innere der Spülmaschine ein, um sie zu befeuchten. Streuen Sie das Borax in die Maschine und verwenden Sie einen Schrubber, um die Oberfläche zu reinigen. Sobald Sie mit der Reinheit des Geräts zufrieden sind, schließen Sie die Tür und führen einen normalen Spülgang durch, um alle Rückstände wegzuspülen.

So reinigen Sie den Heizstab der Spülmaschine

Der Heizstab des Geschrrreinigers soll auch gereinigt werden


Nehmen Sie zunächst beide Körbe aus der Spülmaschine und stellen Sie sie beiseite, um auf das Heizelement zugreifen zu können. Der Heizstab befindet sich unten in der Mitte der Maschine, er ist grau und hat üblicherweise eine Hufeisenform.

Gießen Sie Zitronensaft in einen kleinen Behälter und tauchen Sie den Kopf einer alten Zahnbürste in die Flüssigkeit. Bürsten Sie die gesamte Oberfläche des Heizelements vorsichtig ab, um eingetrockneten Schmutz und Ablagerungen zu entfernen.

Befeuchten Sie die Bürste nach Bedarf weiter mit Zitronensaft, bis das Element sauber ist. Setzen Sie die Körbe wieder ein, schließen Sie die Spülmaschinentür und führen Sie einen normalen Spülgang durch, um alles abzuspülen.

Mit handelsüblichen Produkten die Spülmaschine entkalken

Handelsübliche Produkte zur Entkalkung der Spülmaschine

Wenn Sie keine Zeit haben, einen selbstgemachten Geschirrspüler-Entkalker zu verwenden, gibt es viele Reinigungsmittel auf dem Markt, um Kalkflecken zu entfernen und eine Spülmaschine zu entkalken.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig