Schimmel von Tapete entfernen: Ob sie noch zu retten ist und wann und wie Sie sie komplett entsorgen sollten

Von Anne Seidel

Eine gefürchtete Gefahr in der Wohnung, und das zurecht, ist der Schimmelpilz. Verschiedene Ursachen können dazu führen, dass er sich auf Fugen, Wänden oder anderen Oberflächen entwickelt. Und während einigen der möglichen Ursachen vorgebeugt werden kann, gibt es wiederum solche, die aus mangelnder Bauqualität hervorgehen und nicht so einfach beseitigt werden können. Sind die Wände betroffen, dann sind auch schnell einmal die Tapeten betroffen. Was können Sie tun, um einen Schimmelfleck zu entfernen und vor allem, um einem erneuten Befall vorzubeugen? Wir erklären Ihnen, wie Sie am besten Schimmel von Tapete entfernen.

Finden Sie zunächst die Ursache!

Schimmel von Tapete entfernen - Tipps und Mittel für die Beseitigung

Sie können noch so oft den Pilz entfernen oder Tapeten auswechseln, solange Sie nicht auch die Hausmittel wie Essig, wird er immer wieder zurückkommen und Ihnen das Leben schwer machen (und den Geldbeutel leerer). Überprüfen Sie deshalb Folgendes:

  • Ist die Außenwand betroffen? Grund dafür ist das Kondenswasser, das sich durch den großen Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen bildet. Eine Isolierung und oder geeignete Wandverkleidung ist hier optimal.
  • Befindet sich der Schimmelfleck nahe dem Fenster? Dann ist es wahrscheinlich schlecht isoliert und es entstehen sogenannte Wärmebrücken.
  • Schimmelnde Innenwände sind ein Zeichen dafür, dass ein Rohr beispielsweise beschädigt sein könnte. Die Wand nimmt die Feuchtigkeit auf, was zu Schimmelbildung führt. Dieses Problem sollte sofort untersucht und beseitigt werden.
  • Trifft keines dieser Ursachen zu, kann auch die Luftfeuchtigkeit im Raum aufgrund mangelnder Belüftung die Ursache sein. Das richtige Heizen und Lüften ist wichtig, um ein gesundes Raumklima zu erhalten.
  • Einer zu hohen Luftfeuchtigkeit trotz guter Durchlüftung können Sie mit Hilfe eines Luftentfeuchters entgegenwirken.

Ursachen für Schimmelpilz auf der Tapete in Innenräumen

Sie sollten also zunächst die Ursachen angehen und beseitigen, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen und Schimmel von Tapete entfernen. Denn nur, weil Sie einmal die Pilze weggewischt haben, bedeutet das nicht, dass Sie sie los sind. Sie werden immer wieder erscheinen, solange die Quelle des Problem bestehen bleibt.

Schimmel von Tapete entfernen – Das können Sie tun

Die Ursache ist also, hoffentlich, gefunden. Wie bekommen Sie die Pilzsporen dauerhaft weg? Sie werden wohl oder übel die Tapeten auswechseln müssen. Im Folgenden erklären wir, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen:

Achtung! Halten Sie während des gesamten Vorgangs die Fenster weit geöffnet, damit die Schimmelsporen durch die Luftzirkulation nach draußen getragen werden, und die Türen zum nächsten Zimmer geschlossen, um sie nicht im ganzen Haus zu verteilen!

Schützen Sie sich, während Sie die Pilzsporen beseitigen und lüften Sie ausgiebig

  • Decken Sie Möbel im Zimmer ab und stellen Sie sie keinesfalls stattdessen in einen anderen Raum, um die Sporen nicht ebenfalls dorthin zu bringen.
  • Setzen Sie eine geeignete Schutzmaske und -brille auf, ziehen Sie Handschuhe und alte Kleidung an. Das schützt Sie nicht nur vor den Schimmelsporen, sondern auch vor dem Reiniger.
  • Mit einem geeigneten Sauger werden die betroffenen Stellen gründlich abgesaugt. Das hat zum Zweck, zu vermeiden, dass die Sporen beim Abziehen der beschädigten Tapeten durch die Gegend fliegen.
  • Tragen Sie ein Mittel gegen Schimmel an der Wand auf. Lassen Sie sich hierfür beispielsweise im Baumarkt beraten. Auch das soll verhindern, dass sich weitere Sporen in der Wohnung verteilen.
  • Nun entfernen Sie die komplette Tapete und nicht nur die offensichtlichen Flecken!
  • Als Nächstes behandeln Sie auch die Wand selbst, denn auch hinter der Tapete wird sich Schimmel befinden. Sporen verbleiben nämlich nicht nur auf der Tapete, sondern verteilen sich nach und nach auf benachbarten Oberflächen. Verwenden Sie einfach dasselbe Mittel, wie vorher schon für die Tapete selbst und tragen Sie es auf den Wänden, die unter der Tapete waren auf.
  • Reinigen Sie dann auch die Möbel gründlich.
  • Lassen Sie das Fenster noch einige Zeit nach der Behandlung geöffnet.
  • Alle Hilfsmittel, die Sie verwendet haben, reinigen Sie anschließend so gründlich wie möglich oder entsorgen sie! Das Gleiche gilt auch für die Kleidung und Schutzaccessoires.

Schimmel von Tapete entfernen mit Sauger und Präparat gegen Schimmelpilz


Hinweis: Sollte sich beim Abreißen der Tapeten herausstellen, dass das Problem bei weitem größer ist als erwartet, sollten Sie Experten engagieren, die sich um das Problem und die Beseitigung des Schimmels kümmern. Andernfalls riskieren Sie eine unzureichende Schimmelentfernung und somit, dass dieser wieder zurückkehrt. Hausmittel wie Essig, Alkohol oder Wasserstoffperoxid gegen Schimmel sind in solchen Fällen vollkommen unzureichend.

Chemische Mittel wie Chlor sollten Sie trotz seiner Effektivität vermeiden, da sie in die Oberflächen eindringen und danach noch einige Zeit lang schädliche Dämpfe aussondern.

Es empfiehlt sich, in eine Anti-Schimmel-Tapete zu investieren. Diese ist atmungsaktiv, sodass die Luft zirkulieren und Feuchtigkeit auf Wänden trocknen kann.

Was, wenn Schimmel nur oberflächlich auf Tapete vorhanden ist?

Wann kann man selbst die Schimmelentfernung durchführen, wann ist ein Experte gefragt

Bevor Sie mit Sicherheit sagen können, ob der Schimmelpilz nur oberflächlich vorhanden ist, müssen Sie natürlich wissen, wie man Schimmel hinter der Tapete erkennen kann.

Ist die Ursache eine feuchte Wand, können Sie davon ausgehen, dass der Pilz nicht nur an der Tapete vorhanden ist. Ein modriger Geruch im Rauch oder sogar gesundheitliche Probleme sind weitere Anzeichen, dass sich der Schimmel stark ausgebreitet hat und nicht die Tapetenoberfläche bedeckt. An einer nicht sichtbaren Stelle können Sie auch einen Teil der Wandverkleidung abziehen, um überprüfen, ob darunter ein Schimmelbefall herrscht.

Sollte jedoch tatsächlich nur die Oberseite schimmeln, können Sie die Pilzsporen einfach mit einem Sauger mit Feinstaubfilter abgesaugt und/oder abgewischt werden. Diese Hilfsmittel reinigen oder entsorgen Sie anschließend sorgfältig. Die betroffene Stelle desinfizieren Sie anschließend mit Ethylalkohol (70 bis 80 Prozent).

Nachdem Sie Schimmel von Tapete entfernen, können Sie neu tapezieren


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig