Häufige Putzfehler, die man vermeiden sollte – So erleichtern Sie die Reinigungsarbeiten in Ihrem Zuhause

von Charlie Meier
Werbung

Wenn es um die Reinigung einer Wohnung geht, machen Menschen häufige Putzfehler, die im Laufe der Zeit den Reinigungsprozess erschweren. Dies liegt vor allem an schlimmen Gewohnheiten, die sie aus Unwissen oder einfach wegen Faulheit entwickelt haben. Glücklicherweise lässt sich dies ohne viel Aufwand verhindern, indem man bestimmte Schritte befolgt, um sich die Haushaltsarbeit zu erleichtern. Wenn Sie ebenfalls zu denjenigen gehören, die Schwierigkeiten beim Putzen haben, können Ihnen die folgenden Informationen und Tipps helfen, mögliche Fehler zu beseitigen.

Wie sich häufige Putzfehler, die alle machen, auf Sauberkeit auswirken

sich der herausforderung des wohnungsputzes stellen und häufige putzfehler vermeiden

Alle suchen nach Möglichkeiten, die Reinigung im Haushalt schneller und einfacher zu machen. Ob Sie es glauben oder nicht, macht Ihnen das Ersparen bestimmter Putzarbeiten auf lange Sicht die Aufrechterhaltung der Sauberkeit schwerer. Möglicherweise haben Sie und Ihre Familie einige schlechte Angewohnheiten entwickelt, die Sie daran hindern, die Reinigungsarbeit effizienter zu erledigen und Ihrem Zuhause sogar Schäden zufügen können. Das Aufräumen oder das Putzen einer Wohnung sind vielleicht nicht die angenehmsten Beschäftigungen der Woche, aber sie sind eine Notwendigkeit. Dies ist wichtig, wenn Sie eine Lebensmittelvergiftung verhindern und nicht von Unordnung erdrückt werden möchten.

bereit für reinigung der wohnung mit reinigunswerkzeug häufige putzfehler verhindern

Werbung

Die meisten Menschen wollen einfach nur die Hausarbeit in der möglichst kürzesten Zeit mit den besten Ergebnissen für ihre Bemühungen erledigen. Es ist jedoch an der Zeit, mit manchen Gewohnheiten zu brechen, damit Sie schneller zu einem saubereren Zuhause gelangen. Wenn Sie damit beginnen, jede Woche ein oder zwei schlechte Reinigungsgewohnheiten zu ändern, werden Sie bald den Unterschied bemerken. Dies lässt Ihnen mehr Freizeit für Dinge, die Ihnen Spaß machen. Nehmen Sie also einige Änderungen an Ihrer Reinigungsroutine vor und Sie werden die Arbeit schneller erledigen sowie mehr Zeit haben, ein sauberes Zuhause zu genießen.

Die Reinigung des Badezimmers erleichtern

feuchte badetücher und duschvorhänge können zu schimmelbildung führen und sollten aufgeräumt werden

Fangen Sie mit dem Bad an, indem Sie keine nassen Handtücher und Duschvorhänge gebündelt zurücklassen. Wenn Sie weniger Zeit zum Schrubben der Oberflächen und Entfernen von Schimmelpilz verbringen möchten, ist dies der richtige Weg. Achten Sie dementsprechend darauf, zu beiden Seiten des Duschvorhangs ein paar Zentimeter Platz zu lassen, damit die Luft zirkulieren und der Stoff trocknen kann. Dies hindert die Schimmelbildung und reduziert die sich ansammelnde Feuchtigkeit.

mit den passenden reinigunsmitteln eine toilette reinigen und durch desinfektion bakterien beseitigen

Was feuchte Handtücher auf dem Boden betrifft, verleihen sie Ihrem Badezimmer diesen Schimmelgeruch und neigen auch dazu, Schädlinge, wie Ameisen und Silberfischchen anzulocken. Durch Schließen des Duschvorhangs nach jedem Gebrauch trocknet er schneller, was ebenfalls die Schimmelbildung verhindert. Indem Sie nasse Handtücher zum Trocknen aufhängen, erhalten Sie eine zweite oder dritte Verwendung und erleichtern Ihre Wäscheladungen.

Häufige Putzfehler wie das Aufschieben der Reinigungsarbeit vermeiden

essensreste auf dem boden sofort abwischen und häufige putzfehler im alltag dadurch vermeiden

Werbung

Wischen Sie die Marmelade, die gerade auf den Boden gefallen ist, sofort auf oder lassen Sie diese ein paar Tage stehen? Selbst wenn Sie es eilig haben, werden Sie später feststellen müssen, dass sich Ameisen durch Ihre Tür einschlagen und Essensreste auf dem ganzen Boden hinterlassen. Sie können entweder 15 oder 20 Sekunden damit verbringen, sich um das Problem zu kümmern, oder 20 bis 30 Minuten später damit verbringen, das Chaos zu beseitigen.

altpapier und sonstige schmutzansammlungen im wohnzimmer beseitigen

Das gleiche Prinzip gilt für fast alle Reinigungsarbeiten. Ein paar Minuten, die Sie jeden Tag zum Reinigen eines Wohnraums aufwenden, machen die „schwere“ Reinigungsarbeit viel einfacher. Darüber hinaus können Sie den Küchenbereich regelmäßig reinigen und desinfizieren oder schmutzige Wäsche bei Bedarf in den Wäschekorb legen. Waschbecken und Duschtüren sind ebenfalls nach jedem Gebrauch abzuwischen, und Unordnung wie Altpapier, Postbriefe, Zeitungen und Quittungen sind täglich wegzuräumen. Aufgaben wie Staubwischen, Staubsaugen, Toilettenputz, Küchenboden wischen und Wäsche waschen sind dann viel einfacher.

Mit den richtigen Wohnbereichen anfangen

den staub aus einem sofa im wohnzimmer mit einem kleinen staubsauger zwischen den kissen absaugen

Beginnen Sie nicht damit, an der falschen Stelle in einem Raum zu putzen. Niemand möchte mehr Zeit mit der Reinigung verbringen, als es sein muss. Wenn Sie bei einer gründlichen Reinigung zum Beispiel mit nicht aufgeräumten Oberflächen anfangen, müssen Sie zurückgehen und die Schritte wiederholen. Räumen Sie daher zuerst auf, indem Sie Dinge aufheben, die nicht in den Bereich gehören. Werfen Sie Gegenstände ab oder stellen Sie diese auf ihren entsprechenden Platz zurück. Behandeln Sie Haushaltsgegenstände nur einmal und entfernen Sie sie aus dem Raum. Sie müssen sich keine Zeit nehmen, um herum zu reinigen.

von oben nach unten anfangen und zuerst den staub aus der decke abwischen

Wenn Sie zum Reinigen bereit sind, beginnen Sie oben in einem Raum und arbeiten Sie sich nach unten vor. Sollten Sie zuerst damit beginnen, den Boden sauberzumachen und dann den Deckenventilator abzustauben, Spinnweben zu entfernen und Möbel abzuwischen, müssen Sie die Bodenoberfläche erneut reinigen, sobald sich Staub dadurch gelegt hat. Fangen Sie außerdem auch beim Reinigen von Fenstern, Duschwänden oder Türen oben an. Dadurch müssen nicht zurückgehen, um verbleibende Tropfen zu entfernen.

Die passenden Reinigungsmittel verwenden und häufige Putzfehler vermeiden

chemiefreie reinigungsmittel sorgen für weniger allergische reaktionen in der familie und sind günstiger

Die Verwendung eines Reinigungsprodukts, das nicht stark genug ist, um die Arbeit zu erledigen, kann bedeuten, dass Sie Schmutzreste zurücklassen und die Reinigungsaufgabe wiederholen müssen. Haben Sie schon einmal Kleidung gewaschen, nur um festzustellen, dass Flecken zurückbleiben? In solchen Fällen haben Sie höchstwahrscheinlich die falschen Waschmittel verwendet. Lesen Sie daher die Etiketten sorgfältig durch und befolgen Sie die Anweisungen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus kann Ihnen die Überprüfung von Etiketten nicht nur Zeit, sondern auch Geld ersparen.

boden mit den passenden reinigungsmitteln abwischen und für saubere oberflächen sorgen

Die Verwendung des falschen Reinigungsmittels kann zudem noch einige Oberflächen dauerhaft beschädigen. Aus diesem Grund können Sie beispielsweise ein Scheuermittel nicht sicher auf Möbelstücken oder auf bestimmten Küchenarbeitsplatten anwenden. Wenn Sie auch versuchen, die Menge der in Ihrem Haushalt verwendeten Putzmittel mit Chemikalien zu reduzieren, können natürliche oder umweltfreundliche Reinigungsprodukte bei richtiger Anwendung sehr effektiv sein.

Kein verschmutztes Reinigungswerkzeug verwenden

das richtige reinigungswerkzeug verwenden und häufige putzfehler im haushalt durch einfache schritte meiden

Ungepflegte Werkzeuge und Geräte, die Sie regelmäßig zum Reinigen verwenden, können die Situation ebenfalls verschlimmern und Bakterien verbreiten. Bei unsachgemäßer Handhabung können Küchenschwämme zum Beispiel Brutstätten für Kolibakterien wie Salmonellen oder E.coli sein. Eine nicht regelmäßig gereinigte Waschmaschine kann Körperschmutz wieder ablagern und die Wäsche fürchterlich riechen lassen. Darüber hinaus kann ein Staubsauger bei unregelmäßiger Wartung und Pflege bei jedem Gebrauch Staub aufblasen.

die verwendung von verschmutzten haushaltsgeräten vermeiden und staubsaugerfilter regelmäßig säubern

Nehmen Sie sich also Zeit, Reinigungstücher, Lappen und Scheuerbürsten zu waschen und säubern Sie den Staubsaugerfilter vor und nach jedem Gebrauch. Einwegwerkzeuge wie Desinfektionstücher, elektrostatische Tücher und Staubtücher sind großartig, aber nicht, wenn Sie versuchen, nur eines davon zu verwenden, um das gesamte Haus zu reinigen. Bewältigen Sie daher jede Reinigungsaufgabe am besten mit einem frischen Einwegartikel.

Kinder in die Reinigungsarbeit miteinbeziehen und häufige Putzfehler verhindern

schwierigkeiten bei der reinigung einer wohnung durch schlechte angewohnheiten vorbeugen

Bringen Sie Ihren Kleinen bei, wie Sie während dem Reinigungsprozess helfen können und was dabei zu vermeiden ist. Die perfekte Zeit, um Kinder in die Hausarbeit einzubeziehen, ist, wenn sie noch klein sind. Kleinkinder wollen nämlich alles tun, was Mama und Papa ihnen vorzeigen. Beginnen Sie also mit einfachen Dingen, bei denen sie helfen können, wie Handtücher zusammenlegen und wegräumen oder ihre schmutzige Kleidung in die Waschküche bringen. Mit zunehmendem Alter können Sie anspruchsvollere Aufgaben wie das Wäschewaschen übernehmen.

kinder in die reinigungsarbeiten miteinbeziehen und ihnen gute gewohnheiten beibringen

Erstellen Sie eine Aufgabentabelle oder Putzplan für Ihr Zuhause und bringen Sie Kindern das gleiche Prinzip bei, dem Sie folgen sollten. Dies kann jeden Tag durch ein paar kleine Reinigungsaufgaben die gesamte Arbeit viel einfacher machen. Beginnen Sie für jüngere Kinder mit einfachen Aufgaben wie dem Abstauben flacher Oberflächen, dem Waschen von Fenstern, mit ungiftigen Reinigungsmitteln, wie zum Beispiel destilliertem weißem Essig und Wasser. Führen Sie sie nach und nach in fast alle Reinigungsarbeiten im Haushalt ein. Es kann einige Beschwerden geben, aber Sie tun ihnen einen Gefallen für den Tag, an dem sie ihr eigenes Zuhause putzen müssen.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig