Ihre Spülmaschine ist verstopft: Was sind die Ursachen dafür und wie Sie das Problem beheben können

von Yoana Benz
Werbung

Spülgeräte sind zu einer wichtigen Erleichterung in unserem Leben geworden. Wir laden das Geschirr des Tages ein, lassen einen Reinigungszyklus laufen und verbringen die nächste Stunde damit, andere Aufgaben zu erledigen. Es ist so einfach, dass wir einen Geschirrspüler oft als selbstverständlich ansehen – bis sie plötzlich nicht mehr funktioniert. Was die Anzeichen und Ursachen dafür sind, dass Ihre Spülmaschine verstopft ist, was Sie dagegen tun können und wann es an der Zeit ist, einen Fachmann zu rufen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Anzeichen dafür, dass Ihre Spülmaschine verstopft ist

Anzeichen dafür, dass Ihre Spülmaschine verstopft ist

Umweltschonende, selbst gemachte Reinigungsmittel ausprobieren
Haushalt

Umweltfreundlich putzen im Haushalt: Mit diesen Tipps können Sie Ihr Zuhause ökologisch reinigen!

Es gibt zahlreiche ökologische Produkte und Methoden: Wir verraten Ihnen, wie Sie im Haushalt umweltfreundlich putzen können.

Hier erfahren Sie, was die wichtigsten Indikatoren dafür sind, dass Ihre Spülmaschine verstopft ist.

  • Sie hören gurgelnde Geräusche: Ungewöhnliche gurgelnde, rüttelnde oder pochende Geräusche, während Ihr Spülgerät läuft, können darauf hinweisen, dass Wasser versucht, eine Verstopfung in Ihrer Haupt- oder Nebenabwasserleitung zu überwinden.
  • Ihr Geschirrspüler staut Wasser in Ihrer Spüle zurück: Das Spülgerät ist an das Abflusssystem der Küchenspüle angeschlossen. Wenn er in Betrieb ist und Wasser in die Spüle zurückläuft, ist die Spülmaschine möglicherweise verstopft. Sie können eine Verstopfung ausschließen, wenn Sie Ihren Müllschlucker laufen lassen, während das Spülgerät ausgeschaltet ist. Möglicherweise handelt es sich um Lebensmittel, die sich in der Spüle verfangen haben, was bedeutet, dass es keine Probleme mit Ihrem Spüler gibt.
  • Sie bemerken einen langsamen Ablauf in Ihrem Geschirrspüler: Wenn Sie bemerken, dass sich das Wasser am Boden Ihrer Spülmaschine oder in der Spüle staut, liegt wahrscheinlich eine Verstopfung oder eine Teilverstopfung in der Abwasserleitung Ihrer Küche vor. Beseitigen Sie die partielle Verstopfung so schnell wie möglich, damit sie nicht zu einem noch kostspieligeren Problem wird.
  • Sie sehen einen Wasserrückstau im Geschirrspüler nach dem Spülgang: Stehendes Wasser in Ihrer Spülmaschine nach einem Spülgang bedeutet, dass sie nicht richtig abläuft. Das liegt daran, dass Essensreste das Abflusssystem verstopfen. Überprüfen Sie Ihr Spülgerät und reinigen Sie den Ablaufkorb. Wenn sich das Problem dadurch nicht beheben lässt, haben Sie möglicherweise eine Verstopfung im Abfluss.
  • Ihr Geschirr wird nicht gereinigt: Es ist möglich, dass sich das Spülgerät nicht mit Wasser füllt, wenn Ihr Geschirr nach Beendigung des Spülgangs immer noch schmutzig ist. Dies wird durch eine Verstopfung in Ihrer Haupt- oder Nebenabwasserleitung verursacht.
  • Ihr Geschirrspüler riecht: Wenn Ihr Spülgerät einen üblen Geruch verströmt, ist oft ein verstopfter Filterkorb daran schuld.

Ihre Spülmaschine ist verstopft – Mögliche Gründe & was Sie tun können

Hier sind mögliche Gründe, warum Ihre Spülmaschine verstopft ist.

Wissenswertes! Beim Geschirrspülen mit der Hand verbraucht man 4-5 Mal mehr Wasser als in der Spülmaschine. Das wirkt sich sowohl auf die Natur als auch auf Ihre Haushaltsrechnung aus. Natürlich gab es eine Zeit, in der Geschirrspüler viel mehr Wasser verbrauchten, aber wenn Ihr Spülgerät nach 2013 hergestellt wurde, ist der Wasserverbrauch auf 19 Liter begrenzt.

Verstopfter Filterkorb & Abflussschlauch

Ihre Spülmaschine hat einen Filterkorb im Abfluss, der verhindert, dass Essensreste und andere Gegenstände in die Leitungen gelangen. Man sollte den Filterkorb regelmäßig reinigen, damit das Geschirr blitzsauber herauskommt. Wenn Sie Probleme mit hartem Wasser haben, müssen Sie den Abflusskorb möglicherweise in etwas Essig einweichen, um die Ablagerungen zu entfernen. Dies verhindert, dass die Löcher im Filterkorb Ihres Geschirrspülers verstopfen.

Verstopfter Abflussschlauch: Ihr Spülgerät wird über einen Schlauch entleert, der an den Abfluss Ihrer Küchenspüle oder den Müllschlucker angeschlossen werden kann. Im Inneren des Abflussschlauchs kann sich Schlamm ansammeln, der Rückstaus und Verstopfungen verursacht. Wenn Sie den Abflussschlauch und die anderen Abflussrohre unter Ihrer Spüle reinigen, können Sie die Verstopfung beseitigen, falls diese die Ursache für Ihre Abflussprobleme sind.

Welche Hausmittel Sie verwenden können, um Ihren Geschirrspüler zu reinigen und ihn wieder in Topform zu bringen? Das finden Sie hier heraus!

Blockierte Abflüsse & Sprühstangen

Es kann sein, dass Ihr Spülgerät nicht richtig abläuft, wenn weiter unten in der Kanalisation ein Abfluss verstopft ist. Wenn Sie jedoch mehr als einen verstopften Abfluss in Ihrer Wohnung haben oder wenn beim Ablassen Ihres Spülgerätes Wasser in die Spüle zurückfließt, haben Sie möglicherweise eine ernstere Verstopfung, die nichts mit Ihrem Geschirrspüler zu tun hat.

Verstopfte Sprühstangen: Manchmal kann unsauberes Geschirr darauf zurückzuführen sein, dass sich die Sprühbalken oder Sprüharme mit Lebensmittelpartikeln verstopft haben. Sowohl die obere als auch die untere Sprühstange neigen dazu, Speisereste zu sammeln und festzuhalten.

Müllabfuhr oder kaputte Abwasserleitung

Ein neu installierter Müllschlucker kann zu einer Verstopfung Ihres Geschirrspülers führen, wenn der Verschlussstopfen bei der Installation des Müllschluckers nicht entfernt wurde. Wenn Sie diesen Stopfen entfernen, ist das Problem der Verstopfung Ihrer Spülmaschine wahrscheinlich gelöst. Wenn Ihr Müllschlucker schon älter ist, kann es sein, dass die Dinge, die Sie in den Schlund geworfen haben, die Ursache für Ihr Problem sind.

Kaputte Abwasserleitung: Die meisten Menschen denken nicht, dass ein beschädigtes Abflussrohr die Ursache für einen verstopften Geschirrspüler sein könnte. Aber ein gebrochenes Abflussrohr kann alle Abflüsse in Ihrem Haus verstopfen. Wenn das Spülgerät, die Gästetoilette und die Dusche nicht abfließen, ist es an der Zeit, die Abwasserleitungen Ihres Hauses von einem Fachmann überprüfen zu lassen.

Welche Dinge dürfen nie in die Spülmaschine, erfahren Sie hier!

Yoana Benz hat schon immer Worte, Schreiben und Lesen geliebt. Deshalb studierte sie zunächst Werbung in Stuttgart und spezialisierte sich dann auf Journalismus. Sie hat bereits 15 Jahre Erfahrung in der Medienbranche hinter sich, und ihre Arbeit hat sie mit vielen Experten in verschiedenen Bereichen in Kontakt gebracht. Aus diesen Begegnungen hat sie viel nützliches Wissen gewonnen, das sie mit großer Freude mit den Leserinnen und Lesern von Deavita teilt.