Keramikspüle reinigen: Diese Hausmittel entfernen Kalk, Flecken und Metallabrieb von weißen und dunklen Oberflächen

Von Olga Schneider

Ob dunkel oder weiß: Keramik ist ein sehr pflegeleichtes Material. Das liegt vor allem daran, dass die Oberfläche versiegelt ist. Daher haben Schmutz und Fett keine Chance. Im Unterschied zu Granit, wo Flüssigkeiten wie Saft oder Wein in das poröse Material eindringen und dauerhaft unansehnliche Flecken hinterlassen können, bleibt der Schmutz bei Keramik auf der Oberfläche und kann einfach abgewischt werden. Trotzdem gibt es einiges bei der Reinigung zu beachten. Keramikspüle reinigen, leicht gemacht!

Keramikspüle reinigen: Diese Mittel nicht verwenden!

Küchenspüle reinigen aus Keramik wieder weiß bekommen

Grundsätzlich hat Keramik eine unempfindliche Oberfläche und Sie können viele verschiedene Reinigungsmittel und Hausmittel verwenden. Es gibt allerdings einige Ausnahmen. Die meisten von denen können das Material angreifen, Kratzer oder Verfärbungen hinterlassen.

  1. Scheuermilch ist für die Reinigung von Keramik nicht geeignet.
  2. Chemische Präparate, die beim verstopften Abfluss verwendet werden. Wenn das Wasser nicht gut abläuft, dann können Sie es zuerst mit einigen milden Hausmitteln probieren. Wenn das Problem weiterhin besteht, dann am besten einen Fachmann kontaktieren.
  3. Zahncreme wird eigentlich manchmal als Fleckenentferner verwendet. Da sie eigentlich Fluor enthält, kann sie dauerhaft die Oberfläche beschädigen. Die Verfärbungen lassen sich dann nicht mehr entfernen.
  4. Rostentferner, die Phosphorsäure enthalten, können auch die Oberfläche beschädigen.
  5. Topfkratzer aus Stahl und abrasive Reinigungsmittel werden die Keramik zerkratzen.

Welche Hausmittel kommen infrage?

Hausmittel gegen Flecken auf weiße Keramikspüle

Zum Glück gibt es eine Reihe von Hausmitteln, die Sie bei der täglichen und wöchentlichen Pflege verwenden können. Damit die Spüle aber ihren Glanz behält, sollten Sie sie zwei – dreimal täglich mit weichem Küchenschwamm und Geschirrspüler putzen. Wischen Sie anschließend die Spüle mit einem weichen Putzlappen ab. So können Sie verhindern, dass das Wasser unansehnliche Kalkflecken hinterlässt.

Zur wöchentlichen Putzroutine gehört auch die Reinigung der Spüle. Reiben Sie ein Hausmittel über die Spüle und lassen Sie sie kurz einwirken. Dann abspülen, abtrocknen und fertig!

Wenn Sie Hausmittel zur Reinigung verwenden, dann sollten Sie sie sicherheitshalber immer zuerst an einer unsichtbaren Stelle testen. Denn Keramik ist nicht gleich Keramik und es kann sein, dass die Oberfläche etwas anders reagiert. Gerade bei Spülen in Mietwohnungen kann man sich auch nie sicher sein, was für ein Material genau ist.

Weiße Keramikspüle wieder glänzend sauber bekommen

Schmutz und Kalk von weißer Spüle entfernen

Verwenden Sie eine Kombination aus Weinstein und Weißweinessig, um Flecken und Verfärbungen zu entfernen. Das Hausmittel findet übrigens auch andere Anwendungen im Haushalt – es kann Rostflecken entfernen.

Hausmittel aus Weinstein und Tafelessig gegen Verfärbungen

  1. Vermengen Sie Weinstein und Essig im Verhältnis 1 zu 1 in einer kleinen Schüssel, bis eine homogene Paste entsteht.
  2. Geben Sie etwas Paste auf die Flecken.
  3. Lassen Sie das Hausmittel 15 bis 30 Minuten einwirken. Fettflecken lassen sich in 15 Minuten entfernen, Kalk ist etwas hartnäckiger und es könnte etwas länger dauern. In diesem Fall spülen Sie die Oberfläche nach 15 Minuten und wiederholen den Vorgang alle 15 Minuten in den nächsten 2 Stunden. Das heißt, Sie müssen insgesamt 4 Mal das Hausmittel auftragen und abspülen. Lassen Sie es nicht länger als 15 Minuten auf der Oberfläche.
  4. Nachdem die Einwirkzeit zum Ende ist, reiben Sie mit einem feuchten Schwamm nochmals die Flecke gründlich ab.
  5. Abspülen und trockenwischen.

Gebissreiniger gegen Tee- und Kaffeeflecken

Der Gebissreiniger desinfiziert und entfernt hartnäckige Tee- und Kaffeeflecken.

  1. Füllen Sie 50 ml Gebissreiniger und 100 ml entkalktes Wasser in eine Sprühflasche.
  2. Die Flasche leicht schütteln und mit der Lösung die Flecken besprühen.
  3. Die Flecken mit Frischhaltefolie abdecken und das Hausmittel etwa eine halbe Stunde einwirken lassen.
  4. Mit einem feuchten, weichen Schwamm die Flecke abreiben.
  5. Abspülen und mit einem sauberen Putzlappen abwischen.

Zitronensaft und heißes Wasser gegen Kalk

Der Zitronensaft entfernt neue und ältere Kalkflecken. Verwenden Sie ihn immer verdünnt mit Wasser.

  1. Füllen Sie 100 ml heißes (aber nicht kochendes) Wasser in eine Sprühflasche. Verwenden Sie nur entkalktes Wasser.
  2. Pressen Sie eine Zitrone und füllen Sie den Saft in die Flasche. Schütteln Sie die Flasche kräftig.
  3. Besprühen Sie die Kalkablagerungen mit der Lösung, reiben Sie das Hausmittel über die Oberfläche mit einem weichen Küchenschwamm
  4. Lassen Sie das Hausmittel etwa 30 Minuten einwirken.
  5. Abspülen und trockenwischen. Bei Bedarf können Sie den Vorgang wiederholen. Dieses Hausmittel sollten Sie am besten einmal in der Woche verwenden.

Keramikspüle reinigen: Metallabrieb entfernen

Kratzer und Metallabrieb entfernen von Keramikspüle


Hat die weiße Spüle dunkle Streifen, dann gehen die meisten Menschen davon aus, dass es sich um Kratzer handelt. In vielen Fällen ist es eigentlich Metallabrieb, den Metallgeschirr, Gabel und vor allem Pfannen und Töpfe hinterlassen haben. Sie können diesen mit etwas Spülmittel entfernen, müssen aber mit einem weichen Schwamm etwas intensiver auf die Flecken reiben.

Dunkle Keramikspüle reinigen: Was gibt es zu beachten?

schwarze Küchenspüle reinigen Tipps und Hausmittel

Es stimmt zwar, dass Schmutz und vor allem Kalk auf dunklen Oberflächen unansehnliche Ablagerungen hinterlassen. Zum Glück ist die dunkle Spüle sehr beständig. Das liegt daran, dass die Hersteller nicht nur die Oberfläche färben. Eigentlich wird das Material mit Zirconium Oxide gefärbt. Die Farbe wird daher nicht abkratzen, selbst wenn Sie die Oberfläche beschädigen. Der Herstellungsprozess ist so gestaltet, dass die dunkle Spüle genauso pflegeleicht ist, wie die hellen Varianten. Sie können daher dieselben Reinigungsmittel wie bei der weißen und cremefarbigen Modellen verwenden. Da aber besonders Kalk sehr sichtbare Flecken auf die dunkle Keramikspüle hinterlässt, sollten Sie statt Zitronensaft weißen Tafelessig verwenden.

Matte Spüle wieder glänzend bekommen

Damit die Spüle mit der Zeit nicht matt wird, sollten Sie sie täglich pflegen. Mit Fenster- oder Glasreiniger mit Alkohol strahlt bald die matte Spüle wieder. Besprühen Sie einfach die Spüle und wischen Sie das Mittel ab. Dann polieren Sie die Oberfläche mit einem Mikrofasertuch.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig