Daunenbettdecken waschen: Mit diesen hilfreichen Tipps können Sie sie richtig reinigen und trocknen!

Von Katharina Müller

Daunenbettdecken sind eine leichte, atmungsaktive Möglichkeit, sich nachts warm und kuschelig zu halten. Außerdem sind sie äußerst vielseitig: Tauschen Sie einfach Ihren Bettbezug aus, wenn Sie Lust haben, um die Ästhetik Ihres Schlafzimmers zu verändern. Daunendecken bieten zwar einige einzigartige Vorteile, sind aber auch etwas komplizierter in der Pflege als beispielsweise einfache Steppdecken. Neben dem Bettbezug müssen Sie auch die Daunendecke selbst waschen. Zum Glück brauchen Sie nur ein wenig Zeit und eine Strategie, um Ihre Daunendecke sicher und effektiv zu waschen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Daunenbettdecken waschen und trocknen können – richtig und erfolgreich!

Wie oft sollten Sie Ihre Daunenbettdecken waschen?

Wie oft sollten Sie Ihre Daunenbettdecken waschen

Sie können Ihre Daunendecke in der Waschmaschine waschen und das heißt dann weniger Arbeit für Sie. Aber wie oft müssen Sie das machen? Wenn Sie das Innere der Daunendecke mit einem Bezug schützen, brauchen Sie sie nur etwa einmal pro Saison zu waschen. Bettbezüge sollten je nach Stoff und Lebensstil öfter (abhängig vom Material) gewaschen werden. Natürlich ist dieser Vorschlag nur eine allgemeine Faustregel: Wenn Ihre Daunendecke und/oder Ihr Bettbezug verschmutzt sind, müssen Sie sie früher waschen. Da einige Daunenbettdecken sehr voluminös sind, könnte es sein, dass je nach Größe Ihrer Waschmaschine zu Hause eine Fahrt zum Waschsalon erforderlich ist, um sie zu waschen.

Vorbehandlung der Bettdecke

Vorbehandlung der Bettdecke mit Backpulver

Als Erstes sollten Sie sowohl die Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine als auch das Pflegeetikett Ihrer Daunendecke lesen. Nachdem Sie den Bettbezug von der Federdecke abgezogen haben, ist es empfehlenswert, diese gründlich auf Flecken oder Risse zu untersuchen. Reparieren Sie die Risse gegebenenfalls mit Nadel und Faden, bevor Sie sie waschen – Sie wollen ja keine Federn verlieren. Behandeln Sie dann alle Flecken, die Sie finden, mit einem (idealerweise sanften) Fleckenmittel Ihrer Wahl.

Daunenbettdecken richtig waschen

Wenn Sie die Decke nicht mit Chemikalien behandeln möchten, können Sie eine Paste aus Backpulver und Wasser auf die betroffenen Stellen auftragen, bevor Sie sie waschen. Geben Sie einfach so viel Wasser in eine kleine Schüssel mit Backpulver, dass eine Paste entsteht, die Sie dann auf den Fleck auftragen und mit den Fingern oder einer Bürste verreiben.

Daunenbettdecken waschen – was wird benötigt?

Daunenbettdecken waschen mit Tennisbällen


Sie brauchen Folgendes:

  • Sanftes Waschmittel
  • 2 Tennisbälle in 2 Socken

Wie Sie Ihre Daunendecke richtig reinigen

Daunenbettdecken waschen mit Tennisbällen

Daunenbettdecken waschen - so geht's

Nachdem Sie Ihre Gänsedaunendecke vorbehandelt haben, ist es an der Zeit, sie zu waschen. Das effektive Waschen Ihrer Daunendecke erfordert etwas mehr Aufmerksamkeit als eine normale Wäscheladung, also achten Sie darauf, dass Sie jeden Schritt befolgen.

Breiten Sie die Daunendecke so weit wie möglich in der Maschine aus, damit sich keine Klumpen bilden. Geben Sie die Socken mit den Tennisbällen mit in die Waschmaschine, um zu verhindern, dass Ihre Bettdecke im Waschgang verklumpt. So wird der Schmutz auch leichter entfernt.

Daunenbettdeken waschen: Schonwaschgang wählen

Daunenbettdecken waschen - Schonwaschgang wählen


Stellen Sie die Waschmaschine auf den Schonwaschgang ein und fügen Sie ein sanftes und bleichmittelfreies Waschmittel hinzu, um Schaumbildung nach dem Waschen zu vermeiden. Es ist am besten, Daunenbettdecken allein zu waschen, um ein Verklumpen zu vermeiden und immer so viel kaltes Wasser wie möglich zu verwenden.

Bevor Sie die Daunendecke in den Trockner geben, sollten Sie sie noch einmal durchwaschen. Nach dem Waschgang sollten Sie unbedingt nach Seifenresten suchen. Wenn Sie welche entdecken, spülen Sie sie aus und schleudern Sie sie erneut im Schonwaschgang. Seifenreste können zu Klumpen in den Daunen führen, deswegen sorgen Sie dafür, dass sie gründlich ausgespült werden.

Daunendecke aus der Waschmaschine nehmen

Bettwäsche vorsichtig aus der Waschmaschine nehmen

Nehmen Sie die Daunendecke vorsichtig aus der Waschmaschine, damit sie nicht reißt. Es gibt möglicherweise einen leichten Geruch, der aber schnell verschwindet, wenn die Decke trocken ist.

Daunenbettdecken trocknen

Trockner einstellen nach dem Daunenbettdecken Waschen

Trocknungsgang wählen und Restfeuchtigkeit vermeiden

Waschbare Daunenbettdecken können in den Trockner gegeben werden. Stellen Sie für optimales Ergebnis den Trockner auf niedrige Temperatur ein. Damit sich die Federn und die Füllung besser verteilen und aufplustern, sollten Sie die sauberen Tennisbälle oder Trockner-Bälle hinzufügen. Vermeiden Sie Trocknertücher, da diese die Federn der Daunendecke beschichten und sie weniger flauschig machen können.

Restfeuchtigkeit vermeiden

Daunendecken trocknen richtig im Trockner

Starten Sie den Trocknungsgang bei Bedarf erneut, bis keine Anzeichen von Feuchtigkeit mehr zu sehen sind – Restfeuchtigkeit kann sonst zu Schimmelbildung führen. Nehmen Sie die Bettdecke nach der Hälfte des Trocknungsgangs heraus und schütteln Sie sie gut durch, um die Federn neu zu verteilen. Lösen Sie alle verbleibenden Klumpen mit den Händen auf, bevor Sie sie wieder in den Trockner geben.

Das Trocknen von Daunen kann bis zu drei Stunden dauern, also sollten Sie sich auf einen langen Zeitraum einstellen. Falls Sie möchten, können Sie die Daunendecke herausnehmen, wenn sie zu etwa 85 % trocken ist und dann auf einer Wäscheleine trocknen.

Tipp: Falls die Daunenfüllung verklumpt, wenn Sie die Bettdecke aus dem Trockner nehmen, ist wahrscheinlich überschüssiges Wasser vorhanden und Sie sollten einen weiteren Trocknungsgang starten.

Kann man eine Daunendecke an der Luft trocknen?

Daunenbettdecken waschen und nicht an der Luft trocknen

Lufttrocknen wird für Daunendecken nicht empfohlen. Wenn die Daunen auf der Innenseite nicht vollständig und gründlich getrocknet werden, kann es schnell zu Schimmelbildung kommen. Außerdem dauert das Lufttrocknen einer Daunendecke ewig.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig