Mundhygiene verbessern – die Zunge richtig reinigen

Autor: Olga Schneider

Zu einer umfassenden Mundhygiene gehört nicht nur das regelmäßige Zähneputzen, sondern auch die richtige Pflege für die Zunge. Sie stellt einen wesentlichen Bestandteil des Mundes dar und ist mit einer Schleimhaut überzogen. Während sie bei geschlossenem Mund die Mundhöhle größtenteils ausfüllt, kommt sie sowohl mit den Zähnen als auch dem Zahnfleisch in Berührung. Obwohl sie einen Nährboden für unterschiedliche Zahn- und Zahnfleischerkrankungen bietet, wird sie bei der Mundhygiene oft vernachlässigt. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Zunge richtig reinigen und dadurch auch Ihre Mundhygiene verbessern können.

Mundhygiene verbessern: Warum ist es sinnvoll, die Zunge zu reinigen?

was gegen Mundgeruch tun und wie Zunge reinigen

Durch Essen und Trinken können sich auf der Zunge Rückstände bilden, die sich mit der Zeit zu deutlichen Ablagerungen ausweiten. Sie stellen eine häufige Ursache für unangenehmen Mundgeruch dar, der nicht nur für die Betroffenen zu einer Belastung wird. Gleichzeitig finden sich in diesen Ablagerungen Bakterien, die aufgrund des feuchtwarmen Umfelds einen idealen Nährboden vor sich sehen. Dadurch werden nicht nur Entzündungen begünstigt, sondern auch das Risiko von Karies und Parodontose. Das hat zur Folge, dass das Risiko für eine Zahnbehandlung oder einen Zahnersatz steigt. Auch kann es für die Betroffenen zu einem beeinträchtigten Geschmackssinn kommt, da die Funktion der Geschmacksnerven verzerrt wird.

Mundhygiene verbessern was gegen Mundgeruch tun Tipps

Das Putzen der Zähne hilft in diesem Fall kaum weiter. Zwar sorgt es für saubere Zähne und beugt so weiteren Risiken vor, steht jedoch keinesfalls für eine ausreichende Mundhygiene. Stattdessen sollte beides verbunden werden, sodass eine Kombination aus Zungenreinigung und Zahnreinigung für die bestmöglichen Ergebnisse sorgen kann. Elektrische Zahnbürsten sind im Test eine zusätzliche Hilfe und stellen einen wichtigen Aspekt der richtigen Mundhygiene dar.

Mundhygiene verbessern: Wie wird die Zunge richtig gereinigt?

Zunge reinigen und Mundgeruch dauerhaft loswerden

Die Reinigung der Zunge erfolgt nach dem Zähneputzen. Dabei ist es wichtig, vorsichtig vorzugehen. Wer die Zunge zu rabiat behandelt, könnte die Oberfläche der Schleimhaut im schlimmsten Fall verletzen. Deshalb lohnt sich der Einsatz eines Zungenschabers oder einer speziellen Zungenbürste, die auf die Bedürfnisse der empfindlichen Haut ausgelegt ist. Gereinigt wird die Zunge dabei von hinten nach vorne. Idealerweise wird die Zunge dabei lockergelassen und so weit wie möglich aus dem Mund herausgestreckt.

Mundhygiene verbessern gegen Mundgeruch Zähne putzen


Vor allem dem hinteren Bereich der Zunge sollte dabei zusätzliche Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn in diesem Bereich finden sich meist deutlich mehr Bakterien als auf dem Rest der Zunge. Damit bei der Reinigung kein Würgereiz entsteht, sollte hier ebenfalls mit Vorsicht vorgegangen werden. Das ist ein weiterer Grund dafür, weshalb eine reguläre Zahnbürste ungeeignet ist. Spezielle Zungenbürsten sind deutlich flacher und drohen nicht an das Rachenzäpfchen zu stoßen.

Schritt für Schritt: So wird die Zunge gereinigt

Mundhygiene Tipps für gesunde Zähne und Zunge

Bevor die Zunge richtig gereinigt werden kann, sind bestimmte Utensilien nötig. Dazu gehört eine Zungenbürste oder ein Zungenschaber, ein Glas voll Wasser und gegebenenfalls ein wenig Mundwasser oder Zahncreme. Anschließend wird dabei folgendermaßen vorgegangen:

1.) Die Zähne werden mit einer normalen oder elektrischen Zahnbürste gereinigt. Anschließend kommt die Zahnseide zum Einsatz.
2.) Je nach Bedarf wird die Zungenbürste vorab in ein wenig Mundwasser getaucht oder mit etwas Zahncreme bestrichen. Das sorgt für ein Gefühl von zusätzlicher Reinheit.
3.) Die Zungenbürste oder der Zungenschaber werden von hinten nach vorne wie auch von vorne nach hinten über die Zunge gezogen.
4.) Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis sich der Belag von der Zunge gelöst hat.
5.) Danach wird der Zungenschaber möglichst weit am hinteren Teil der Zunge angesetzt und nach vorne gezogen.
6.) Fertig ist die Reinigung dann, wenn der Belag von der Zunge entfernt ist.
7.) Zum Abschluss wird der Mund mit dem bereitgestellten Wasser ausgespült.

Mundhygiene verbessern: Lohnt sich die professionelle Zungenreinigung?

Zunge beim Zahnarzt reinigen Tipps


Neben der regelmäßigen Zungenreinigung zu Hause stellt eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt eine sinnvolle Ergänzung dar. Dabei wird anders vorgegangen als zu Hause. Die Zunge wird im Vorfeld mit einem Reinigungsgel bestrichen. Anschließend wird die Zunge mit einer weichen Bürste oder aber einem Ultraschallsystem gereinigt. Dadurch lassen sich auch tiefsitzende Bakterienansammlungen entfernen und man kann endlich den Mundgeruch loswerden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig