Küchenoberflächen reinigen und sich vor schädlichen Bakterien schützen

Autor: Charlie Meier

Lebensmittel können gefährliche Mikroben verbreiten, und wenn Sie sich vor Krankheiten schützen möchten, sollten Sie Ihre Küchenoberflächen reinigen. So eine Aufgabe benötigt jedoch Zeit und benötigt meistens Chemikalien. Viele Menschen sind besorgt, dass die übermäßige Reinigung die natürliche Bakterienflora schädigen kann. Diese trägt nämlich zur menschlichen Gesundheit bei. Daher haben Wissenschaftler kürzlich Untersuchungen durchgeführt, die sich darauf konzentrieren, wann Menschen aus mehreren europäischen Ländern ihre Küchenoberflächen reinigen.

Wann sollten Menschen die Küchenoberflächen reinigen

frau mit schutzmaske putzt küchenarbeitsplatte aus holz mit reinigungsmittel

Küchenarbeitsplatten, die sauber erscheinen, können tatsächlich zu Infektionen durch pathogene Bakterien führen. Die Forscher haben festgestellt, dass die meisten Verbraucher ihre Küchentheken und Schneidebretter direkt nach der Zubereitung der Lebensmittel reinigen. So eine Maßnahme ist stets vorbeugend, um Erreger aus rohem Fleisch oder schmutzigem Gemüse zu entfernen. Das Entfernen aller Bakterien ist jedoch nicht das Hauptziel. Die Wissenschaftler wollten also herausfinden, ob verschüttete Lebensmittel, die normalerweise gefährliche Bakterien enthalten, auf Küchenoberflächen sichtbar sind. Drei verschiedene Arten von verschütteten Lebensmitteln wie Huhn, Eier und Salat in unterschiedlichen Konzentrationen wurden von den Verbrauchern auf Arbeitsplatten und Schneidebretter aufgetragen. Die Studienteilnehmer berichteten, wie sichtbar so eine Lebensmittelverschmutzung war. Weniger als die Hälfte der Verbraucher konnte visuell Konzentrationen von Verschüttungen erkennen, die möglicherweise genug gefährliche Bakterien enthalten, um sie krankzumachen.

pathogene bakterien wie salmonellen können auf verschütteten lebensmitteln wie eier lange überleben

Die Aufnahme schädlicher Bakterien kann so direkt über die Hände oder durch Übertragung auf andere Lebensmittel erfolgen. Diese befinden sich in der Regel auf Küchenoberflächen und werden nicht gekocht. Dies wären zum Beispiel Brot oder Obst. Ein weiterer entscheidender Faktor ist, aus welchem ​​Material die Küchenoberfläche besteht. Es wurde festgestellt, dass es leichter war, verschüttete Lebensmittel auf laminierten Oberflächen zu erkennen. Die drei Arten von verschütteten Lebensmitteln wurden ausgewählt, da sie die pathogenen Bakterien Campylobacter und Salmonellen enthalten können. Es ist jedoch auch erwähnenswert, dass es zwischen verschiedenen europäischen Ländern große Unterschiede hinsichtlich der Verbreitung dieser Bakterien gibt. Um die Überlebensfähigkeit der pathogenen Bakterien Campylobacter und Salmonellen zu untersuchen, mischten die Wissenschaftler also diese in die verschütteten Lebensmittel und in Wasser. Dann ließen sie die Bakterien auf einer Oberfläche austrocknen.

Studienergebnisse

küchenoberflächen reinigen mit zubehör wie gummihandschuhe schwamm und bürste

Bakterien auf sauberen Oberflächen sterben ziemlich schnell ab, aber überleben länger, wenn sie sich in einer verschütteten Nahrung befinden. Darüber hinaus fanden die Wissenschaftler heraus, dass Erreger wie Salmonellen länger als Campylobacter aushielten. Das höchste Risiko besteht unmittelbar nach dem Verschütten von Lebensmitteln. Der beste Weg, das Infektionsrisiko zu verringern, besteht also darin,  nach so einem unmittelbaren Umgang mit rohem Fleisch, direkt sauberzumachen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass es nicht ausreicht, die Dinge sichtbar sauber zu halten, um sich und andere vor bakteriellen Infektionen zu schützen. Daher wollten die Wissenschaftler herausfinden, wie viele Menschen ihre Küchenoberflächen reinigen und direkt nach der Zubereitung von Speisen routinemäßig aufräumen. Fast 10 000 Menschen aus zehn europäischen Ländern nahmen an der Umfrage teil. Diese Länder waren Dänemark, Frankreich, Griechenland, Norwegen, Portugal, Rumänien, Spanien, Großbritannien, Deutschland und Ungarn.

saubere küchenarbeitsplatte mit obst und gemüse neben wasserkanne und küchenbrett


Es gibt mehrere Gründe, warum Menschen ihre Küchenoberflächen reinigen. Es kann dabei soziale und kulturelle Gründe geben. Durchschnittlich 73 % der europäischen Verbraucher geben an, dass sie ihre Küchentheke und Schneidebretter direkt nach dem Gebrauch reinigen. Die zweithäufigste Gelegenheit, Küchenoberflächen zu reinigen, ist kurz vor dem Beginn der Zubereitung von Speisen. So liegen die Norweger im europäischen Durchschnitt bei 53 %. Ganz unten liegt Spanien mit 42 %, während 62 % in Rumänien die Oberflächen der Küchentheken reinigen, bevor sie mit der Zubereitung von Speisen beginnen. Es sind also diese Menschen, die am meisten davon profitieren, wenn sie neue Gewohnheiten entwickeln. Daher ist das Thema nach dieser Studie so wichtig, denn pathogene Bakterien sind mit bloßem Auge nicht sichtbar.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig