Grapefruit und Medikamente: Wechselwirkungen mit Antibiotika und Pillen

Autor: Charlie Meier

Obwohl Zitrusfrüchte zuverlässige Nahrungsquellen sind, machen sich viele Patienten Sorgen über das Potenzial für Wechselwirkungen zwischen Grapefruit und Medikamente. Möglicherweise erhalten Sie ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel mit einem angebrachten Warnschild, auf dem empfohlen wird, Grapefruit oder Grapefruitsaft während der Einnahme des Medikaments zu vermeiden. Blutdrucksenkende Medikamente und Grapefruit können zum Beispiel Nebenwirkungen hervorrufen, aber wie und warum treten diese überhaupt auf? In diesem Beitrag versuchen wir diese Frage zu beantworten und Ihnen eine Liste der Medikamente die sich nicht mit Grapefruit vertragen zur Verfügung zu stellen.

Wirkung der Pampelmuse Grapefruit und Medikamente

medikamenteninteraktion grapefruit arzneimittel und saft verzehr nebenwirkungen antibiotika

Medikamente werden in der Leber und im Dünndarm von einer speziellen Gruppe von Proteinen verarbeitet. Diese sind als Cytochrom P450 (CYP) bekannt. Die CYPs bauen Medikamente ab und senken so den Blutspiegel vieler von ihnen. Grapefruit und Medikamente sowie die Arzneimittelinteraktion mit einigen seiner nahen Verwandten wie Orangen, Pampelmusen und Minneola aus Sevilla enthalten eine Klasse von Chemikalien, die Furanocumarine heißen. Diese Inhaltsstoffe stören die normale Funktion der Cytochrome. Tatsächlich zeigen Studien, dass sie den Inhalt im Blutspiegel von über 85 Medikamenten erhöhen. Das bedeutt, dass die Grapefruit die Nebenwirkungen dieser Medikamente verstärken kann. Dazu kommt es, weil diese Zitrusfrucht den Prozess verlangsamt, der normalerweise Medikamente in Darm und Leber abbaut.

cytochrom P450 nach einnahme von grapefruitsaft einfluss auf metabolisierung der toxine

Wechselwirkungen mit Grapefruit können also mit gängigen und wichtigen Medikamenten auftreten. Dies passiert zum Beispiel mit solchen Arzneimitteln, die den Cholesterinspiegel senken, hohen Blutdruck behandeln oder sogar mit Krebsmedikamenten. Der Saft beeinflusst, auf welche Weise Medikamente im Körper für eine eventuelle Ausscheidung verändert (metabolisiert) werden. Das kann die Menge an Medikamenten im Blut verändern und zu verstärkten Nebenwirkungen oder einer geringeren Wirksamkeit des Arzneimittels führen. Neue Medikamente werden häufig zugelassen, daher ist es ratsam, Ihre Wechselwirkungen mit Grapefruitsaft zu untersuchen. Wenden Sie sich an Ihren Apotheker oder Arzt, um sich über eventuelle Wechselwirkungen zu informieren. Beispiele für gängige Medikamente, die mit Grapefruitsaft interagieren, sind Cholesterin-Medikamente wie Atorvastatin, Lovastatin, Simvastatin, Felodipin und andere Kalziumkanalblocker, Clarithromycin (Biaxin) und Loratadin (Claritin). Ärzte berichten, dass einige Immunsuppressiva Nierenschäden verursachen. Bestimmte Schmerzmittel können die Atmung erschweren, wenn Sie diese mit Grapefruitsaft einnehmen.

Grapefruit Medikamenteninteraktion

bitterorange mit vitamin c wechselwirkung medikamente in form von pastillen

Medikamente oder Toxine werden normalerweise so abgebaut, dass der Körper diese ausscheiden kann. Grapefruit oder Grapefruitsaft können Enzyme im Körper verändern und beeinflussen, wie Arzneimittel mit dem Organismus interagieren, bevor er diese eliminiert. Grapefruitsaft verringert die Aktivität der Cytochrom P450 3A4 (CYP3A4) -Enzyme, die für den Abbau vieler Medikamente und Toxine verantwortlich sind. Dies geschieht, weil die Zitrusfrucht Verbindungen enthält, die als Furanocumarine bekannt sind und die CYP3A4-Enzyme blockieren. Wenn Grapefruitsaft konsumiert wird, ist die Fähigkeit des Enzyms, das Arzneimittel zur Elimination abzubauen, verringert. Daduruch steigt der Blutspiegel des Arzneimittels an, was zu einem Risiko für neue oder verschlechterte Nebenwirkungen führt. Eine ganze Frucht oder 200 Milliliter Grapefruitsaft können die CYP3A4-Enzyme blockieren und zu toxischen Blutspiegeln des Arzneimittels führen. Nicht bei allen Medikamenten ist eine Grapefruit Wechselwirkung üblich. Ihr Arzt kann ein alternatives Medikament auswählen.

blutdrucksenkende medikamente und grapefruit arzneimittelinteraktion wechselwirkung überprüfen


Die Nebenwirkungen können je nach interagierendem Medikament und möglichen Nebenwirkungen variieren. Diese können von abnormalen Herzrhythmen über Magenblutungen und Muskelschmerzen bis hin zu Muskelabbau, Nierenschäden, niedrigem Blutdruck, Atembeschwerden und Schwindel reichen. Andere Reaktionen können ebenfalls auftreten. Dies hängt jedoch vom Arzneimittel und den Spiegeln des Medikaments im Blut ab. Wenn Sie vor einer möglichen Wechselwirkung mit Grapefruit Bescheid wissen, sollten Sie also Ihren Arzt bitten, die möglichen Nebenwirkungen zu beschreiben, um zu erfahren, wie Sie diese erkennen können. Die Einnahme von Medikamenten zu einem anderen Zeitpunkt als während des Verzehrs von Grapefruitsaft verhindert die Wechselwirkung nicht. Die Wirkung von Grapefruitsaft auf bestimmte Medikamente kann über 24 Stunden anhalten. Selbst wenn Sie ein Arzneimittel einnehmen, das nur einmal täglich verabreicht wird, sollten Sie die Kombination aus Grapefruit und Medikamenten während der gesamten Behandlungsdauer vermeiden. Befolgen Sie daher die Anweisungen auf der Packungsbeilage für jedes einzelne Medikament oder fragen Sie Ihren Arzt.

Grapefruit und Medikamente gegen Infektionen oder Antibiotika

grapefruit und medikamente können auswirkungen auf den körper haben

Diese als antimikrobielle Mittel bezeichneten Anti-Infektions-Medikamente unterscheiden sich stark in deren Wirkung und Abbau im Körper. Obwohl antimikrobielle Mittel eine der verschiedensten Kategorien von Medikamenten sind, gibt es nur wenige davon mit bekannten wichtigen Wechselwirkungen mit Grapefruits, wie Erythromycin, Rilpivirin und verwandte HIV-Medikamente, Primaquin und verwandte Malariamedikamente wie Albendazol. Erythromycin wird zur Behandlung verschiedener Arten von bakteriellen Infektionen angewendet. Eine Studie, in der Grapefruitsaft mit Wasser bei Patienten verglichen wurde, die Erythromycin einnahmen, zeigte, dass der Saft den Blutspiegel des Arzneimittels um 84 % erhöhte. Übermäßige Mengen dieses Medikaments können den Herzrhythmus stören.

weibliche patientin beim arzt zur untersuchung der mundhöhle


Grapefruit erhöht neben Malariamedikamenten auch die Spiegel der HIV-Medikamente Rilpivirin und Maraviroc. Dies kann den Herzrhythmus oder die Herzfunktion beeinträchtigen. Da antimikrobielle Mittel in der Regel nur für eine begrenzte Zeit eingenommen werden, ist es möglicherweise am einfachsten, Grapefruit während der Einnahme dieser Medikamente einfach zu vermeiden. Alternativen: Clarithromycin ist ein Medikament der gleichen Klasse wie Erythromycin, das nicht mit Grapefruit interagiert. Doxycyclin ist sowohl ein Antibiotikum als auch ein Malariamedikament, das ebenfalls keine Grapefruit Wechselwirkungen aufweist. In der ABDA-Datenbank sind derzeit zu 55 Arzneistoffen Grapefruit-Interaktionen gespeichert. Hier ist also eine der Grapefruit und Medikamente Liste, bei denen die Wirkung verstärkt wird:

Arzneistoff und Handelsname

statine cholesterinsenker simvastatin 40 mg tabletten wechselwirkung grapefruit patient im krankenhaus

  • Amiodaron Cordarex®
  • Bexaroten Targretin®
  • Budesonid Entocort®
  • Buspiron Bespar®
  • Carbamazepin Tegretal®
  • Cisaprid nicht im Handel
  • Colchicin Colchysat®
  • Darifenacin Emselex®
  • Dronedaron Multaq®
  • Fentanyl Durogesic®
  • Fesoterodin Toviaz®
  • Ivabradin Procoralan®
  • Ivacaftor Kalydeco®
  • Midazolam Dormicum®
  • Pimozid Orap®
  • Praziquantel Cesol®
  • Quetiapin Seroquel®
  • Ranolazin Ranexa®
  • Rupatadin Rupafin®
  • Terfenadin Al®
  • Tolvaptan Samsca®
  • Triazolam Halcion®
  • Zolpidem Stilnox®

Calciumantagonisten:

  • Nifedipin Adalat®
  • Felodipin Modip®
  • Lacidipin Motens®
  • Nisoldipin Baymycard®
  • Nitrendipin Bayotensin®
  • Nimodipin Nimotop®
  • Amlodipin Norvasc®
  • Isradipin Vascal®
  • Nilvadipin Nivadil®
  • Lercanidipin Carmen®
  • Manidipin Manyper®
  • Gallopamil Procorum®
  • Verapamil Isoptin®

Statine:

  • Atorvastatin Sortis®
  • Lovastatin Mevinacor®
  • Simvastatin Zocor®

Immunsuppressiva:

  • Ciclosporin Sandimmun®
  • Everolimus Certican®
  • Sirolimus Rapamune®
  • Tacrolimus Prograf®

Phosphodiesterase-5-Hemmer:

  • Sildenafil Viagra®
  • Tadalafil Cialis®
  • Vardenafil Levitra®

Proteinkinase-Inhibitoren:

  • Axitinib Inlyta®
  • Crizotinib Xalkori®
  • Lapatinib Tyverb®
  • Nilotinib Tasigna®
  • Pazopanib Votrient®
  • Sunitinib Sutent®

stücken aus grapefruit und ätherisches öl in fläschchen mit kräutern kombiniert

Darüber hinaus gibt es einige Arzneimittel, deren Wirkung durch Grapefruit beeinträchtigt wird:

  • Aliskiren Rasilez®
  • Bilastin Bitosen®
  • Stickstoff-Lost-Derivate:
  • Cyclophosphamid Endoxan®
  • Ifosfamid Holoxan®

Andere Fruchtsorten, die mit Arzneimittel interagieren

aältere patientin mit grapefruit wechselwirkungen pille und glas mit saft

Andere Arten von Fruchtsäften als Grapefruitsaft können Medikamente selten beeinträchtigen. Bei den meisten davon können Sie Orangensaft, Apfelsaft oder Traubensaft anstelle von Grapefruitsaft konsumieren. Orangen- oder Apfelsaft kann jedoch eine Wechselwirkung mit Fexofenadin (Allegra) und Aliskerin (Tekturna) verursachen. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie etwas essen, das aus Bitterorangen (oft in Marmeladen verwendet), Pampelmuse (eine Zitrusfrucht mit einem ähnlichen Geschmack wie Grapefruit, aber weniger säuerlich) und Limetten hergestellt wird. Diese Früchte enthalten ebenfalls Furanocumarine und können die gleichen Wechselwirkungen wie Grapefruit verursachen. Studien sind jedoch nicht so häufig durchgeführt worden, was das Risiko nicht vollständig bekannt macht.

nahrungsergänzungsmittel vitamine und mineralien als grapefruit und medikamente

Granatapfel ist zum Beispiel auch eine köstliche Frucht, die voller Antioxidantien und Vitamin C ist. Dieses Superfood hat jedoch eine Wechselwirkung mit dem Medikament gegen Brustkrebs namens Ribociclib. Der Hersteller empfiehlt, dass Patienten Granatapfel oder Grapefruit und Medikamente dieser Art meiden. Diese Säfte können den Spiegel von Ribociclib im Blut erhöhen. Das führt dann zu verstärkten Nebenwirkungen wie Infektionen, Veränderungen der Blutzellenzahlen, vermindertem Appetit, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Haarausfall (Alopezie) und Müdigkeit.

Weitere Medizinische Hinweise

arzt hält zitrone mit grapefruit und medikamente in beiden händen

Zunehmend wird also gezeigt, dass mehr Medikamente mit anderen Säften interagieren. Aliskiren ist ein Reninhemmer zur Behandlung von Bluthochdruck. Untersuchungen haben gezeigt, dass das regelmäßige oder kurze Trinken von Orangen-, Apfel- oder Grapefruitsäften vor oder nach einer Dosis Aliskiren die Absorption des Medikaments beeinträchtigen kann. Der Blutspiegel des Arzneimittels kann sinken und seine blutdrucksenkende Wirkung kann beeinträchtigt werden. Sie sollten es also vermeiden, während der Behandlung mit Aliskiren Orangen-, Apfel- oder Grapefruitsaft zu trinken, sofern Ihr Arzt nichts anderes empfiehlt. Atenolol, ein Betablocker, der ebenfalls zur Behandlung von Bluthochdruck und Brustschmerzen verwendet wird, kann eine Wechselwirkung mit Orangensaft haben. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind jedoch nicht wirklich bekannt. Orangensaft kann die Absorption blockieren und zu niedrigeren Atenololspiegeln im Blut führen. Patienten sollten es darüber hinaus vermeiden, große Mengen Orangensaft zu konsumieren, um Schwankungen des Atenolol-Blutspiegels zu vermeiden.

mann in hohem alter mit bademantel hält grapefruit und medikamente in der hand

Fexofenadin ist ein nicht schläfrig machendes Antihistaminikum, das rezeptfrei erhältlich ist. Dieses kann jedoch nicht nur mit Grapefruitsaft, sondern auch mit Apfel- und Orangensaft interagieren. Im Fall von Fexofenadin sinken dadurch die Blutspiegel des Arzneimittels und die Wirksamkeit des Antihistamins kann verringert sein. Diese Wechselwirkung erfolgt nach einem anderen Mechanismus als CYP450 3A4. Es wird aus diesem Grund empfohlen, Fexofenadin mit Wasser und nicht mit Fruchtsaft einzunehmen. Gesundheitsdienstleister sollten darüber informiert werden, welche Medikamente Patienten einnehmen, einschließlich verschreibungspflichtiger und nicht verschreibungspflichtiger Medikamente, Kräuterzusätze und Vitamine. Informieren Sie Ihren Apotheker jedes Mal, wenn Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen oder diese sogar beenden. Es ist wichtig, nach möglichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu suchen. Warnschilder auf verschreibungspflichtigen Flaschen sollten befolgt werden. Wenn eine Wechselwirkung festgestellt wird, kann möglicherweise ein alternatives Medikament verschrieben und die Wechselwirkung vermieden werden.

Andere mögliche Wechselwirkungen

extrakt aus grapefruit in kleiner flasche als öl verwendung als natürliches heilmittel

Es gibt zahlreiche andere Wechselwirkungen durch Grapefruit und Medikamente. Dies sind also keine vollständigen Listen. Andere Säfte wie Apfel und Orange interagieren ebenfalls mit einigen Medikamenten. Wie sollten Sie also dabei vorgehen? An erster Stelle sollten Sie die zusätzlichen Wechselwirkungen in der Apotheke oder beim Arzt nachfragen. Sie können andere Säfte auch überprüfen. Ihr Apotheker kann ein Etikett auf der Packung anbringen, das Sie vor einer Interaktion warnt. Wenden Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker, um die Bedeutung von Arzneimittelwechselwirkungen zu verstehen. Befolgen Sie die Verschreibungsempfehlungen, um toxische Arzneimittelspiegel und unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden.

in hälfte geschnittene zitrusfrucht mit rotem fruchtfleisch auf grauem hintergrund

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Grapefruit Proteine ​​im Dünndarm und in der Leber stört, die normalerweise viele Medikamente abbauen. Das Essen von Grapefruit oder das Trinken von Grapefruitsaft während der Einnahme dieser Medikamente kann zu einem höheren Blutspiegel führen. Bei einigen Medikamenten können bereits geringe Mengen Grapefruit schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Daher sollten Sie so eine Kombination vermeiden. Ihre Apotheke markiert diese Medikamente möglicherweise mit einer Warnung vor derartigen Wechselwirkungen. Stellen Sie vor allem sicher, dass Ihr Arzt und Apotheker wissen, ob Sie regelmäßig Grapefruit konsumieren. Sie können Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob es sicher ist, die Zitrusfrucht während der Einnahme bestimmter Arzneimittel zu konsumieren.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig