Ist Erythrit gesund? – Alles, was Sie über den Zuckerersatzstoff wissen sollten!

Dass der übermäßige Zuckerkonsum auf lange Sicht schädlich für unsere Gesundheit ist, ist uns allen bewusst. Zucker gilt als einer der Hauptgründe für eine Vielzahl von Krankheiten, darunter Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf Erkrankungen. Da Zucker in den meisten Lebensmitteln enthalten ist, ist es auch keine Überraschung, dass die Mehrheit der Menschen viel mehr als die empfohlene Menge zu sich nehmen. In Anbetracht der damit verbundenen Risiken versuchen viele, zuckerfrei zu leben, oder ihren Konsum so stark wie möglich zu reduzieren. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele Zuckeralternativen wie zum Beispiel Stevia, Xylit und Erythrit. Sie würden gerne wissen, ob Erythrit gesund ist und irgendwelche Nebenwirkungen bekannt sind? All das, sowie viele weitere nützliche Informationen finden Sie nur in unserem Artikel!

Erythrit gesund Nebenwirkungen Low Carb Zuckerersatz

Obwohl Erythrit bereits im Jahr 1848 vom Chemiker John Stenhaus in Schottland entdeckt wurde, erfreut es sich in Europa erst seit 3-4 Jahren immer wachsender Beliebtheit. Der Hauptgrund dafür ist, dass Erythrit fast genauso süß wie herkömmlicher Haushaltszucker schmeckt, dafür aber nur 20 Kalorien pro 100 Gramm hat. Daher wird es häufig als Zutat in zuckerfreien und zuckerarmen Lebensmitteln verwendet und ist eine hervorragende Alternative für alle, die auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung setzen.

Was ist Erythrit?

was ist Erythrit gesunde Zucker Alternativen Low Carb Zuckerersatz

Erythrit gehört zur Familie der Zuckeralkohole, auch noch als Polyole bekannt und wurde in Deutschland mit der chemischen Bezeichnung E698 registriert. In den USA wurde es bereits im Jahr 1999 als Lebensmittelzusatzstoff ohne Einschränkungen zugelassen und in der Europäischen Union – im Jahr 2006. Zuckeralkohole sind natürliche Süßungsmittel, die in einigen Früchten und fermentierten Lebensmitteln natürlich vorkommen. Auch wenn sie eine chemische Ähnlichkeit mit Fructose und Glucose haben, werden sie von unserem Körper nicht wie der normale Zucker verstoffwechselt und haben keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Daher werden Zuckeralkohole auch noch als „nicht verwertbare Kohlenhydrate“ bezeichnet, etwa wie Ballaststoffe. Erythrit ist zum Beispiel in Birnen, Trauben, Wassermelonne, Wein, Bier und Soja Sauce enthalten. Allerdings sind die dort auftretenden Mengen relativ gering. Aus diesem Grund wird Erythrit für die Lebensmittelindustrie durch die Fermentation von Weizen oder Maisstärke unter Verwendung der Pilze Trichosporonoides megachilensis oder Minillella pollinis hergestellt.

Erythrit gesund Zuckerfrei leben Tipps Zucker Alternativen

Erythrit besitzt ungefähr 60 bis 80% der Süße von Haushaltszucker und hat einen milderen Geschmack. Etwa 125 Gramm davon entsprechen 100 Gramm Zucker. Doch während Zucker 4 Kalorien pro Gramm und Sylit 2,5 Kalorien pro Gramm enthalten, ist Erythrit mit nur 0,2 Kalorien pro Gramm praktisch kalorienfrei. Weitere Gründe dafür, warum die Zuckeralternative immer beliebter wird, sind, dass Erythrit nicht den Nachgeschmack von Stevia oder die gastrointestinalen Nebenwirkung von Xylit aufweist. Auch wenn es sich dabei um eine Art Kohlenhydrat handelt, wird es zu buís zu 90% durch den Urin ausgeschieden. Die restlichen 10% werden von unserem Körper als Ballaststoffe aufgenommen. Erythrit wird häufig zu vielen verpackten Lebensmitteln und Getränken hinzugefügt. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele dafür, wo es am meisten enthalten ist. 

  • Kalorienreduzierte alkoholfreie Getränke oder Diät Limonaden
  • Sport- und Energiegetränke
  • Zuckerfreie Kaugummis, Pfefferminzbonbons oder Gummibärchen
  • Low Carb oder zuckerfreie Schokoladenprodukte und Desserts wie zum Beispiel Eiscreme, Pudding, Marmelade, Aufstriche, Pralinen oder auch noch Kuchen und Kekse.

Ist Erythrit gesund bei Diabetes Typ 2?

Erythrit gesund Zuckeralternativen bei Diabetes


Diabetes Typ 2 ist eine der häufigsten Erkrankungen weltweit und alle, die darunter leiden, müssen ihren Zuckerkonsum deutlich reduzieren. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft empfiehlt maximal 50 Gramm pro Tag und das sind nicht einmal 2 Teelöffel. Mehrere wissenschaftliche Studien haben bereits bestätigt, dass sich der Konsum von Erythrit nicht auf den Blutzucker- oder den Insulinspiegel auswirkt und das macht es zum perfekten Zuckerersatz für alle Diabetiker. Eine weitere Studie an 24 Erwachsenen mit Diabetes Typ 2 ergab, dass Erythrit ein starkes Antioxidans ist und die tägliche Einnahme von 36 Gramm über einen Monat sogar die Funktion der Blutgefäße verbessert und das Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen deutlich verringert.

Der Zuckerersatzstoff ist gut für die Zahngesundheit

Erythrit gesund gegen Karies Mundhygiene Zucker schädlich

Wir alle wissen, dass Haushaltszucker schädlich ist und sich schlecht auf unsere Zähne auswirkt. Im Gegensatz dazu sind Zuckeralkohole wie Xylit und Erythrit dafür bekannt, dass sie das Wachstum von Kariesbakterien unterdrücken und diese abtöten. Eine wissenschaftliche Studie ergab, dass Erythrit sogar den pH-Wert im Mund ausgleicht und die Zahnmineralisierung positiv beeinflusst. Das wiederum verringert das Risiko für Zahnfleischentzündungen und Karies. Daher ist es keine Überraschung, dass Erythrit häufig als Zutat für Zahnpasten oder Mundwasser verwendet wird.

Sind Erythrit und Zuckeralkohole zum Abnehmen geeignet?

Zuckerfrei leben Abnehmen was ist Erythrit


Auch der glykämische Index von 0 ist ein weiterer Beweis dafür, dass Erythrit gesund ist. Das Süßungsmittel ist nicht nur kalorienarm, sondern sorgt auch für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Da damit unerwünschte Heißhungerattacken vermieden werden, wird diese Eigenschaft vor allem von Leuten geschätzt, die gerne ein paar Kilos verlieren möchten. Wenn Sie versuchen, sich gesund zu ernähren, dennoch aber auf ein Stück leckeren Kuchen nicht verzichten können, dann sind Sie mit Erythrit als Zuckerersatzstoff bestens beraten. Haushaltszucker lässt sich in allen Rezepten problemlos dadurch ersetzen und geschmacklich merkt man gar keinen Unterschied. 

Der Zuckerersatz ist auch Low Carb geeignet

Zuckerfrei backen Alternativen Erythrit gesund

Natürliche Zuckerersatzstoffe wie Erythrit sind aus einer Low Carb Diät nicht mehr wegzudenken und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Da Zuckeralkohole dem Zuckergeschmack sehr ähnlich sind, werden sie gerne als Zutat für eine Vielzahl von kohlenhydratarmen Rezepten und Desserts verwendet. Auch wenn sich Erythrit zum größten Teil aus Kohlenhydraten zusammensetzt, hat es keinen Einfluss auf Ihre gesamte Kohlenhydrataufnahme. Laut dem International Food Information Council werden Zuckeralkohole vom Körper nicht verstoffwechselt und durch den Urin ausgeschieden. Aus diesem Grund ist Erythrit gesund und ein geeigneter Zuckerersatz für alle, die sich Low Carb ernähren oder die Keto Diät einhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Zuckeralkoholen und anderen Süßungsmitteln?

gesunde Zuckeralternativen Xylit oder Erythrit besser abnehmen

Viele Menschen kennen den Unterschied zwischen künstlichen Süßungsmitteln und Zuckeralkoholen nicht und haben deswegen Bedenken darüber, ob Erythrit gesund ist oder nicht. Es gibt eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien, die schon die negative Wirkung von künstlichen Zuckerersatzstoffen mehrmals bestätigt haben. Zu den meist bekannten und gefährlichsten Süßungsmitteln gehören Aspartam, Sucralose, Saccharin und Acesulfam-K. Die Nebenwirkungen von ihrem Verzehr reichen von Migräne und Kopfschmerzen bis hin zu Nierenschäden, Herz-Kreislauf Erkrankungen oder sogar Krebs. Eine Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass der tägliche Verzehr von Lebensmitteln und Getränken mit künstlichen Süßungsmitteln das Risiko für Diabetes Typ 2 bei gesunden Erwachsenen um 67% erhöht. Darüber hinaus schmecken die meisten davon bis zu 300 mal süßer als Zucker. Aspartam zum Beispiel besteht aus 2 Aminosäuren und ist 200 mal süßer als herkömmlicher Haushaltszucker. Zuckeralkohole hingegen sind laut der Weltgesundheitsorganisation absolut sicher für den täglichen Verzehr.

Sind irgendwelche Nebenwirkungen bekannt?

Erythrit Nebenwirkungen Low Carb Zuckerersatz gesunde Zuckeralternativen

Obwohl Erythrit im Allgemeinen gesund ist, kann der übermäßige Verzehr in manchen Fällen zu unerwünschten und unangenehmen Nebenwirkungen führen.

  • Verdauungsprobleme bei zu hohem täglichen Konsum – Genauso wie mit allen anderen Lebensmitteln gilt auch für Erythrit – die Dosis macht das Gift. Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene liegt bei 80 Gramm und für Kinder – bei 50 Gramm. Nur zum Vergleich – bei Xylit können bereits 30 Gramm zu Magen-Darm Beschwerden führen. Bei einer höheren Aufnahme treten Symptome wie Blähungen, Übelkeit, Magenschmerzen und Durchfall auf. Das ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Deswegen ist es ratsam, besonders am Anfang, Ihren Körper dabei zu beobachten, wie er auf den Verzehr von Erythrit reagiert.
  • Es wird oftmals mit anderen künstlichen Süßungsmitteln kombiniert – Da Erythrit 80% so süß wie Zucker schmeckt, wird es oftmals in Getränken und Lebensmitteln mit schädlichen Süßungsmitteln wie Aspartam kombiniert. Um das zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Inhaltsstoffe auf dem Etikett gut durchzulesen.
  • Erythrit kann für Haustiere tödlich sein – Nicht nur Erythrit, sondern auch weitere Zuckeralkohole und künstliche Zuckerersatzstoffe dürfen von Haustieren nicht konsumiert werden. Schon geringe Mengen davon können bei Hunden Krampfanfälle, Leberversagen, Hypoglykämie oder sogar Tod verursachen. Die Symptome treten in der Regel innerhalb von 15-20 Minuten nach dem Verzehr auf. Wenn Sie also den Verdacht haben, dass Ihr Vierbeiner solche Produkte konsumiert hat, rufen Sie unverzüglich Ihren Tierarzt.

Fazit: Ist Erythrit gesund oder nicht?

Erythrit Kalorien gesunde Zuckeralternativen Zuckerfrei backen

Dass Erythrit die bessere Wahl und viel gesünder als Zucker ist, ist klar. Allerdings ist es wichtig zu verstehen, dass Lebensmittel, die als „zuckerarm“ oder „zuckerfrei“ gekennzeichnet sind, nicht immer gut für die Gesundheit sind. Manche Produkte, die Zuckerersatzstoffe enthalten, sind immer noch sehr reich an Kohlenhydraten und ungesunden Fetten und sollten nicht zu oft verzehrt werden. Alles in allem dürfte eine ausgewogene und gesunde Ernährung nicht hauptsächlich aus Diät-Riegeln oder Light Getränken bestehen. Und wenn der Appetit auf einen leckeren Kuchen Sie überkommt, wäre es viel besser, wenn Sie diesen selber Zuhause backen und dabei Erythrit statt Zucker verwenden.

Low Carb Zuckerersatz gesunde Zucker Alternativen




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN