Weltdiabetestag 2019 – Über 7,5 Mio. Menschen in Deutschland sind zuckerkrank, die Tendenz ist weiter steigend

Weltdiabetestag 2019: Eine alarmierende Statistik zeigt, dass die Anzahl der zuckerkranken Menschen in Deutschland seit 1998 um ganze 38% gestiegen ist. Zur Zeit sind über 7,5 Millionen Menschen bundesweit betroffen, rund 90% davon leiden an Diabetes Typ 2. Jeder Fünfte davon ist noch nicht diagnostiziert worden. Die Neuerkrankungen bei Kindern im Alter zwischen 13 und 18 Jahren haben sich in den letzten Jahren verfünffacht. Ein Großteil der neuen Krankmeldungen bei Diabetes ist auf ungesunde Ernährung und mangelhafte Bewegung zurückzuführen. Eine weitere Ursache ist die erbliche Veranlagung. Diabetologen warnen davor, dass die Tendenz nur durch eine "Nationale Diabetes-Strategie" und konkrete Vorbeugungsmaßnahmen aufzuhalten ist.

Weltdiabetestag 2019: Warum steigt so schnell die Anzahl der Diabetiker?

Die Gründe für die steigende Anzahl der Diabetiker sind vielseitig. Über 60% der deutschen Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 79 Jahren ist übergewichtig. Die Hälfte der Menschen kann die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen 150 Minuten Körperaktivität pro Woche nicht einhalten. Rund 25% der Erwachsenen sind Raucher und Rauchen gehört zu den Risikofaktoren für Diabetes. Mangelhafte Informationsprogramme und Diabetes-Check-ups führen dazu, dass die potentiell gefährdeten Menschen sich nicht frühzeitig untersuchen lassen. So bleibt die Erkrankung lange unerkannt und wird überhaupt nicht oder unzureichend behandelt. Die Folgen sind eine hohe Sterblichkeit infolge begleitender Erkrankungen, eine niedrige Lebensqualität und eine deutlich kürzere Lebensdauer im Vergleich zu gesunden Menschen. Das Schlaganfall-Risiko bei Diabetikern ist um das dreifache höher als bei gesunden Menschen. Jeder sechste Diabetiker leidet zusätzlich an Nierenerkrankungen.

Weltdiabetestag 2019: Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität von Diabetikern sind immer noch unzureichend

Wenn rechtzeitig diagnostiziert, kann Diabetes auch ohne Medikamente behandelt werden. Bei rund der Hälfte der Betroffenen kann durch gesunde Ernährung und Sport eine positive Veränderung bewirkt werden. Sie können auch ohne blutzuckersenkende Medikamente auskommen. Jeder siebte Diabetiker muss jedoch mit Insulin behandelt werden. Sollte die "Nationale Diabetes-Strategie" in naher Zukunft in Kraft treten, könnten konkrete Vorbeugungsmaßnahmen ergriffen werden. So können nicht nur die Diabeteskomplikationen reduziert, sondern auch die Krankheitskosten gesenkt werden.

Weltdiabetestag 2019 Vorbeugung Statistik Nachrichten

Mehr Informationen können Sie im Bericht des Robert-Koch Instituts finden




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN