Hände desinfizieren: Seife oder Händedesinfektionsmittel schützt besser vor Viren und Bakterien?

Immer neue Krankheitsfälle, die Leute sind gezwungen zu Hause zu bleiben und die Regierungen der Länder führen strengere Schutzmaßnahmen ein – das Coronavirus hat inzwischen in den Alltag von jedem von uns eingegriffen. Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, ist eine gute  Hand Hygiene ein absolutes Muss. Inmitten der Panik sind die Apotheken und Dorgerien voll Menschen, die sich mit Händedesinfektionsmittel eindecken wollen. Doch ist das wirklich so effektiv oder eher nicht? Was schützt uns besser vor Viren und Bakterien – das gute alte Händewaschen mit Seife und Wasser oder Desinfektionsmittel? Welches Mittel am besten zum Hände desinfizieren geeignet ist, sowie viele weitere Infos und Tipps finden Sie nur in unserem Artikel!

Hände desinfizieren Coronavirus Schutzmaßnahmen Seifenwasser selber herstellen

Das Coronavirus wird hauptsächlich über Tröpfchen von Niesen, Husten und Sprechen übertragen. Auch durch Schmierinfektionen, wenn man zum Beispiel Bargeld anfasst, das vorher ein bereits Infizierter berührt hat, ist eine Ansteckung möglich. Darüber hinaus wurde es bereits bewiesen, dass das Virus Stunden oder sogar Tage aauf Oberflächen überleben kann. Genau aus diesem Grund ist Hände desinfizieren und waschen einfach unerlässlich. Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln ist so groß, dass diese bei Amazon und Ebay mit einem Preisaufschlag von 220% verkauft werden. Allerdings scheinen viele Menschen vergessen zu haben, dass das Waschen mit Seife und Wasser, gefolgt vom Trocknen mit einem saubeeren Handtuch, unsere beste Abwehr gegen Bakterien und Krankheiten ist.

Hände desinfizieren – darum ist Seifenwasser effektiver

Hände waschen Coronavirus Schutzmaßnahmen

Seife und Wasser sind nicht nur viel günstiger als die Desinfektionsmittel, sondern auch viel effektiver im Kampf gegen Viren und Keime. Das Coronavirus, wie die meisten behüllten Viren, besteht aus drei Hauptbestandteilen – Eiweißen, Fetten (Lippide) und Erbinformation. Die Seife besteht aus wasseranziehenden (hydrophilen) und wasserabweisenden (lipophilen) Bestandteilen. Die lipophilen Substanzen sind den Lipiden des Coronavirus strukturell ähnlich und sorgen dafür, dass beim Hände waschen die Schutzschicht des Erregers vollständig aufgelöst wird. Auf diese Weise zerfällt das Virus und wird einfach durch das Wasser weggespült.

Hände desinfizieren Seifenwasser selber machen

Doch damit die Fettschicht zerstört wird, ist es sehr wichtig, die Hände richtig und lange genug zu waschen. Laut Gesundheitsexperten erzielen wir die besten Ergebnisse nach etwa 20-30 Sekunden. Und während wir alle uns regelmäßig die Hände waschen, wie oft haben Sie sich an der empfohlenen Zeit gehalten? Erst dann ist sicher, dass die Seife in allen Falten dringt und den Schmutz entfernt. Eine coole und nützliche Möglichkeit, Ihre Hände lange genug zu waschen, wäre, dabei ein Lied im Kopf zu singen. Ob Sie kaltes oder warmes Wasser zum Hände desinfizieren verwenden, spielt keine Rolle.

Hände waschen wie lange Händedesinfektionsmittel effektiv gegen Coronavirus


Eine wissenschaftliche Studie der Weltgesundheitsorganisation aus dem Jahr 2010 hat ergeben, dass ganze 69% der Männer und 35% der Frauen die Hände nach dem Toilettengang nicht waschen. Eine weitere Studie der “Michigan State University” ergab, dass 95% der Menschen ihre Hände nicht lange genug waschen. Die Gesundheitsexperten sind sich einig, dass sich diese Zahlen unbedingt ändern müssen. Laut letzten Forschungen des “Michigan State University” würde ein zunehmendes Händewaschen an 10 Flughäfen in den USA die Ausbreitung des Coronavirus um 60% reduzieren.

Hände für 30 Sekunden waschen tötet alle Bakterien ab

Hände desinfizieren Seifenwasser oder Händedesinfektionsmittel effektiver

In der vergangenen Woche wurde in den USA ein Experiment durchgeführt, indem verglichen wurde, wie sauber die Hände nach einem gründlichen Händewaschen sind. Dafür wurden die Hände mit Glo-Germ eingecremt und Fotos unter UV-Licht gemacht. Die Creme beinhaltet Mineralöl, das sich an die Keime anheftet und nur unter UV-Licht sichtbar ist. Auf dem linken Foto sind die Hände noch ungewaschen und auf dem rechten – nachdem sie 30 Sekunden lang gewaschen worden sind.

Wie genau wirken Händedesinfektionsmittel?

Hände desinfizieren wie oft Coronavirus Schutzmaßnahmen Händedesinfektionsmittel wirkung


Gesundheitsexperte und Wissenschaftler empfehlen die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln nur, wenn man unterwegs ist und keinen Zugang zu einem Waschbecken hat. Allerdings sind sie kein besserer Ersatz für das klassische Händewaschen mit Seife und Wasser. Den meisten Menschen ist es jedoch unbekannt, dass Desinnfektionsmittel die Bakterien nicht abtöten, sondern diese nur für eine gewisse Zeit neutralisiert. Oder anders gesagt – die Bakterien bleiben auf den Händen und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufleben.

Händedesinfektionsmittel effektiv oder nicht Hände waschen Seifenwasser

Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Arten von Desinfektionsmitteln. Einige zum Beispiel werden als “bakterizid” oder “fungizid” bezeichnet und wirken nur gegen Bakterien oder Pilze und sind als Schutz vor dem Coronavirus ungeeignet. Greifen Sie daher nur zu solchen Mitteln, die als “begrenzt viruzid” gekennzeichnet sind und einen Alkoholgehalt von mindestens 60% haben. Doch um sicherzustellen, dass die Händedesinfektionsmittel überhaupt eine Wirkung haben, muss man laut Wissenschaftlern etwa 1 Teelöffel davon verwenden  und damit die komplette Hand benetzen. Dann muss man das Mittel für circa 3-4 Minuten in den Händen verreiben und  abschließend an der Luft vollständig trocknen lassen.

Hände desinfizieren Seifenwasser oder Händedesinfektionsmittel Coronavirus Maßnahmen




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN