Mit der Regenbogen Diät abnehmen: So essen Sie nach dem Regenbogenprinzip und bleiben in Top-Form!

Von Lisa Hoffmann

Wir alle möchten fit und schlank sein, aber was noch wichtiger ist, dass wir gesund bleiben. Ob Keto, Low Carb, Paleo usw. – Diäten gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und alle davon versprechen uns wahre Wunder. Allerdings gibt es bei den meisten Ernährungsformen strikte Regeln und oftmals werden ganze Lebensmittelgruppen komplett aus dem Speiseplan gestrichen. Dadurch fehlen unserem Körper wichtige Nährstoffe und Vitamine und am Ende ist der Jo-Jo-Effekt einfach vorprogrammiert. Mit der Regenbogen Diät soll aber endlich Schluss damit sein. Die essenziellen Nahrungsmittel dabei sind Obst und Gemüse, deren farbliche Kraft unsere Vitalität und Gesundheit fördern. Neugierig geworden? Dann sind Sie hier goldrichtig! Wie genau essen Sie nach dem Regenbogenprinzip, warum ist es wichtig, sich bunt zu ernähren sowie ein Regenbogen Diät Plan, erfahren Sie gleich in unserem Artikel!

Was ist die Regenbogen Diät?

Regenbogen Diät Anleitung wie mehr Obst und Gemüse essen Tipps

Dass Obst und Gemüse ein fester Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein sollten, wissen wir mittlerweile alle. Haben Sie schonmal den Spruch „Eat the Rainbow“ gehört? Die Regenbogen Diät ist keine neue Mode-Erscheinung in der Diät-Welt und wurde bereits in den 80er Jahren entwickelt. Dabei sollten Sie weder Fette noch Kohlenhydrate aus Ihrem Speiseplan streichen, sondern einfach Obst- und Gemüsesorten aus jeder Farbe des Regenbogens essen.

Regenbogen Diät Anleitung wie mehr Obst und Gemüse essen

Ob Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila – jeder Pflanzenfarbstoff hat seine eigene individuelle Wirkung auf unsere Gesundheit. Und wenn Sie Ihren Teller mit allen Regenbogen-Farben füllen, versorgen Sie Ihren Körper mit allen wichtigen Mineralstoffen, Vitaminen, Antioxidantien und Ballaststoffen. Bei der Regenbogen Diät geht es also nicht um den Verzicht, sondern vielmehr darum, unsere Essgewohnheiten zu ändern. Optimal wäre es, wenn Sie täglich zwei bis drei Obst- und Gemüsesorten aus der jeweiligen Farbe essen. Und damit Sie das schaffen und Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir für Sie einen tollen Regenbogen Diät Plan mit Rezepten.

Welche Wirkungen haben die unterschiedlichen Farben?

was ist die Regenbogen Diät wie viel Obst und Gemüse pro Tag essen

Was die Regenbogen Diät ist, wissen Sie schon. Jetzt fragen Sie sich vielleicht, welche Wirkungen die unterschiedlichen Farben auf unsere Gesundheit haben? Jede Farbe steht für einen anderen sekundären Pflanzenstoff und versorgt unseren Körper mit unterschiedlichen Vitaminen und Antioxidantien.

Rot

Tomaten zum Abnehmen essen Regenbogen Diät Anleitung


Rotes Obst und Gemüse enthält wichtige sekundäre Pflanzenstoffe und hat einen hohen Gehalt am Pflanzenfarbstoff Lycopin. Der Pflanzenstoff gehört zur Gruppe der Carotinoide und hat eine starke antioxidative Wirkung. Der regelmäßige Verzehr von roten Obst- und Gemüsesorten bringt zudem den Kreislauf in Schwung, stärkt das Immunsystem und reduziert das Risiko für Diabetes. Und hier einige Beispiele für rotes Obst und Gemüse:

  • Tomaten
  • Rote Paprika
  • Rote Zwiebeln
  • Radieschen
  • Wassermelone
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Granatäpfel

Orange und Gelb

sind Süßkartoffel gut zum abnehmen Regenbogen Diät Lebensmittel

Sie wissen vielleicht, dass der regelmäßige Verzehr von Karotten unser Sehvermögen verbessert. Der Grund dafür ist, dass gelbe und orangefarbenen Obst- und Gemüsesorten jede Menge Carotinoide (Beta-Carotin, Alpha-Carotin und Beta-Cryptoxanthin) enthalten. Beta-Carotin fördert das Immunsystem und ist gut für die Haut und Zellregeneration. Darüber hinaus wird es vom Körper zu wertvollem Vitamin A verarbeitet, welches für das Zellwachstum und das Sehvermögen wichtig ist. Auch gelbe Lebensmittel sind reich an Beta-Carotin und Hesperidin – ein Phytonährstoff, der die Durchblutung anregt und das Schlaganfallrisiko reduziert.

gesunde Smoothies Rezepte zum Abnehmen Regenbogen Diät Anleitung


Und hier einige gelbe und orangefarbene Obst- und Gemüsesorten, die Sie bei der Regenbogen Diät bedenkenlos konsumieren können.

  • Karotten
  • Süßkartoffeln
  • Kürbis
  • Orangefarbene Paprika
  • Orangen
  • Pfirsiche
  • Mango
  • Mandarinen
  • Pastinaken
  • gelbe Paprika
  • Mais
  • Bananen
  • Zitronen
  • Pflaumen
  • Ananas

Grünes Obst und Gemüse bei der Regenbogen Diät

Regenbogen Diät Plan wie viel Gemüse am Tag essen

Einige der gesündesten Lebensmittel der Welt sind grün! Grünes Obst und Gemüse enthalten die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, welche das Immunsystem stärken und die Funktionen des Darms unterstützen. Die grüne Farbe kommt vom Pflanzenfarbstoff Chlorophyl, der entgiftend wirkt und die Vitamin- und Mineralstoffaufnahme fördert. Und hier eine kleine Liste mit grünen Obst- und Gemüsesorten:

  • Gurken
  • Brokkoli
  • Grüne Paprika
  • Grünkohl
  • Alle Salate – Rucola, Eisberg, Kopfsalat usw.
  • Spinat
  • Spargel
  • Rucola
  • Zucchini
  • Erbsen
  • Grüne Bohnen
  • Avocados
  • Grüne Weintrauben
  • Birnen
  • Äpfel
  • Kiwis

Blau und Lila

Blaubeer Smoothie mit Haferflocken Regenbogen Diät Rezepte zum Abnehmen

Blaue und violette Obst- und Gemüsesorten enthalten starke Antioxidantien und Phytonährstoffe namens Anthocyanen und Resveratrol, welche bei der Reparatur von Hautschäden helfen und die Kollagenproduktion anregen. Zudem wirken sie entzündungshemmend und fördern das Gedächtnis und die Sehkraft. Blaues und violettes Obst und Gemüse ist auch eine hervorragende Quelle an Kalium, Mangan sowie den Vitaminen B6, C und K1.

  • Blaubeeren
  • Blaue Weintrauben
  • Johannisbeeren
  • Heidelbeeren
  • Brombeeren
  • Feigen
  • Zwetschgen
  • Rotkohl
  • Auberginen
  • Rote Beete
  • Lila Kartoffeln

Weiß und braun

Regenbogen Diät Rezepte sind Champignons gesund

Neben den klassischen Regenbogenfarben sind auch weiße und braune Obst- und Gemüsesorten ein wichtiger Bestandteil der Regenbogen Diät. Sie enthalten verschiedene Verbindungen wie Allicin, Sulforaphan und Quercetin, die das Krebsrisiko verringern und entzündungshemmend wirken.

  • Blumenkohl
  • Knoblauch
  • Lauch
  • Zwiebeln
  • Kartoffeln
  • Pastinaken
  • Champignons

Regenbogen Diät Rezepte und Plan

Regenbogen Diät Anleitung wie mehr Obst und Gemüse essen

Dass wir mehr Obst und Gemüse essen sollten, wissen wir alle. Doch das ist leider leichter gesagt, als getan. Das Tolle an der Regenbogen Diät ist, dass es keine strikten Regeln gibt und man auf nichts verzichten muss. Manchmal sind es die kleinen Änderungen mit der größten Wirkung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Auberginenauflauf zum Abendessen? Oder anstatt Haferflocken zum Frühstück gönnen Sie sich eine Omelette mit Spinat und Tomaten. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir für Sie einen kleinen Regenbogen Diät Plan mit ein paar Vorschlägen erstellt.

Frühstück:

  • Omelette mit Spinat, Pilzen und orangefarbenen Paprika
  • Ein Smoothie mit Mango, Bananen und Blaubeeren
  • Eine Joghurt-Bowl mit Haferflocken, Erdbeeren, Kiwi und Heidelbeeren
  • Ein Avocado-Toast mit Tomaten und Blattsalat

wie mehr Gemüse essen Regenbogen Diät Erfahrungen

Mittag- oder Abendessen:

  • Gemischter Salat mit Grünkohl, Eisberg, Apfel, Karotten, rotem Paprika, Gurken und Tomaten, gepaart mit einer Proteinquelle (gegrilltes Hähnchen, Lachs, Kichererbsen oder Bohnen)
  • Gegrilltes Hähnchen mit gerösteten Süßkartoffeln, Rosenkohl und Champignons
  • Vollkorn-Spaghetti mit Tomatensauce, Spinat und Zwiebeln
  • Hausgemachte Pizza mit Tomaten, grünem Paprika, roten Zwiebeln und Spinat, gepaart mit etwas Hähnchen oder Käse

Regenbogen Diät Rezepte für Snacks:

  • Apfel mit Erdnussbutter
  • Gemüse-Sticks mit Hummus
  • Trauben und Käse
  • Grüner Smoothie
  • Bananen und Blaubeeren mit Joghurt

leichte Salate zum Abnehmen Regenbogen Diät Rezepte

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig