Welche Blumenzwiebeln im März pflanzen? Die schönsten Sommerblüher, die im Frühjahr gesetzt werden sollten

von Marie Werth
Werbung

Nach den kalten Wintermonaten erwacht die Natur im Frühling wieder zu neuem Leben. Viele Pflanzen beginnen zu wachsen, neue Setzlinge sprießen aus dem Boden und es ist an der Zeit auch einige Sommerblüher zu pflanzen. Für viele Gärtner sind die Blumenzwiebeln im Frühjahr eine schnelle Lösung für die kahlen Stellen in den Beeten. Erfahren Sie hier, welche Blumenzwiebeln man im März pflanzen soll, um eine prächtige Blüte im Sommer zu genießen.

Welche Blumenzwiebeln soll man im März pflanzen?

Welche Blumenzwiebeln soll man im März pflanzen, damit sie im Sommer blühen?

Die Blumenzwiebeln, die man im Frühjahr pflanzt, sorgen für die schönsten Farben im Garten mit einem minimalen Aufwand. Verstecken Sie sie zwischen den Stauden, um ein volleres Beet zu schaffen, oder legen Sie einen besonders farbenfrohen Zwiebelgarten an, um Ihre Nachbarn zu beeindrucken. Viele dieser Blumenzwiebeln eignen sich hervorragend auch für Kübel, mit denen Sie Ihre Terrasse oder Ihren Balkon verschönern können.

Die Drachenwurz (Calla palustris) pflanzen

Welche Blumenzwiebeln im März pflanzen - Die Drachenwurz

Werbung

Die Blumenzwiebeln des Drachenwurzes werden im Frühjahr in die Erde gelegt, wenn keine Frostgefahr mehr besteht und wenn sich der Boden auf mindestens 18 °C erwärmt hat. Sie sollen in voller Sonne oder im Halbschatten gepflanzt werden. Wenn Sie große, feste Blumenzwiebel auswählen, erhalten Sie große Pflanzen und viele Blüten. Die kleineren Blumenzwiebeln wachsen und blühen auch, aber nicht so kräftig.

Dieser Sommerblüher wächst schnell, sodass Sie etwa zwei Wochen nach dem Einpflanzen die ersten Triebe sehen sollten. Die Blüten folgen in 13 bis 16 Wochen, je nach Sorte. Sie können eine Mischung aus frühen, mittleren und späteren Sorten anbauen, um eine kontinuierliche Blütenpracht zu erzielen.

Welche Blumenzwiebeln im März pflanzen? Die Begonien

Pflanzen Sie die Begonien im Frühjahr ein

Werbung

Die prächtigen Begonien können je nach Sorte aufrecht oder hängend wachsen, was sie für eine breite Palette von Ausstellungen geeignet macht. Sie blühen in leuchtenden Rot-, Rosa-, Korallen-, Gelb- und Orangetöne, die allen Farbwünschen gerecht werden.

Die Begonien gedeihen am besten, wenn Sie im März gepflanzt werden. Wählen Sie eine Stelle, an der der Boden gut abfließt und die Pflanzen im Halbschatten stehen. Sie eignen sich gut für schattige Gartenbereiche, unter Bäumen oder in Kübeln auf der Terrasse.

Lockern Sie den Boden etwas auf und pflanzen Sie die Blumenzwiebeln ein, indem Sie sie einfach einstecken, ohne sie ganz zu bedecken. Pflanzen Sie sie in einem Abstand von 20 bis 30 cm, mit der eingedruckten Seite, wo sich die Blatttriebe bilden, nach oben.

Die leuchtenden, spätblühenden Dahlien

Die schönen Dahlien blühen im Spätsommer

Die Dahlien sind atemberaubend schöne Spätblüher, die vom Hochsommer bis zum Herbst in einer Vielzahl von Farben blühen.

Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln im März in Töpfen und lassen Sie sie drinnen, um die Saison vorzuziehen. Verpflanzen Sie sie ins Freie einige Tage nach den Tomaten, weil sie keine kalten Böden vertragen.

Sie benötigen einen fruchtbaren, feuchten, aber gut durchlässigen Boden und einen sonnigen, geschützten Standort.

Welche Blumenzwiebeln im März pflanzen: Die Tuberose

Die Tuberose wird im März angebaut und sie blüht im Spätsommer

Die duftenden, auffälligen Blüten im Spätsommer veranlassen viele dazu, die Tuberose in ihrem Garten zu pflanzen. Ihr starker, verlockender Duft steigert noch mehr ihre Beliebtheit. Wenn Sie diese Schönheiten riechen, werden Sie verstehen, warum. Die großen weißen Blüten erscheinen in Büscheln an den Stielen, die bis zu 1 m hoch werden.

Pflanzen Sie die Blumenzwiebel der Tuberose im Frühjahr, wenn keine Frostgefahr mehr besteht. Setzen Sie sie 5 bis 10 cm tief und 15 bis 20 cm voneinander entfernt in gut durchlässigen Boden an einem sonnigen Ort. Halten Sie den Boden vor und während der Blütezeit im Spätsommer gleichmäßig feucht.

Wann man den Agapanthus anbaut

Den wunderschönen Agapanthus im Frühling anbauen

Diese dramatischen, sonnenliebenden Beetpflanzen bilden ab dem Hochsommer große, kugelförmige Blütenköpfe, meist in schönen Blautönen. Sie wiegen sich auf hohen Stängeln über Büscheln von riemenförmigem Laub.

Die Anzucht von Agapanthus aus Zwiebeln ist eine Frage der Vorbereitung und des richtigen Zeitpunkts. Seine Blumenzwiebeln sollten im Frühjahr gepflanzt werden, wenn keine Frostgefahr mehr besteht. Die Vorbereitung des Bodens ist ebenfalls entscheidend. Der Boden soll gut durchlässig sein, und die Zwiebeln brauchen volle Sonne, um optimal zu gedeihen. Viele Sorten gedeihen auch in Kübeln.

Maiglöckchen im März anbauen

Maiglöckchen ab März in Töpfe pflanzen

Das Maiglöckchen ist eine Waldpflanze mit attraktivem grünem Laub und winzigen, glockenförmigen, weißen oder rosafarbenen Blüten. Sie ist eine niedrig wachsende, sich ausbreitende Pflanze, die Jahr für Jahr im späten Frühjahr erscheint. Die Blüten sind glockenförmig und erscheinen als Büschel auf einer Seite eines blattlosen Stängels und halten sich etwa drei Wochen lang. Sie sind weiß oder zartrosa und sie sind berühmt für ihren fabelhaften Duft. Die Blätter befinden sich an der Basis der Pflanze.

Da die Blumenzwiebeln sich in kalter, nasser Erde im Freien nur schwer etablieren, sollten sie zunächst in Töpfe gepflanzt werden. Lassen Sie sie eine halbe Stunde im Wasser einweichen und pflanzen Sie sie dann in einzelne Töpfe bis zum Mai, wenn sie an ihren endgültigen Standort gepflanzt werden können.

Lesen Sie auch: Verblühte Blumenzwiebeln lagern: Im Boden oder ausgraben?

Marie Werth

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat ihr Studium in Volkswirtschaftslehre an der LMU absolviert. Ihre Leidenschaft sind Reisen um die Welt, um neue Erfahrungen zu sammeln, Mode und Kochen. In Ihrer Freizeit kümmert sie sich gerne um ihren großen Garten.
Nach fast 10 Jahren in der Tourismusbranche erfüllte sie ihren Wunsch, ihre Leidenschaft zum Schreiben zu folgen und trat 2022 die Redaktion von Deavita.
Bei ihrer Reisen um die Welt, besucht Marie gerne Kochkurse, um sich von der traditionellen Küche jedes Landes zu inspirieren und die besten Rezepte und Kochtricks zu lernen.
Seit der Geburt ihrer Tochter versucht sie umweltbewusst zu leben und verwendet im Haushalt nur ungiftige und umweltfreundliche Produkte, die die Gesundheit schützen. Um ihre Erfahrung in Büroorganisation weiterzuentwickeln, hat sie vor 2 Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und schreibt gerne Artikel in der Kategorie Ordnung im Haushalt, in denen sie nützliche Organisations- und Putztricks mitteilt.
Als moderne Frau interessiert sich Marie viel für die letzten Modetrends, wobei ihr die gute Bequemlichkeit und das schönste Aussehen am wichtigsten sind.
Sie legt großen Wert auf die natürliche Schönheit und die besten Pflege-Routinen mit natürlichen Mitteln.

Erfahrung

Sie experimentiert gerne mit internationalen Rezepten und neuen Zutaten in der Küche, wobei sie auf eine gesunde Ernährung achtet.
Seit 10 Jahren pflegt sie ihren eigenen Garten, wo sie gerne verschiedene Obst- und Gemüsesorten anbaut.
Sie hat vor 2 Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und ist an der Verwendung von natürlichen Putzmitteln im Haushalt stark orientiert.
Die letzten Modetrends, Make-up-Tricks und die natürliche Hautpflege sind ihre Leidenschaft und sie recherchiert gerne zum Thema in ihrer Freizeit.

Ausbildung
Marie Werth hat Volkswirtschaftslehre und eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert. Sie hat an mehreren Kochkursen im Ausland teilgenommen und viel Erfahrung in der kulinarischen Welt gesammelt.
Kontakt:

E-mail: [email protected]

Twitter: @Marie17Werth