Weinkisten bepflanzen: Tipps zur Vorbereitung der Gefäße + welche Pflanzen eignen sich

von Lina Bastian
Werbung

Im Garten hat man zahlreiche Möglichkeiten für Kreativität. Eine Weinkiste aus Holz hat genau die richtige Form und Größe, um einen kulinarischen Kräutergarten in Ihrem Garten, auf einem Balkon oder einem Patio anzulegen. Auch blühende Pflanzen können darin gut gedeihen. Wie Sie Weinkisten bepflanzen, lesen Sie weiter und befolgen Sie unsere Tipps und Anleitungen!

Weinkisten bepflanzen: benötigte Materialien

es ist relativ einfach, eine weinkiste für bepflanzen vorzubereiten

Werbung
verkrüppelte gelbe Blätter bei Orchideen: Pflege-Fehler
Haus & Garten

Orchideen Probleme mit den Blättern: Was tun bei welken, schrumpeligen oder klebrigen Blättern?

Flecken, Verfärbungen oder Blattabfall gehören zu den häufigsten Orchideen Probleme mit den Blättern. Welche sind die Ursachen und was kann man

Es ist relativ einfach, eine Weinkiste für Bepflanzen vorzubereiten. Hier sind die benötigten Materialien.

  • Große Weinkiste
  • Schleifpapier
  • Holzleim
  • Schrauben
  • Plastikfolie
  • Silikondichtungsmittel für den Außenbereich
  • Klammerpistole
  • Erde-Mischung für Kübelpflanzen
  • Kräuter, Blumen, Gemüse nach Ihrer Wahl

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Vorbereitung

weinkisten bepflanzen tipps zur vorbereitung der gefäße

Hier finden Sie die Schritte, wie Sie die Weinkiste für Bepflanzung vorbereiten.

  • Zuerst bereiten Sie die Außenseite der Weinkiste vor. Falls Rückstände von Aufkleber geblieben sind, die sich nicht entfernen lassen, können sie abgeschliffen werden.
  • Wenn es Fugen und eventuelle Risse gibt, füllen Sie sie mit Holzleim, damit die Struktur zusammenhält. Sie können auch Schrauben verwenden, um die Fugen zusätzlich zu sichern.
  • Schleifen Sie die Außenseite der Kiste, damit die Oberfläche glatt wird.
  • Verwenden Sie eine klare Versiegelungslasur, um die Farbe der Außenseite des Kastens zu schützen. Lassen Sie die Versiegelung 24 Stunden lang trocknen, bevor Sie das Innere der Kiste vorbereiten.
  • Wenn Sie die Weinkiste in den Außenbereich stellen möchten, brauchen Sie ein wasserdichtes Pflanzbeet. Kleiden Sie zu diesem Zweck das Innere der Kiste mit einer Plastikfolie aus.
  • Auch Entwässerungslöcher brauchen Sie für Ihre Weinkiste. Tragen Sie unbedingt eine Schutzbrille, um Ihre Augen zu schützen! Halten Sie die Kiste fest, während Sie die Löcher bohren. Mit Silikon versiegeln, um sie wasserdicht zu machen.
  • Legen Sie die Plastikfolie auf die Dichtungsmasse, bevor sie trocknet, und drücken Sie die Plastikfolie auf die Dichtungsmasse, damit sie zusammenklebt.
  • Manchmal fangen die Ecken der Kisten an, sich zu lösen. Daher ist es ratsam, dass Sie die Ecken vor der Verwendung der Kiste mit Klammern sichern. Behalten Sie den Zustand der Ecken während der Saison im Auge und kümmern Sie sich um sie, wenn nötig. Wählen Sie solche, die rostfrei sind. Sie können sie an der Außenseite des Kastens anbringen, aber Sie können sie auch an der Innenseite anbringen.

So befüllen Sie die Weinkisten

die richtigen wachstumsbedingungen sicherstellen

Werbung
Geranien pflanzen - Richtige Behälter, Erde und Begleitpflanzen
Haus & Garten

Geranien pflanzen: Ab wann ins Freie und Schritt-für-Schritt-Anleitung für gesunde Blumen

Wie und wann Sie Geranien pflanzen können, in welchen Behältern und was die perfekten Pflanzpartner sind, fassen wir in den folgenden Zeilen zusammen.

Füllen Sie die Weinkisten mit 2/3 organischer Erde und 1/3 organischem Kompost. Sie können alles von Auberginen über Paprika bis hin zu Tomaten in diesen Töpfen anbauen. Sie funktionieren wirklich gut. Auch Erdbeeren passen perfekt für solche Pflanzgefäße. Achten Sie immer darauf, dass hohe Pflanzen während des Wachstums gut gestützt werden.

Ein Trick beim Pflanzen ist, mit feuchter Erde zu beginnen. Wenn Sie mit knochentrockener Erde arbeiten, befeuchten Sie sie zuerst und mischen Sie sie von Hand oder mit einer Kelle, bis das Wasser einzieht. Zu trockene Erde perlt ab, und es kann etwas Geduld erfordern, sie zu befeuchten.

Wenn Sie einen Kräutergarten gestalten möchten, pflanzen Sie Thaibasilikum, Zitronenbasilikum, Zitronenverbene, Limettenthymian, Kümmelthymian, Liebstöckel und mehr – sie lassen sich auf kleinstem Raum anbauen.

Welche Blumen lassen sich gut in Weinkisten anbauen? Probieren Sie mit Frühlingsblumen wie Narzissen, Krokussen, Tulpen. Für eine spätere Blütenpracht im Sommer können Sie Blumen wie Astern, Ringelblumen, Zinnien, Nelken, Begonien, Gänseblümchen. Praktisch können Sie alle Arten von Sommerblühern in Weinkisten anbauen, soweit sie nicht zu hoch werden, damit Sie eine kompakte Blütenpracht erzielen. Wenn Sie Reben anbauen möchten, sichern Sie geeignete Stützen für die Pflanzen.

Auch Sukkulenten eignen sich gut für Weinkisten. Sie brauchen nicht so viel Wasser und Pflege wie andere Pflanzen, daher können Sie eine solche Kiste einfach im Garten oder auf dem Balkon platzieren und für einen exotischen Look sorgen.

Die richtigen Wachstumsbedingungen sicherstellen

füllen sie die weinkisten mit organischer erde und organischem kompost

Wenn Sie Ihre Weinkisten bepflanzen, stellen Sie sie an einen Ort mit voller Sonne. Pflanzen, die im Frühling und im Sommer blühen, brauchen eine gute Menge an Sonnenlicht. Wenn Sie nicht genug sonnige Stellen im Garten oder auf dem Balkon haben, wählen Sie Pflanzen, die Halbschatten mögen.

Die Bewässerung sollte auch ausreichend sein, denn Pflanzen in Kisten trocknen schneller aus als solche in der Erde. Überprüfen Sie regelmäßig die Bodenfeuchtigkeit und achten Sie auf regelmäßige Bewässerung, lassen Sie jedoch Ihre Pflanzen nicht in Staunässe stehen, damit Sie Wurzelfäule verhindern.

Düngen Sie am besten die Pflanzen in den Weinkisten mit organischem Dünger und Kompost, damit sie genug Nährstoffe bekommen und sich gut entwickeln.

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.