Futterglocke selber machen: Einfache Idee mit Tontopf & schnelle Rezepte mit und ohne backen

Von Anne Seidel

Obwohl der Winter bisher nicht allzu kalt ist und auch Schnee fernzubleiben scheint, können Sie Ihren gefiederten Gartenfreunden etwas Gutes tun und sie mit fettreichem Futter versorgen. Gehören auch Sie zu den Enthusiasten, die lieber selber machen als zu kaufen, können Sie eine hübsche Futterglocke selber machen, die nicht nur ihren Sinn und Zweck erfüllt, sondern dabei auch noch den kahlen Garten ziert. Außerdem ist das ein perfektes Projekt für Kinder, bei dem Sie ihnen Interessantes über Zugvögel und andere einheimische Arte erzählen können.

Der richtige Behälter für Futterglocken

Futterglocke selber machen mit Blumentopf - Anleitung und Rezept

Möchten Sie eine Futterglocke selber machen, also wirklich im Sinne von einer „Glocke“, brauchen Sie natürlich einen passenden Behälter, der sich mit dem Futter füllen und kopfüber aufhängen lässt. Üblicherweise wird hierfür ein Tontopf verwendet oder aber eine halbe Kokosnussschale. Sie können aber auch beliebige andere Behältnisse verwenden, vorausgesetzt, sie sondern keine Schadstoffe ab. Kunststoffbehälter (z. B. Joghurtbecher) können Sie als Form verwenden und anschließend recyceln (also nur das geformte Futter aufhängen ohne den Becher).

Wir haben zwei Varianten für Sie. Zuvor können Sie sich in diesem Artikel informieren, welches Futter für welche Vögel am besten geeignet ist, um einen geeigneten Mix zusammenzustellen.

Futterglocke selber machen im Blumentopf

Besorgen Sie für die Futterglocke einen Tontopf. Entscheiden Sie sich lieber für eine kleinere Größe und machen Sie mehrere Glocken, als eine zu große. Sie können den Topf nach Belieben zum Aufhängen verwenden oder aber lediglich als Form. Je nach Variante gehen Sie wie folgt vor:

Zubereitung und Anleitung für Vogelfutterglocke im Topf

Den Topf nur zum Formen verwenden

Bereiten Sie den Blumentopf vor, indem Sie durch das Abtropfloch Garn fädeln (zu einer Schlaufe geformt) und anschließend mit Backpapier auslegen (stechen Sie ein Loch für das Garn durch das Papier). Befüllen Sie den Topf nun mit dem zubereiteten Futter, das Garn halten Sie hierfür mittig nach oben. Drücken Sie die Futtermasse zum Schluss gut an, um Luft herauszudrücken und stellen Sie, je nach Rezept, das Ganze für eine Stunde in den Gefrierschrank oder backen Sie die Masse (siehe Rezepte unten).

Zum Schluss können Sie noch eine Metallscheibe festbinden, die das Futter noch etwas stabilisiert. Nehmen Sie die Futterglocke aus dem Topf, indem Sie sie mit Hilfe des Papiers herausheben. Schon können Sie sie in den Garten hängen (oder bis zu einer Woche weiter festwerden lassen).

Diese Variante können Sie auch bei anderen Förmchen anwenden.

Die Futterglocke mitsamt Blumentopf verwenden

Hierbei gehen Sie genauso vor, nur dass Sie diesmal kein Backpapier brauchen, um das Futter vom Topf lösen zu können. Stattdessen füllen Sie das zubereitete Futter direkt in den Tontopf und hängen ihn später auf.

Futterglocke selber machen mit Tontopf für den Winter

Eine coole Variante wäre auch, den Topf nicht kopfüber aufzuhängen, sondern horizontal. In diesem Fall können Sie einen Stock einarbeiten, auf den sich die Vögel beim Fressen setzen können. Den Garn fädeln Sie einfach durch das Loch und binden die Enden zusammen, um die Glocke aufhängen zu können. Auch alte Tassen sind zu diesem Zweck geeignet.

Vogelfutter selbst herstellen und Futterglocke basteln

Gelatine, Fett oder Eiweiß als Zusatz zum Vogelfutter


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Futter für die Vögel herzustellen. Wenn Sie Fett oder Gelatine verwenden, reicht es, wenn Sie das Futter im Gefrierschrank aushärten lassen. Rezepte mit Ei müssen wiederum gebacken werden. Wir haben für beide Varianten der Vogelfutterglocke Rezepte für Sie.

Futterglocke für Vögel selber machen – Rezept ohne Backen mit Gelatine

  • ca. 140 g Körner/Samen
  • 40 g Maismehl
  • 60 ml Wasser
  • 1 TL geschmacksneutrales Gelatinepulver
  • 1 EL leichtes Maissirup (keinesfalls Honig)

Mischen Sie die trockenen Zutaten und erwärmen Sie das Wasser ausreichend, damit sich die Gelatine darin auflösen kann. Geben Sie die flüssige Gelatine und den Maissirup zu den Körnern und mischen Sie, bis alles gut verarbeitet ist. Nun können Sie, wie oben beschrieben, Ihre Form damit füllen und im Gefrierschrank aushärten lassen (nicht im gefrorenen Zustand den Vögeln anbieten).

Rezeptidee mit Ei zum Backen im Ofen

Futterglocke basteln und Futter herstellen mit und ohne backen

Heizen Sie den Ofen auf 120 Grad vor. Pro 140 g Vogelkörner benötigen Sie 2 Eiweiß. Trennen Sie also die Eier und verquirlen Sie die Eiweiße. Es sollte eine fluffige Masse entstehen, die aber nicht steif ist. Rühren Sie dann den Vogelfuttermix unter und geben Sie die Masse in die vorbereiteten Töpfe. Drücken Sie sie fest. Backen Sie das Futter 60 bis 90 Minuten und lassen Sie es abkühlen. Falls Sie die Glocke ohne Topf aufhängen möchten, entnehmen Sie es am besten noch, wenn es warm ist mit Hilfe des verwendeten Backpapiers.

Weitere Tipps für gesunde Vögel in Ihrem Garten finden Sie in diesem Artikel.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig