Schweißflecken von Kopfkissen entfernen: Mit diesen Tricks bekommen Sie die gelben Verfärbungen garantiert weg

Von Yoana Benz

Es gibt nichts Schöneres, als sich am Ende eines langen Tages in ein weiches, flauschiges Kopfkissen zu kuscheln… und nichts Schlimmeres, als sich Gedanken darüber zu machen, was für eklige Flecken sich unter Ihrem perfekten Kopfkissenbezug verbergen könnten. Sicher, Sie reinigen Ihre Bettlaken und Kissenbezüge regelmäßig, aber wann haben Sie das letzte Mal etwas gegen die gelben Flecken auf Ihren Kissen unternommen? Ist es überhaupt möglich, sie loszuwerden? Die Antwort ist ein klares Ja. Selbst die besten Kissen verfärben sich mit der Zeit, und ein wenig Wissen darüber, wie Sie Schweißflecken von Kopfkissen entfernen können, wird Ihnen sehr helfen. Wie Sie diese Aufgabe bewältigen und wie Sie Kissen richtig waschen, mit oder ohne Flecken, werden Sie in diesem Artikel erfahren.

Warum werden Kissen gelb?

Warum werden Kissen gelb

Unser Schweiß verursacht diese gelben Flecken auf dem Kissen aufgrund einer darin enthaltenen Chemikalie – Urea. Urea ist ein harmloses Nebenprodukt unseres Schweißes (und in viel größeren Mengen auch unseres Urins), das sich mit der Zeit in Ammoniak zurückverwandelt. Wenn Sie es genau wissen wollen, ist es tatsächlich das Ammoniak, das diese gelben Flecken verursacht.

Womit kann man Schweißflecken von Kopfkissen entfernen?

Wie kann man Schweißflecken von Kopfkissen entfernen

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im richtigen Waschen und Trocknen der Kissen sowie in der Verwendung der richtigen Produkte. Die meisten Menschen greifen zu Bleichmittel, um Schweißflecken von Kopfkissen entfernen zu können, aber das ist ein absolutes No-Go. Widerstehen Sie beim Waschen Ihres Kissens dem Drang, Chlorbleiche zu verwenden, um es weißer zu machen. Schweißflecken sind proteinbasiert, und Bleichmittel sind nicht die ideale Lösung, da sie eine weitere Vergilbung verursachen können.

Stattdessen ist Sauerstoff-Bleiche das Richtige für gelb verfärbte Kissen. Seine Wirkstoffe, Wasserstoffperoxid und Natriumcarbonat, lösen sich in Soda auf, einem organischen Material, das im Allgemeinen als umweltverträglich gilt. Sauerstoff-Bleiche funktioniert, indem sie bei Kontakt mit Wasser Sauerstoff freisetzt, der die Flecken sanft aus dem zu waschenden Material löst. Es ist für natürliche Stoffe viel sicherer als herkömmliche Bleichmittel, die Natriumhypochlorit enthalten und bestimmte Stoffe beschädigen können.

Gelben Verfärbungen per Hand waschen – So geht das

Wenn Sie Kissen waschen, sollten Sie sie an der Luft trocknen lassen

Um gelbe Schweißflecken von Kopfkissen zu entfernen, die nicht in der Maschine gewaschen werden können, befolgen Sie diese Anweisungen:

  1. Besprühen Sie die Flecken mit einem Wäschevorbehandlungsmittel.
  2. Lassen Sie den Fleck so lange einwirken, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, in der Regel zwischen 15 Minuten und einer Stunde, je nach Größe und Stärke des Flecks.
  3. Bereiten Sie eine Lösung aus heißem Wasser und mildem Waschmittel in einer kleinen Schüssel oder einem Eimer vor. (Das Verhältnis sollte bei normalem Waschmittel 1 bis 3 Esslöffel Waschmittel pro 3 l betragen, bei konzentriertem Waschmittel 1 Esslöffel pro 3 l).
  4. Tauchen Sie ein Küchentuch oder eine Zahnbürste in die Waschmittellösung und schrubben Sie den Fleck dann vorsichtig aus dem Stoff.
  5. Wenn der Fleck größtenteils verschwunden ist, spülen Sie die Seife und die Rückstände mit reinigungsmittelfreiem Wasser aus, indem Sie Ihr Kissen mit dem nassen Tuch sanft abreiben.
  6. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, bis der Fleck verschwunden ist.
  7. Lassen Sie sie an der Luft trocknen. Geben Sie sie niemals in einen Wäschetrockner.

Mit welchen Hausmitteln können Sie Schweißflecken von Kopfkissen entfernen

Mit welchen Hausmitteln können Sie Schweißflecken von Kopfkissen entfernen


Wie kann man Schweißflecken von Kopfkissen entfernen? Es gibt natürliche Wege, dies zu erledigen.

  • Mit Zitronensaft: Die Zitrone hat bleichende und aufhellende Eigenschaften. Pressen Sie den Saft von fünf Früchten aus und geben Sie ihn in einen Topf mit warmem Wasser. Reiben Sie dann Ihre Kissen mit dem Gebräu ein und hängen Sie sie zum Trocknen auf. Sie können die Flecken auch einfach mit Zitronensaft beträufeln und die Kissen in der Sonne trocknen lassen.

Was noch können Sie mit Zitronensaft im Haushalt reinigen? Das finden Sie hier heraus!

  • Schweißflecken mit Essig beseitigen: Einfacher weißer Essig ist bei der Reinigung unverzichtbar und kann vielseitig eingesetzt werden. Auch hässliche gelbe Flecken lassen sich damit beseitigen. Essig hat sowohl desinfizierende als auch bleichende Eigenschaften.
  • Gelbe Schweißflecken mit Natron entfernen: Natron ist ebenfalls ein vielseitiges Reinigungsmittel. Stellen Sie eine Paste aus Wasser und Natron her und tragen Sie sie auf die Flecken auf. Reiben Sie sie sanft ein und warten Sie etwa 2 Stunden. Nach dieser Zeit entfernen Sie die Paste und schütteln die Kissen kräftig aus.
  • Mixtur für besondere Aufgaben: Wenn Ihre Flecken sehr hartnäckig sind und sich nicht entfernen lassen, dann verwenden Sie eine Mischung für besondere Aufgaben. Mischen Sie Wasserstoffperoxid mit Wasser und Natron in einem Verhältnis von 1:1:1. Tragen Sie eine solche Mischung auf die Flecken auf und haben Sie etwa 1 Stunde lang Geduld. Entfernen Sie dann die Paste und schütteln Sie die Kissen aus.

Natürlich können Sie nach allen Fleckenbehandlungen in der Waschmaschine waschen. Beachten Sie in diesem Fall jedoch die Anweisungen auf dem Etikett.

Wie Sie auf natürliche Weise Ihre Matratze sauber machen können? Das erfahren sie hier!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig