Grab pflegeleicht gestalten: Nützliche Tipps, die Ihnen die Grabpflege erleichtern werden

von Anne Seidel
Werbung

Machen wir uns nichts vor, die Pflege einer Grabstätte kann recht zeitaufwändig sein und erfordert besonders dann viel Zeit, wenn sich der Friedhof auch noch weit entfernt befindet. Da man aber in manchen Fällen selbst für die Grabpflege verantwortlich ist, ist eine möglichst einfache Grabgestaltung gefragt. Wie kann man das Grab pflegeleicht gestalten? Welche Pflanzen und Dekorationen sind hierfür am besten geeignet?

Gießen, Unkraut jäten, saisonale Neubepflanzung: Es kommt vor allem auf die Wahl der Grabbepflanzung an, wenn man ein pflegeleichtes Grab gestalten möchte sowie auf das Verhältnis zwischen Pflanzen, Steinen und anderen Dekorationen. Ein paar Tipps werden dabei helfen, eine einfache Dauerbepflanzung für Gräber zu finden.

Grab pflegeleicht gestalten: Wie viel Zeit können Sie investieren?

Grab pflegeleicht gestalten - Statt saisonal ganzjährig bepflanzen

Werbung

Ganz egal, ob Sie ein Grab neu anlegen oder umgestalten, Sie sollten sich von vornherein darüber im Klaren sein, wie viel Zeit Sie in die Grabpflege investieren können und möchten. Sie können in jeder Jahreszeit die Bepflanzung wechseln und anpassen, wenn Sie die Zeit und Lust dafür haben, oder Sie entscheiden sich für eine Dauerbepflanzung für Gräber, die einmal gepflanzt wird und die Grabstätte dann ganzjährig schmückt und sich dabei idealerweise sogar selbst versorgt. Immergrüne, trockenheitsresistente Pflanzen sind zu diesem Zweck am besten geeignet. Falls Sie in jeder Jahreszeit neue Pflanzen setzen möchten, empfiehlt es sich ebenfalls Exemplare zu wählen, die mit wenig Wasser auskommen.

Schauen Sie doch einmal hier vorbei: Kleinwüchsige Pflanzen für den Friedhof, die Teppiche bilden

Pflegeleichte Pflanzen für das Grab

Grab pflegeleicht gestalten mit trockenresistenten Bodendeckern

Winterharte Grabbepflanzung für das Doppelgrab, Einzelgrab oder Urnengrab
Gartengestaltung und Pflege

Winterharte Grabbepflanzung mit Bodendeckern, Stauden und Gehölzen: Was schmückt auch im Winter?

Da Sie bald das Grab für Allerheiligen gestalten werden, können Sie sich gleich für eine winterharte Grabbepflanzung für den Winter entscheiden.

Es sind vor allem die immergrünen Exemplare, die sich als der robust erwiesen haben und perfekt sind, wenn man mit einer Dauerbepflanzung das Grab pflegeleicht gestalten möchte. Genauer gesagt empfiehlt es sich zu immergrünen Bodendeckern für eine ganzjährige Friedhofsbepflanzung zu greifen, denn sie sind nicht nur äußerst resistent. Dadurch, dass sie außerdem bodendeckend wachsen und einen lebendigen Teppich bilden, lassen sie auch dem Unkraut keine Chance, sodass Sie hiermit eine weitere Gartenarbeit einsparen können. Auch für eine pflegeleichte Grabumrandung sind teppichbildende Pflanzen sehr gut geeignet.

Auch sehr nützlich: 30+ Blumen für Friedhof & wenig Wasser (inkl. Bonus-Tipp)

Im ersten Pflanzjahr, wenn die Bodendecker sich noch nicht ausgebreitet haben, wird das Gießen und Unkrautjäten noch Teil der nötigen Pflege sein, doch dafür werden Sie im nächsten Jahr umso weniger Arbeit haben. Höher wachsende Bodendeckerpflanzen müssen einmal jährlich zurückgeschnitten werden – eine durchaus akzeptable Aufgabe, wie wir finden. Bei den niedrig wachsenden Arten fällt sogar das weg.

Das könnte Sie auch interessieren: Tipps für eine umweltfreundliche Grabgestaltung: Schmücken & bepflanzen Sie das Grab richtig!

Grab pflegeleicht gestalten mit Kriechmispel (Cotoneaster dammeri) für die Sonne

Werbung

Pflegeleichte Blumen fürs Grab in der Sonne und im Halbschatten:

  • Fetthennen (Sedum)
  • Fiederpolster (Leptinella squalida)
  • Hauswurz (Sempervivum)
  • Kriechmispel (Cotoneaster dammeri), auch für Halbschatten
  • Kriechwacholder (Juniperus horizontalis), auch für Halbschatten
  • Lavendel (Lavendula)
  • Sternmoos (Sagina subulata)
  • Thymian (Thymus), z. B. Polster-Thymian (Thymus praecox)

Da die Pflanzen sehr trockenheitsresistent sind, sind sie auch eine wunderbare, pflegeleichte Sommerbepflanzung fürs Grab.

Grab pflegeleicht bepflanzen im Schatten mit Grabblumen, die ganzjährig gedeihen:

  • Dickmännchen (Pachysandra terminalis)
  • Efeu (Hedera helix)
  • Elfenblume (Epimedium)
  • Schaumblüte (Tiarella cordifolia)
  • Teppich-Golderdbeere (Waldsteinia ternata)

Wie wäre es mit einem Bäumchen auf dem Grab: Welche Bäumchen für Gräber perfekt sind? Wie wär’s damit!

Grab pflegeleicht gestalten: So reduzieren Sie Bewässerungsaufwand

Grabgestaltung mit Steinen, Zwergbaum oder Strauch und Grabblumen

Heidekraut pflanzen in die Erde oder Grabschale
Gartengestaltung und Pflege

Tiergrab gestalten im Garten: Was dürfen Sie, was nicht und welche Pflanzen eignen sich?

Meist ist es der eigene Garten, der zum Begraben von Haustieren gewählt wird. Wie kann man das Tiergrab gestalten im Garten? Hier ein paar Ideen und Anregungen!

Wie gestalte ich ein Grab so, dass man nicht allzu häufig bewässern muss? Zum einen natürlich, indem Sie für die Grabbepflanzung Blumen wählen, die mit wenig Wasser auskommen. Sie können die Zeitabstände zwischen den einzelnen Wassergaben aber noch mehr erweitern, indem Sie die Erde abdecken (wenn Sie keine Teppichbepflanzung gewählt haben). Hierfür verwenden Sie beispielsweise Mulch. Dieser bringt gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Er lässt die Graboberfläche ordentlich und gepflegt aussehen.
  • Mulch reduziert das Wachstum von Unkraut auf ein Minimum.
  • Die Mulchschicht isoliert. Die Erde darunter bleibt länger feucht, da sie nicht mehr so schnell von der Sonne ausgetrocknet werden kann.
  • Da sich das Material langsam zersetzt, werden die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt.

Lesen Sie auch: Zur Grabbepflanzung im Frühjahr sind diese Pflanzen perfekt!

Gerade, wenn Sie ein große Doppelgrab bepflanzen und gestalten möchten, können Sie mit Hilfe der Mulchschicht auch die Anzahl der benötigten Pflanzen reduzieren. Anstatt also die ganze Fläche mit Bodendeckern zu bepflanzen, um die obigen Vorteile zu nutzen, verwenden Sie einfach Mulch und setzen hier und da die ein oder andere Pflanze.

Wichtig ist, dass Sie vor der Mulchschicht noch eine Schicht aus Hornspänen ausbringen. Andernfalls riskieren Sie einen Stickstoffmangel nach gewisser Zeit. Zum Mulchen können Sie nach Belieben Rindenmulch verwenden oder aber Holzhäcksel. Manch Einer mag auch die puristische Optik von einer Steingestaltung beim Grab. Wenn Sie also gerne eine Grabgestaltung mit Steinen hätten, ist Kies ebenfalls eine gute Option, um das Austrocknen der Erde zu reduzieren, jedoch ohne die anderen erwähnten Vorteile. Noch einfacher wäre eine Grabgestaltung ohne Pflanzen.

Lesen Sie auch: Winterharte Grabbepflanzung: Auch im Winter schöne Gräber!

Einfache und schöne Grabbepflanzung mit Mini-Steingarten - Lavendel und andere Sträucher

Schöne Grabbepflanzungen müssen also nicht immer aufwändig in der Pflege sein. Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie das Grab pflegeleicht gestalten, ohne viel Zeit und Mühe im Laufe des Jahres zu investieren. Und eine ganzjährige Bepflanzung in Kombination mit den richtigen Gestaltungselementen ist absolut kein Hexenwerk.

Tipps und Ideen für die Dauerbepflanzung im Balkonkasten finden Sie hier.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.