Gartenbau Tipps für eine schnelle Gartengestaltung: Mit diesen Tricks wird auch der Neugarten im Nu grün

Von Anne Seidel

Bis ein neuer Garten Form und Ästhetik annimmt, dauert das seine Zeit. Doch gerade in der Anfangsphase neigt man dazu, ungeduldig zu sein, schließlich möchte man so schnell wie möglich einen üppig grünen Außenbereich zum Entspannen haben. Was, wenn wir Ihnen sagen, dass es tatsächlich möglich ist, die Wartezeit ein wenig zu verkürzen und das mit einfachen Mitteln? Sie müssen nur wissen, was Sie pflanzen und verwenden sollten, um schnell Ihren Traumgarten zu erhalten. Wir geben Ihnen ein paar Gartenbau Tipps, was Sie bei der Gartengestaltung beachten sollten.

Großen Garten gestalten mit Rasen

Gartenbau Tipps und Tricks für einen schnellen Rasen - Rollrasen statt Samen

Ob groß oder klein – ein Garten profitiert ungemein von einem üppig grünen Rasen. Er wirkt adrett, aber irgendwie auch natürlich, bietet dabei aber nicht nur optisch viele Vorteile (der Garten sieht mit einer frisch gemähten Rasenfläche einfach ordentlicher aus), sondern ist auch perfekt für eine Gartenbank zum Entspannen oder einen anderen kleinen Sitzbereich, wenn Sie eine robuste Rasensorte verwenden. Wenn es nur nicht so lange dauern würde, bis eine schöne, dichte Decke aus grünen Grashalmen entsteht…

Rasen ausrollen ist teurer, aber weitaus zeitsparender

Und da kommen wir auch schon zum ersten unserer Gartenbau Tipps: Lassen Sie die Samen im Regal und entscheiden Sie sich stattdessen für einen Rollrasen. Dieser wird einfach nach passender Vorbereitung des Bodens ausgerollt, gut gegossen und wächst dann recht schnell an. Und während das passiert, können Sie ihn problemlos betreten, im Gegensatz zum gesäten Rasen. Angeboten wird Rollrasen in verschiedenen Varianten – wählen Sie je nach Bedarf einen Zierrasen, Spielrasen oder Schattenrasen. Diese schnelle Lösung ist zwar teurer als Samen, funktioniert aber bedeutend schneller: die komplette Vorbereitung innerhalb eines Tages vs. mehrere Wochen Warten und Mähen, bis er verdichtet.

Gartenbau Tipps: Schnell wachsende Pflanzen für den Garten

Sommerflieder wächst im Garten schnell in die Höhe und Breite

Sicher wissen Sie bereits, dass manche Pflanzen es ganz und gar nicht eilig mit dem Wachstum haben. Aber es gibt auch noch die andere Variante. Schnellwachsende Pflanzenarten sind Ihr bester Freund, wenn Sie einen Garten neu gestalten und Ideen suchen, die Ihnen Zeit und auch Geld sparen werden (solche Pflanzen sind in der Regel günstiger, da sie schneller kultiviert werden). Bedenken Sie in diesem Fall jedoch, dass dies auch zur Folge hat, dass Sie die Sträucher wahrscheinlich öfter stutzen müssen. Der Pflegebedarf ist also etwas höher. Sie sollten daher eine Balance aus schnell-, langsam- und mittelschnell wachsenden Pflanzenarten schaffen. Schnell wachsende Büsche für den Garten sind beispielsweise der Sommerflieder und die Forsythie, aber auch der Duftjasmin sowie einige Heckenpflanzen wie der Lebensbaum, die Scheinzypresse, der Liguster oder der Feld-Ahorn.

Entscheiden Sie sich außerdem für Sträucher, die bereits eine Größe von 1 bis 1,5 Metern erreicht haben, auch das wird Ihnen im Endeffekt Zeit sparen. Größere Pflanzen sind aber auch teurer als kleinere.

Kletterpflanzen – Bepflanzung und Sichtschutz in einem

Clematis als Kletterpflanze in der Gartengestaltung und als Sichtschutz


Es gibt zahlreiche Ranken, die sich schnell ausbreiten und somit für eine rasante Gartengestaltung geeignet sind. Je nachdem, was für einen Bereich Sie begrünen möchten, können Sie zu selbsthaftenden Sorten greifen oder solche verwenden, denen Sie noch eine Rankhilfe zur Verfügung stellen – ein Spalier, eine Pergola oder eine andere Art von Rankgitter beispielsweise. Sie können schnellwachsende Sorten mit langsamer wachsenden kombinieren. So dienen die schnellen Varianten als Lückenfüller, bis die anderen groß genug sind. Im Großen und Ganzen gehören Clematis und der Hopfen unter anderem zu den beliebtesten Pflanzenarten sowie das Geißblatt und diese können auch größere Fläche bedecken.

Gartenbau Tipps - So wird Ihr Garten schnell üppig grün

Kleine Kletterpflanzen, die wir Ihnen in unseren Gartenbau Tipps empfehlen möchten, wären beispielsweise die Duftwicke, Kapuzinerkresse oder Trichterwinde, deren Wachstum Sie durch ausreichend Dünger und Bewässerung unterstützen können. Hier finden Sie einige schnellwachsende Kletterpflanzen.

Tipps für den Garten – Blumenbeete und Pflanzenteppiche in Windeseile

Gartenbau Tipps für schnelle Grünflächen - Blumenwiese aussäen und pflegen


Blumensamenmischungen und Bodendecker sorgen im Nu für grüne und bunte Gartenflächen, was nicht nur für den Neugarten von Vorteil ist, sondern auch um diese unschöne kahle Stelle, die Ihnen schon seit langer Zeit ein Dorn im Auge ist, zu verschönern. Wichtig ist nur, die richtigen Pflanzen für den jeweiligen Standort zu wählen und schon kann das Blütenmeer seine Aufgabe erfüllen. Eine Blumenwiese wird bereits im April oder spätestens Mai ausgesät, nachdem der Boden gut aufgelockert wurde. Die Fläche darf im Spätsommer sogar ganz normal gemät werden. Mehr zum Thema Blumenwiesen im eigenen Garten erfahren Sie in diesem Artikel.

Begehbare Bodendecker als schnelle Rasenalternative - Pfennigkraut pflanzen

Bodendecker sind eine weitere Variante und eignen sich auch bestens als Rasenersatz, vor allem, wenn Sie sich für begehbare Sorten entscheiden. Storchschnabel, Frauenmantel und Pfennigkraut beispielsweise sind eine beliebte Wahl, denn sie breiten sich recht schnell aus, während man mit Efeu (auch als Kletterpflanze geeignet) sogar schattige Stellen unter Bäumen bepflanzen kann, wo sonst nur wenige Pflanzenarten gedeihen. Und dieser wird den Garten dank seiner immergrünen Eigenschaften sogar im Winter schön grün halten.

Naturnahe Gartengestaltung schaffen durch Kübelpflanzen

Terrasse bepflanzen mit Topfpflanzen als Übergang während die anderen Pflanzen noch wachsen

Selbst, wenn Sie schnellwachsende Pflanzenarten in den Garten pflanzen, wird es natürlich noch seine Zeit dauern, bis sie in ihrer vollen Größe und Blütenpracht strotzen. Das können Sie ganz einfach durch schöne Kübelpflanzen kompensieren. Topfpflanzen sind also wirklich wertvolle Gartenbau Tipps, die nicht nur vorübergehend, sondern zu jeder Zeit nützlich sind. Sie sind mobil, können also jederzeit umgestellt werden, und können entweder überwintert oder in der nächsten Saison neu bepflanzt werden. Möchten Sie den Garten mit Gräsern gestalten, wäre ein Kübelgarten beispielsweise eine tolle Übergangsoption, mit der Sie aufgrund der Behälter sogar noch an Höhe gewinnen können (perfekt für einen gewissen Sichtschutz beispielsweise).

Gartenbau Tipps - Kübelpflanzen für eine schnelle grüne Kulisse

Mit Kübelpflanzen lässt sich ruck, zuck ein grüner oder bunter Hintergrund für den Sitzbereich auf der Terrasse schaffen, der gleichzeitig auch als Gartendeko fungiert. Gut geeignet sind beispielsweise Zitrusbäumchen oder der Olivenbaum, aber auch der allseits beliebte Oleander, die Engelstrompete, das Wandelröschen und andere mediterrane Pflanzen, die sich bequem im Winterquartier überwintern und im nächsten Jahr aufs Neue einsetzen lassen.

Gartenbau Tipps – Schneller Sichtschutz im Garten

Bepflanzter Sichtschutz und Gartendeko - Holzkisten mit Blumen in Töpfen

Überbrücken Sie die Zeit, bis die Heckenpflanzen hoch genug sind, mit einem improvisierten Sichtschutz als Garten-Ideen. Dass Kletterpflanzen hierfür gut geeignet sind, haben wir ja bereits erwähnt. Aber möchten Sie etwas noch schnelleres, das Sie bei Bedarf auch sofort wieder entfernen können, ist ein Holzregal, in das Sie Blumentöpfe stellen, optimal. Und zu diesem Zweck müssen Sie nicht einmal zur Säge greifen, sondern benötigen höchstens Hammer und Nägel. Sie können einfach ein paar Weinkisten aufeinanderstapeln oder aber eine Palette aufwerten und diesen Sichtschutz bepflanzen. Fixieren Sie sie jedoch, um auch bei Wind Stabilität zu garantieren.

Gartenbau Tipps für Anfänger - Schnellwachsende Pflanzen im Garten

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig