Mäuse vertreiben: Mit diesen Hausmitteln und Tipps können Sie die Nagetiere im Garten effektiv loswerden!

Von Katharina Müller

Mäuse und andere Nagetiere gehören zu den häufigsten Schädlingen, die in und um Häuser herum vorkommen, und sie können sich schnell vermehren, wodurch sich Ihre Schädlingsprobleme vervielfachen können. Es gibt verschiedene Arten von Mäusen, die auf Ihrem Grundstück vorkommen können. Wenn Sie draußen auf Ihrem Grundstück diese Nager oder Anzeichen für einen Nagetierbefall entdeckt haben, sollten Sie herausfinden, wie Sie die Mäusepopulation im Garten loswerden können, bevor sie möglicherweise in Innenräume eindringen. Wie Sie Mäuse vertreiben, erfahren Sie im Folgenden!

Mäuse im Garten – Anzeichen

Mäuse im Garten - Anzeichen - Wie Sie sie vetreiben können

Es gibt viele Anzeichen für Mäuse und andere Nagetiere in Ihrem Garten. Die wichtigsten Anzeichen sind Löcher in der Erde, in denen Nager auf der Suche nach Nahrung graben, zum Beispiel in der Nähe von Samen, Zwiebeln oder Wurzelgemüse. Bisswunden an Gemüse und anderen Pflanzen sind ein weiteres Anzeichen für Mäuse in Ihrem Garten. Ihr Außenbereich kann eine Fülle von Nahrung für diese Schädlinge bieten, insbesondere wenn Sie viele Obst- und Gemüsepflanzen haben. Für die kleinen Nager ist die natürliche Deckung eines Gartens ein weiterer attraktiver Aspekt.

Mäuse vertreiben ohne Gift

Schützen Sie Ihre Pflanzen

Mäuse vertreiben ohne Gift - Schützen Sie Ihre Pflanzen

Wahrscheinlich möchten Sie dem Problem nicht nachgeben und einfach alle Ihre Pflanzen entfernen. Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um Ihre Pflanzen vor Mäusen zu schützen oder zumindest ihren Einfluss zu minimieren und sie davon abzuhalten, die Pflanzen zu beschädigen. Versuchen Sie, Ihre Blumentöpfe draußen mit Maschendraht zu umwickeln, damit keine hungrigen Nager an sie herankommen. Diese Schädlinge beißen nicht gern auf Metall und sind ohnehin nicht stark genug, um es zu durchbeißen.

Beseitigen Sie alle möglichen Nistplätze

Nager loswerden - Beseitigen Sie alle möglichen Nistplätze

Mäuse bevorzugen warme, trockene kleine Ecken, um ihre Nester zu bauen. Es ist wichtig, Bereiche, die für diese Schädlinge attraktiv sind, regelmäßig nach Anzeichen für ein vorhandenes Nest zu durchsuchen. Zu den Bereichen, nach denen man Ausschau halten sollte, gehören Holzstapel, die Nagetieren eine beachtliche Menge an Unterschlupf bieten können. Ein weiterer Bereich, in dem die Schädlinge häufig ihr Lager aufschlagen, ist das Gartenhäuschen. Kontrollieren Sie alle Ecken und werfen Sie auch einen Blick ins Gartenhaus.

Ein Nest zu finden, ist leider nicht das beste Zeichen, denn es bedeutet, dass Mäuse vorhanden sind und sich möglicherweise auch ausgebreitet haben. Achten Sie auch auf Löcher im Boden, denn die Schädlinge können ein Nest graben und es mit Laub oder anderen Materialien auskleiden, um es zu bauen.

Pflanzen anbauen, die Nagetiere abschrecken

Pflanzen anbauen, die Nagetiere abschrecken


Einige Pflanzen wirken auf natürliche Weise abschreckend auf Mäuse und andere Nagetiere. Wenn Sie diese Pflanzen in Ihrem Garten anpflanzen, wird es für sie weniger attraktiv, sich zu verstecken. Versuchen Sie, einige dieser beliebten Blumen- und Pflanzenarten zu pflanzen:

  • Minze
  • Narzissen
  • Wolfsmilch
  • Allium
  • Lavendel
  • Platterbse
  • Traubenhyazinthe
  • Katzenminze

Mäuse vertreiben mit Hausmitteln

Mäuse vertreiben mit Hausmitteln - Apfelessig mit Wasser

Mäuse haben einen ausgeprägten Geruchssinn und das können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen, um sie loszuwerden. Sie fragen sich, welcher Geruch die Schädlinge fernhält? Probieren Sie eine der folgenden Möglichkeiten aus:

  • Apfelessig und Wasser

Stellen Sie eine Mischung aus Apfelessig und Wasser her. Geben Sie das Gemisch in eine Sprühflasche und sprühen Sie damit die Umgebung Ihres Gartens ein, wo Sie Anzeichen für kleine Nager gesehen haben. Wenden Sie jedes natürliche Abschreckungsmittel, mindestens einmal im Monat erneut an.

Nager im Garten bekämpfen mit scharfer Pfefferlösung


  • Scharfe Pfefferlösung

Mischen Sie Chiliflocken, geschnittene Habanero-Schoten, Spülmittel und Wasser, um ein scharfes Pfefferspray herzustellen, das Mäuse abschreckt. Sprühen Sie die Mischung überall dort, wo Sie Mäuseaktivität festgestellt haben. Diese Mischung ist zwar nicht giftig für Menschen und Haustiere, kann aber Augen, Nase und Mund reizen. Vermeiden Sie also unbedingt alle Orte, an denen sich Menschen oder Haustiere aufhalten.

Besorgen Sie sich eine Katze

Nagetiere bekämpfen - Besorgen Sie sich eine Katze

Katzen gehören zu den wirksamsten Vergrämungsmitteln, die es gibt. Wenn Sie eine Katze adoptieren können, um Ihre Mäusepopulation einzudämmen, sollten Sie das tun. Als Alternative können Sie sich einen Freund suchen, der eine Katze hat: Stellen Sie Eimer mit benutztem Katzenstreu an verschiedenen Stellen in Ihrem Garten auf. Wenn die Nager den Katzenurin riechen, verlassen sie Ihren Außenbereich.

Alternativ können Sie auch reines Ammoniak kaufen. Es riecht wie der Urin eines Raubtiers und schreckt Mäuse ab. Legen Sie mit Ammoniak getränkte Wattebällchen an Stellen aus, die von Nagern gerne aufgesucht werden.

Lebendfalle ausprobieren

Lebendfalle ausprobieren - Nagetiere im Garten effektiv loswerden

Sie können Lebendfallen in Baumärkten kaufen. Stellen Sie sie überall dort auf, wo Sie Mäuseaktivität festgestellt haben, und ködern Sie die Schädlinge mit Erdnussbutter, Käse oder Popcorn. Sobald Sie eine Maus gefangen haben, lassen Sie sie mindestens 2 Kilometer von Ihrem Haus entfernt frei. Andernfalls könnte sie wieder zurückkommen. Achten Sie darauf, schwere Handschuhe zu tragen und den Nager nicht direkt anzufassen.

Mäuse vertreiben mit Ultraschall

Mäuse vertreiben mit Ultraschall - Tipps

Der Ultraschall kann Mäuse wirksam fernhalten. Außerdem sind diese Abschreckungsgeräte sicher für Kinder, Haustiere und andere Tiere. Sie sind in jedem Baumarkt erhältlich und können überall im Garten aufgestellt werden.

Die kleinen Nagetiere loswerden mit ätherischen Ölen

Die kleinen Nagetiere loswerden mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle mit starkem Geruch, wie Pfefferminz- und Nelkenöl, können Mäuse abwehren. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Wattebällchen mit dem ätherischen Öl Ihrer Wahl tränken und sie an Stellen platzieren, an denen Sie Anzeichen für Nager beobachtet haben. Der Duft wird die Schädlinge zwar nicht vertreiben, kann aber in Kombination mit anderen Methoden eine wirksame Abschreckung sein.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig