Erdbeeren im Hochbeet pflanzen: Wann & wie Sie es richtig machen und was die Vorteile sind

von Yoana Benz
Werbung

Erdbeeren können fast überall angebaut werden – in einem Hochbeet, einem Topf oder auf dem Balkon. In diesem Artikel verraten wir Ihnen jedoch, wie Sie Erdbeeren im Hochbeet pflanzen können und welche Vorteile das mit sich bringt.

Warum sollten Sie Erdbeeren im Hochbeet pflanzen?

Warum sollten Sie Erdbeeren im Hochbeet pflanzen

Hochbeete sind für viele Pflanzen, auch für Erdbeeren, aus mehreren Gründen gut geeignet. Ein Grund ist die Unkrautbekämpfung. Normalerweise ist ein Hochbeet mit einer Art Auskleidung versehen, die das vorhandene Gras und Unkraut unter der Anbaufläche hält, bis es schließlich abstirbt.

Der zweite Grund, warum Hochbeete so vorteilhaft sind, hat mit dem Boden zu tun. Hochbeete sind in der Regel mit einem ausgewogenen, nährstoffreichen Boden gefüllt, der optimal für das Pflanzenwachstum ist. Es ist einfach, den Boden jedes Jahr zu verbessern, und durch Regen und regelmäßiges Gießen werden weniger Nährstoffe aus dem Garten gespült.

Erdbeeren gedeihen besonders gut in einem Hochbeet, weil es die Ausbreitung eindämmt. Erdbeerpflanzen bilden Ausläufer und breiten sich unter den richtigen Bedingungen wie Unkraut aus. Das mag gut klingen, wenn Sie Erdbeeren lieben, aber Sie können am Ende weniger Früchte haben, wenn Sie sie entkommen lassen. Wenn Ihre Erdbeerpflanzen im Hochbeet stehen, ist es einfacher, sie vor Schädlingen zu schützen und kranke oder schwache Pflanzen zu entfernen. Ihre Früchte lassen sich leichter auch ernten.

Welche Erdbeersorten sind geeignet

Die meisten Erdbeersorten sind für den Anbau in einem Hochbeet geeignet

Werbung

Die meisten Sorten sind für den Anbau von Erdbeeren in einem Hochbeet geeignet, solange der Standort warm und sonnig ist. Die einzige Ausnahme sind Walderdbeeren (Fragaria vesca), die Hitze und starke Sonneneinstrahlung nicht vertragen und lieber im Halbschatten wachsen. Hier sind einige beliebte Erdbeersorten für den Anbau im Hochbeet.

  • Elvira: Früh reifende Sorte mit großen, lange haltbaren Früchten und einem süß-fruchtigen Aroma.
  • Mara des Bois: Kleine bis mittelgroße, hellrote Erdbeere mit sehr gutem Geschmack, aber kurzer Haltbarkeit.
  • Ostara: Stark wachsende Sorte mit großen, festen, saftigen Früchten und gutem Ertrag.
  • Polka: Ertragsstarke Erdbeere mit dunklen Früchten, die wie süße Walderdbeeren schmecken.
  • Senga Sengana: Klassische Erdbeersorte mit mittelgroßen, schmackhaften Früchten und kräftigem Wachstum.

Welche Arten von Hochbeeten eignen sich am besten

Der nächste Schritt ist die Entscheidung, welche Art von Hochbeet Sie verwenden möchten. In Wahrheit ist es am wichtigsten, dass Ihr Erdbeerbeet in der vollen Sonne steht, woraus das Beet besteht, ist zweitrangig. Die gute Nachricht ist, dass es eine große Auswahl gibt. Welche Sie wählen, hängt von Ihrem Budget, Ihrem Verständnis von Ästhetik und dem Platz ab, den Sie haben.

Wie befüllen Sie ein Erdbeerhochbeet?

Die klassische Hochbeet-Befüllung besteht aus mehreren Schichten

Werbung

Die klassische Hochbeet-Befüllung besteht aus mehreren Schichten.

  1. Der erste Schritt beim Befüllen ist das Auslegen einer Schicht Zeitungspapier, Pappe oder Landschaftsbaugewebe. Diese unterste Schicht dient dazu, Gras und Unkraut am Boden des Hochbeetes abzutöten, damit es nicht in die wachsende Erdschicht gelangt und die Gesundheit Ihrer Erdbeerpflanzen beeinträchtigt.
  2. Als Nächstes schichten Sie tote Äste oder Stämme in das leere Hochbeet. Fügen Sie dieser Schicht Grasschnitt, Zweige, Blumenstängel und ähnliche Materialien hinzu. Diese Schicht füllt den Raum aus und im Laufe der Zeit wird sich all dieses organische Material zersetzen und den Boden im Hochbeet anreichern.
  3. Füllen Sie schließlich die oberste Schicht mit reichhaltiger Erde, die mit leicht saurem Kompost vermischt ist.

Tipp: Erdbeeren wachsen am besten in einem leicht sauren Boden mit einem pH-Wert zwischen 5,8 und 6,2. Testen Sie den Boden in Ihrem Hochbeet alle 3 bis 5 Jahre mit einem Testkit für zu Hause oder einem kommerziellen Bodentest aus einem Labor. Passen Sie den pH-Wert bei Bedarf gemäß den Anweisungen in den Ergebnissen des Bodentests an.

Erdbeeren im Hochbeet pflanzen – So geht’s

Erdbeeren im Hochbeet pflanzen - So geht's

Wann Еrdbeeren pflanzen? Neue Pflanzen können jederzeit vom zeitigen Frühjahr bis zum Frühsommer in Ihr Erdbeerbeet gepflanzt werden. Wenn Ihre neuen Pflanzen in kleinen Töpfen wachsen, sollten Sie die Wurzeln vorsichtig lockern, bevor Sie sie in das Hochbeet setzen, vor allem, wenn sie im Topf gebunden waren (die Wurzeln kreisen im Topf herum). Wenn es sich um wurzelnackte Pflanzen handelt, breiten Sie die Wurzeln im Pflanzloch aus und stellen Sie sicher, dass die Pflanze so positioniert ist, dass sich die Krone über der Bodenlinie und die Wurzeln darunter befinden.

Mit welchem Abstand sollte man sie pflanzen?? Setzen Sie die Erdbeerpflanzen mit einem Abstand von etwa 20 bis 25 cm zueinander. Versetzen Sie die Reihen, damit jede Pflanze genügend Platz zum Wachsen hat. Sorgen Sie für einen guten Start in die Wachstumsperiode, indem Sie die Pflanzen im ersten Jahr nach der Anpflanzung regelmäßig bewässern, besonders in Trockenzeiten.

Hinweis: Wenn Sie Erdbeeren im Hochbeet pflanzen, kann der Boden schneller austrocknen als beim Anbau in der Erde. Überwachen Sie die Bodenfeuchtigkeit sorgfältig und gießen Sie bei Bedarf kräftig. Vermeiden Sie es, die Pflanzen nur oberflächlich zu gießen – eine gute, gründliche Wässerung ist immer besser.

Was passt zu Erdbeeren im Hochbeet + weitere Tipps, die für eine gute Ernte sorgen, finden Sie hier!

Yoana Benz

Yoana Benz hat schon immer Worte, Schreiben und Lesen geliebt. Deshalb studierte sie zunächst Werbung in Stuttgart und spezialisierte sich dann auf Journalismus. Es ist ihr wichtig, dass die Information klar und wahrheitsgetreu dargestellt wird, ohne dabei Farbe und Lebendigkeit zu verlieren. Yoana lebt in der Schweiz und interessiert sich für Kunst und Literatur. Sie liebt den Krach und die Musikfestivals genauso sehr wie die Stille und Wanderungen in der Natur.
Interessen und Erfahrungen
Seit 2009 ist Yoana in verschiedenen Positionen in der Medienbranche tätig. Sie war Nachrichtenredakteurin, Autorin von Kurzgeschichten, Druckvorstufenspezialistin für Zeitschriften und Zeitungen, Veranstaltungsorganisatorin, usw. Sie hat viele Interviews mit Experten aus verschiedenen Bereichen geführt und ist selbst sehr neugierig auf die Menschen und die alltäglichen Themen, die uns umgeben.
Für sie sind Mode und Frisuren nicht nur Trends, sondern eine künstlerische Möglichkeit, sich in jedem Alter und jeder Lebensphase neu zu erfinden. Die Art und Weise, wie wir unseren Haushalt führen, ist nicht nur eine Routineaufgabe, sondern eine Einstellung zur Nachhaltigkeit unseres Planeten durch die Produkte, für die wir uns entscheiden. Kochen ist keine weitere Pflicht, die wir nach der Arbeit abhaken müssen, sondern eine Aktivität, mit der wir Stress abbauen können. Sie selbst bereitet gerne einfache und köstliche Rezepte mit frischen Zutaten zu, für die sie die Gewürze aus dem Balkongarten ihrer Stadtwohnung pflückt. Sie ist auch eine Genießerin der Inneneinrichtung und sucht ständig nach kreativen Möglichkeiten, wie sie ihren Wohnraum optimal ästhetisch und funktional nutzen kann.
In ihrer Freizeit besucht Yoana mit ihrem Ehemann, der in der Musikbranche tätig ist, Konzerte in ganz Europa. Sie freut sich, seit Anfang 2022 Teil des Deavita-Teams zu sein und die Gelegenheit zu haben, mit den Leserinnen und Lesern all die Tipps und Tricks zu teilen, die sie selbst in verschiedenen Alltagsbereichen anwendet.
Ausbildung
Yoana hat seit 2009 einen Abschluss als Bachelor in Journalismus und Massenkommunikation.

Kontakt: [email protected]