Wann Erdbeeren pflanzen? Im August ist der richtige Zeitpunkt! Tipps rund um die Erde, den Abstand und die Pflanzpartner

Von Olga Schneider

Auf leckere Erdbeeren aus dem Hochbeet im Garten oder dem Balkonkasten freut sich jeder Hobby-Gärtner. Wer im nächsten Jahr eine reiche Ernte haben möchte, der sollte jetzt mit dem Anbau beginnen. Im August ist die richtige Pflanzzeit. Dabei gibt es einiges zu beachten. Wir erklären, wie Sie Erdbeeren pflanzen.

Wann Erdbeeren pflanzen: Warum ist August der richtige Zeitpunkt?

Erdbeeren im Hochbeet einpflanzen welche Erde

Die Erdbeeren sind niedrige, mehrjährige Pflanzen, die zu den Sammelnussfrüchten gehören. Sie sind wahre Sonnenanbeter und gedeihen am besten an sonnigen Plätzen im Garten oder auf dem Balkon.

Grundsätzlich beginnt die Pflanzzeit im Spätsommer und endet im Herbst. Der optimale Zeitpunkt, die Jungpflanzen in die Erde zu setzen, ist allerdings Anfang bis Mitte August. So haben die frisch angebauten Stauden ausreichend wärme Tage vor sich, um gut im Hochbeet oder Balkonkasten anzuwachsen. Nur so haben Sie eine echte Chance, Frost, Schnee und Wind im Winter zu trotzen.

Warten Sie nicht bis zum Herbst ab, um die Erdbeeren anzubauen!

Erdbeeren pflanzenWarum ist August der richtige Zeitpunkt_

Auch sehr wichtig für die Erträge im nächsten Jahr: Die Erdbeeren bilden im Spätsommer und Herbst ihre Blütenknospen. Je mehr Blütenknospen Sie gebildet haben, desto mehr Früchte werden Sie im nächsten Jahr tragen. Wenn Sie also Ihre Erdbeeren Anfang bis Mitte August anpflanzen, dann werden Sie sich im nächsten Jahr auf eine reiche Ernte freuen.

Es gibt noch einen Grund, warum eine Pflanzung im August günstiger als die Pflanzung im September ist. Beim Anpflanzen werden die feinen Wurzeln der Erdbeeren oft verletzt. Im August ist das Wetter warm und der Boden – trocken. Zwei gute Voraussetzungen, damit sich die Wunden schnell schließen und die Pflanze sich erholen kann. Im September regnet es aber deutlich häufiger, auch das Wetter ist kälter. Der Boden trocknet deutlich langsamer und es breiten sich schnell Pilzkrankheiten aus. Die Schnittwunden machen die Erdbeeren anfälliger für Schädlinge, Bakterien und Pilze.

Was sollte man bei einem Anbau im August berücksichtigen?

Welche Erde für Erdbeeren auf Balkon in Kübeln und Blumenkasten

Welche Erde für Erdbeeren?

Ein luftiger, nährstoffreicher Boden mit pH-Wert im sauren Bereich (5 bis 6) bietet die optimale Voraussetzung für die Blütenbildung. Sie können zusätzlich in den Boden Kompost, Hornspäne und grobkörnigem Sand einarbeiten. Der Sand kann die Drainage verbessern und die Staunässe verhindern.

Erdbeeren pflanzen: der richtige Abstand

Erdbeeren platzsparend pflanzen nützliche Tipps


Wenn Sie die Erdbeeren in Reihen pflanzen, dann sollte der Mindestabstand zwischen den Reihen etwa 70 cm betragen. Lassen Sie einen Abstand von 25 cm bis 30 cm zwischen den Pflanzen in einer Reihe.

 Erdbeeren platzsparend pflanzen: Ideen für den Balkon

Erdbeeren Pflanzpartner im Blumenkasten auf Balkon

Anders als im Garten, wo es ausreichend Platz im Hoch- oder Gemüsebeet gibt, ist der Balkon eine echte Herausforderung. In diesem Fall können Sie die Erdbeeren vertikal in einem Rohr anbauen. Sie können auch mehrere längere Blumenkästen an einer Balkonwand befestigen und dort die Jungpflanzen anbauen.

Welche Pflanzen sollte man zusammen mit Erdbeeren anbauen und welche Nutzpflanzen vertragen sich nicht?

Pflanzpartner in Mischkultur mit Erdbeeren


Vorerst: Erdbeeren tragen die meisten Früchte in den ersten drei Jahren. Danach lässt die Blütenbildung nach. Sie sollten ab dem vierten Jahr die Erdbeeren in ein anderes Hochbeet umpflanzen oder einen anderen Standort im Garten finden. Wenn Sie die Erdbeeren auf dem Balkon pflegen, dann können Sie sie einfach umtopfen bzw. die Erde austauschen. Am alten Standort im Garten sollten Sie die Stauden allerdings in den nächsten vier Jahren nicht erneut anbauen.

Warum ist eine Mischkultur mit Erdbeeren sinnvoll?

Eine Mischkultur bietet viele Vorteile für die Nutzpflanzen: Mit den passenden Pflanzpartnern können bestäubende Insekten angelockt und Schädlinge vertrieben werden. Die Erdbeeren haben auch einiges zu bieten: Sie verdrängen Unkraut und ihre abgefallenen Blätter dienen als Mulch und verhindern, dass der Boden zu schnell antrocknet.

Erdbeeren und Tomaten nebeneinander pflanzen

Gerade im kleinen Garten kann es oft passieren, dass Tomaten und Erdbeeren nebeneinander gepflanzt werden. Sie bringen zwar nicht das Beste aus dem anderen Pflanzpartner heraus, vertragen sich aber gut und können, solange sie in einem Abstand von mindestens 30 cm voneinander in die Erde gesetzt werden.

Erdbeeren: Gute Nachbarn, schlechte Nachbarn

Erdbeeren gute Nachbarn und schlechte Nachbarn in einer Mischkultur

Gute Pflanzpartner zu Erdbeeren:

  • Kräuter wie Thymian und Borretsch locken Bestäuber an
  • Andere Nutzpflanzen wie Spargeln, Bohnen, Erbsen, Spinat, Kopfsalat, Knoblauch, Meerrettich, Rhababer und Zwiebel.

Spargeln und Erdbeeren haben komplett unterschiedliche Wurzelsysteme, daher gibt es keine Konkurrenz um die Nährstoffe im Boden.

Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen können das Niveau des Stickstoffs im Boden in Grenzen halten und den Boden für die Erdbeeren verbessern.

  • Blumen wie Ringelblumen, Borretsch, Lupinen und Weißklee vertragen sich prima mit Erdbeeren.

Schlechte Pflanzpartner zu Erdbeeren:

  • Blumenkohl, Brokkoli, Fenchel, Kartoffeln, Melonen, Paprika und Minze.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig