Cortenstahl Hochbeet – Warum diese Schönheit eine tolle Wahl ist und coole Ideen für den Garten

Autor: Anne Seidel

Hochbeete sind ein äußerst praktisches Element im Garten. Sie sind nicht nur für Gärten in Hanglage sehr beliebt, sondern begeistern auch viele andere Gartenbesitzer. Der Grund ist ganz einfach: Man kann bequem im Beet arbeiten, ohne sich bücken oder knien zu müssen. Außerdem zieht ein erhöhtes Beet erst Recht alle Blicke auf sich, denn die Pflanzen kommen so noch besser zur Geltung. Viele entscheiden sich für Hochbeete aus Holz. Doch wir möchten Ihnen heute einmal eine schöne Alternative vorstellen. Wir meinen das Cortenstahl Hochbeet, das im Vergleich zum Holz einige Vorteile mit sich bringt. Welche das sind, ob das Material schädlich ist, wenn man es für Obst- und Gemüsepflanzen verwendet und einige tolle Ideen für Hochbeete aus Edelrost zeigen wir Ihnen heute!

Cortenstahl Hochbeet – Optisch schön und praktisch zugleich!

Cortenstahl Hochbeet mit Gräsern und anderen Pflanzen

Klar, Holz sieht sympathisch aus und wirkt schön rustikal. Jedoch erhalten Sie das rustikale Feeling auch mit einem Cortenstahl Pflanzbeet aufgrund seiner Rostoptik. Zusätzlich dazu strahlt es einen Hauch Moderne aus und ist somit ein wahrer Blickfang in jedem Garten. Ein weiterer wichtiger Vorteil des Stahls ist, dass er außerordentlich langlebig ist. Während Holz nach gewisser Zeit verwittert, schimmelt und brüchig wird, erhalten Sie mit einem Cortenstahl Hochbeet ein witterungsbeständiges Element, das Sie noch viele, viele Jahre (im Durchschnitt 15 bis 20) nutzen werden, ohne es erneuern oder austauschen zu müssen. Die schlichte Optik lässt Ihren Garten außerdem ordentlich wirken.

Pflanzbeet aus Cortenstahl – Die Vor- und Nachteile

Cortenstahl Hochbeet im minimalistischen Vorgarten mit Bäumchen

Ein gewisser Nachteil ist, dass die Rostschicht in der Anfangsphase abfärbt, da sie noch sehr dünn ist. In manchen Fällen lässt sie sich sogar ganz abwaschen. Es dauert in etwa ein Jahr, bis sich die hübsche Patina so verfestigt hat, dass sie kaum bis gar nicht mehr abfärbt – und das ganz ohne besondere Pflegebedürfnisse. Wem die Edelrostoptik also zuspricht, trifft mit einem Cortenstahl Hochbeet die perfekte Wahl. Wie wäre es, wenn Sie das Beet mit einem passenden Sichtschutz aus Corten kombinieren?

Idee für Cortenstahl Hochbeet an der Terrasse mit Gemüsepflanzen und Zierpflanzen

Von Nachteil könnte auch der Fakt sein, dass Metall ein besserer Wärmeleiter ist. Steht das Beet also an einem sehr sonnigen Ort, könnte es sich während der Sommerhitze ziemlich aufheizen und somit schneller austrocknen, was so manchen Pflanzen nicht guttut. Dem können Sie aber entgegenwirken, indem Sie häufiger gießen. Außerdem werden zu diesem Zweck auch spezielle Isolierplatten angeboten, um die Wärmeleitung zu unterbrechen. Achten Sie aber darauf, für Gemüsebeete Platten aus natürlichem Material zu verwenden. Für ein Blumenbeet eignen sich auch Kunststoffplatten.

Aber: Das wärmere Beet bringt auch seine Vorteile mit sich. Dadurch, dass es sich schneller erwärmt, kann man auch früher mit der Aussaat beginnen. Auch tut die Wärme den Pflanzen im späteren Herbst gut. Sie können somit die Saison deutlich verlängern.

Hochbeete aus Cortenstahl gegen Schnecken und Nager

Hochbeete vor Überhitzung schützen mit passender Isolierung


Aus und vorbei ist es auch mit der Schneckenplage. Zum einen erschwert die Höhe es ihnen, bis an Ihre Pflanzen zu gelangen. Aber auch die Patina ist ein sehr guter Schutz. Diese enthält nämlich viel Kupfer, was den Schnecken ganz und gar nicht gefällt. Auch der von uns genannte Nachteil, dass sich Metall stark erhitzt, ist in diesem Fall Ihr Helfer. Ein weiteres Problem bei Beeten sind auch die Nager, die Gemüse, aber auch Blumen zerstören können. Hochbeete, und somit auch das Cortenstahl Hochbeet, können mit einem Gitter ausgelegt werden, die ihnen den Zugang verwehren.

Hier erfahren Sie, wie Sie Tomaten in Hochbeeten pflegen.

Cortenstahl Hochbeet – Der richtige Standort

Cortenstahlhochbeete in unterschiedlichen Höhen für Zierpflanzen und Gemüsebeete

Ob das Beet aus Cortenstahl an einem sonnigen Standort stehen darf hängt also vor allem davon ab, ob Sie es mit einer Isolierung versehen. Ansonsten passen Sie den Ort am besten den Pflanzen an, die Sie anschließend hineinpflanzen möchten. Aber nicht nur der Garten selbst ist für das Hochbeet in Rostoptik bestens geeignet. Auch auf der Terrasse kann so ein Beet natürlich stehen und sogar auf dem Balkon (bitte auf das Gewicht achten!). Wer ein Gewächshaus im Garten hat, kann dieses ebenfalls mit Hochbeeten ausstatten und sich somit die Gartenarbeit deutlich erleichtern. Das Cortenstahl Hochbeet erweist sich also als praktisch für verschiedenste Bereiche Ihres Gartens.

Cortenstahl Hochbeet selber bauen

Randbeete aus Corten gestalten für eine ordentliche Optik im Garten


Möchten Sie Hochbeet aus Cortenstahl selber bauen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Verwenden Sie für das klassische Hochbeet aus Cortenstahl einen Bausatz oder lassen Sie sich ein Cortenstahl Hochbeet nach Maß anfertigen, falls Sie besondere Formen möchten. Sehr beliebt sind beispielsweise Cortenstahlbeete, die geschwungen sind. Hierbei handelt es sich um Randbeete mit etwas geringerer Höhe als das klassische Hochbeet, die speziell dazu dienen, noch besser als normale Beete aufzufallen.

Cortenstahl Hochbeet für Bäume vor einem Sichtschutz aus Holz

Ebenso gern wird das Cortenstahl Hochbeet rund gestaltet. Überhaupt sind runde Beete ein wahrer Blickfang, müssen aber auf bestimmte Weise bepflanzt werden. Was dabei zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Artikel. Ansonsten haben Sie also freie Wahl. Hochbeete sind anpassungsfähig, brauchen aber einen sickerfähigen Boden mit Fuge, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann. Sonst entsteht beim nächsten stärkeren Regen Staunässe, die wiederum zu Wurzelfäule führt.

Welche Schichten?

Cortenstahl Hochbeet rund gestalten auf zwei Ebenen für schöne Blumenarrangements

Bevor Sie das Cortenstahl Hochbeet aufstellen, tragen Sie die Grasnarbe ab und füllen das Ganze mit Kies auf. Sie erhalten die perfekte Drainage, ohne dabei den Nährstoffaustausch zwischen Gartenerde und Erde des Hochbeets zu stören. Darüber kann Kompostiergut verteilt werden (Häckselgut, kleine Zweige, etc.), woraufhin eine Schicht Spezialerde für Hochbeete folgt und dann wieder Kompostiergut. Das Beet füllen Sie dann mit hochwertiger Pflanzenerde auf.

Ist das Cortenstahl Hochbeet giftig?

Cortenstahl Hochbeet mit roten Gräsern bepflanzt als Hintergrund für klassische Gartenbeete

Zierbeet, duftendes Kräuterbeet, Gemüsebeet – alles kann in Hochbeeten eingepflanzt werden. Vor allem Gärtner, die im Hochbeet aus Edelrost essbare Pflanzen großziehen möchten, stellen sich aber natürlich die Frage, ob das Material schädlich sein könnte. Und so ein Glaube kursiert tatsächlich im Netz. Der Grund dafür ist, dass verschiedene Schwermetalle im Edelstahl enthalten sind. Dennoch ist das Cortenstahl Hochbeet nicht giftig. Die Schwermetalle befinden sich einerseits unter der Rostschicht. Andererseits sind sie in das Metall gebunden, sodass Sie beziehungsweise Ihre Pflanzen ihnen nicht direkt ausgesetzt sind. Falls Sie sich immer noch nicht sicher sind: Dieselbe Legierung wird auch für alltägliche Haushaltsgegenstände verwendet, die mit „rostfreier Stahl“ gekennzeichnet sind – also auch für Ihr Besteck.

Hochbeete in Edelrost auf mehreren Ebenen für Gemüse

Cortenstahl Hochbeet mit Einfassung bauen im minimalistischen Garten

Niedriges Cortenstahl Hochbeet zu rotem Kies im minimalistischen Gartenstil

Hochbeete mit niedrigen Beeten mit Beeteinfassung kombinieren

Moderne Gartengestaltung mit Cortenstahl Hochbeet und Beeteinfassung aus Edelroststahl

Mobile Hochbeete auf Rädern

Mobiles Cortenstahl Hochbeet für die Terrasse Stahlplatten

Hohe Kübel für Blumen aus gerostetem Corten

Kübel aus Corten für Balkone und kleine Gärten

Hochbeete mit durchlässigem Untergrund bauen, um Staunässe zu vermeiden

Kleines Beet mit Geranien in runder Form für eine bequeme Pflanzenpflege

Idee für den Eingangsbereich mit schicken Corten-Kübeln mit Bäumchen

Kleine Hochbeete in Edelrost in Form von Kübeln für den Eingangsbereich

Cortenstahl Beeteinfassung hoch bauen für Hänge

Idee für Hochbeete im Garten in Hanglage mit Bodendeckern

Rankhilfe und Hochbeet aus Stahl rostig-hübsch

Ein Beet aus Corten wird mit einem Schutzgitter ausgelegt

Üppige Gartenbepflanzung in Hochbeeten in verschiedenen Höhen

Geschwungene Cortenbeetenfassungen für Gemüse und andere Gartenpflanzen und Gartenweg aus Kies

Hochbeet aus Corten in Form eines Regals für einen grünen Sichtschutz auf der Terrasse

Hochbeete mal anders in Form von Regalen als gleichzeitiger Sichtschutz für die Terrasse

Hochbeet als Akzent auf einer Terrasse

Cortenstahl Hochbeet mit Baum als Akzent für eine moderne Terrasse mit grauen Bodenplatten

Cortenstahl Hochbeet mit Bank für eine hübsche Sitzgelegenheit

Cortenstahl Hochbeet mit Bank im Garten aufbauen

Geschwungenes Randbeet

Cortenstahl Hochbeet geschwungen als Randbeet an der Hauswand

Kübelpflanzen für den Garten in Corten zur Schau gestellt

Cortenstahl Hochbeet als Schutz vor Schnecken und Nagern

Idee mit Stahleinfassung für ein Hochbeet

Corten Beeteinfassung mit Heckenpflanzen und Baum

Gemüse in Cortenstahlbeete pflanzen

Bequeme Gartenpflege dank erhöhter Beete im Garten

Cortenstahl Hochbeet kaufen in runder Form

Steingarten mit Cortenstahl Hochbeet gestalten - Rote Akzente vor einer grauen Fassade

Hochbeete in Form von Pflanzkübeln für Terrassen und Balkone

Schmales Hochbeet mit Gräsern bepflanzen für Garten, Terrasse oder Balkon

Hochbeete bauen gegen Schnecken

Runde Corten Hochbeete im Vorgarten mit Steingarten

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig