Wann welche Samen säen für Setzlinge? Ein Leitfaden für Anfänger

Autor: Ramona Berger

„Wann soll man Setzlinge vorziehen?“, „Wann ist der beste Zeitpunkt für die Aussaat von Tomaten und Paprika?“, „Wann kommen die Setzlinge ins Freie?“ – Diese Fragen stellt sich seit Januar jeder Hobby-Gärtner. In diesem Artikel erklären wir, wann man welche Samen säen sollte, denn richtig gewachsene Setzlinge sind der Schlüssel zu einer guten Ernte im Gemüsebeet oder einer üppigen Blüte im Garten.

Samen säen und vorziehen: Der Vegetationszyklus beginnt auf der Fensterbank

samen säen und setzlinge auf der fensterbank vorziehen

Die Anzahl der warmen Tage in unseren Breitengraden ist für den vollen Vegetationszyklus einer jeden Pflanzenart erbärmlich gering. Deshalb beginnen wir diesen Zyklus auf der Fensterbank (indem wir Setzlinge vorziehen), anstatt die Samen direkt in den Gartenboden zu setzen. Wenn das Licht dort unzureichend ist, kann man Kunstlichtquellen verwenden. Pflanzenleuchten, noch Phytolampen genannt, sind zu diesem Zweck bestens geeignet.

Die Dauer der Vegetationsperiode hängt von der Reifegeschwindigkeit der Sorte ab. Diese variiert nicht nur zwischen den Arten, sondern auch zwischen den Sorten. Es gibt zum Beispiel speziell gezüchtete frühreifende Sorten für den Anbau unter den Bedingungen eines kurzen nördlichen Sommers (aber auch diejenigen, die ungeduldig auf die ersten Tomaten warten, werden begeistert sein).

Es gibt jedoch noch Pflanzen, die eine sehr lange Vegetationszeit haben, wie z. B. die Chabaud-Nelke (Dianthus caryophyllus var. schabaud), das Fleißige Lieschen (Impatiens walleriana), Lobelien (Lobelia), die Gartenerdbeere (Fragaria ananassa) und andere. Für sie müssen Sie eine zusätzliche Beleuchtung anwenden, die den Lichttag künstlich auf 15-16 Stunden erhöht.

Samen richtig aussäen die empfohlene tiefe berücksichtigen

Wann sollten Sie also die Samen säen? Und wann sollen die jungen Pflanzen raus? Der beste Zeitpunkt für die Aussaat variiert je nach Stadium der Pflanzenentwicklung. Es ist wichtig zu wissen, wie viele Tage es dauert, bis die Sämlinge austreiben, ob und wann sie gepflückt werden müssen sowie das empfohlene Alter für das Einpflanzen der Sämlinge. Diese Informationen sowie die Gesamtdauer der Vegetationsperiode sind in der Regel auf der Samentüte aufgeführt – für die jeweilige Sorte. So weit ist alles klar, aber was tun, wenn dies Ihre erste Gartensaison ist? Sie haben noch nie Tomaten ausgesät, und Sie wissen nichts über ihre Keimdauer und Aussaat? Für Ihre Region ist der 15. Mai der frühe Frühling, aber wäre es dann nicht schon zu „spät“ für die Aussaat ? Versuchen Sie, das erste Jahr streng nach dem Kalender zu zählen.

Wann welche Samen säen?

Wann sind welche Samen zu säen

Die durchschnittlichen Termine für die beliebtesten Gemüsekulturen sind wie folgt:

(Keimdauer / Alter der Sämlinge für die Aussaat im Freiland)
Gurke – 2-3 Tage; 25-30 Tage;
Tomate – 6-8 Tage; 45-60 Tage;
Paprika – 12-14 Tage; 65-75 Tage;
Aubergine – 10-12 Tage; 50-60 Tage;
Zucchini – 3-5 Tage; 25-30 Tage;
Kürbis – 3-5 Tage; 25-30 Tage;
Kopfsalat – 3-5 Tage; 35-45 Tage;
Knollensellerie – 12-18 Tage; 75-85 Tage;
Lauch – 12-15 Tage; 45-55 Tage;
Weißkohl – 4-6 Tage; 40-50 Tage.

Um zu bestimmen, wann Sämlinge vorgezogen werden sollten, zählen Sie ab dem erwarteten Datum des Pflanzens in den Boden: 80 Tage für Paprika bedeutet Samen säen im Februar, 60 für Tomaten = Mitte März, 50 für Kohl = Ende März, und so weiter.

Es ist nicht auch kein Problem, zu spät zu sein

Je näher der Frühling rückt, desto länger sind die Tageslichtstunden, was bedeutet, dass die Sämlinge mehr natürliches Licht bekommen. Es ist seit langem zu beobachten, dass später gepflanzte Tomaten- und Paprikasetzlinge leicht aufholen und dann die früher gesäten Pflanzen überholen.

Das Alter der Sämlinge ist der wichtigste Faktor für die Aussaat im Freien. Und es ist besser, Setzlinge leicht unterwachsen als überwachsen zu pflanzen. Überwachsene Sämlinge sind schwieriger umzupflanzen, wurzeln viel schlechter und sind während des Anpassungsprozesses anfälliger für Krankheiten. Dies ist einer der Gründe, warum der Zeitpunkt der Aussaat für Setzlinge individuell berechnet werden sollte.

Wie ist das Klima in Ihrer Region?

sämlinge von samen auf der fensterbank vorziehen


Der Zeitpunkt, wann Setzlinge an einen dauerhaften Ort gepflanzt werden können, hängt von den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region ab. Achten Sie auf eine Zeit mit stets warmen Temperaturen ohne erneuten Frost. Für jeden Gärtner ist es deswegen wichtig, die Anzahl der warmen Tage im Monat zu kennen. Es ist klar, dass sie sich von Jahr zu Jahr ändern können, aber hier können wir uns nur auf Wettervorhersagen verlassen, deren Genauigkeit leider sehr zu wünschen übrig lässt. Daher kann man sich für die Aussaat zunächst an Durchschnittswerten orientieren, die auf langjährigen meteorologischen Beobachtungen beruhen.

Wo sollen Sämlinge gepflanzt werden?

Setzlinge vorziehen im Gewächshaus

Es gibt einen Unterschied, ob die Jungpflanzen ins Freiland, in einen Kuststoff-Tunnel, in ein Polycarbonat- oder Glas-Gewächshaus gepflanzt werden. Die Zeitpunkte für das Pflanzen von Setzlingen und die Aussaat von Samen im Freiland und im Gewächshaus unterscheiden sich normalerweise um 30-45 Tage. Je höher das Beet liegt, desto früher erwärmt es sich. Die Pflanzung in Hochbeeten kann 2-3 Wochen früher erfolgen als im Freiland auf Bodenhöhe. Wie sich herausstellt, kann Paprika für Setzlinge im Gewächshaus bereits im Januar gepflanzt werden.

Die Aussaat im Freien von kältebeständigen und langsam keimenden Pflanzen (Radieschen, Salat, Karotten, Petersilie, Dill, Rettich, Kohl, Rüben) beginnt, wenn der Boden in einer Tiefe von 5-10 cm tagsüber auf 8-10 Grad erwärmt. Gleichzeitig können die ersten Setzlinge wärmeliebender Pflanzen wie Paprika, Tomaten und Gurken im Gewächshaus gekeimt werden. Da Deutschland größtenteils in der kühlgemäßigten Zone liegt, bedeutet das ungefähr im Zeitraum zwischen dem 1. und 10. Mai. Für die südlichen Regionen Anfang April bis Mitte März.

Tomaten und Setzlinge anderer wärmeliebender Pflanzen sollten ins Freiland gepflanzt werden, wenn die Gefahr von erneutem Frost vorüber ist und wir stabile warme Temperaturen haben. Typischerweise bedeutet das für Norddeutschland 10. – 15. Juni, für Mitteldeutschland die erste Dekade im Mai und für die südlichen Regionen die erste Dekade im April.

Tipp: Suchen Sie auf Google nach Klimadaten für Ihre Stadt. Sehen Sie sich die Temperaturen an, basierend auf den Daten der letzten Jahre.

Samen säen: Planen Sie nach Wochen

aussaatkalender selber machen


Machen Sie eine Liste von Gemüsepflanzen und einjährigen Blumen, die Sie in diesem Jahr pflanzen wollen. Notieren Sie sofort, welche Sorten Sie unter welchen Bedingungen anbauen werden, und geben Sie die voraussichtlichen Pflanztermine an. So wissen Sie genau, wann Sie Ihre Setzlinge einpflanzen müssen.

Es ist praktisch, bereits in der Planungsphase eine Tabelle zu erstellen, die folgende Informationen enthält:

  • den Namen der Pflanzenart und Sorte;
  • Pflanzort – Freiland oder Gewächshaus (Sie können sofort den konkreten Pflanzort und die Anzahl der Pflanzen planen);
  • Tage für Keimung der Setzlinge;
  • das Alter, in dem die Setzlinge gepflanzt wurden;
  • die beste Zeit, die Samen zu säen;
  • die Termine für die Aussaat der Setzlinge im Freiland lassen sich nun mit den Daten, die Sie vor sich haben, leicht berechnen.

Hier ist ein Beispiel:

 KeimdauerAlter zum Zeitpunkt für die Pflanzung der SämlingeBeste Zeit, die Samen zu säen Wann in den Boden pflanzenAnzahl der echten Blätter zum Zeitpunkt des Pflanzens
Aubergine5-10 50-70 19.02-10.03 20.05 6-7
Zuckermelone3-7 25-35 20.03-1.04 20.05 3-4
Weißkohl und Blumenkohl (früh)3-4 45-55 23.02-2.03 5.05 6-7
Weißkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Kohlrabi3-4 35-50 14.03-29.03 25.05 4-6
Lauch- und Zwiebel5-7 50-70 1.02-20.02 10.05 2-4
Gurke4-6 30-35 20.04-25.04 01.06 2-4
Paprika7-12 50-60 10.03-15.03 25.05 6-8
Knollensellerie10-16 60-70 23.02-03.03 15.05 4-5
Tomate5-8 60-70 19.02-28.02 25.05 8-9

*Diese Tabelle ist für Mittelbreiten mit mäßigem Klima gedacht. Wenn Sie in den südlichen Regionen leben, können Sie 5-7 Tage früher mit der Aussaat und dem Pflanzen von Sämlingen beginnen, in den nördlichen Regionen dagegen eine Woche später.

Es ist auch sinnvoll, eine separate Spalte mit der zu erwartenden Fruchtbildung (bzw. Blütezeit bei Zierpflanzen) zu haben. Diese kann unter Kenntnis der Vegetationszeit der jeweiligen Sorte berechnet werden. Manchmal wird der Zeitpunkt der Aussaat von Samen für Setzlinge nur auf der Grundlage der Zeit der Fruchtbildung berechnet.

Die Blüte- und Erntezeit ist für einjährige Pflanzen besonders wichtig. Schließlich bauen Sie sie aus diesem Grund an. Um eine längere Lebensdauer zu erreichen, können nicht nur Sorten mit unterschiedlichen Blühgeschwindigkeiten verwendet werden, sondern auch der Zeitpunkt der Aussaat der Setzlinge variieren. Durch die Variation des Alters der Pflanzen wird die Fruchtbildung zu unterschiedlichen Zeiten erfolgen. Dies wird auch helfen, die Unwägbarkeiten des Wetters zu korrigieren.

Übertreiben Sie es auch nicht. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, die Setzlinge rechtzeitig ins Freiland zu pflanzen. Berücksichtigen Sie Ihre Optionen. Wie oft sind Sie bereit, sich die Zeit zu nehmen, um Sämlinge zu verpflanzen? Es ist bequemer, dies in großen Mengen für verschiedene Arten und Sorten zu tun. Es lohnt sich also, ein paar Pflanztermine zu planen, die zu den Wetterbedingungen passen und für Sie günstig sind. Anhand dieser können Sie bereits die Termine für die Aussaat der Setzlinge berechnen, sodass diese rechtzeitig zu den geplanten Pflanzterminen ausgereift sind.

Samen säen: Aussaattermine berechnen

samen säen in kunststoff behältern

Jetzt können Sie anhand der in der Tabelle eingegebenen Daten die Aussaatdaten für Sämlinge berechnen. Subtrahieren Sie dazu das Alter der Sämlinge und die Anzahl der Keimtage vom geplanten Pflanzdatum. Wenn Sie Sämlinge vereinzeln müssen, sollten Sie zusätzlich 4-5 Tage für die Anpassung der Jungpflanzen abziehen. So erhalten Sie ein ziemlich genaues Datum für die Aussaat Ihrer Samen. In Anbetracht der Mehrdeutigkeit von Wetterfaktoren und unterschiedlichen Wachstumsbedingungen ist eine Schwankung von etwa 10 Tagen ganz normal.

Es wäre optimal, wenn Sie Ihren eigenen Kalender für die Aussaat und das Pflanzen von Setzlingen machen. Aber in einer durchschnittlichen Form für die kühlgemäßigte Klimazone werden die Zeiten so aussehen:

Februar
Samen säen: II. Februardekade – Sellerie, Chili, Bärlauch, Basilikum, Oregano, Petersilie, Minze, Estragon
Blumensamen säen: Edelwicken (Lathyrus odoratus), Levkojen (Matthiola), Lobelie, Glockenblume (Campanula)

März
Gemüsesamen säen: I. Märzdekade – frühe Sorten von Tomaten für den Anbau in einem Gewächshaus, Weißkohl, Lauch, Rucola, Rhabarber
II. Märzdekade –  späte Sorten (für den Anbau im Freiland) von Tomaten, Paprika
III. Märzdekade – frühe Sorten von Tomaten für den Anbau im Freiland, Auberginen

Blumensamen säen: Petunie, Fleißiges Lieschen (Impatiens), Studentenblume (Tagetes), Rittersporn, Zierlauch, Phlox
Kräutersamen säen: Brunnenkresse, Dill

April
Aussaat von Gemüsepflanzen:
I. Aprildekade – Gurken für den Anbau im Gewächshaus, Blumenkohl, Brokkoli
III. Aprildekade – Zucchini, Kürbis, Gurke für den Anbau im Freiland, Kopfsalat

Aussaat von Blumen: Kapuzinerkresse, Zinnien, Vergissmeinnicht, Cosmea, Ringelblume (Calendula), dekorative Sonnenblumen (Helianthus, Gerbera)
Kräutersamen säen: Thymian, Salbei

Mai
Sämlinge ins Freie oder ins Gewächshaus pflanzen:
I. Maidekade – Gurke, Tomaten im Gewächshaus;
II. Maidekade – Lauch, Weißkohl, Paprika und Auberginen in einem Gewächshaus;
III. Maidekade – Blumenkohl, Gurke, Kürbis, Zucchini, Sellerie, Kohl

Juni
Setzlinge ins Freiland pflanzen:
I. Junidekade – Tomaten, Paprika

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, die optimalen Termine für die Aussaat von Samen und das Einpflanzen von Setzlingen in den Boden zu planen und zu berechnen, können Sie gesunde Pflanzen erhalten, die weniger Pflege benötigen und eine stabile Ernte liefern, die Fruchtzeit verlängern und die Arbeit im Garten einfacher und produktiver machen.

Stecklinge aus Samen ziehen: Hier ein paar Grundregeln, die Sie kennen sollten

Stecklinge aus Samen ziehen tipps

Bevor Sie mit der Aussaat beginnen, sollten Sie berechnen, wie viele Setzlinge Sie benötigen. Sie können die fehlenden Exemplare immer noch kaufen, von einem Nachbarn ausleihen oder eine andere Pflanze an den freien Platz pflanzen. Aber wenn es zu viele Setzlinge sind, ist es immer schwierig, einen Platz für sie auf dem Grundstück oder im Hochbeet zu finden. Das liegt vor allem an der psychologischen Unfähigkeit, eine lebende Pflanze wegzuwerfen. Machen Sie sich keine zusätzliche Arbeit – weniger ist besser. Hier sind einige Tipps, worauf Sie noch beim Samen säen achten sollten.

Wie viele Setzlinge werden benötigt?

setzlinge auf dem balkon vorziehen

Wenn Sie die Größe des Gewächshauses, Beetes oder Blumenbeetes und den Mindestabstand zwischen den Pflanzen kennen, können Sie die erforderliche Anzahl von Setzlingen leicht berechnen. Erhöhen Sie diese Menge um etwa 30 %, um unvorhergesehene Umstände zu berücksichtigen.

Das zweite Kriterium für die Anzahl der Setzlinge ist die Fläche der Fensterbänke und anderer geeigneten Flächen, die Ihnen für die Keimung zur Verfügung stehen. Schließlich erfordert der Anbau zu Hause ziemlich viel Platz.

Das richtige Licht für Setzlinge

spezielle wachstumslampe für setzlinge

Die Anzucht von Setzlingen zu Hause erfordert ausreichend Licht. Ohne sie entwickeln sich die Sämlinge nicht richtig und wachsen schlecht. Geschwächte Sämlinge sind anfällig für verschiedene Krankheiten. Daher kann man nicht mit einer reichen Ernte oder üppiger Blüte rechnen.

Normale Glühbirnen sind für die Zusatzbeleuchtung von Setzlingen weniger geeignet, Tageslicht-Leuchtstofflampen (ab 5500 K) und Wachstumslampen hingegen schon. Da aber das rosa-lila Leuchten der letzteren ungewöhnlich und sogar schädlich für das menschliche Auge ist, sollten sie in einem Set mit speziellen Spiegelreflektoren und/oder gleichzeitig mit den Leuchtstofflampen verwendet werden.

Die Lichtquelle sollte so nah wie möglich an den Pflanzen sein, insbesondere in den ersten Tagen nach dem Säen der Samen. Berücksichtigen Sie daher bei der Installation der Leuchten die Möglichkeit, die Montagehöhe leicht zu ändern.

Worin sollen Setzlinge wachsen?

Anzuchttöpfe aus Pappe oder Eierkarton

In Vorbereitung auf die Aussaatsaison, kümmern Sie sich auch um die Behälter für den Anbau von Sämlingen. Diese sollen ein paar wichtige Anforderungen erfüllen. Erstens müssen sie Löcher im Boden und eine separate Wanne zum Abfluss von überschüssigem Wasser haben. Zweitens: Wählen Sie Behälter aus einem robusten, aber leichten Material (Holz oder Kunststoff), damit diese bei Bedarf von einem Ort zum anderen transportiert werden können. Außerdem müssen sie nach Gebrauch gereinigt und desinfiziert werden; Kunststoff ist in diesem Fall besser geeignet.

Das Material des Behälters muss eine niedrige Wärmeleitfähigkeit haben, damit die Wurzeln der Pflanzen nicht unter den Temperaturunterschieden leiden. Anzuchttöpfe aus Pappe oder Eierkarton kommen oft zum Einsatz, aber manche Gärtner berichten über Schimmelbildung.

Hinweis: Stellen Sie die Kästen mit Setzlingen nicht direkt auf die Fensterbank. Wählen Sie einen Untergrund aus Holz oder Styropor. Auf dem Markt gibt es auch Anzuchtschalen auf Füßen.

Blumenerde für Setzlinge

Blumenerde für Setzlinge mit kochendem Wasser desinfizieren

Die Anzucht von Setzlingen zu Hause erfordert einen ausreichend durchlässigen, lockeren und feuchtigkeitsabsorbierenden Boden, damit das Wasser beim Gießen besser sickert und schnell zu den Wurzeln der Setzlinge gelangt. Die meisten Sorten brauchen einen pH-neutralen Boden, aber einige Pflanzen (z. B. Enziane, Farne und Koniferen) bevorzugen sauren Boden – genau wie im Freiland.

Sie können fertige Blumenerde im Fachhandel kaufen oder Sie können die Blumenerde selbst herstellen. Die Mischung besteht in der Regel aus Rasen und Blatterde (Laubhumus) sowie grobem Sand. Manche Gärtner fügen Hydrogel hinzu, um die Feuchtigkeit zu erhöhen.

Die gekaufte Erde muss nicht vorbehandelt werden. Die selbst zubereitete Bodenmischung sollte mit kochendem Wasser übergossen oder mit Dampf erhitzt werden, um Pilzkrankheiten bei den Sämlingen vorzubeugen.

Samen säen: Die richtige Tiefe

samen im saatgefäß vorziehen

Wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Sie mit der Aussaat beginnen. Hier sollten Sie sich streng an die Anbautechnologie halten – für jede Kultur ist sie anders. Die Samen einiger Pflanzen (Heliotrop, Lobelien, Petunien usw.) keimen nur im Licht, sie werden einfach auf der Oberfläche von angefeuchtetem Substrat verteilt. Die meisten Samen werden in 1 bis 4 cm Tiefe gelegt und mit Erde bedeckt.

Für alle Kulturen gelten zwei Regeln: Die Samen sollten in zuvor befeuchtete Erde gesät werden, und nach der Aussaat sollten sie mit Glas oder transparenter Folie abgedeckt werden, damit die Feuchtigkeit gespeichert wird. Sobald die Keimlinge erscheinen, wird die Folie allmählich entfernt.

Optimale Temperatur für Setzlinge

Optimale Temperatur für Setzlinge

Für jede Kultur gibt es optimale, minimale und maximale Temperaturen für die Keimung und das anschließende Wachstum. Zum Beispiel keimen Begonien und Petunien bei + 22-24 °C, während die optimale Temperatur für Kohl bei + 8-10°C liegt. Alle notwendigen Informationen finden Sie im Internet oder in der Fachliteratur. In jedem Fall sollten Sie nach der Keimung die Temperatur um 2-3°C reduzieren, damit die Pflanzen besser anwurzeln können und erst dann weiter wachsen.

Beachten Sie, dass niedrigere Temperaturen auch nachts wünschenswert sind. Das liegt daran, dass die Photosynthese und die Atmung der Pflanzen von der Temperatur abhängen. Da die Photosynthese nachts aufhört, die Pflanzen aber weiter atmen, ist der Bedarf an hohen Temperaturen geringer. Auch bei wenig Licht gilt: Je weniger Licht, desto niedriger sollte die Raumtemperatur sein.

Wie sollte ich meine Setzlinge gießen?

setzlinge mit sprühflasche gießen

Die Bewässerung hängt auch direkt von der Lichtmenge ab. An einem heißen, sonnigen Tag sollten Sprossen, besonders mit großen Blättern, morgens und abends gegossen werden. Bei wenigen Tageslichtstunden und bei bewölktem Wetter mit niedriger Lufttemperatur sind 2 bis 3 Bewässerungen pro Woche ausreichend. Stellen Sie sicher, dass der Boden im Behälter feucht bleibt, aber keine Staunässe entsteht.

Die Bewässerung sollte mit Leitungswasser erfolgen. Zu Beginn des Wachstums sollten Sämlinge und kleine Setzlinge mit einer Sprühflasche bewässert werden, um die schwachen Stängel und Blätter nicht zu beschädigen.

Stecklinge pikieren

sämlinge vereinzeln um das wachstum zu verbessern

Wachsende Pflanzen sollten in einzelne Becher verpflanzt werden, damit sie nicht um Nährstoffe und Licht konkurrieren. Bei guter Pflege und ausreichendem Licht sind die meisten Pflanzen zum Vereinzeln bereit, sobald zwei bis drei Blätter vorhanden sind.

Sämlinge lassen sich leicht mit einer Tafelgabel oder einer speziellen Pikiergabel verpflanzen, indem man ein paar Pflanzen aus dem Saatgefäß herausnimmt und die Wurzeln vorsichtig auseinanderzieht. Dabei kann man auch die zentrale Wurzel mit einer Schere kürzen, damit sich die Seitenwurzeln besser bilden. Das verzweigte Wurzelsystem ermöglicht es der Pflanze, Nährstoffe intensiver und über eine größere Fläche aufzunehmen. Auf diese Weise bleibt das Wurzelsystem oberflächlich. Die Pflanze muss häufig gegossen werden, da die Wurzeln nicht tief in den Boden eindringen, um sich selbst mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das Kürzen ist bei Pflanzen mit Pfahlwurzelsystem nicht zu empfehlen.

Stecklinge pikieren vereinzeln

Und so geht das Pikieren: Auf den Boden des einzelnen Bechers wird Erde geschüttet und reichlich befeuchtet. Mit der Pikiergabel werden nun Löcher in das Substrat gestochen. Diese sollten so groß und tief sein, dass die Wurzeln der Sämlinge, ohne sie zu knicken, hineinpassen. Nun wird der Sämling gerade ins Loch gesetzt und mit Erde bedeckt.

Manchmal werden die kleinen Sämlinge auch „sträußchenartig“ verpflanzt, ein paar Pflanzen in einen Becher. Auf diese Weise werden die Wurzeln weniger beschädigt und die Pflanzen erhalten schneller ein dekoratives Aussehen.

Das Umpflanzen wird an einem bewölkten Tag durchgeführt und dann werden die Setzlinge für ein paar Tage beschattet. So können sich die durch das Umpflanzen geschwächten Pflanzen akklimatisieren und wieder zu wachsen beginnen.

Sämlinge abhärten

Sämlinge abhärten vor dem umpflanzen ins freiland

Die Anbautechnik sieht vor, dass die Sämlinge einige Tage vor dem Umpflanzen ins Freiland abgehärtet werden – so werden sie an die Bedingungen im Freien gewöhnt.

Das Abhärten der Sämlinge wird bei warmem, bewölktem, windstillem Wetter durchgeführt, indem sie das erste Mal für 10-15 Minuten ins Freie gestellt werden. Nach und nach wird die Zeit im Freien erhöht. Am Ende der Woche, wenn das Wetter konstant warm bleibt, können die Setzlinge über Nacht draußen bleiben, so dass sie sich an die täglichen Temperaturschwankungen gewöhnen. Um Sonnenbrand zu vermeiden, sollten die Saatgefäße beschattet werden und nachts mit Abdeckmaterial geschützt werden. Das Abhärten der Sämlinge bereitet sie auf das Umpflanzen vor.

Umpflanzen von Setzlingen ins Freie

Tomaten Setzling im Hochbeet pflanzen

In der Regel werden wärmeliebende Pflanzen durch Sämlinge gezüchtet, sodass ein Umpflanzen ins Freiland erst möglich ist, wenn die Gefahr eines erneuten Frostes vorüber ist. Das vorbereitete Loch wird mit den notwendigen Düngemitteln gefüllt und reichlich bewässert. Wenn die Erde schon etwas angetrocknet ist, werden die Keimlinge vorsichtig aus dem Becher genommen und samt Erdklumpen in das vorbereitete Loch gesenkt, mit Erde bedeckt und verdichtet.

Überlange Tomatensetzlinge können schräg gepflanzt werden und, nach dem Abschneiden der unteren Blätter, mit Erde bis zu einer größeren Höhe als in der Schale bedeckt werden. Am Stängel unter der Oberfläche bilden sich dann Seitenwurzeln, und die Pflanze selbst nimmt nach ein paar Tagen eine aufrechte Position ein. Andere Pflanzenarten sollten vorzugsweise in der gleichen Tiefe wie im Becher platziert werden. Nach dem Umpflanzen mulchen Sie den Boden, schattieren die Setzlinge und lassen sie einige Tage ohne Bewässerung stehen, damit sich die Wurzeln ausbreiten und auf der Suche nach Feuchtigkeit wachsen können.

Ein paar weitere Tipps

katzen mögen es frisches grün zu fressen

Wenn Sie nicht zufrieden mit den von Ihnen gezüchteten Setzlingen sind, können Sie natürlich auch fertige kaufen. Achten Sie beim Kauf auf deren Aussehen: Die Sämlinge sollten stark sein, eine tiefgrüne Farbe besitzen und keine äußeren Verletzungen und Anzeichen von Krankheiten aufweisen.

Vergessen Sie nicht, die Setzlinge bei der Aussaat und beim Umpflanzen zu markieren, wobei Sie die Art der Pflanze, die Sorte und das Datum der Aussaat angeben. Es lohnt sich auch, diese Informationen in Ihrem Aussaatkalender einzutragen.

Wenn Sie Setzlinge zu Hause anbauen, halten Sie sie von Katzen und anderen Haustieren fern. Sie alle mögen frisches Grün und werden die Gelegenheit nicht verpassen, den Geschmack der Sämlinge zu erkunden. Achten Sie also darauf, dass Sie die Setzlinge an einem für Tiere unzugänglichen Ort einpflanzen.

Einige Arten können während der Blütezeit verpflanzt werden, z.B. das Wilde Stiefmütterchen (Viola tricolor var. hortensis), Petunien, Ringelblumen und einige andere.

gesunde Setzlinge in Plastikbechern

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig