Warmes oder kaltes Licht ist besser? So wählen Sie je nach Raum und Zweck!

Autor: Ramona Berger

Ach, wie schön war es doch früher – vor der Ära von LEDs, Halogenen und anderen Innovationen. Die Glühlampe war lediglich in einer einzelnen Lichtfarbe (Warmweiß) verfügbar und für Wohnräume geeignet, während die Leuchtröhren mit blauem Licht in Büros und Lagerhallen eingesetzt wurden. Alles war klar und einfach. Nun muss man bei LEDs auf so viele verschiedene Merkmale wie Helligkeit, Farbtemperatur und Farbwiedergabe achten, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Was ist besser – warmes oder kaltes Licht? Und was ist angenehmer zum Lesen? Welches Licht ist zum Schminken bestens geeignet? Wir haben die Antworten auf all diese Fragen zusammengefasst und einen umfassenden Guide erstellt, um Ihnen zu helfen, die perfekte Beleuchtung für Bad, Büro, Küche und Co. zu finden.

Warmes und kaltes Licht – Der Unterschied

warmes oder kaltes Licht im Wohnzimmer

Die Farbtemperatur von LED-Lampen wird in Kelvin gemessen und in warm (bis 3500K), neutral (3500-4500K) und kalt (ab 4500K) eingestuft. Je höher die Zahl, desto kühler der Farbton, d.h. desto intensiver das Leuchten im blauen Spektrum. Dieses Spektrum ist für die Netzhaut des Auges am unangenehmsten und kann bei längerer Exposition zu Sehstörungen führen.

Übrigens: Kaltes Licht ist der Natur entlehnt – mit 5000 Kelvin wird die Farbtemperatur der Morgensonne angegeben. Deshalb ist es sinnvoll, morgens vor Sonnenaufgang kaltes Licht in der Wohnung zu verwenden, die den Körper und Geist beleben soll. So gelingt auch das Aufwachen leichter.

Farbtemperatur wird auf der Verpackung angezeigt

Warum wird neutrales Licht mit kaltem Licht verwechselt? Wegen der Farbcodierung auf der Lampenverpackungen. Die Tatsache, dass die Hersteller oft die Verpackung von 2700-3000K-Glühbirnen in orange oder gelb und 4000-4500K in blau markieren. In einer Lampe mit neutraler Farbtemperatur gibt es aber keinen „blauen“ Anteil. Das neutrale Licht ist weiß, im Extremfall – kaltweiß (wenn die Temperatur nahe bei 4500K liegt). Der Blauanteil tritt nur bei Kaltlichtlampen auf, d.h. bei Lampen über 4500K.

Welches Licht ist besser – warm oder kalt?

warmes LED Licht im Schlafzimmer zum Einschlafen

Wenn die Wahl zwischen einer Farbtemperatur von bis zu 3000K und 4500K besteht, stimmen neun von zehn Innenarchitekten für warmes Licht im Wohnbereich. Es belastet die Augen weniger, wird vom Körper besser wahrgenommen und macht die Umgebung entspannter. Im warmen Licht erscheinen die Objekte weicher, der Raum ist gemütlicher und die Gesichter wirken lebendig. Studien haben sogar gezeigt, dass das Timbre der Stimme von Menschen, die in einem Raum mit weißem Licht telefonieren, rauer und unangenehmer ist als in einem Raum mit gelbem Licht.

Operationssaal-Effekt mit weißem Licht in einer weißen Küche


Operationssaal-Effekt“ nennen Designer das unangenehme Gefühl, das kaltweiße LED-Dioden bei der Reflexion auf weißen Wänden erzeugen. Manche Menschen empfinden es als psychisch bedrückend, andere klagen, dass die Helligkeit ihre Augen müde macht. Dennoch hat auch das kalte Licht seine Fans – sie vergleichen seine Wirkung mit frostiger Frische.

Die Farbtemperatur hat eine unterschiedliche Wirkung auf uns: Warmes Licht entspannt und schafft eine Atmosphäre der Gemütlichkeit, während kaltes Licht uns hilft, uns zu konzentrieren und auf die Arbeit einzustimmen.

warmes licht kaltes licht unterschied

Die Verwendung von kaltweißem Licht wird nur in zwei Fällen streng empfohlen: in Räumen, deren Beleuchtung durch technische Sanitär- und Gebäudenormen (SNiP und SanPiN) geregelt wird, und in Erholungsbereichen in Bürogebäuden, in denen der allgemeine Stil des Unternehmens Besuchern und Mitarbeitern nicht unbedingt ein Gefühl von Weichheit, Komfort und Wärme vermitteln soll. In solchen Räumen hingegen ruft kalte Beleuchtung Assoziationen mit Hochtechnologie, Gelassenheit und Zukunftsstreben hervor.

Was wenn Sie sich zwischen warm oder neutral entscheiden müssen?

Beleuchtung verändert die Farben im Wohnraum


Hier gibt es unter Designern keine einheitliche Meinung. Eine Lampe mit einer Farbtemperatur von 2700-3200K (warmweiß) lässt das Interieur „gelb“ und eine über 4000K (kaltweiß) weißer erscheinen. Laut vieler Designer wirken selbst warme LED-Leuchten kälter (im Vergleich zu Glühlampen).

Die Franzosen glauben, dass das Licht bei klassischen Wohnstilen warm sein sollte (2700K). Für moderne Wohnrräume kann die Farbtemperatur kühler sein – bis zu 3200K.

modernes badezimmer in schwarz und weiß mit kaltem licht

Kaltweißes Licht lässt ein Interieur kälter, aber auch strukturierter wirken. Nicht alle Räume brauchen die Sanftheit von warmem Gelb. Kaltweißes Licht kann einem Raum ein Gefühl von Luftigkeit verleihen.

Die endgültige Entscheidung über die Farbtemperatur hängt von den individuellen Lebensgewohnheiten und Wünschen ab und wird auch durch den Zweck des Raumes beeinflusst. Tageslichtbeleuchtung ist besser für funktionale Arbeitsbereiche geeignet. Ein wärmeres Licht ist für Räume, in denen eine angenehme, entspannende Atmosphäre gewünscht wird. Kaltes Licht hilft Ihnen, morgens schneller wach zu werden und sich fit zu fühlen. Dies ist z. B. im Bad und im Kinderzimmer sinnvoll, wenn Sie früh aufstehen müssen.

Wie hängen die Beleuchtungsszenarien mit der Einrichtung zusammen?

indirekte Beleuchtung an Wandpaneel und Hängeleuchte mit mehreren Lampen

Für einen Designer ist die Wahl der Lichttemperatur Teil der Raumgestaltung. Das gilt auch für die Auswahl von Farben, Deko, Materialien und Möbeln. Bereits bei der Raumplanung werden Beleuchtungsszenarien skizziert: Schließlich beeinflusst das Licht, wie Wände, Materialien und Objekte im Innenraum wahrgenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Farbtemperatur der Lampen festgelegt.

Mehrere Beleuchtungsszenarien sind nötig, um verschiedenen ästhetischen und funktionellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Man muss versuchen, in jedem Raum zwei Szenarien des allgemeinen Lichts zu schaffen – in einem warmen und in einem neutralen Farbton. So kann man bei Bedarf sowohl die Abendromantik als auch den Arbeitsmodus im Raum „einschalten“. Das ist sogar im Badezimmer notwendig. Morgens brauchen wir neutrales Licht von etwa 4000K, um wach zu werden und uns fertig zu machen. Und dann gibt es Abende, an denen wir in der Badewanne entspannen wollen. Dann schalten wir Lampen mit 2700K – 3000K ein.

Kann man kaltes und warmes Licht im selben Raum einsetzen?

kaltes und warmes licht in einem raum

Es ist eine umstrittene Frage. Konservative ziehen es vor, sich an ein eher warmes Lichtspektrum zu halten, während Innovatoren auf einen cleveren Mix setzen.

Wenn Sie Leuchten mit warmem und kaltem Licht gleichzeitig einschalten, kommt es zu visuellen Unannehmlichkeiten. Der Unterschied zwischen 3000K und 4000K ist zu offensichtlich. Es geht nicht nur um Ästhetik, sondern auch darum, wie das Gehirn funktioniert. Es nimmt Impulse verschiedener Lichtbereiche auf unterschiedliche Weise wahr. Wenn wir einen Raum mit unterschiedlichen Impulsen sättigen, werden wir schneller müde, denn das Signal wechselt ständig zwischen Schlafen und Arbeiten.

Wenn es um Lichtakzente geht, sieht eine Kombination aus natürlichem Weiß und warmem Licht im Innenraum sehr beeindruckend aus. Dabei sollten wärmere Farben überwiegen.

Sie sollten sich von der Funktion leiten lassen: warmes Licht für Akzente und dekorative Zwecke und neutrales oder kaltes Licht für „technische“ Zwecke. Diese Lichtströme überschneiden sich selten.

Reicht eine Deckenleuchte als Hauptbeleuchtung?

verschiedene lichtquellen im wohnzimmer notwendig

Ein Kronleuchter oder eine große Deckenleuchte reichen nicht aus, um einen Raum hell zu beleuchten. Das Spiel von Licht und Schatten ist genauso wichtig wie die Wandfarbe oder die edlen Möbel.

Tischlampen, Stehlampen und Wandlampen gelten für viele Menschen als „Schmuckstücke/ Staubsammler/ „Nicht hell genug“/ „Wir kaufen sie irgendwann später“. Doch ihr sanftes Licht abends lässt den Raum nicht nur gemütlicher, sondern auch optisch größer erscheinen.

Kronleuchter und Einbauleuchten an der Decke kombinieren

Die LED Einbaubeleuchtung ermöglicht es heute, einen klassischen Kronleuchter in ein Kunstobjekt zu verwandeln und zugleich das Zimmer gleichmäßig aufzuhellen. Wenn sich die verschiedenen Lichtquellen separat einschalten lassen, können Sie das Licht im Raum an die Umstände anpassen, z.B. wenn es sich die Bewirtung von Gästen, einen entspannten Abend mit einem Buch auf der Couch oder Filme schauen handelt.

Tipp: Wählen Sie eine Art Pendelleuchte oder Kronleuchter, ergänzen Sie ihn mit LED-Spots und Downlights und fügen Sie Tischlampen, Wandlampen und Stehlampen hinzu. Es ist nicht nötig, den Raum in einen Showroom für Beleuchtung zu verwandeln, in dem eine Vielzahl von Kronleuchtern und Pendelleuchten ausgestellt werden.

Welches Licht ist besser für die Allgemeinbeleuchtung? Und welche für die Akzentbeleuchtung?

warmes licht im modernen wohnzimmer

Es kommt darauf an, welche Art von Leuchte eingesetzt wird. Die LED-Deckenbeleuchtung sollte neutral sein, da warmes Licht die Farbe der Wände schmutzig aussehen lässt. Dies gilt nicht für Stehlampen, Wandleuchten und Tischlampen. Ihr Licht sollte besser „warm“ sein.

Übrigens: In Regionen, in denen es nicht genug Sonne gibt, sind mehrere Lichtquellen  einfach notwendig. Es ist kein Zufall, dass die Skandinavier gerne Lampen auf die Fensterbänke stellen – sie imitieren das Sonnenlicht.

Die Verzerrung der Farben durch LED-Beleuchtung

graugrüne wandfarbe sieht je nach lichtfarbe unterschiedlich aus

Lampen mit einer Farbtemperatur von 2700 K lassen den Innenraum gelber erscheinen als bei Tageslicht. Leuchten ab 4500 K können die Farbtöne „aufhellen“ und einen bläulichen Ton ergeben. Dies sollte bei der Gestaltung des Wohnraums berücksichtigt werden. Zum Beispiel, indem Sie einen Farbton wählen, der in verschiedenen Beleuchtungssituationen gut funktioniert.

wandfarbe graugrün im schlafzimmer hinter bett

Ein gutes Beispiel sehen Sie auf dem Bild oben: Die grüngraue Farbe in diesem Design-Projekt verändert sich bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen: Sie hat bläuliche, grünliche Töne.

Die Farbe wird sich ändern. Es ist wichtig, dass dies für Sie nicht überraschend kommt – das ist alles.

Dass warmes Licht „vergilbt“, ist ein Vorurteil. Eine hochwertige LED-Lichtquelle gibt kein offensichtliches gelbes Licht ab, es sei denn, es ist absichtlich so gestaltet. Alle kühlen Farben im Wohnraum verwandeln sich jedoch erst im Abendlicht so richtig. Daher müssen Sie sich die Oberflächenoptionen immer unter natürlichem und künstlichem Licht ansehen.

kaltes oder warmes licht in der küche

Die Tatsache, dass Lampen – sowohl LED- als auch Leuchtstofflampen – Farben verfälschen, sollte bei der Auswahl von Möbeln und Dekoration in Geschäften berücksichtigt werden. Häufig kommt es vor, dass sich Menschen im Lager ein Sofa aussuchen und sich erst, wenn sie es nach draußen bringen, herausstellt, dass das Sofa eine ganz andere Farbe hat.

Designer empfehlen, vorsichtiger mit dem Licht zu experimentieren, wenn viel Blau in der Einrichtung vorhanden ist. Bei warmen hellblauen oder blauen Wänden zum Beispiel entsteht oft ein grünlicher Farbton. Das Gleiche gilt für die Farbe der Vorhänge. Um zu sehen, wie ein bestimmter Farbton in einem bestimmten Licht wirkt, kann man in Tapeten- und Farbengeschäften Leuchtkästen benutzen.

Wandleuchten mit kaltweißem Licht im Flur mit dekorativem Putz

Wenn Sie Tapeten oder einfach gestrichene Wände haben, liegt der Unterschied zwischen weißem und gelbem Licht nur in der Farbemperatur der Wandfarbe. Dekorative Beschichtungen hingegen haben zusätzliche Effekte, die nur bei bestimmter Beleuchtung zu sehen sind. Zusätzliches Licht kann das Erscheinungsbild von Wänden, die z. B. mit Dekorfarben mit 3D- oder „Chamäleon“-Effekt versehen sind, grundlegend verändern.

Und Sie sollten sich auch den Farbwiedergabeindex ansehen. Warum?

Farbwiedergabeindex gibt an wie originaltreu die Farben sind

Der Farbwiedergabeindex ist ein äußerst wichtiger Parameter und gibt an, wie natürlich die Farbe von Gegenständen oder der Umgebung unter einer Lampe wirkt. Mit anderen Worten, wie originalgetreu die Farbtöne wiedergegeben werden. Der Index wird mit den Buchstaben CRI (Ra) und einer Zahl auf einer 100-Punkte-Skala angegeben. Je höher er ist, desto besser ist die Farbwiedergabe.

Im Idealfall sollte der Index über 90 liegen. Andernfalls wird die gesamte Farbidee eines Designers ins Wasser fallen. Es ist daher am besten, keine Lampen mit einem Wert von weniger als 80 Ra in Wohnungen zu verwenden.

Und wie wirken sich Wandfarben auf die Beleuchtung aus?

schwarze Decke und 3D-Wandpaneele im Schlafzimmer

Nicht nur die Beleuchtung wirkt sich auf die Farbwahrnehmung in einem Wohnraum aus, sondern auch andersherum. Hier ist ein Beispiel aus der Praxis einer Designerin:  „Ich habe die Decke in meinem Büro neu gestrichen: Sie war weiß und jetzt ist sie schwarz. Ich habe den Kronleuchter nicht gewechselt. Es war ein Kronleuchter mit 3 Armen und Lampen, die nach oben zeigten. Es stellte sich heraus, dass es wie ein echter Dungeon aussah. Obwohl das Zimmer nur 9 qm groß ist, gab es keine Probleme mit der weißen Decke – drei Lampen leuchteten es perfekt aus. Aber die schwarze Farbe absorbierte fast das gesamte Licht. Ich habe einen neuen achtarmigen Kronleuchter mit offenen Kerzenlampen gekauft. Aber ich musste auch hart arbeiten, um die richtige Höhe dafür zu finden. Denn von wo aus der Lichtstrahl jeder Lampe zurückgespiegelt wird, wirkt sich erheblich auf die Beleuchtung des Raumes aus.

Stimmungsbeleuchtung an der Decke mit eingebauten LED-Leisten um den Umfang kann auch unnötige Reflexionen erzeugen. Wenn kaltweißes Licht von einer dunkelbraunen Tapete reflektiert wird, verleiht es der Decke einen blauen Farbton. Mit warmweißen Dioden hingegen entsteht ein grüner Farbton.

Warmes oder kaltes Licht im Schlafzimmer?

warmes gedämpftes licht um das bett

Die überwiegende Mehrheit der Designer wählt warmes Licht – 2700 bis 3000 K – für Schlafzimmer. Hierfür gibt es mehrere Gründe. Erstens lässt es die Haut gesünder aussehen. Cäsar Ritz hat die Lampen in seinen Hotels eigens mit rosa Lampenschirmen versehen, um den Hautton der Frauen schön und angenehm zu machen. Das kalte blaue Spektrum betont sofort Augenringe und unreine Haut.

Zweitens gibt es die Meinung, dass das blaue Spektrum einen negativen Einfluss auf die Produktion von Melatonin hat, dem sogenannten Schlafhormon. Zu helles weißes Licht am Abend oder in der Nacht lässt unser Gehirn denken, es sei Tag. Dies führt zu Schlaflosigkeit, denn in weißem Licht kann man sich nicht entspannen.

Welche Lichttemperatur ist besser für das Kinderzimmer?

Kinderzimmer warmes und kaltes licht kombinieren

Hier werden zwei Arten von Allgemeinbeleuchtung empfohlen: neutral für den Morgen und warmes Gelb für den Abend. Die Kinderaugen sind besonders empfindlich gegenüber dem blauen Spektrum, also setzen Sie kein kaltweißes Licht (über 4000 K) ein. Außerdem sollte man direktes Licht in die Augen vermeiden.

Warmes oder kaltes Licht im Wohnzimmer?

kaltes oder warmes licht im wohnzimmer

Vorzugsweise neutral, näher an Weiß. Falls gewünscht, können warme Lichtakzente durch indirekte Beleuchtung gesetzt werden.

Bei der Beleuchtung im Wohnzimmer ist noch etwas anderes wichtig: dort sollte es nicht zu hell sein. Dunkelheit und Behaglichkeit sind hier wichtiger als Helligkeit. Helles kaltweißes Licht (Leuchtstofflampen, helle Einbauleuchten) hat einen gnadenlosen Effekt: Jede Falte ist sichtbar, die Haut erscheint durchscheinend, die Augenringe treten deutlicher auf. Ohne einen ausgeprägten Schatten wirkt das Gesicht flach und ausdruckslos.

Warmes oder kaltes Licht in der Küche?

kaltes oder warmes licht im esszimmer besser

Es kommt auf die Situation an. Wenn die Küche nur zum Kochen dient, ist kaltes Licht besser. Wenn Sie dort auch essen, sollte der Tisch warm beleuchtet sein.

Es empfiehlt sich, den Arbeitsbereich in der Küche mit neutralweißem Licht hervorzuheben. Das ist notwendig, damit das Licht die Farbe der Lebensmittel nicht verzerrt und man ihre Qualität beurteilen kann.

Zünden Sie Kerzen an, auch wenn es keine Lampe über dem Tisch gibt – das Essen wird appetitlicher und Frauen mysteriöser aussehen.

Farbtemperatur in der Küche wichtig je nach Funktion

Eine wichtige Frage ist hier, ob Pendelleuchten als Hauptlicht verwendet werden sollen. Diese Lösung ist zweifelhaft. Wenn das Material der Lampenschirme undurchsichtig ist, wie z. B. Metall, dann bildet sich an den Wänden oberhalb des Lampenniveaus ein unbeleuchteter Bereich.

Warmes oder kaltes Licht im Bad?

warmes licht zum entspannen im bad

Warmweißes Licht ist als Allgemeinbeleuchtung im Badezimmer besser geeignet, denn der Teint sieht gesund aus. Aber man muss sehr auf die Platzierung der Lichtquellen achten. Das Licht sollte von vorne und gleichmäßig auf das Gesicht fallen, daher erfolgt die Beleuchtung am Spiegel entweder von oben oder durch das Aufhängen von zwei Wandleuchten an den Seiten.

kaltes licht zum schminken besser

Innenarchitekten empfehlen, zwei Arten von Beleuchtung im Bad vorzusehen: warmes Licht zum Entspannen in der Badewanne oder Dusche und helles, weißes Licht zum Rasieren, Schminken usw. Wenn es keine Möglichkeit für eine solche Kombination gibt, setzen Sie auf Hellweiß/Neutralweiß (3500 – 4000 K). Neutralweißes Licht ist auch zum Auftragen von Make-up bestens geeignet. Optional können Sie ür ein Abend-Make-up auch Abendlicht mit warmem Licht simulieren.

Die indirekte Beleuchtung mit LED-Streifen im Bad sieht zwar sehr attaktiv aus, hat aber einen großen Nachteil: die Reflexionen auf den Fliesen sind in Wirklichkeit nicht nicht sehr schön.

Warmes oder kaltes Licht im Büro/ Homeoffice?

kaltes licht für büro und homeoffice

Während warmes Licht für Wohnräume besser ist als kaltes, ist neutralweißes und tageslichtweißes Licht für die Arbeitsbereiche vorzuziehen. Besonders das Morgen- und Nachmittagslicht werden mit maximaler Leistung verbunden.

Je kälter das Spektrum ist, desto „belebender“ wirkt es und desto mehr regt es zur Aktivität an. Wenn es sich allerdings um eine Büro-Gästezimmer-Kombi handelt, dann kann zu helles Licht störend wirken. Daher ist es sinnvoll, eine „kalte“ Zone über dem Schreibtisch einzurichten und die Allgemeinbeleuchtung warm zu gestalten. Es ist auch besser, Schreibtischlampen mit einstellbarer Helligkeit und einer neutralen Lichtfarbe zu wählen.

Welches Licht für Fitnessraum, Ankleidezimmer, Loggia?

tageslichtweiße beleuchtung für heim fitnessstudio

Das Heim-Fitnessstudio ist einer der wenigen Räume, in denen kein warmes Licht verwendet werden soll. Hier brauchen wir Lichtfarbe „Tageslichtweiß“ und die Stimmung für einen aktiven Tag. Für begehbare Kleiderschränke und Hauswirtschaftsräume empfehlen wir ebenfalls die Verwendung von kaltweißem Licht von 3500-4000K.

kaltes oder warmes licht im ankleidezimmer

Auf dem Balkon wird meist warmes Licht verwendet. Sie brauchen hier überhaupt keine Deckenleuchte. Wandleuchten oder auch Einbauleuchten an Wand oder Boden sorgen hier für die richtige Atmosphäre.

Wann ist farbiges RGB-Licht sinnvoll?

rgb licht im heimkino bevorzugt

Mehrfarbige RGB-Beleuchtung ist nicht nicht jedermanns Sache. Es bleibt nur noch für die Wohnungen der großen Party-Liebhaber vorbehalten. Manchmal wird sie in Gaming-Zimmern, Heimkinos und Spas eingesetzt. Doch laut der Pinterest-Prognosen erfreut sich die blaue LED-Beleuchtung im Schlafzimmer wachsender Beliebtheit. Der Einsatz von farbigem Licht ist auch in Cafés und Restaurants sehr beliebt.

Wohin soll das Licht gerichtet werden?

entspannendes licht im schlafzimmer

Unannehmlichkeiten durch Beleuchtung hängen möglicherweise nicht mit der Farbtemperatur zusammen, sondern mit der Richtung des Lichtstrahls. Es ist korrekter, wenn die Beleuchtung nicht direkt in die Augen fällt.

In modernen Wohnräumen werden Pendelleuchten immer mehr auf niedriger Höhe aufgehängt – einfach, damit sie nicht in die Augen scheinen. Wenn das Licht nur nach unten gerichtet ist, bleibt die Decke grau (und ruft ein düsteres Gefühl hervor). Wenn aber Lampen mit der gleichen Intensität an der Decke oder Wand angebracht werden, wird das reflektierte Licht den Raum heller erscheinen lassen und für das Auge angenehmer sein.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig