Häufige Ursachen für rote Flecken im Gesicht und wie Sie sie behandeln können

Rote Flecken im Gesicht, und das in den verschiedensten Formen, sind vor allem bei Frauen keine Seltenheit. Die Ursachen, wie auch die äußerliche Erscheinung können ganz unterschiedlich aussehen und von Entzündungen oder Juckreiz begleitet sein. Welche Arten von Rötungen im Gesicht es gibt, wodurch sie verursacht werden und was Sie neben den Tipps vom Arzt tun können, um sie loszuwerden oder zumindest zu lindern, möchten wir Ihnen im Folgenden erklären.

Rote Flecken im Gesicht – Häufige Hauterkrankungen und Ursachen

Rote Flecken im Gesicht - Ursachen und typische Hauterkrankungen

Sie haben rote Flecken im Gesicht, diese bisher aber eher ignoriert und mit Make-up versteckt? Das mag für den Alltag eine schnelle und einfache Lösung sein, doch im Endeffekt tun Sie damit nichts gegen die Ursache und somit auch sich selbst keinen großen Gefallen. Am Abend, wenn die Schminke nicht mehr auf der Haut ist, kommen die Flecken im Gesicht nämlich wieder zum Vorschein, was natürlich auch Ihr Selbstbewusstsein beeinflussen kann.

Stattdessen sollten Sie etwas gegen rote Flecken im Gesicht tun. Das ist aber nur dann möglich, wenn Sie auch den Grund für sie kennen. Deshalb haben wir für Sie die häufigsten Auslöser für rote Stellen im Gesicht zusammengestellt und was Sie je nachdem in Bezug auf die richtige und schonende Hautpflege beachten sollten. 

Akne als Ursache für Hautrötungen im Gesicht

Rote Flecken im Gesicht durch Akne - Entzündete Pickel entstehen durch Talgüberproduktion

Akne ist bekannt dafür, dass sie bei Hormonumstellungen auftritt, weshalb sie meistens als eine der typischen Hautkrankheiten im Gesicht bei Jugendlichen in der Pubertät bekannt ist. Doch nicht nur in diesem Lebensalter können die unschönen Entzündungen auftreten. Betreffen kann die hormonelle Akne Kinn, Wangen, aber auch andere Gesichtspartien. Unbehandelt kommt es zur Narbenbildung, die einen ein Leben lang begleiten. Es handelt sich zudem um rote Flecken im Gesicht, die nicht jucken. Stattdessen verursachen die Entzündungen aber Schmerzen.

 Rötungen im Gesicht – Ursachen

Ursachen für rote Flecken im Gesicht durch Akne sind unter anderem Hormonumstellungen

Was genau ist der Grund dafür, dass die Haut unter diesen Entzündungen leidet? Die Hormonumstellung führt zu einer Talgüberproduktion, wodurch die Poren verstopfen. Es entstehen Pusteln im Gesicht, entzündete Pickel, die schmerzen und Mitesser. Selbst wenn es sich um eine Akne aus der Jugendzeit handelt, geht sie in den meisten Fällen nicht schon nach ein paar Jahren vorüber, sondern kann bis zum 30. Lebensjahr andauern. Rote Flecken um Mund und Kinn, sowie auf dem Rücken sind dann ständig anwesend.

Bei Akne ist die richtige Pflege der Haut wichtig, um rote Flecken im Gesicht zu reduzieren

Desweiteren können auch manche Medikamente Akne verursachen. Manchmal ruft Cortison Ausschlag im Gesicht hervor. Kortisonhaltige Arznei, sowie Psychopharmatika sind also Dinge, die die Pickel hervorrufen können. Auch mit dem Rauchen tun Sie sich keinen Gefallen, denn es begünstigt die Bildung von Pickeln, genauso wie Stress. Achten Sie auch auf die Inhaltsstoffe Ihrer Hautpflegeprodukte und vermeiden Sie jegliche Kosmetik, die Paraffine enthalten.

Oft wird einem gesagt, dass Schokolade Pickel verursacht. Wieder andere halten dies für einen Mythos. Tatsächlich ist aber etwas Wahres dran. Jedoch ist es nicht der Kakao, der Poren verstopft, sondern vielmehr der in der Schokolade enthaltene Zucker, sowie die Milch. Vermeiden Sie es also, diese beiden Produkte in großen Mengen zu verzehren (und ja, das gilt auch für die Schokolade!).

Aknebedingte Hautrötung im Gesicht behandeln

Rote Flecken im Gesicht und Pickel bei Akne durch richtige Ernährung reduzieren


Je nachdem wie stark Ihre Akne ist, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Dieser kann Sie über die Ursachen aufklären, Ihnen Tipps zur Ernährung und zur richtigen Pflege geben und Ihnen außerdem geeignete Produkte verschreiben, die Linderung verschaffen. Handelt es sich um eine vorübergehende und vor allem leichte Akne können Sie auch selbst etwas tun. Gegen aknebedingte rote Flecken im Gesicht sollten Sie zuallererst das Verstopfen der Poren durch Talg verhindern. Fettende Cremes und Pflegeprodukte sind also tabu.

Gut gegen die Entzüdungen helfen stattdessen Produkte, die tensidfrei sind, sowie solche, die Benozylperoxid enthalten, denn sie wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Tragen Sie sie aber nur dort auf, wo rote Punkte im Gesicht zu sehen sind. Diese Produkte könnten die gesunde Haut nämlich reizen, was wiederum neue rote Flecken im Gesicht verursachen kann.

Hitzpickel

Hitzepickel entstehen durch Schweiß und Sonne und jucken


Hitzepickel sind kleine rote Pickel im Gesicht, aber auch an anderen Körperstellen (z.B. Oberarme), die entstehen, wenn man zu lange in der Sonne war. Sie sind Folge von Überhitzung und starkem Schwitzen. Der Ausschlag durch Schwitzen im Gesicht und auf Körper entsteht durch den Schweiß, der die Ausgänge der Schweißdrüsen verstopft. Da dies tiefer in der Haut geschieht, kann der Schweiß nicht mehr austreten, verteilt sich unter der Haut und entzündet diese, was Pickel und rote Flecken im Gesicht verursacht. Es sind also nicht die Sonne oder die UV-Strahlen selbst, die Hitzepickel auslösen, sondern das durch die Wärme verursachte Schwitzen. Deshalb ist es auch möglich, dass Hitzepickel im Winter auftreten.

Hitzepickel entstehen durch verstopfte Schweißdrüsen, die sich entzünden

Hitzepickel sind nicht nur optisch sehr störend. In vielen Fällen ist es sogar so, dass Hitzepickel jucken. Instinktiv kratzt man sich dann an den betroffenen Stellen, dabei sollte man das unbedingt lassen, um Entzündungen zu vermeiden. Bedecken juckende, kleine rote Punkte Gesicht und/oder Körper, probieren Sie es statt mit Kratzen doch einmal mit klopfenden Bewegungen. Auch das kann helfen, ohne Ihre Haut zu verletzen und zusätzlich zu reizen.

Was hilft gegen rote Flecken im Gesicht?

Hitzepickel durch Kühlen lindern und die Sonne meiden

Wenn lästige Hitzepickel Erwachsene und Kinder „befallen“, ist natürlich schnelle Hilfe gefragt, um den Juckreiz zu stoppen. Egal ob Hitzepickel auf der Stirn, auf den Wangen oder dem Körper, Kratzen ist, wie bereits erwähnt, tabu. Stattdessen können Sie die Stellen aber kühlen. Sie werden staunen, wie schnell dieser Tipp hilft. Einfache Kompressen oder kühle, feuchte Waschlappen sind alles, was Sie dafür benötigen.

Gesicht kühlen mit kaltem Wasser zum Lindern des Juckreizes bei Hitzepickeln

Natürlich sollten Sie auch die Hitze und Sonne meiden. Wechseln Sie also die durchschwitzte Kleidung und halten Sie sich ab sofort lieber im angenehmen Schatten auf. Ihre Haut wird es Ihnen danken! Sind die Entzündungen jedoch so stark, dass eine einfache Kühlung den Juckreiz nicht ausreichend lindert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihnen Medizin und eine Creme gegen Rötungen im Gesicht und auf dem Körper verschreibt. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Antihistaminika und Salben, wie Hydrokortison beispielsweise.

Vorbeugende Maßnahmen

Mit dem richtigen Sonnenschutz können Sie rote Flecken im Gesicht durch Hitzepickel vermeiden

Versuchen Sie, soweit dies möglich ist, Ihren Körper nicht zu überhitzen. Das gilt für alle Jahreszeiten. Tragen Sie also geeignete Kleidung (im Sommer luftig, locker und möglichst aus Baumwolle), sorgen Sie für eine angenehme Raumtemperatur und verwenden Sie leichte Bettwäsche, unter der die Haut atmen kann (keine künstlichen Textilien). Vermeiden Sie es außerdem, Ihre Haut zusätzlich zu reizen und schützen und pflegen Sie sie im Sommer (aber nicht nur!) vor der Sonne. Sonnencremes, sowie Sprays, die sich selbst auf das Make-up sprühen lassen, sollten ein täglicher Begleiter sein, wenn Ihre Haut zur Bildung von Hitzepickeln neigt.

Brennende rote Flecken im Gesicht – Rosacea

Rosacea zeigt sich durch Pusteln, Knötchen und sichtbare Äderchen

Der Hautausschlag Rosacea ist eine chronische Hauterkrankung, unter der nicht wenige Menschen leiden. Vor allem Frauen sind von ihr betroffen und beklagen sich unter anderem über rote Flecken im Gesicht. Rosacea tritt in Schüben auf. Die Haut ist überempfindlich, verträgt die meisten Pflegeprodukte nicht und brennt. Knötchen, Bläschen und sichtbare Äderchen entstehen außerdem neben rote brennende Flecken im Gesicht, aber auch auf dem Dekolleté.

Rosacea kann brennen, jucken, trocken sein und Schuppen bilden

Haben Sie also häufiger sichtbare rote Äderchen im Gesicht, ist die Ursache möglicherweise Rosacea. Verursacht werden die Hautprobleme durch ein gestörtes Immunsystem, das durchaus genetisch bedingt sein kann. Die genauen Ursachen sind dennoch nicht bekannt. Während die gesunde Haut sich an extreme Hitze oder Kälte anpassen kann und dann, je nach Situation, dafür sorgt, dass sich die Blutgefäße weiten oder zusammenziehen, ist dies bei einer Rosacea-Erkrankung gestört.

Rosacea ist eine Erkrankung des Immunsystems, der nur vorgebeugt werden kann

Auch auf andere Reize reagiert die Haut empfindlich, indem rote brennende Stellen im Gesicht und anderen Bereichen auftreten. Stress, Alkohol und viele Kosmetikprodukte werden von ihr schlecht vertragen. Rote Flecken im Gesicht, die nicht nur brennen, sondern auch unangenehm jucken können, sind die Folge. Auch kann bei Rosacea schuppige Haut vorkommen beziehungsweise trockene rote Stellen im Gesicht. Und gerade schuppige Stellen im Gesicht können unangenehm jucken.

Was tun bei roten Flecken im Gesicht, die durch Rosacea verursacht werden?

Bei Rosacea die richtigen Pflegeprodukte verwenden, um Schübe zu vermeiden

Die richtige Hautpflege, die auf Ihre Hauterkrankung abgestimmt ist, ist das A und O, um neuen Schüben vorzubeugen und rote brennende Haut im Gesicht zu vermeiden. Greifen Sie zu pH-neutralen Gesichtsreinigern und vermeiden Sie seifenhaltige Produkte. Alles, was aggressiv und fettig ist, sowie Alkohol enthält, ist keine gute Idee und das gilt auch für Cremes und Salben. Da Rosacea unter anderem auch aufgrund von Hitze ausbrechen kann, achten Sie darauf, die Haut möglichst kühl zu halten.

Scharfes Essen, Sauna und heiße Duschen sollten bei Rosacea vermieden werden

Das bedeutet leider auch schlechte Nachrichten für alle, die gern die Sauna besuchen oder heiß duschen, denn mit diesen Angewohnheiten, können Sie wieder ein brennendes Gesicht hervorrufen. Selbst auf die Ernährung sollte geachtet werden: Scharfes Essen ist stark zu reduzieren, oder noch besser, zu vermeiden. Als besonders hilfreich im Kampf gegen Rosacea erweisen sich Cremes, die das Vitamin B3 enthalten. Es lindert nämlich erfolgreich Hautirritationen, sodass auch roter brennender Ausschlag im Gesicht bekämpft werden kann.

Roter Ausschlag um den Mund herum – Mundrose

Mundrose ist nicht gefährlich, sondern eine empfindliche Reaktion der Haut auf zu viel Pflege

Nicht nur rote Flecken im Gesicht sind Anzeichen für Mundrose (periorale Dermatitis), sondern auch chronisch trockene Haut und Pusteln, sowie Knötchen, ebenfalls rötlich in der Farbe. Wie der Name schon verrät, treten diese Hautprobleme und rote Bläschen um den Mund herum auf, aber manchmal auch im Augenbereich. Rote trockene Flecken am Mundwinkel sind also ein typisches Anzeichen. Die Haut trocknet aufgrund falscher Pflege aus und genauer gesagt durch die übermäßige Verwendung von Pflege- und Reinigungspodukten, die noch dazu reizend sind. Die natürliche Hautbarriere wird zerstört und die Haut empfindlicher gemacht.

Wie bekomme ich rote Flecken im Gesicht weg?

Was tun bei Mundrose - Tipps, wie Sie rote Flecken im Gesicht loswerden

Die beste Lösung gegen diese Art von Hautausschlag um den Mund ist eigentlich ganz einfach zu vollziehen: Gönnen Sie Ihrer Haut Erholung und stellen Sie jegliche Verwendung von Reinigungs- und Pflegeprodukten ein. Das gilt aber auch für Make-up. Sollten in dieser Zeit noch mehr rote Flecken im Gesicht entstehen und das Hautbild sogar noch etwas verschlimmern, darf Sie das nicht erschrecken, denn das ist eine normale Folge. Wappnen Sie sich mit ein wenig Geduld und erfreuen Sie sich schon innerhalb weniger Tage einer schönen und fleckenfreien Haut.

Rote Flecken im Gesicht durch Alkohol

Rote Flecken im Gesicht nach Alkohol sind im schlimmsten Fall eine Alkoholunverträglichkeit

Erhalten Sie rote Flecken im Gesicht bei Alkoholkonsum, muss das nicht zwangsweise etwas Negatives sein. Jeder Mensch reagiert anders auf Alkohol und manche werden eben rot. Dennoch können rote Wangen nach Alkohol (oder andere Stellen im Gesicht) auch ein Anzeichen für eine Alkoholunverträglichkeit sein. Manchmal treten die Hautrötungen mit weiteren Symptomen auf, die einem morgendlichen Kater ähneln: Übelkeit und Kopfschmerzen. Auch ein erhöhter Puls ist möglich.

Die sogenannte Alkohol-Flash-Reaktion ist ein ernstzunehmendes Problem, denn es bedeutet, dass der Körper nicht mit dem Abbau der Giftstoffe hinterherkommt. Diese bleiben dann also länger im Organismus und das ist äußerst gesundheitsschädigend. Haben Sie den Verdacht, an einer solchen Unverträglichkeit zu leiden, suchen Sie einen Arzt auf.

Stressflecken

Stressflecken entstehen bei Nervosität, Stress und Anspannung

Stressflecken entstehen, wie der Begriff schon verrät, durch Stress. Sie werden also von unserer Psyche ausgelöst, wenn uns etwas beunruhigt oder nervös macht. Das kann eine Prüfung sein oder aber ein Bewerbungsgespräch und ähnliche Situationen. Aber auch durch scharfes Essen oder einfaches Schwitzen können sie hervorgerufen werden, denn dann wird der Körper gestresst.

Das Ergebnis ist ein plötzlicher Ausschlag im Gesicht, der bis zum Dekolleté reichen kann. Auch kann für ein Brennen im Gesicht Stress die Ursache sein. Haben Sie festgestellt, dass die Rötungen immer in solchen Situationen auftreten, handelt es sich höchstwahrscheinlich tatsächlich um Stressflecken. Treten sie jedoch dauerhaft auf, kann es sich auch um eine Hautkrankheit handeln. Dann suchen Sie besser einen Arzt auf.

Flecken im Gesicht – Was tun, um Stress Ausschlag zu vermeiden

Was tun gegen rote Flecken im Gesicht bei Stress

Da also für rote Flecken im Gesicht Stress der Auslöser sein kann, ist es nur logisch, diesen möglichst zu vermeiden. Zugegeben, es handelt sich um einen bösen Kreislauf, denn allein die Angst davor, dass auf einmal rote Flecken im Gesicht auftauchen könnten, kann dies bereits hervorrufen. Es ist also wichtig, dass Sie lernen, ruhiger und entspannter mit der Sache umzugehen. In extremen Fällen empfiehlt sich ein Psychologe, der mit Ihnen Techniken ausarbeitet, mit denen Sie Nervosität und Stress reduzieren können.

Rote Flecken nach Sonne

Rote Flecken im Gesicht nach Sonne durch Sonnenschutzmittel und Schatte vermeiden

Einen Sonnenallergie verändert das Hautbild ebenso. Werden rote Flecken im Gesicht durch Allergie ausgelöst, werden diese meist auch von Bläschen oder Knötchen begleitet. Rötungen treten aber nicht während des Aufenthalts in der Sonne auf, sondern zeitverschoben. Somit vergehen meist Stunden oder sogar Tage, bis die ersten Anzeichen auf der Haut sichtbar werden.

Da sie von der Sonne verursacht werden, entstehen sie außerdem auch an jenen Körperstellen, die der Sonne ausgesetzt waren und das sind üblicherweise Dekolleté und Hals, Arme und Beine, aber auch das Gesicht – Rötungen auf Wange, Stirn und Ausschlag um den Mund bei Allergie gegen Sonne sind typisch. Besonders unangenehm ist der Juckreiz.

Übrigens: Obwohl sich der Begriff „Sonnenallergie“ eingebürgert hat, handelt es sich eigentlich nicht um eine Allergie. Die Haut reagiert lediglich überempfindlich auf plötzliche und übermäßige Sonneneinstrahlung.

Weiße Flecken auf gebräunter Haut sind eine Pigmentstörung

Personen über 40, selten auch früher, stellen manchmal auf der gebräunten Haut weiße Flecken fest. Weiße Flecken auf der Haut nach Sonne sind in den meisten Fällen Pigmentstörungen, die aufgrund chronischer Lichtschäden auftreten. Dadurch dass die Haut häufig und dauerhaft den schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt wurde, sind die Pigmentzellen geschädigt und die weißen Flecken sind Folge davon. Um sicherzugehen, können Sie aber dennoch einen Arzt zu Rate ziehen.

Rote Flecken auf der Haut nach Sonne behandeln

Sonnenallergie behandeln und sich vor der Sonne schützen

Um viele kleine Pickel im Gesicht bei Allergie in Zukunft zu vermeiden, sollten Sie es vor der Sonne schützen. Und das klappt mit Sonnenschutzmittel sehr gut. Natürlich gilt das auch für alle anderen Körperstellen. Ist bei einer Sonnenallergie das Gesicht geschwollen, aber auch wenn sich lediglich rote Flecken im Gesicht und auf dem Körper bilden, sind Kühle und Feuchtigkeit gute Mittel, um Linderung zu schaffen. Ein feuchter Lappen oder ein feuchtes Tuch können Sie ganz einfach auf die betroffenen Hautstellen legen. In extremen Fällen verschreibt Ihr Arzt Ihnen auch Medikamente.

Sonnenallergie im Gesicht bei Kindern

Sonnenallergie bei Kindern - Schützen Sie Babys vor UV-Strahlen und Hitze

Rote Flecken im Gesicht bei Kindern, die aufgrund einer Sonnenallergie auftreten, behandeln Sie gleich mit kühlen Umschlägen, wie auch bei Erwachsenen. Ein juckendes Gesicht wird auf diese Weise am schnellsten behandelt. Sind Entzündungen vorhanden, können auch antiallergische Mittel aufgetragen werden. Lassen Sie sich dazu aber von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten und erwähnen Sie unbedingt, dass es sich um ein Kind handelt. Reagiert die Haut besonders stark, sodass Ödeme (Schwellungen) auftreten, ist der Arztbesuch Pflicht!

Rote Flecken im Gesicht nach Duschen

Nach dem Duschen rote Flecken im Gesicht und auf dem Körper

Haben Sie nach Duschen rote Flecken im Gesicht und/oder auf dem Körper? Das kann verschiedene Ursachen haben. Vor allem bei empfindlicher Haut kann beispielsweise das Duschgel oder die Seife der Grund sein. Manche Inhaltsstoffe könnten Ihre Haut reizen. Vielleicht ist aber auch die Temperatur, mit der Sie duschen, zu extrem für Sie.

Ausschlag nach dem Duschen kann eine Allergie gegen Pflegeprodukte bedeuten

Haben Sie häufiger rote Flecken im Gesicht nach dem Duschen oder treten diese auch auf anderen Körperstellen auf, können Sie ganz einfach testen, ob eine der oben erwähnten Möglichkeiten die Ursache ist. Probieren Sie beispielsweise mit einer niedrigeren Temperatur zu duschen oder umgekehrt – duschen Sie für gewöhnlich eher kalt, probieren Sie es mit wärmerem Wasser. Haben Sie eher den Verdacht, dass es das Duschgel sein könnte, ersetzen Sie es durch ein milderes.

Es existiert auch tatsächlich die Wasserallergie, bei der Menschen das Wasser wortwörtlich nicht vertragen. Ein Brennen im Gesicht und auf dem Körper könnte also zwar Folge einer solchen Allergie sein. Aber die Wasserallergie tritt extrem selten auf, daher ist die Wahrscheinlichkeit äußerst gering. Verschwinden die Beschwerden nach Ihren Tests nicht, suchen Sie einen Arzt auf.

Hautausschlag bei Kindern im Gesicht

Hautausschlag bei Kindern - Ursachen und Behandlung durch den Arzt

Rote Punkte im Gesicht bei Kindern können verschiedenste Ursachen haben. Häufig sind sie Begleiterscheinungen bei Infektionen und das unter anderem bei typischen Kinderkrankheiten wie Windpocken, Masern, Scharlach und anderen. Aber auch Herpes (Herpes simplex) kann die Ursache sein, denn in vielen Fällen erkrankt man schon als Kleinkind an dieser Krankheit. Rote Flecken im Gesicht beim Baby, das gerade mitten in der Beikosteinführung ist, können auch ein Anzeichen für eine Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit sein.

Ausschlag bei Kindern und Babys und rote Flecken im Gesicht sollten vom Arzt untersucht werden

Wenn das Kind oder Baby rote Flecken hat, die jucken oder brennen, ist dies ganz besonders unangenehm und es sollten lindernde Medikamente verabreicht werden. Gerade bei Kindern und Babys empfiehlt es sich daher, einen Arzt aufzusuchen, vor allem dann, wenn die Rötungen von Fieber begleitet werden. Gehen Sie lieber eine Nummer sicher, anstatt unnötig lange zu warten oder mit Salbe und Creme gegen rote Flecken im Gesicht oder auf dem Körper zu experimentieren. Der Kinderarzt wird Ihnen je nach Ursache die richtige Creme gegen rote Flecken im Gesicht verschreiben.

Mögliche Ursachen für rote Flecken im Gesicht je nach Gesichtspartie

Rote Ausschläge und ihre Ursachen je nach Hautpartie

Nachdem wir Ihnen ein paar häufige Hauterkrankungen und Situationen zusammengestellt haben, in denen rote Flecken im Gesicht und auf anderen Stellen auftreten können, möchten wir uns im Folgenden noch einmal auf bestimmte Körperstellen konzentrieren. Erfahren Sie, was die Ursache sein kann, wenn Ausschlag um die Nase, rote Flecken auf der Stirn oder Ausschlag an der Wange entstehen und was der Grund dafür sein kann, dass das Kinn juckt.

Rote Punkte im Gesicht Erwachsener – Rötungen um die Nase

Rote Flecken im Gesicht und rund um die Nase werden unter anderem durch Herpes hervorgerufen

Rote Punkte auf der Nase entstehen unter anderem bei Rosacea. Auch die Mundrose macht sich gern rund um die Nase bemerkbar. Bei Frauen über 40 kann es sich bei den Rötungen um die Nase durchaus auch um eine Begleiterscheinung der Wechseljahre handeln. Dann brennt und juckt die Haut meistens.

Hautausschlag um die Nase kann aber auch ein Anzeichen für eine Infektionskrankheit (z.B. Ringelröten beginnen auf Nase und Wangen und breiten sich dann aus; Herpes) oder aber für eine Hautkrankheit (z.B. Grindflechte) sein. Sollten die Rötungen nicht binnen kurzer Zeit wieder verschwinden oder sogar schlimmer werden, ist daher ein Arzt aufzusuchen, denn manche Erkrankungen sind ansteckend. Es spielt keine Rolle, ob Sie im Bereich der Nase rote Flecken auf der Haut ohne Juckreiz oder mit haben – gehen Sie lieber auf Nummer sicher.

Rote Flecken unter dem Auge – Gesundheit

Hautausschlag rund um die Augen können von Infektionen und anderen Problemen ghervorgerufen werden

Wie Sie sich bestimmt schon denken können, können rote Flecken unterm Auge verschiedenste Ursachen haben. Herpes und andere Infektionen, Entzündungen, Allergien, aber auch andere bereits erwähnte Auslöser wie Stress, Koffein oder Alkohol können einen Ausschlag um die Augen hervorrufen. Meistens wird er von einem brennenden Gefühl und Juckreiz begleitet.

Ein roter Fleck unterm Auge ist entstanden? Haben Sie vielleicht kürzlich Handstand oder andere Übungen durchgeführt, bei denen Sie mit dem Kopf nach unten standen? Dann kann es sein, dass das die Ursache ist, denn durch die Schwerkraft können sogenannte Einblutungen zum Vorschein kommen, die vollkommen harmlos sind. Auch bei größerer Anstrengung (z.B. nach Erbrechen oder Husten) kann ein roter Fleck unter dem Auge entstehen. Haben Sie Ausschlag um die Augen oder rote Punkte, die sich bis zum Mund ausbreiten, ist Herpes, aber auch Mundrose eine mögliche Ursache für rote Flecken im Gesicht.

Ausschlag auf der Stirn

Stirn Ausschlag, Flecken und Pickel - Was kann der Grund sein und was tun

Bläschen, Schuppen, Pickelchen und andere Arten von Flecken können auch auf der Stirn auftreten. Masern, Röteln, Windpocken, Gürtelrose sind ein paar der möglichen Infektionskrankheiten, die sich unter anderem durch rote Flecken an der Stirn zeigen. Aber auch eine bakterielle Erkrankung und Pilzinfektionen sind möglich, sowie Autoimmunerkrankungen und Neurodermitis. Genauso kann es sein, dass der Ausschlag auf der Stirn durch Allergie herovrgerufen wird, was am besten von einem Arzt festgestellt werden kann.

Ein roter Fleck zwischen Augenbrauen kann ebenso verschiedenste Ursachen haben – ein einfacher Insektenstich oder -biss, bis hin zu Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten ist also alles möglich. Vielleicht haben Sie aber auch einfach ein Reinigungsprodukt nicht richtig abgewaschen und die Haut reagiert nun empfindlich darauf. Beobachten Sie den Fleck und suchen Sie einen Arzt auf, wenn keine Besserung erfolgt.

Rote fleckige Wangen

Wangen sind häufig ein Bereich, auf dem Flecken und Pickel erscheinen

Ganz besonders häufig zeigen sich rote Flecken an der Wange, denn dort ist die Haut besonders zart und empfindlich. Deshalb sind all die oben erwähnten Hauterkrankungen und Ursachen für rote Flecken im Gesicht auch mögliche Auslöser für rote brennende Wangen, juckende oder nicht juckende Wangenrötungen. Daher ist es schwierig ohne Arzt eine Diagnose zu stellen. Es können genauso rote Backen bei Allergie auftreten, als auch bei Stress oder durch Sonne und Hitze. Auch Rosacea zeigt sich durch gerötete Wangen.

Glühendes Gesicht – Ursachen

Werden Ihre Wangen plötzlich heiß und röten sich? Auch dann ist eine Allergie möglich. Haben Sie beispielsweise kürzlich das Waschmittel gewechselt, könnte das eine allergische Reaktion ausgelöst haben, die mit brennenden und geröteten Wangen einhergeht. Überprüfen Sie auch Ihren Blutdruck. Es muss nämlich nicht sein, dass heiße rote Wangen eine Krankheit bedeuten. Vielleicht ist durch Stress oder anderen Gründen der Blutdruck erhöht und Sie haben deshalb ein warmes Gesicht.

Ein einzelner roter Fleck an der Wange (aber auch auf anderen Körperstellen) entsteht im Anfangsstadium bei Schuppen oder auch bei Pilzinfektionen, kann aber auch eine einfache Hautirritation sein.

Roter Ausschlag am Kinn

Rote Flecken im Gesicht - Wann entstehen Sie rund um Mund und Kinn

Betrifft der Ausschlag Kinn und die umliegenden Bereiche des Kiefers, treten kleine Bläschen, Rötungen oder Flecken auf, ist die periorale Dermatitis (Mundrose) eine mögliche Ursache und dann haben Sie es wahrscheinlich einfach nur mit der Pflege und Reinigung übertrieben und Ihre Haut gereizt. Es entsteht ein roter juckender Ausschlag, der auch brennt. Treten also plötzlich rote Flecken im Gesicht auf, müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn die auch als Stewardessen-Krankheit bekannte Mundrose ist ungefährlich. Was tun gegen rote Flecken im Gesicht und um die Haut zu beruhigen und den Juckreiz im Gesicht loszuwerden? Das können Sie weiter oben zum Thema Mundrose nachlesen.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!