Badezusatz selber machen: Rezepte für Entspannungsbad mit Hausmitteln

Nach einem hektischen Arbeitstag, nach einem intensiven Workout oder einfach zum Abbauen von Stress: Ein Entspannungsbad kann Wunder bewirken. Im Handel werden zahlreiche Badebomben angeboten. Wer sich aber eine kostengünstige und gesunde Alternative wünscht, der kann seinen Badezusatz selber machen. Wir bieten Ihnen mehrere Rezepte für Badezusätze mit Hausmitteln: Tanken Sie Energie mit Kokosöl, Honig und Milch, entspannen Sie Ihre Muskeln mit Lavendel, versorgen Sie Ihre trockene Haut mit den notwendigen Nährstoffen mit einer Kombination aus Rosenöl und Mandelmilch. Liebevoll verpackt eignen sich die selbstgemachten Badezusätze übrigens auch prima zum Verschenken und sind eine schöne Überraschung zu Weihnachten, zu Geburtstagen oder zum Valentinstag.

Badezusatz selber machen: Kokosöl, Honig und Rosenöl

Badezusatz selber machen mit Kokosöl Rezept für flüssige Badebombe mit Honig

Die Kombination aus Kokosöl, Honig und Rosenöl wirkt wohltuend besonders bei trockener Haut. Kokosöl enthält wichtige Vitamine und Proteine, die die Haut straffen. Honig befreit sie von abgestorbenen Hautzellen und Unreinheiten und macht sie geschmeidiger. Rosenöl versorgt sie mit Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend. Im Endeffekt sorgt die Mischung aus Kokosöl, Honig und Rosenöl für einen ebenmäßigen Teint.
Das Rezept ist sehr einfach und der Badezusatz ist in weniger als 5 Minuten fertig. Da aber die Duftöle schnell verfliegen, sollten Sie entweder den Badezusatz gleich nach der Zubereitung verwenden und zum heißen Badewasser geben, oder luftdicht in einer lichtundurchlässigen Glasflasche aufbewahren.

Entspannungsbad mit Kokosöl und Honig kombinieren Rezept für flüssige Badebombe

Zutaten für Badezusatz mit Kokosöl, Honig und Rosenöl für trockene Haut:

  • Eine 250 ml Tasse warme Milch (Schafsmilch mit einem Fettgehalt von 6%)
  • 2 TL Honig, flüssig
  • 2 TL Meersalz oder Himalaya-Salz (optional)
  • 5 Tropfen Rosenöl
  • 10 Tropfen Kokosöl
  • Frische Rosenblüten (zur Dekoration)

Zubereitung: Wärmen Sie die Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze auf. Sie sollte auf keinen Fall kochen, sondern nur heiß werden. Dann geben Sie unter ständigem Rühren die 2 TL Honig dazu und rühren weiter, bis er sich komplett aufgelöst hat. Dann können Sie das Meersalz unterrühren. Anschließend nehmen Sie die Milch vom Herd und lassen sie für 5 Minuten abkühlen. Wenn die Milch nicht mehr heiß ist, aber noch warm ist, können Sie die Duftöle (5 Tropfen Rosenöl und 10 Tropfen Kokosöl) dazugeben. Geben Sie anschließend den Badezusatz ins heiße Badewasser oder füllen Sie damit eine luftdichte, lichtundurchlässige Glasflasche auf und bewahren Sie sie im Kühlschrank für maximal 3 Tage auf. Bevor Sie den Badezusatz verwenden, sollten Sie immer zur Sicherheit prüfen, ob die Milch schlecht geworden ist. Wenn Sie Badezusatz zum Verschenken selber machen möchten, dann sollten Sie ihn nicht mit Milch zubereiten. Wir bieten Ihnen unten weitere Rezepte mit Zutaten, die länger haltbar sind.

Flüssigen Badezusatz selber machen: Cleopatrabad mit Honig, Milch und Epsom Salz

Entspannungsbad mit Hausmitteln für trockene Haut Rezept mit Milch und Rosenöl

Wir alle kennen die Geschichte: Um ihre Haut geschmeidiger zu machen, badete Cleopatra regelmäßig in Milch. Hinter der Legende steckt wirklich Wahrheit, denn heutzutage empfehlen viele Hautärzte Patienten mit Neurodermatitis (also sehr trockener Haut), drei Mal in der Woche ein Bad mit Milch zu nehmen. Wir bieten Ihnen hier drei Variationen des bekannten Rezeptes. Wählen Sie das Passende für Ihren Haut-Typ!

Badezusatz für Cleopatrabad selber machen: Milch und Olivenöl für trockene Haut

Geben Sie 1 Liter Schafsmilch mit einem Fettgehalt von 6% in einen Topf und wärmen Sie sie bei mittlerer Hitze auf. Rühren Sie dann 2-3 EL Olivenöl unter und geben Sie die warme Milch gleich nach der Zubereitung ins heiße Badewasser. Nach dem Baden das Wasser nur leicht von der Haut abtupfen und gleich ins Bett gehen. Die Milch und das Olivenöl über Nacht wirken lassen und am Morgen eine Dusche nehmen.

Entspannungsbad für trockene Haut Rezept mit Milch und Duftöle


Badezusatz für Cleopatrabad selber machen: Honig und Milch für Mischhaut

Wenn Sie Mischhaut haben und einen Badezusatz selber machen möchten, sind Honig, Milch und Duftöle die perfekte Kombination für Sie. Geben Sie 0,5 Liter Schafsmilch mit einem Fettgehalt von 6% (optional als Ersatz eignet sich auch Mandelmilch) in einen Topf, heizen Sie sie auf und rühren Sie 2-3 EL flüssigen Honig unter. Rühren Sie weiter, bis sich der Honig komplett auflöst. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie die Milch für 5-10 Minuten abkühlen. Geben Sie in die warme (aber nicht heiße) Milch 5-10 Tropfen Duftöle. Super eignen sich Lavendel oder Minze, da sie entspannend wirken. Zitrone und Orange wirken belebend. Nach dem Bad können Sie ebenfalls den Badezusatz über Nacht wirken lassen und dann am Morgen eine Dusche nehmen.

Badezusatz Muskelentspannung selber machen Kräuterbad mit Blumen

Badezusatz für Cleopatrabad selber machen: Mit Epsom Salz für Mischhaut und fettige Haut

Das Epsom Salz, Magnesium Sulfat, gilt in den USA bereits seit langem als ein natürliches Heilmittel. Wie es der Name selbst verrät, enthält er viele wichtige Mineralien, die durch die Haut besser als durch den Magen aufgenommen werden können. Die positiven Effekte eines Bades mit Epsom Salz sind gleich zu spüren: Der Badezusatz entspannt Muskeln und Nerven, wirkt entzündungshemmend und kann bei Sonnenbrand den Juckreiz lindern. Dem Epsom Salz wird außerdem eine Entgiftungseigenschaft zugeschrieben. So wird der Badezusatz mit Epsom Salz gefertigt: Vermengen Sie zuerst 0,5 L heiße Milch mit 2 EL Honig und stellen Sie die Milch zum Abkühlen beiseite. Fügen Sie dann 5-10 Tropfen Duftöl Ihrer Wahl hinzu und geben Sie eine volle 250 ml Tasse Epsom Salz in die warme Milch. Legen Sie sich in die Badewanne für 20 Minuten und lassen Sie den Badezusatz einwirken. Danach können Sie noch 10-15 Minuten abwarten und eine Dusche nehmen.

Lavendel Badezusatz selber machen: Entspannungsbad mit mediterranem Feeling

Lavendel Badezusatz selber machen Rezept Ideen zum Verschenken zu Weihnachten


Verwöhnen Sie sich mit einem Entspannungsbad! Das nächste Rezept für Badezusatz mit Lavendel wirkt erfrischend, belebend und hilft Ihnen, nach einem stressigen Tag erneut Kräfte zu tanken.

Zutaten für den Badezusatz mit Lavendel:

  • 0,5 Liter Mandelmilch (optional durch 1-2 EL Olivenöl ersetzbar)
  • 0,5 kg Rosenblüten (zur Dekoration)
  • 5 Tropfen Geranienöl
  • Eine Handvoll Minzblätter
  • Eine halbe Handvoll Kamille, getrocknet
  • 1 Handvoll Haferflocken
  • 10 Tropfen Lavendelöl

Lavendel Badezusatz selber machen Rezept mit frischen Blumen und Meersalz und Natron

Geben Sie zuerst zur Mandelmilch die 10 Tropfen Geranienöl und dann die 10 Tropfen Lavendelöl. Rühren Sie die Milch um. Kochen Sie dann die Haferflocken und gießen Sie das Wasser in eine Schüssel. Geben Sie die Minzblätter und die Kamille dazu, lassen Sie sie für 5 Minuten ruhen und sieben Sie sie dann aus. Geben Sie dann das warme Haferflocken-Wasser zur Mandelmilch dazu, verrühren Sie das Ganze und Ihr Badezusatz ist fertig.

Optional können Sie die Mandelmilch durch 1-2 EL Olivenöl ersetzen. Sie sollten dann aber die Haferflocken in 500 ml oder mehr Wasser kochen, so dass ausreichend Flüssigkeit übrig bleibt.

Anschließend können Sie die Rosenblüten ins Badewasser streuen. Sie können eine halbe Stunde in der Badewanne liegen und brauchen dann in der Regel keine Dusche zu nehmen.

Badezusatz zur Muskelentspannung selber machen: Kräuterbad mit Epsom Salz

Badezusatz selber machen Kräuterbad zur Muskelentspannung

Gerade bei Gelenk- und Muskelschmerzen bietet sich ein Kräuterbad mit Epsom Salz. Wir haben bereits erklärt, woran die Heilwirkung des Salzes liegt. Bei bestimmten Beschwerden kann aber auch die richtige Kombination aus Kräutern die Muskelspannungen abbauen. Wir bieten Ihnen zuerst das Grundrezept für ein Kräuterbad mit Epsom Salz und erklären dann, womit Sie es variieren können.

Zutaten:

  • Eine Handvoll Haferflocken
  • Zwei 250 ml Tassen voll mit Epsom Salz
  • 10 Tropfen ätherische Öle oder 5-8 TL Kräuter Ihrer Wahl

Kochen Sie die Haferflocken, sieben Sie sie dann ab und geben Sie 10 Tropfen ätherische Öle dazu. Die Zitronenmelisse kann zum Beispiel effektiv Muskelspannungen abbauen. Der Rosmarin kann den Kreislauf stärken und die Kamille kann Gelenk- und Muskelschmerzen lindern.

Badezusatz selber machen Kräuterbad mit Epsom Salz zur Muskelentspannung

Wenn Sie eine Kräuterbad Mischung selber zusammenstellen möchten, dann können Sie sich für getrocknete Kräuter entscheiden. Wenn Sie frische Kräuter haben, dann können Sie sie natürlich auch verwenden. Auf jeden Fall sollten Sie dann 10-15 TL davon nehmen. Das Eisenkraut hat eine entzündungshemmende, der Salbei eine tonisierende und die Schafgarbe eine krampflösende Wirkung. Kochen Sie die Kräuter abgedeckt mit 1,2 Liter Wasser auf, nehmen Sie dann den Topf vom Herd, lassen Sie den Kräutermix 5 Minuten ziehen und sieben Sie ihn ab. Geben Sie das Kochwasser der Haferflocken dazu. Geben Sie anschließend das Epsom Salz dazu und nehmen Sie ein Bad für 20-30 Minuten.

Fichtennadel Badezusatz selber machen: Das perfekte Rezept für ein Entspannungsbad im Winter

Fichtennadel Badezusatz selber machen Enstpannungsbad nehmen

Entspannung pur verspricht das nächste Rezept für Fichtennadel Badezusatz. Gerade zu Weihnachten können Sie sich mit diesem Bad verwöhnen. Sammeln Sie Fichtennadeln und Fichtenzapfen. Sie brauchen folgende Zutaten:

  • Vier Handvoll Fichtennadeln
  • 5-6 Fichtenzapfen
  • 2 Liter Wasser
  • 1 Handvoll Meersalz
  • 1 Handvoll Epsom Salz
  • 5 Tropfen Aprikosenkernöl

Kochen Sie zuerst die Fichtennadeln und die Fichtenzapfen in den 2 Litern Wasser auf, nehmen Sie den Topf dann vom Herd und lassen Sie die Nadeln für weitere 10 Minuten ziehen. Seihen Sie die Fichtennadeln ab, geben Sie das Meer- und das Epsom Salz dazu und rühren Sie die 5 Tropfen Aprikosenkernöl unter.

Badezusatz selber machen: Haltbare Ideen zum Verschenken

Badezusatz selber machen Entspannungsbad für trockene Haut

Sie möchten Ihre Freunde mit einem Badezusatz überraschen? Dann bieten wir gerne mehrere Ideen für haltbare Badezusätze, die Sie selber machen können.

Badezusatz zum Verschenken mit getrockneten Blumen

Erfrischend, belebend und mit einer balancierenden Wirkung: Der Badezusatz mit trockenen Blumen ist das perfekte Geschenk.

Zutaten für ein 500 ml Einwegglas :

  • 1 Handvoll Epsom Salz
  • Getrocknete Blüten (Rose, Ringelblume, Kamille, Lavendel, Hibiskus)
  • 6 Tropfen Lavendelöl
  • 2 Tropfen Weihrauchöl

Vermengen Sie in einer großen Schüssel zuerst die getrockneten Blüten mit dem Epsom Salz, fügen Sie dann die ätherischen Öle dazu und schütteln Sie vorsichtig die Schüssel oder verrühren Sie die Zutaten mit einem Holzlöffel. Füllen Sie dann den Badezusatz in ein luftdichtes Einwegglas und stellen Sie ihn an einen kühlen und dunklen Ort.

Badezusatz selber machen Rezept für Entspannungsbad

Badezusatz zum Verschenken mit frischen Rosenblüten 

Frische oder getrocknete Rosenblüten sehen super aus, besonders wenn Sie sie in die volle Wanne streuen. Aber jeder, der einmal frische Blumen ins Bad gegeben hat, weiß, dass sie danach sehr schwierig zu entfernen sind. Sie müssen alle Blätter und Blüten einsammeln, ansonsten können sie den Badewannenabfluss verstopfen. Nicht gerade romantisch, nicht wahr? Sie können sich bzw. dem Beschenkten den Aufwand ersparen, wenn Sie den Badezusatz in einem Musselinbeutel verpacken. Der Beschenkte braucht das Geschenk nicht auszupacken, sondern kann einfach den Beutel am Wasserhahn befestigen und dann die Badewanne füllen. Das Wasser wird durch den Badezusatz laufen. Optional kann man auch den Beutel bis zur Hälfte ins Wasser tauchen.

Zutaten für 2 mittelgroße Musselinbeutel:

  • Eine Handvoll Meersalz
  • Eine Handvoll Himalaya-Salz
  • 1 Prise Natron
  • 2 Handvoll getrocknete Rosenblüten
  • 30g Französische grüne Tonerde
  • 5 Tropfen Rosenöl

Legen Sie zuerst eine Schicht Meersalz auf den Boden eines Einwegglases. Die nächste Schicht besteht aus der grünen Tonerde, dann kommt das Himalaya-Salz ins Glas, die Prise Natron folgt und anschließend werden die getrockneten Rosenblüten hineingelegt. Geben Sie am Ende 5 Tropfen Rosenöl auf die Rosenblüten. Stellen Sie das Einwegglas an einen kühlen und dunklen Ort. Verschenken Sie das Einwegglas mit einem Musselin-Beutel mit Schleife.

Badezusatz für Schwangere: Zugelassen oder nicht zugelassen?

Badezusatz für Schwangere Entspannungsbad nicht empfehlenswert

Kaum jemand braucht mehr ein Entspannungsbad als schwangere Frauen. Doch leider ist es gerade für sie nicht empfehlenswert, eins zu nehmen. Besonders Kräuter können Blutungen und Wehen fördern. Aber auch viele ätherische Öle können eine negative Wirkung haben. Deswegen sollten sich Schwangere lieber nicht nach Listen im Netz richten, sondern immer Ihren Arzt fragen, was zugelassen ist und was nicht. Er kann eine Liste zusammenstellen, die zur Orientierung dient. Aber nicht nur der Badezusatz selbst kann sich als schädlich erweisen, manchmal ist auch ein heißes Bad absolut verboten.

Entspannungsbad mit Hausmitteln anrichten Tipps und Rezepte

Übrigens auch Allergiker, Menschen mit Kreislauf oder Herz-Problemen und chronischen Krankheiten sollten lieber ebenfalls den Arzt fragen. In Zweifelsfällen, wenn man sich nicht gerade sicher ist, ob das Entspannungsbad das Krankheitsbild verschlechtern kann, sollte man lieber darauf verzichten.

Wenn Sie einen Badezusatz zum Verschenken selber machen möchten, dann sollten Sie auf jeden Fall auf dem Etikett alle Zutaten auflisten, sowie das Herstellungsdatum notieren. Vergessen Sie auch nicht ein Haltbarkeitsdatum zu vermerken, sowie Tipps zur Aufbewahrung zu geben.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN