Zwiebelkuchen vom Blech: Schwäbisch, hefefrei, vegan und vegetarisch, hier finden Sie Ihr passendes Rezept

Von Yoana Benz

Es gibt wahrscheinlich so viele Variationen von Zwiebelkuchen, wie es Zwiebelscheiben darauf gibt. Wenn Sie in Deutschland sind, werden Sie schnell feststellen, woher jemand kommt, wenn Sie ihn fragen, was er unter Zwiebelkuchen versteht. Während der klassische schwäbische Zwiebelkuchen in einer runden Pfanne gebacken wird und in der süddeutschen Küche die Zwiebeln und der Speck zuerst gebraten werden, bevorzugen die Menschen in Ostdeutschland ihren Zwiebelkuchen mit einer rohen Oberfläche und in einer rechteckigen Form. In diesem Artikel stellen wir Ihnen Rezepte vor, wie Sie einige Variationen von Zwiebelkuchen vom Blech zubereiten können.

Rezept für veganen Zwiebelkuchen vom Blech

Rezept für veganen Zwiebelkuchen vom Blech

In diesem Rezept bleibt die Zwiebel roh, aber der gewürfelte Tofu wird gebraten – allerdings nicht zu lange, denn sonst verbrennt er im Ofen. Durch die Zugabe einer Prise Kreuzkümmel wird der Zwiebelkuchen vom Blech nicht nur leckerer, sondern auch gesünder.

In diesem veganen Kuchenrezept bleibt die Zwiebel roh

Veganer Zwiebelkuchen vom Blech – Zutaten für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1,5 Teelöffel aktive Trockenhefe
  • 350 ml warmes Wasser
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1,5 Esslöffel Olivenöl

Veganer Zwiebelkuchen vom Blech – Zutaten für den Belag:

  • 600 g rote Zwiebeln
  • 200 g geräucherter Tofu
  • 1 Teelöffel Sojasoße
  • 400 g Seidentofu
  • 3 Esslöffel Speisestärke
  • 3 Esslöffel Kichererbsenmehl
  • 1 Teelöffel gemahlener Kümmel
  • Pflanzenöl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch zum Servieren

Anleitung zur Zubereitung des Rezepts

Durch die Zugabe einer Prise Kreuzkümmel wird der Kuchen mit Zwiebeln sogar leckerer

  1. Geben Sie aktive Trockenhefe, Zucker und warmes Wasser in die Schüssel Ihrer Küchenmaschine mit dem Knethakenaufsatz, rühren Sie um und lassen Sie den Teig ca. 10 Minuten ruhen, bis er an der Oberfläche Blasen wirft.
  2. Mischen Sie Mehl und Salz. Fügen Sie die Mehlmischung nach und nach zur Hefemischung hinzu, während Sie auf niedriger Stufe rühren. Sobald das Mehl vollständig eingearbeitet ist, fügen Sie das Olivenöl hinzu. Mischen und kneten Sie bei mittlerer Geschwindigkeit etwa 5 – 10 Minuten lang, bis alles eingearbeitet ist und sich ein klebriger Teig bildet. Decken Sie die Schüssel mit einem Küchentuch ab und lassen Sie den Teig ca. 1 Stunde lang an einem warmen Ort ruhen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.
  3. In der Zwischenzeit schälen Sie die Zwiebeln und schneiden sie in feine Ringe. Räuchertofu fein würfeln und mit Sojasoße mischen. Erhitzen Sie Pflanzenöl in einer Pfanne und braten Sie den Tofu 3 – 4 Minuten lang. Er muss nicht super knusprig werden, da wir nicht wollen, dass er im Ofen verbrennt.
  4. Geben Sie den Seidentofu, die Speisestärke und das Kichererbsenmehl in einen Messbecher und pürieren Sie ihn mit einem Stabmixer. Würzen Sie großzügig mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kümmel. Mischen Sie die roten Zwiebeln, die Seidentofu-Mischung und die Hälfte des Räuchertofus und rühren Sie alles gut um.
  5. Fetten Sie ein Backblech mit etwas Öl ein und geben Sie den Hefeteig hinein. Ziehen Sie ihn vorsichtig in alle Ecken des Blechs, aber wenn Sie merken, dass es schwierig ist, lassen Sie den Teig ein paar Minuten ruhen und versuchen Sie es dann erneut. Sobald der Teig das ganze Blech bedeckt, lassen Sie ihn 10 Minuten ruhen und heizen Sie den Ofen auf 200 °C vor.
  6. Geben Sie die Zwiebel-Seidentofu-Mischung auf den Teig und bestreuen Sie ihn mit dem restlichen Räuchertofu. Backen Sie den Kuchen bei 200 °C für ca. 40 Minuten, oder bis der Zwiebelkuchen goldbraun ist. Mit gehacktem Schnittlauch servieren.

Vegetarischer Zwiebelkuchen Rezept ohne Hefe

Dieses vegetarische Zwiebelkuchen-Rezept ohne Hefe besticht durch einen einzigartigen Geschmack


Dieser vegetarischer Zwiebelkuchen besteht aus einfachen Zutaten und besticht durch seinen einzigartigen Geschmack.

Zutaten für den Zwiebelkuchen vom Blech ohne Hefe:

  • 6 Esslöffel saure Sahne
  • 120 g Mehl
  • 150 g Gouda
  • 90 g Schmelzkäse
  • 150 g Butter
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Eier
  • Salz, nach Geschmack

Vegetarischer Zwiebelkuchen Rezept Zubereitung:

  1. Kneten Sie 100 g weiche Butter mit 3 Esslöffeln saurer Sahne, Mehl, Backpulver und Salz zu einem Teig.
  2. Streichen Sie den Teig mit den Händen gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech
  3. Stellen Sie für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Schneiden Sie die Zwiebel in halbe Ringe.
  5. Braten Sie die Zwiebel in einer Pfanne mit Butter an, bis sie weich ist, und lassen Sie sie abkühlen.
  6. Verrühren Sie die Eier mit 3 Esslöffeln saurer Sahne.
  7. Geben Sie den geschmolzenen Käse zu der Eier-Sahne-Mischung und mischen Sie erneut.
  8. Verteilen Sie die Zwiebeln gleichmäßig auf dem Kuchen.
  9. Gießen Sie die Ei-Sahne-Käse-Mischung über den Kuchen.
  10. Bestreuen Sie den Kuchen mit grob geriebenem Gouda.
  11. Backen Sie den Zwiebelkuchen im Ofen bei 180° C für 35-40 Minuten, bis er goldbraun ist.

Tipp: Der Zwiebelkuchen vom Blech kann sowohl warm als auch kalt genossen werden. Die herzhafte Torte schmeckt hervorragend zum Frühstück, ist ein herzhafter Snack oder kann zum Abendessen serviert werden.

So machen Sie schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech

Den Kuchen mit den Zwiebeln in Scheiben schneiden und warm servieren

Schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech – Zutaten für den Hefeteig:

  • 1 Päckchen aktive Trockenhefe
  • 160 ml Milch, lauwarm
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 240 g Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 60 g Butter, bei Raumtemperatur

Schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech – Zutaten für die Füllung:

  • 120 g Speck, gewürfelt (vorzugsweise geräuchert, mager, dick geschnitten)
  • etwa 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Butter (zum Kochen der Zwiebeln) + 1 Esslöffel Butter (für den optionalen Belag vor dem Backen des Kuchens)
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Eier
  • 120 ml schwere Sahne
  • 1 Teelöffel Salz (oder nach Geschmack)
  • eine Prise Muskatnuss (optional)
  • Kümmel, zum Abschmecken

Anleitungen für die Zubereitung des Hefeteigs

Schwäbischer Zwiebelkuchen vom Blech - Wie man es zubereitet


  1. Vermengen Sie in der Schüssel eines Standmixers die Hefe mit dem Zucker und etwa der Hälfte der Milch. Umrühren und an einem warmen Ort aktivieren lassen. Je nach Bedarf zwischen 5 und 20 Minuten.
  2. Bringen Sie den Knethaken am Mixer an und geben Sie Mehl, Salz und die restliche Milch zur aktivierten Hefe. Kneten Sie eine Minute lang auf niedriger Stufe, hören Sie dann auf und geben Sie die Butter hinzu. Kneten Sie erneut, bis sich eine weiche Teigkugel bildet. Decken Sie den Teig mit Frischhaltefolie ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort gehen, bis sich seine Größe verdoppelt hat.
  3. Rollen Sie den Teig auf einer sauberen, leicht bemehlten Fläche zu einer runden oder rechteckigen Form aus, die in Ihre Auflaufform passt.

Anweisungen für die Füllung

  1. Braten Sie den gewürfelten Speck in einer Pfanne bei mittlerer Hitze, bis er das meiste Fett verloren hat. Nehmen Sie ihn auf einen mit Papiertüchern ausgelegten Teller und lassen Sie ihn abkühlen. Schütten Sie das überschüssige Fett aus der Pfanne, lassen Sie eine Schicht oder so übrig.
  2. Schälen und schneiden Sie die Zwiebeln in dünne Scheiben. Schmelzen Sie in derselben Pfanne 2 Esslöffel Butter, geben Sie die Zwiebeln hinzu und braten Sie sie weich. Decken Sie die Pfanne teilweise mit einem Deckel ab, damit sie anschwitzen können. Sobald sie weich sind, fügen Sie 1 Esslöffel Mehl hinzu, mischen es und kochen es noch 1 Minute weiter. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Setzen Sie die Füllung erst zusammen, nachdem Sie den Teig ausgerollt haben und bereit sind, ihn in die Auflaufform zu legen.
  4. Heizen Sie den Ofen auf 200 C vor.
  5. Verquirlen Sie in einer Schüssel Eier und Sahne und würzen Sie großzügig mit Salz. Fügen Sie gegebenenfalls Muskatnuss hinzu. Heben Sie die gekochten Zwiebeln und den größten Teil des Specks unter (etwa 1 Esslöffel zurückbehalten).
  6. Legen Sie Ihre Auflaufform mit Pergamentpapier aus, legen Sie den ausgerollten Teig hinein und passen Sie ihn an den Rändern an (wie hoch die Ränder werden, hängt von der Größe der Form ab) und geben Sie die Füllung hinein. Bestreuen Sie sie mit Kümmel, dem reservierten Speck und fügen Sie ein paar Butterflöckchen hinzu.
  7. Backen Sie den Kuchen 35 bis 45 Minuten lang, bis die Füllung schön fest und durchgegart ist und die Kruste goldbraun ist. Lassen Sie den Zwiebelkuchen ein wenig abkühlen, schneiden Sie ihn in Scheiben und servieren Sie ihn warm.

Tipp: Der Zwiebelkuchen ist auch ein idealer Picknick-Snack. Was Sie sonst noch für einen Spaziergang in den warmen Herbsttagen vorbereiten können, sehen Sie hier!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig