Apfelmus haltbar machen mit und ohne Einkochen und wie Sie ihn einfrieren (+ Tipps für ganze Äpfel)

Von Anne Seidel

Äpfel sind so ein Obst, das wahrscheinlich jeder liebt und ein Apfelbaum gehört im Prinzip zum Standard in fast jedem Garten. Doch wenn die Erntezeit eintritt, steht man vor der großen Frage: Was mache ich mit all den Äpfeln nun? Sie einfach verderben zu lassen, ist einfach zu schade. Sie aber aufzuessen, ist auch ziemlich schwierig, selbst, wenn wir unsere Nachbarn und Freunde versorgen. Was gibt es also für Möglichkeiten? Wir möchten Ihnen den leckeren Apfelbrei vorschlagen, der nicht nur pur wunderbar schmeckt, sondern auch gerne zu Milchreis und anderen Desserts serviert wird, aber auch als Zutat in Kuchen beispielsweise dient. Wir erklären, wie Sie ihn kochen und anschließend den Apfelmus haltbar machen können.

Apfelbrei kochen – Einfaches Rezept ohne Zucker

Apfelmus haltbar machen - Rezept für einfachen Apfelbrei und Konservierungsideen

Es ist wirklich keine schwere Aufgabe, Apfelbrei zu kochen. Lediglich etwas Zeit nimmt sie in Anspruch, die Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten werden müssen. Sie können sich jedoch das Schälen sparen, wenn Sie Bio-Äpfel verwenden (so behalten sie auch einen Großteil der Vitamine) und Apfelmus mit Schale kochen. Kommen sie aus Ihrem Garten, wissen Sie ja, ob und womit Sie den Baum behandelt haben und ob Sie die Früchte schälen sollten. Nur zwei Zutaten sind für den Apfelmus ohne Zucker nötig, weitere nur nach Belieben, bevor Sie dann den Apfelmus haltbar machen:

Einfaches Apfelmus Rezept:

  • 2 kg Äpfel
  • 200 ml Wasser

(als Regel gilt, dass pro Kilogramm Äpfel etwa 100 Milliliter Wasser benötigt werden)

Haben Sie die Äpfel kleingeschnitten, geben Sie sie mit dem Wasser in einen ausreichend großen Topf und kochen Sie die Fruchtstücke bei schwacher bis mittlerer Hitze weich. Nach etwa 20 Minuten, gießen Sie etwas vom Wasser in einen separaten Behälter und pürieren mit einem Stabmixer die Äpfel. Bei Bedarf gießen Sie vom Apfelsaft, den Sie beiseite gestellt haben, dazu, bis Sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben.

Optional können Sie:

Zum Kochwasser den Saft einer halben Bio-Zitrone dazugeben. Das gibt dem Mus nicht nur eine angenehme säuerliche Note, sondern verhindert auch die Braunfärbung des Apfels. Manch Einer mag den Apfelmus gewürzt. Passende Gewürze sind Vanille, Zimt, Gewürznelke oder was Sie sonst so mögen.

Den Apfelmus haltbar machen durch Einkochen

Apfel haltbar machen durch selbstgemachten Mus

Damit er auch lange hält, können Sie den Apfelmus einkochen. Hierfür geben Sie den noch heißen Mus in sterilisierte Gläser, verschließen sie sofort mit den Deckeln und stellen sie auf den Kopf. So können Sie für mehrere Wochen den Apfelmus haltbar machen. Die Haltbarkeit können Sie noch weiter verlängern (bis zu einem Jahr), indem Sie sie für 30 Minuten kochen bei einer Temperatur von etwa 90 Grad.

Mus haltbar machen im Backofen

Apfelbrei einfach selbst herstellen ohne Zucker

Statt die Gläser im Topf zu kochen, können Sie den Apfelmus im Backofen haltbar machen. Hierfür stellen Sie die Gläser einfach in ein tiefes Backblech und füllen es mit Wasser auf (Achtung, es wird sehr schwer, deshalb besser erst in den Ofen stellen und dann mit Wasser befüllen). Heizen Sie nun den Ofen auf 180 Grad auf und warten Sie, bis sich in den Gläsern Bläschen zu bilden beginnen. Dann reduzieren Sie die Temperatur auf 100 Grad und kochen das Mus 30 Minuten weiter.

Nehmen Sie die Gläser dann heraus und lassen Sie sie abkühlen.

Apfelbrei ohne Kochen

Apfelmus haltbar machen ohne kochen durch Einfrieren


Diese ganze Kocherei ist Ihnen zu viel? Dann probieren Sie Apfelmus ohne Kochen zuzubereiten. Hierfür brauchen Sie folgendes Rezept, dessen Mengenangaben Sie natürlich je nach Apfelmenge anpassen können:

  • 5 Bio-Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone

Kombinieren Sie am besten süße und saure Äpfel (4:1), um einen besonders interessanten Geschmack zu erhalten. Geben Sie die kleingeschnittenen und entkernten Äpfel mit Schale in einen Mixer, gießen Sie den Saft dazu und pürieren Sie alles so lange, bis eine glatte Masse entsteht. Der Zitronensaft bewahrt die Äpfel vor dem Braunwerden. Dieses Mus füllen Sie in ein Glas und konsumieren es innerhalb von etwa 2 Tagen im Kühlschrank.

Jetzt haben Sie sich also die Zeit mit dem Kochen gespart, aber das bedeutet natürlich auch, dass der Mus somit nicht so lange halten kann, wie wenn Sie einkochen würden. Wie mache ich Apfelmus haltbar in diesem Fall?

Apfelmus haltbar machen – Kann man Apfelmus einfrieren?

Kann man Apfelmus haltbar machen ohne Einkochen? Ja, das können Sie durch Einfrieren und das gilt sowohl für den gekochten, als auch für den kalt hergestellten Mus. Wichtig ist nur, dass der gekochte Apfelmus zunächst einmal abkühlt. Dann geben Sie ihn portionsweise in einen verschließbaren Gefrierbeutel, streichen ihn glatt und legen den Beutel ins Gefrierfach.

Apfelmus haltbar machen - In Gefrierbeutel einfrieren oder Eiswürfel

Alternativ können Sie ihn auch in Eiswürfelformen einfrieren (z. B. für Babybrei oder Smoothies) für kleinere Portionen. Füllen Sie die Würfel jedoch ebenfalls in Beutel um, sobald sie gefroren sind.

Wie Sie Äpfel sonst noch haltbar machen können

Was Sie noch aus Äpfeln zubereiten können, um sie zu konservieren


Wie Sie sich wahrscheinlich denken können, ist Apfelbrei längst nicht die einzige Möglichkeit, Äpfel lecker zuzubereiten und gleichzeitig haltbar zu machen. Folgende Leckereien können Sie ebenso in Erwägung ziehen:

  • Apfelsaft aus dem eigenen Entsafter oder aus mobilen Saftpressen. Der Saft kann auch zu Apfelwein weiterverarbeitet werden.
  • Apfelmarmelade oder -konfitüre kochen. Hier ein Rezept.
  • Apfelkompott, indem Sie ganze Stücke vom Apfel einkochen (und nicht anschließend pürieren, wie beim Mus). Den Kompott können Sie trinken/essen oder die Apfelstücke für Desserts wie Kuchen verwenden.
  • Apfelchips selber machen und Äpfel haltbar machen, indem Sie sie in Scheiben schneiden und dörren (im Backofen oder Dörrgerät).
  • Apfelgelee mit Geliermittel kochen.
  • Apfelmark selber machen.
  • Apfelessig zubereiten und auf diese Weise Äpfel haltbar machen.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig