Wie kann man die Spülmaschine reinigen und desinfizieren? Tipps und Hausmittel, die gut funktionieren!

Von Ada Hermann

Ist ein Geschirrspüler nur etwas für Faule? Nicht unbedingt! Auch wenn das Gerät uns einen Gefallen tut, indem es unser Geschirr sauber hält, muss es regelmäßig gereinigt werden, um leistungsfähig zu bleiben. Der Geschirrspüler ist ein praktisches, aber auch launisches Gerät. Er verkalkt schnell, vor allem, wenn das Wasser zu hart und kalkhaltig ist. Auch Essensreste und Fettablagerungen, die sich in den Rohren ansammeln, können in einen stinkenden Geschirrspüler resultieren. Aber wie können Sie Ihre Spülmaschine natürlich und effektiv reinigen und desinfizieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Lebensdauer Ihres Geräts anhand einiger Hausmittel verlängern können.

Wie oft muss man den Geschirrspüler reinigen?

Geschirrspüler gründlich reinigen und desinfizieren

Genau wie der Kühlschrank, die Dunstabzugshaube und die Waschmaschine muss auch der Geschirrspüler jeden Monat gründlich gereinigt werden. Die Türdichtungen, der Filter, die Spülmittelfächer und die Rollen der Körbe verschmutzen bei regelmäßiger Anwendung schnell. Denken Sie also daran, sie regelmäßig mit einer Bürste und einem Spülmittel zu reinigen. Ihre Maschine wird es Ihnen danken!

Wie kann man die Spülmaschine gründlich reinigen?

Den Filter der Spülmaschine reinigen

Wenn Ihr Geschirrspüler zu schmutzig und verkalkt ist, sollten Sie eine gründliche Reinigung durchführen. Dazu sind 6 Schritte notwendig:

  • Ziehen Sie den Stecker der Maschine aus und entfernen Sie alle abnehmbaren Teile, einschließlich des Filters.
  • Reiben Sie die Spülarme mit einem in Seifenwasser getränkten Schwamm ab. Falls die Löcher verstopft sind, führen Sie flexiblen Draht in jedes Loch ein, um die Verschmutzungen zu entfernen.
  • Machen Sie das Gleiche, wenn Sie den Filter der Spülmaschine reinigen, aber mit einer Bürste.
  • Nehmen Sie auch die Dichtungen heraus und reinigen Sie sie mit einer Bürste und weißem Essig.
  • Schalten Sie die Maschine wieder ein und lassen Sie sie leer laufen, indem Sie einige Esslöffel Zitronensäure und zwei Tassen Essig hineingeben.
  • Wischen Sie abschließend die Rückstände ab.

Sprüharme des Geschirrspülers mit Draht reinigen

Welche Hausmittel können die Spülmaschine reinigen und desinfizieren?

Ihre Haushaltsgeräte müssen regelmäßig gereinigt werden, damit sie leistungsfähig sind und länger funktionieren. Das gilt besonders für den Geschirrspüler, in dem sich nach jedem Spülgang Schmutz ansammelt (auch wenn Sie ihn nicht immer sehen können). Eine regelmäßige Reinigung verlängert nicht nur die Lebensdauer der Maschine, sondern steigert auch ihre Leistung. Anders ausgedrückt: Eine Maschine, die mit Schmutz und Fett verstopft ist, kann nicht sauber arbeiten. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Geschirrspüler mit drei einfachen Hausmitteln reinigen und desinfizieren können, damit er jahrelang einwandfrei funktioniert!

Den Geschirrspüler mit weißem Essig reinigen

Spülmaschine reinigen mit weißem Essig


Haushaltsessig kann bei der Wohnungsreinigung wirklich Wunder wirken. Geben Sie einmal im Monat oder alle zwei Monate 250 ml weißen Essig in eine Schüssel und stellen Sie sie auf die obere Schublade Ihres Geschirrspülers. Stellen Sie die Temperatur des Geschirrspülers auf die höchste Stufe und führen Sie einen schnellen Leerlauf durch. Dank seiner natürlichen reinigenden und desinfizierenden Eigenschaften wird der weiße Essig Fett lösen und schlechte Gerüche beseitigen. Deodorierend, desinfizierend und kalkabweisend – dieses natürliche Produkt macht im Haushalt alles richtig.

Mit Natron die stinkende Spülmaschine reinigen

Geschirrspüler reinigen mit Natron

Nach der Reinigung mit weißem Essig bestreuen Sie den Boden Ihres Geschirrspülers mit zwei guten Handvoll Natron. Stellen Sie die Maschine dann wieder auf die höchste Temperatur ein und führen Sie einen kurzen Leerlauf durch. Die erfrischende und reinigende Wirkung von Natron macht es zu einem wertvollen Verbündeten bei der gründlichen Reinigung des Geschirrspülers. Es wird das Gerät von muffigen Gerüchen befreien und gleichzeitig Schmutzrückstände entfernen.

Zum Entfetten Waschsoda verwenden

Schmutz und Essensreste von der Spülmaschine entfernen


Um Ihre Maschine zu entfetten, ist reine Soda die perfekte Lösung. Die Fettansammlungen in Ihrer Spülmaschine verstopfen die Rohre und sind somit oft die Ursache für schlechte Gerüche bei Ihnen zu Hause. Nach einer Reinigung mit Waschsoda gehören diese Gerüche jedoch der Vergangenheit an. Geben Sie einfach drei Esslöffel reine Soda hinein, bevor Sie Ihren Geschirrspüler leer laufen lassen.

Sie können diese Tipps auch bei der Reinigung der Waschmaschine anwenden!

Pflegetipps für einen leistungsstarken Geschirrspüler

Wie oft muss man die Spülmaschine reinigen

Damit Ihre Spülmaschine jahrelang gut funktioniert, muss sie nicht nur gereinigt, sondern auch richtig genutzt werden. Hier sind ein paar Tipps für die tägliche Nutzung des Geschirrspülers, die seine Lebensdauer verlängern und für optimale Resultate sorgen.

  • Bevor Sie Ihren Geschirrspüler starten, lassen Sie zunächst das Wasser aus dem Wasserhahn in Ihrer Spüle laufen, bis es heiß ist. So wird das Wasser gleich zu Beginn des Spülgangs warm sein, was die Reinigung erleichtert.
  • Überprüfen Sie anschließend die Temperatur des ausgewählten Programms. Für sauberes Geschirr sollte das Wasser genug warm sein, etwa 50 Grad.
  • Um Energie zu sparen, warten Sie, bis Ihr Geschirrspüler voll ist, bevor Sie ihn starten. Vermeiden Sie hingegen, dass das Geschirr zu dicht gepackt ist. Denn zwischen den Schüsseln und Tellern muss genug Platz sein, damit sie von den Düsen des Geschirrspülers gut gereinigt werden können.
  • Spülen Sie schmutziges Geschirr nicht (komplett) ab, da die Spülmaschinentabs eine kleine Menge Fett und Schmutz benötigen, um ihre Arbeit zu tun.

Nutzung Tipps für optimale Pflege der Spülmaschine

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig