Was darf man nie mit Wasser reinigen? 9 überraschende Oberflächen und Stoffe, bei denen H2O verboten ist

Von Marie Werth

Wasser ist viel mehr, als nur etwas, auf das man zum Überleben und für die Hygiene angewiesen ist. Wasser wäscht den Schmutz weg, löst den Dreck und kann eine Vielzahl von Gegenständen zum Glänzen bringen. Doch es ist nicht für alles ideal. Manche Haushaltsgegenstände können durch Wasser sogar dauerhaft beschädigt werden. Bevor Sie also den Putzeimer füllen, lesen Sie weiter, um herauszufinden, was man nie mit Wasser reinigen darf.

Welche Oberflächen und Stoffe darf man nie mit Wasser reinigen?

Welche Oberflächen und Stoffe soll man nie mit Wasser reinigen

Es gibt einige gängige Haushaltsgegenstände, die durch Wasser beschädigt werden oder unschöne Flecken bekommen können. Hier ist eine Liste von Oberflächen und Stoffen, die Sie nie mit Wasser waschen sollten.

Holz- und Laminatböden

Verwenden Sie keine Flüssigkeiten bei Holz- und Laminatböden, um sie nicht zu beschädigen

Generell vertragen sich Holz und Wasser nicht. Auch wenn Holz- und Laminatböden mit einer wasserabweisenden Beschichtung versehen sind, nutzt sich diese mit der Zeit ab, und die Reinigung mit Wasser kann zu Schäden führen. Wenn Wasser in das Holz eindringt, kann es anschwellen und sich schwarz färben.

Stauben Sie Ihre Holzböden regelmäßig ab und verwenden Sie einen Holzbodenreiniger und einen Mikrofasermopp, der Ihre Böden nicht beschädigt. Wenn Sie unbedingt einen Wischmopp verwenden wollen, achten Sie darauf, dass er nur leicht feucht und nicht nass ist.

Vermeiden Sie Flüssigkeiten bei Holzmöbeln

Holzmöbel werden nie mit Wasser gereinigt

Jeder, der schon einmal mit weißen Ringen oder Flecken auf dem Tisch zu kämpfen hatte, weiß, dass sich Holzoberflächen und Wasser nicht vertragen. Die Flüssigkeit kann Verfärbungen hinterlassen und auch dazu führen, dass das Holz aufquillt, spaltet und Risse bekommt.

Wischen Sie Ihre Holzmöbel regelmäßig mit einem Mikrofasertuch ab und verwenden Sie eine hochwertige Möbelpolitur oder Zitronenöl, um das Holz zu glätten und zu schützen.

Marmor darf man nie mit Wasser reinigen

Wie wird der Marmor richtig gepflegt


Elegante Oberflächen aus Marmor sind aufgrund der Porosität des Steins anfällig für Säure und Feuchtigkeit. Wenn Sie Wasser zum Reinigen von Marmor verwenden, kann es die schützende Versiegelung entfernen und möglicherweise die Fugen oder Abdichtungen beschädigen. Daher sollten Sie nur spezielle Reinigungsmittel benutzen und Wasserspritzer möglichst sofort entfernen, da sich sonst Kalk auf der Oberfläche ablagert und Flecken bilden.

Leder verträgt keine Flüssigkeiten

Verwenden Sie keine Flüssigkeiten bei der Reinigung von Leder

Sie wissen, dass Sie Ihre Lederschuhe und Handtasche vor Regen schützen müssen. Ledermöbel brauchen auch besondere Aufmerksamkeit, um ihr Aussehen zu bewahren, und Wasser sollte niemals ins Spiel kommen. Es kann unerwünschte Streifen und Flecken auf dem Leder hinterlassen und mit der Zeit zu Rissen im Stoff führen. Vermeiden Sie auch die Verwendung von natürlichen Ölen wie Oliven- und Kokosnussöl oder fettreichen Lebensmitteln, um Ihren Ledermöbeln Glanz zu verleihen. Am besten reinigen und polieren Sie Leder mit einem speziell dafür entwickelten Reinigungsmittel.

Samt, Velours und Wildleder

Samt darf man nie mit Wasser reinigen


Weiche, flauschige Stoffe sind sehr beliebt für Polstermöbel, Vorhänge und dekorative Kissen, aber sie sind manchmal schwierig zu reinigen. Wasser kann Flecken, Streifen und Verschmutzungen hinterlassen und dazu führen, dass der Stoff schrumpft und sich aufbläht. Um diese flauschigen Stoffe sauber zu halten, sollten Sie sie regelmäßig absaugen und eine weiche Bürste verwenden, um Oberflächenschmutz zu entfernen. Für eine gründlichere Reinigung können Sie je nach Stoff einen schäumenden Polsterreiniger, ein Reinigungstuch oder einen speziellen Wildlederreiniger verwenden.

Wie pflegt man richtig Seide?

Seide soll mit Vorsicht behandelt werden

Seide kann ein schwieriges Material sein, wenn man es zu Hause reinigen will. Egal ob es sich um Vorhänge oder ein Kleidungsstück aus Seide handelt, bei dem Sie sich nicht sicher sind, ob Sie es zu Hause reinigen können, sollten Sie es lieber einer professionellen Reinigung anvertrauen.

Einige Seidenstoffe sind als waschbar gekennzeichnet, aber auch diese müssen mit Vorsicht behandelt werden. Entfernen Sie jeglichen Oberflächenschmutz mit einer weichen Bürste und prüfen Sie vor dem Waschen die Farbechtheit an einer unauffälligen Stelle. Waschen Sie das Kleidungsstück dann mit einem Feinwaschmittel im Schonwaschgang.

Gasherd-Brenner darf man nie mit Wasser reinigen

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Gasherd-Brenner sauber machen

Das unvorsichtige Besprühen mit Wasser oder das Abwischen mit einem zu nassen Lappen Ihres Gasherds kann die Zündvorrichtungen tatsächlich beschädigen. Wenn der Zünder jemals geklickt hat, ohne sich auszuschalten, könnte dies der Grund sein. Normalerweise korrigieren sich die Zünder von selbst, sobald sie getrocknet sind, aber sie können auch dauerhaft beschädigt sein. Sprühen Sie Ihren Reiniger auf ein Reinigungstuch oder drücken Sie überschüssiges Wasser aus, bevor Sie in der Nähe Ihrer Brenner reinigen.

Beleuchtungskörper und Steckdosen

Vermeiden Sie Flüssigkeiten bei Beleuchtungskörpern und Steckdosen

Wasser und Elektrizität vertragen sich auch nicht. Wenn sie aufeinander treffen, kann es zu Kurzschlüssen, Funken und in einigen Fällen zu schweren Schäden kommen, einschließlich Stromschlag und Feuer. Deshalb sollten Sie niemals Wasser verwenden, wenn Sie Beleuchtungskörper, Steckdosen und andere elektrische Geräte in Ihrem Haus reinigen. Schalten Sie immer den Strom aus, bevor Sie diese Geräte sauber machen. Wischen Sie sie dann mit einem weichen Tuch ab, um Staub und Schmutz zu entfernen, und blasen Sie das Innere mit Druckluft aus.

Messing und Silber nur mit Politur sauber machen

Messing und Silber soll man nie mit Wasser reinigen

Messing und Silber scheinen unempfindlich gegen Flüssigkeiten zu sein, aber die Verwendung von Wasser zum Reinigen führt nur zu Beschlägen. Das meiste Haushaltsmessing und -silber wurde mit einem Lack oder einer Versiegelung behandelt, und mit der Zeit wird Wasser diese Schutzbarriere entfernen. Besser ist es, eine Messing- oder Silberpolitur zu verwenden, die speziell für die Reinigung und den Schutz dieser Metallgegenstände entwickelt wurde.

English version: What should never be cleaned with water? 9 surprising surfaces and fabrics where H2O is forbidden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig