Spülmaschine innen reinigen: Warum das fürs Hausgerät wichtig ist und welche Hausmittel zu verwenden

von Charlie Meier

Wann konnten Sie das letzte Mal gründlich Ihre Spülmaschine innen reinigen und pflegen? Erfahren Sie hier, welche Schritte dabei zu befolgen sind, um Geschirrspüler in Topform zu halten!

Auch wenn es so aussieht, als bräuchte man den Innenraum des Geschirrspülautomaten nicht sauber zu halten, kann dies entscheidend sein. Der Grund dafür sind vor allem die Ablagerungen, die sich nach jedem Spülgang in schwer zugänglichen Bereichen des Haushaltsgerätes ansammeln. Dies sind sowohl Essensreste als auch Kalkablagerungen und Rückstände von Spülmaschinentabs, die mit der Zeit die Funktion beeinträchtigen können. Wenn Sie fettige oder trübe Gläser und sonstiges Geschirr nach dem Spülvorgang erhalten, deutet dies auf einen ineffizienten Betrieb hin. Daher wäre es sinnvoll, die richtigen Pflegemaßnahmen zu ergreifen und sich um das Innere des treuen Haushaltshelfers besser zu kümmern. Im Folgenden finden Sie dazu einige einfache Möglichkeiten mit gängigen Haushaltsprodukten.

Womit und wie oft eine Spülmaschine innen reinigen?

für einen sauberen und geruchsfreien innenraum des geschirrspülers durch regelmäßige reinigung sorgen

Werbung

Damit keine unangenehmen Gerüche oder Schimmel im Inneren der Geschirrspülmaschine entstehen und das Gerät tatsächlich seine Funktion erfüllen kann, ist Sauberkeit gefragt. Dies ist eine der Hauptvoraussetzungen, wenn es um die Langlebigkeit solcher intensiv genutzten Großgeräten im Haushalt geht. Obwohl nach Anweisungen der Hersteller eine Reinigung des Geschirrspülers alle 6 Monate zu empfehlen ist, wäre die monatliche Pflege besser. Dies gilt besonders für täglich genutzte Maschinen, deren Filter und anderen Komponenten im Innenbereich ständigen Verunreinigungen ausgesetzt sind.

sich auf sauberes und glänzendes geschirr freuen und die spülmaschine innen reinigen mit erprobten mitteln

Glücklicherweise muss diese Reinigungsaufgabe keinen schwierigen Prozess sein, da es erprobte Methoden und wirksame Hausmittel wie Essig und Backpulver gibt. Diese helfen dementsprechend auch dabei, handelsübliche Reinigungsmittel auf chemischer Basis, außer Geschirrspülmittel, zu vermeiden. Es ist jedoch auch wichtig, sich je nach Marke und Modell mit den spezifischen Anforderungen des Herstellers vertraut zu machen.

einen stets sauberen innenbereich beim geschirrspüler durch geeignete pflege und reinigung erzielen

Lesen Sie daher zuerst am besten die Bedienungsanleitung, bevor Sie Ihre Spülmaschine innen reinigen. Auf diese Weise minimieren Sie die Risiken für Beschädigungen, wenn Sie Einzelteile wie Sprüharme, Dichtungen und Spülmaschinenfilter sauber machen. Ansonsten können die folgenden Schritte den Reinigungsprozess erleichtern.

Schrittweise vorgehen und das Innere des Geschirrspülers richtig reinigen

einfache und regelmäßige pflegemaßnahmen ergreifen und spülmaschine innen reinigen

Wenn es sich um moderne Hausgeräte handelt, benötigen Sie für die meisten davon kein spezielles Werkzeug, um die Innenteile zu demontieren. Es ist jedoch ratsam, dies trotzdem vor der Reinigung zu überprüfen. Darüber hinaus gibt es einige grundlegende Schritte, die es Ihnen ermöglichen, eventuelle Fehler zu vermeiden. Die hier aufgeführte Anleitung ist dennoch beispielhaft und beinhaltet bestimmte Reinigungstechniken und Methoden, die Sie nicht unbedingt jedes Mal anwenden müssen.

schimmelwachstum und rost im geschirrspüler vorbeugen und nach reinigungszyklus die tür geöffnet lassen

Einige dieser Eingriffe können Sie dementsprechend regelmäßig durchführen, während andere nur bei spezifischen Problemen und beeinträchtigter Funktion notwendig sind. Versuchen Sie zum Beispiel säurehaltige Reinigungslösungen seltener einzusetzen, da diese für empfindliche Dichtungen und Oberflächen schädlich sein könnten. Dabei können Sie Reinigungswerkzeug und Hausmittel wie Küchenschwämme, Geschirrspülmittel, Backpulver, destillierten Weißweinessig, alte Zahnbürsten, Zahnstocher und saubere Mikrofasertücher verwenden.

So können Sie zuerst schnell und gründlich Ihre Spülmaschine innen reinigen

alle innenteile wie sprüharm und filter der spülmaschine mit geschirrspülmitel und schwamm sauber machen

  • Stellen Sie zuerst sicher, dass alle abnehmbaren Komponenten wie der Spülkorb und die Ablagen entfernt sind. Diese können Sie mit Warmwasser und Spülmitteln als erste sauber machen.
  • Fahren Sie dann mit den Sprüharmen fort, indem Sie diese ebenfalls abnehmen und mit einem Küchenschwamm und Geschirrspülmittel behandeln. Wenn die Sprühdüsen verstopft sind, können Sie einen Zahnstocher verwenden, um die Rückstände zu entfernen.
  • Als Nächstes können Sie den Spülmaschinenfilter, der sich am Boden befindet, herausnehmen und ihn ebenso fleißig unter fließendem Wasser gründlich abspülen. Da meistens Speisereste und sonstige schlammige Rückstände daran haften, sollten Sie Gummihandschuhe beim Spülen tragen.

gängige hausmittel wie natron und essig einsetzen und mit alter zahnbürste spülmaschine innen reinigen

  • Sobald Sie die Siebe, den Filter und die restlichen abnehmbaren Teile abgespült haben, können Sie auch den Innenraum mit Seifenwasser und Küchenschwamm abwischen. Vergessen Sie dabei nicht Elemente wie die Türdichtungen, den Bereich unter der Tür und andere Teile aus Gummi oder Kunststoff. Schrubben Sie mit der Zahnbürste auch die Ablage für Spülmaschinentabs.
  • Wischen Sie nun alles, was Sie mit Spülmittel gereinigt haben, mit einem sauberen Tuch ab und lassen Sie das Innere trocknen, bevor Sie mit den nächsten Schritten fortfahren.

Auch interessant: Die größten Spülmaschinen-Fehler: Für strahlend sauberes Geschirr sollten Sie diese Fehler vermeiden!

Hausmittel zur Desinfektion des Innenraums eines Geschirrspülers einsetzen

erschwingliche haushaltsprodukte und reinigungswerkzeug verwenden und spülmaschine innen reinigen

  • Der nächste Schritt besteht darin, alle Innenteile zusammenzubauen und sie an ihren Plätzen in der Spülmaschine zu setzen.
  • Wenn Sie auch die Außenseite des Gerätes reinigen möchten, sollten Sie bei Wänden und Türen aus Kunststoff einfach warmes Seifenwasser verwenden. Sollten die Oberflächen aus Edelstahl bestehen, würde eine Reinigungslösung aus Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 dafür ausreichen. Wischen Sie diese jedoch unbedingt nach der Reinigung mit sauberem Tuch ab.
  • Wenn Sie die Spülmaschine innen reinigen, können Sie zunächst eine Schüssel mit Essig oder Zitronensäure auf den Boden stellen.
  • Lassen Sie die Maschine dann ohne Teller oder Besteck einen leeren Spülgang machen. Die Zitronen- oder Essigsäure sorgt dafür, dass keine Keime oder Schimmelbildung im Innenraum auftreten.
  • Nach dieser Prozedur sollten Sie die Spülmaschinentür geöffnet lassen, oder den Innenraum mit trockenem und sauberem Mikrofasertuch abwischen. Wenden Sie diese Reinigungsmethode gelegentlich, jedoch nicht zu häufig an, um Gummidichtungen durch die Säure nicht zu beschädigen. Verwenden Sie die Zahnbürste, um daran haftende Rückstände zu beseitigen.

Backpulver mit Essig gegen Gerüche, Fett und Kalk kombinieren und Spülmaschine innen reinigen

praktische und leichte reinigungsmethode mit essig in schüssel anwenden und spülmaschine innen reinigen

  • Um das Auftreten von Fettablagerungen, Schimmel, Rostflecken, Gerüche oder Kalkansammlungen zu verhindern, sollten Sie den Innenraum nach jedem Spülgang abtrocknen lassen. Ansonsten hilft die Verwendung von Natron, derartige Rückstände effektiv zu beseitigen.
  • Wenn Sie es jedoch mit hartem Wasser zu tun haben, können Sie eine hausgemachte Reinigungslösung aus Essig und Backpulver einsetzen.
  • Wiederholen Sie zuerst den Schritt mit dem leeren Spülgang, indem Sie eine Schüssel mit Essig auf die oberste Ablage stellen. In diesem Fall müssen dem Essig etwa 1/4 Tasse mit Natron hinzufügen. Das Zeug können Sie auch auf dem Boden des Gerätes verstreuen und nach einem kurzen Reinigungszyklus unangenehme Gerüche loswerden.

den geschirrspülautomaten ohne teller und besteck mit essig oder backpulver auf leeren spülgang einstellen

  • Stellen Sie danach den Geschirrspüler auf ein Programm mit hoher Temperatur und lassen Sie ihn einen leeren Spülvorgang mit der Reinigungslösung machen.
  • Verwenden Sie anschließend bei hartnäckigen Rückständen wiederum die Zahnbürste, um sie abzuschrubben und wischen Sie den Innenraum mit sauberem Tuch ab.
  • Führen Sie diese Prozedur alle 3 Monate durch, um Kalkablagerungen und sonstigen lästigen Verunreinigungen vorzubeugen.
  • Vernachlässigen Sie auch die regelmäßige Verwendung von Spülmaschinensalz nicht, da es bei hartem Wasser Ansammlungen in Abfluss- und Filtersystemen verhindert.

Lesen Sie auch: Trockner riecht muffig: Warum er stinkt und wie Sie den Geruch erfolgreich entfernen können!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig