Nudelwasser nicht wegschütten: Nützliche Tipps, wie Sie das Kochwasser wiederverwenden können!

Von Katharina Müller

Das Kochen von Nudeln ist eine der einfachsten Techniken in der Küche. Selbst der unerfahrenste Hobbykoch kann leckere Pasta zubereiten. Allerdings gibt es bei dieser notorisch einfachen Aufgabe mehr Tricks, als man denkt – und das Aufsparen des Nudelwassers ist einer davon. Das Kochwasser ist die Flüssigkeit, die nach dem Kochen der Nudeln übrig bleibt. Auch wenn es trüb und schmutzig aussieht, ist es der Schlüssel zum Beispiel zu einer gelungenen Soße und einem schönen Nudelgericht. Warum Sie das Nudelwasser nicht wegschütten sollten, erfahren Sie im Folgenden!

Warum Nudelwasser wertvoll ist

Warum Nudelwasser wertvoll ist

Das Wasser, in dem die Nudeln gekocht wurden, ist voller Stärke, die oft reich an Mineralien und Vitaminen ist. Es wäre also eine völlige Verschwendung, es beim Abgießen der Nudeln wegzuschütten. Das Nudelkochwasser ist eines der besten Güter in der Küche. Je weniger Wasser Sie haben, desto konzentrierter ist es. Es wird empfohlen, den Topf nur mit 3 – 5 cm mehr Wasser als die Nudeln zu füllen. Sie können Ihr übrig gebliebenes Pasta-Kochwasser in einem Eiswürfelbehälter einfrieren, um es für künftige Gerichte zu verwenden.

Nudelwasser nicht wegschütten: in Soßen wiederverwenden

Nudelwasser nicht wegschütten - Nützliche Tipps, wie Sie das Wasser wiederverwenden können

Die naheliegendste Verwendung für Nudelwasser ist die Zugabe zu der Soße, die Sie zu Ihren frisch gekochten Nudeln servieren wollen. Es mag seltsam klingen, aber ein Schuss dieser stärkehaltigen und salzigen Flüssigkeit ist das Geheimnis hinter den geschmeidigen und köstlichen Pastasoßen in Restaurantqualität. Der Stärkegehalt des Kochwassers trägt nicht nur dazu bei, andere Zutaten in einer Nudelsoße zu binden, sondern kann auch als Verdickungsmittel dienen. Dadurch unterscheiden sich die durchschnittlichen Pastasoßen von den seidig-glatten Köstlichkeiten, die man in Spitzenrestaurants findet. Außerdem wird das Salz, mit dem Sie Ihre Nudeln im Topf gewürzt haben, auch in das Wasser gegeben und es verleiht Ihrer Soße zusätzliche Würze.

In Pesto verwenden ist wirklich ein Lifehack

Wie bereits erwähnt, dienen die Stärke und das Salz im Nudelwasser nicht nur als Würze, sondern auch als hervorragendes Bindemittel. Ansonsten eignet es sich perfekt für die Zubereitung des besten Pestos, das Sie je probiert haben.

Entfetten des Geschirrs – Pasta-Kochwasser wirkt wahre Wunder

Entfetten des Geschirrs mit Pasta-Wasser

Das Nudelwasser ist reich an Stärke und entfettenden Substanzen und eignet sich daher exzellent zum Einweichen des Topfes, in dem Sie die Nudeln gekocht haben, oder des Geschirrs für das Mittagessen. Tauchen Sie das Ess- und Kochgeschirr in das noch heiße Wasser ein und lassen Sie alle Töpfe und Teller einige Minuten lang einweichen. Danach genügt es, sie mit einem Schwamm und Spülmittel abzuwischen, damit sie wieder glänzend und sauber sind.

Nudelwasser als Basis für Suppen und Eintöpfe

Nudelwasser als Basis für Suppen und Eintöpfe


Das Kochwasser der Nudeln ist die ideale Basis für alle Zubereitungen, die viel Wasser benötigen, wie zum Beispiel Suppen und Eintöpfe. Wenn Sie das Wasser verwenden, in dem Sie die Nudeln gekocht haben, können Sie außerdem Salz sparen, da Sie nur sehr wenig hinzufügen müssen.

Das Kochwasser ist perfekt für Zubereitung von vielen Gemüsesorten

Auch wenn das Wasser bereits zum Kochen von Nudeln verwendet wurde, kann es für eine neue Zubereitung wiederverwendet werden – zum Beispiel für gedünstetes Gemüse oder für Fisch. Das ist eine gesunde Zubereitung und eine große Einsparung von Wasser.

Nudelwasser nicht wegschütten – im Teig für Pizza verwenden

Pasta-Kochwasser im Teig für Brot, Pizza oder Focaccia wiederverwenden

Das Nudelkochwasser ist ideal für die Zubereitung von selbst gemachtem Brot, Pizza und Focaccia. Geben Sie das Kochwasser zum Teig, aber achten Sie auf das Salz, denn Sie müssen es mit dem bereits im Wasser vorhandenen Salz ausgleichen.

Die perfekte Haarmaske mit Nudelwasser

Wenn Sie das Pasta-Kochwasser in der Küche nicht wiederverwenden wollen und natürliche Heilmittel mögen, können Sie es für eine Haarmaske verwenden. Dank des Stärke- und Salzgehalts wird es zu einer echten Schönheitskur, die das Haar weich und glänzend macht. Stellen Sie eine Maske her, die vor der Haarwäsche auf das Haar aufgetragen wird. Lassen Sie die Maske eine Viertelstunde einwirken, bevor Sie Ihr Haar waschen, um es weich zu machen.

Nudelwasser nicht wegschütten: Es eignet sich als Fußbad

Nudelwasser nicht wegschütten - Es eignet sich als Fußbad


Die im Kochwasser der Nudeln enthaltenen Salze und Stärken sind auch ein echtes Allheilmittel gegen Schwellungen der Füße und Beine. Schütten Sie das Wasser, in dem Sie die Spaghetti zum Abendessen gekocht haben, nicht weg, sondern verwenden Sie es vor dem Schlafengehen für ein schönes, entspannendes Fußbad. Fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl oder Schaumbad hinzu, setzen Sie sich auf das Sofa und sehen Sie sich eine Folge Ihrer Lieblingsserie an.

Hülsenfrüchte einweichen im Pasta-Kochwasser

Nudelwasser nicht wegschütten - in Soßen wiederverwenden

Zu den Hülsenfrüchten gehören verschiedene Lebensmittel wie Bohnen, Erbsen und Leinsamen, die allesamt hervorragend für das Immunsystem sind und eine Reihe weiterer gesundheitlicher Vorteile bieten. Die besten Ergebnisse mit Hülsenfrüchten erzielen Sie, wenn Sie sie vor der Verwendung einweichen, damit sie weicher werden und besser garen. Wenn Sie Ihren Hülsenfrüchten den letzten Schliff geben wollen, weichen Sie sie über Nacht in dem übrig gebliebenen Nudelwasser ein.

Nudelwasser nicht wegschütten: Gießen Sie damit die Pflanzen

Schließlich können Sie das Kochwasser, das Sie abkühlen lassen, zum Gießen der Pflanzen und Blumen auf der Terrasse verwenden, allerdings nur, wenn Sie den Nudeln kein Salz hinzufügen. Wenn das Wasser jedoch salzig ist, sollten Sie es nicht verwenden, denn Sie könnten Ihre geliebten Pflanzen austrocknen und töten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig