Schimmel entfernen ohne Chemie: Die besten Hausmittel im Überblick und wie man sie richtig verwendet

Von Ada Hermann

Schimmel ist ein natürliches Nebenprodukt einer feuchten Umgebung. Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie Ihr Haus mit den schädlichen Sporen teilen sollten. Anstatt zu scharfen Chemikalien wie Bleichmittel zu greifen, können Sie Schimmel mit natürlichen Methoden und Hausmitteln entfernen, die weder Ihrer Familie noch Ihren Haustieren oder der Umwelt schaden.

Wie man Schimmel von jedem Bereich der Wohnung mit Hausmitteln entfernt

Welche Hausmittel entfernen Schimmel ohne Chemie

Was Schimmelbildung angeht, sind manche Stellen in der Wohnung häufiger betroffen als andere. So hat man unter anderem mit Schimmel im Schlafzimmer, Bad, Keller und am Fenster zu kämpfen. Der Grund? Diese Bereiche sind in der Regel schlecht belüftet oder für Wasserkondensation anfällig. Grundsätzlich gilt: wo es feucht ist und die Feuchtigkeit nicht gut verdunsten kann, bildet sich Schimmel.

Mit Essig die Schimmelsporen bekämpfen

Ob im Keller, im Schlafzimmer oder in der Küche, die Wände sind die am meisten von Schimmel befallenen Bereiche der Wohnung. Und wer eine natürliche Lösung zum Schimmelproblem finden will, ist Haushaltsessig das beste Hausmittel, zu dem man greifen kann.

Obwohl Sie ihn zwar mit Wasser verdünnen können, um den stechenden Geruch abzuschwächen, wirkt Essig am besten als Schimmelbekämpfungsmittel, wenn er direkt aus der Flasche auf die befallene Stelle gesprüht wird. Lassen Sie ihn ein paar Stunden einwirken und schrubben Sie den Schimmel dann mit einer Bürste ab. Wenn Sie der Essiggeruch stört, fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu. Der starke Duft ist allerdings verflogen, wenn Sie nach ein paar Stunden oder nach der Arbeit zurückkehren. Studien haben gezeigt, dass weißer Essig 82 Prozent der Schimmelsporen sowie Viren und Bakterien abtötet. Essig kann auch Schimmel vorbeugen, wenn Sie ihn auf Oberflächen sprühen und trocknen lassen.

Essig als gutes Hausmittel gegen Schimmel

Tipp: Mit Essig können Sie Schimmel von fast jeder Oberfläche entfernen. Er wirkt perfekt sowohl an Wänden und Fenstern, als auch bei Möbeln aus Holz und im Bad.

Schimmel an der Tapete mit Spiritus entfernen

Wenn Sie Schimmel auf der Tapete entdecken, können Sie entweder renovieren und eine neue Tapete anbringen oder ein wirksames Hausmittel ausprobieren. Um Schimmelsporen auf diesem empfindlichen Bereich abzutöten, können Sie effektiv Spiritus oder hochprozentiger Alkohol (über 70 %) einsetzen. Verdünnen Sie 3 Teile Spiritus mit 1 Teil Wasser und geben Sie das Hausmittel in eine Sprühflasche. Besprühen Sie die befallenen Stellen und wischen Sie mit einem Tuch oder Schwamm ab.

Tipp: Um eine Verfärbung der Tapete durch den Alkohol zu vermeiden, testen Sie zuerst an einer unauffälligen Stelle.

Wie reinigt man Schimmel an der Tapete

Hausmittel-Duo entfernt Schimmel aus Badezimmer-Fugen

Von Schimmel befallenen Fugen im Bad lassen sich am besten durch ein kraftvolles Hausmittel-Duo wieder sauber bekommen. Die Rede ist natürlich von der klassischen Natron-Essig-Kombi. Daraus stellen Sie eine dickflüssige Paste her, die Sie auf die Silikonfugen mithilfe einer Fugenbürste (alte Zahnbürste geht auch) auf und die Schimmelsporen abschrubben. Nach 5 – 10 Minuten Einwirkzeit spülen Sie das Hausmittel gründlich mit Wasser ab.

Verschimmelte Badezimmer Fugen mit Hausmittel Duo reinigen


Wasserstoffperoxid als Schimmelentferner verwenden

Das Wasserstoffperoxid ist kein chemisches Mittel, sondern eine Flüssigverbindung aus Sauerstoff und Wasserstoff. Es ist zudem leicht zu finden und recht günstig, deshalb wird es oft als ein praktisches Hausmittel für verschiedene Zwecke verwendet.

Diese antimykotische, antivirale und antibakterielle Lösung ist auch ein wirksames Mittel gegen Schimmel. Sie können es gefahrlos auf einer Reihe von Oberflächen verwenden, z. B. auf Küchengeräten und -theken, Badezimmerarmaturen und -wannen, Hartböden und sogar auf bestimmten Wandflächen (bitte nicht auf Tapeten verwenden).

Zum Anwenden füllen Sie eine 3%ige Konzentration von Wasserstoffperoxid in eine Sprühflasche. Testen Sie zunächst einen unauffälligen Bereich der Oberfläche, um Verfärbungen oder Schäden zu vermeiden. Tränken Sie die schimmelige Oberfläche und lassen Sie sie 10 Minuten lang einwirken. Anschließend schrubben Sie die Fläche mit gerade so viel Kraft, dass der schwarze Schimmel und die Schimmelflecken entfernt werden. Sobald die Oberfläche frei von Schimmelresten und Flecken ist, wischen Sie sie trocken.

Wie Schimmel ohne Chemie von der Matratze entfernen

Schimmel von der Matratze entfernen mit Hausmittel Spiritus

Es kann viele Gründe geben, warum Ihre Matratze von Schimmel befallen ist. Schweiß, feuchte Luft, unbehandelte Verschüttungen und feuchte Flecken können zu seinem Auftreten beitragen.

Der beste Weg, Schimmel im Schlafzimmer zu bekämpfen, ist die Vorbeugung. Dazu können Sie einige einfache Maßnahmen ergreifen: Vermeiden Sie das Trocknen von Kleidung in geschlossenen Räumen, sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation und lüften Sie Ihr Zimmer regelmäßig durch Öffnen der Fenster. Sie können auch einen Luftentfeuchter verwenden, um die Feuchtigkeit im Schlafzimmer so gering wie möglich zu halten.

Es gibt eine einfache Methode, um Schimmel auf einer Matratze zu beseitigen. Bedenken Sie jedoch, dass sie möglicherweise nicht gut genug funktioniert, wenn der Pilz tiefer in den Schaumstoff eingedrungen ist. Diese Technik ist am wirksamsten bei der Entfernung von Oberflächenschimmel.

Wichtiger Hinweis: Am besten reinigen Sie Ihre Matratze an einem warmen, sonnigen Tag, da Sie sie zum Trocknen in die Sonne legen müssen.

Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • Franzbranntwein
  • warmes Wasser
  • zwei saubere Tücher
  • Desinfektionsspray für Polster

So gehen Sie vor: 

  1. Saugen Sie beide Seiten der Matratze mit dem Staubsauger ab, um den Schmutz zu lösen und zu entfernen.
  2. Bereiten Sie die Reinigungslösung vor, indem Sie zu gleichen Teilen Franzbranntwein und warmes Wasser mischen.
  3. Tauchen Sie ein sauberes Tuch in die Mischung, wringen Sie es aus und schrubben Sie den Fleck in kreisenden Bewegungen.
  4. Spülen Sie den Bereich mit einem neuen, in warmes Wasser getauchten und ausgewrungenen Tuch aus. Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht zu nass ist, da dies die Schimmelbildung nur fördern kann.
  5. Sprühen Sie nach dem Spülen die gesamte Matratze mit einem Polsterdesinfektionsmittel ein.
  6. Legen Sie die Matratze zum Lufttrocknen an die Sonne. Die Sonneneinstrahlung beschleunigt die Trocknungszeit und verhindert zusätzliches Schimmelwachstum.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig