Kaffeesatz im Haushalt verwenden statt wegwerfen: So nützlich sind die Reste von Kaffee für Haus und Garten!

Von Anne Seidel

Sie haben die Angewohnheit, der verbrauchten Kaffee wegzuwerfen? Das sollten Sie so schnell wie möglich bleiben lassen, denn es handelt sich hierbei um ein wahres Wundermittel, das sich nicht nur zum Düngen vieler Pflanzen bestens eignet, sondern auch in anderen Bereichen des Haushalts Anwendung findet. Neugierig geworden? Das können wir verstehen! Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie Kaffeesatz im Haushalt praktisch nutzen können.

Was kann man mit Kaffeesatz machen – Wie Sie ihn richtig vorbereiten

Kaffeesatz im Haushalt gegen Gestank im Kühlschrank verwenden

Der Kaffeesatz kommt feucht aus der Kaffeemaschine, doch Sie sollten ihn nicht auf diese Weise aufbewahren, denn er wird schnell schimmeln. Aus diesem Grund trocknen Sie ihn am besten, indem Sie ihn auf einem flachen Teller ausbreiten und in die Sonne stellen. Alternativ können Sie auch die Restwärme im Backofen dazu nutzen. Diese sollten ausreichen, um trockenes Kaffeepulver zu erhalten. Dann können Sie es zu folgenden Zweck verwenden:

Ein effektives Mittel gegen schlechte Gerüche

Kaffeesatz im Haushalt gegen schlechte Gerüche in Schuhen

Backpulver hat, wie Sie vielleicht wissen, die Eigenschaft an sich, unangenehme unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Kaffee kann das ebenfalls! Statt ihn also zu entsorgen, verwenden Sie ihn, um Essensgerüche im Kühlschrank loszuwerden oder Schweißgeruch aus den Schuhen zu entfernen. Klingt wunderbar, nicht wahr? So gehen Sie vor:

  • Gerüche im Kühlschrank: Gleich, nachdem Sie Ihren Kaffee gekocht haben, geben Sie den Kaffeesatz in eine Schale. Diese stellen Sie in den Kühlschrank. Über Nacht neutralisiert er dann die Essensgerüche, die Sie schon so lange plagen.
  • Für die Schuhe: Trocknen Sie das Pulver und streuen Sie es dann am Abend in die Schuhe. Dort verbleibt es die ganze Nacht. Am nächsten Morgen entfernen Sie das Kaffeepulver wieder. Hierfür können Sie auch eine Bürste zu Hilfe nehmen.
  • Für die Hände: Nach dem Kochen riechen die Hände nicht selten nach Zwiebeln und/oder Knoblauch. Diesen Geruch können Sie wieder loswerden, indem Sie die Hände einfach mit dem Pulver einreiben. Danach spülen Sie sie mit klarem Wasser ab und schon sind Sie den Gestank wieder los!

Kaffeesatz im Haushalt für die Möbel verwenden

Mit den Resten von gekochtem Kaffee Kratzer auf Holz kaschieren

Das Pulver ist perfekt als Alternative zur Holzpolitur geeignet, darf dann aber nur auf dunklen Möbelstücken angewendet werden, da es hellere verfärben würde. Verwenden Sie im Voraus getrocknetes Kaffeepulver, das Sie nun nur ein wenig anfeuchten. Das Mittel reiben Sie nun nicht über die ganze Oberfläche, sondern tragen es mit einem Wattestäbchen auf den störenden Kratzer auf. Sinn und Zweck dieses Vorgangs ist es, den Kratzer mit einer ähnlichen Farbe (dem Kaffee) aufzufüllen und dadurch weniger sichtbar zu machen. Die im Kaffee enthaltenen Öle versiegeln das Ganze wiederum, sodass diese simple Ausbesserung lange Zeit halten sollte.

Natürliches Reinigungsmittel mit Kaffeesatz im Haushalt

Kaffeesatz im Haushalt zum Säubern von Eingebranntem einsetzen


Ja, Scheuermilch ist ohne Frage sehr effektiv und ein praktisches Mittel für die Reinigung hartnäckiger Verschmutzungen. Doch wie wäre es, wenn es erst einmal mit etwas Natürlichem versuchen, bevor Sie gleich zu Chemie greifen? Der Kaffeesatz kann durch seine groben Partikel den gleichen Effekt erzielen und so Fettreste problemlos von Pfannen, Töpfen und sogar vom Grillrost entfernen. Geben Sie das Pulver einfach auf das betroffene Kochgeschirr und reiben Sie es mit einem Schwamm ein. Zum Schluss können Sie noch mit Geschirrspüler nachspülen.

Achtung! Geraten Sie nicht in Versuchung, das Mittel auch auf Ceranfeldern einzusetzen. Dafür ist es nämlich nicht geeignet!

Kaffee als Färbemittel

Kaffeereste als Färbemittel für Stoffe, Ostereier und Papier verwenden

Immer mehr Menschen bevorzugen es, natürliche Färbemittel für die Ostereier beispielsweise zu verwenden. Möchten Sie Kaffeesatz im Haushalt einsetzen, findet er also auch dafür Anwendung. Die Reste werden einfach in lauwarmes Wasser gegeben, das sich schnell verfärben sollte. Dann tauchen Sie, wie gewohnt, das Ei hinein und lassen es eine Weile wirken. Auf dieselbe Weise können Sie sogar Textilien einfärben. Oder wie wäre es, wenn Sie es als Wasserfarbe zum Malen verwenden?

Kaffeesatz im Haushalt und Garten

Kaffeepulver eignet sich zum Düngen, für Kompost und gegen Schädlinge


Sowohl Ihre Zimmerpflanzen, als auch die Exemplare im Garten können vom Kaffeepulver profitieren. Er ist ein wunderbarer Dünger für eine Reihe von Pflanzen und kann noch dazu Schädlingen vorbeugen. Auch auf dem Komposthaufen erweist er sich als sehr praktisch, denn er zieht Regenwürmer an, die einen großen Beitrag zur Zersetzung leisten.

Welche Pflanzen sich besonders über diese Art von Dünger freuen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Lästige Insekten verscheuchen

Insekten mögen den Duft von brennendem Kaffee nicht

Wie Sie wissen, sondert Kaffee und seine Reste nach dem Kochen einen recht starken Geruch aus. Während wir Kaffeeliebhaber diesen so richtig mögen, tun es einige Insekten ganz und gar nicht. Praktischerweise gehören die besonders unerwünschten wie Wespen und Mücken ebenfalls dazu. Wie Sie den Kaffeesatz im Haushalt anwenden, um diese zu vertreiben, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Kaffeesatz im Haushalt und Garten verwenden - Tricks für die Hausarbeit

Wissenswertes: Es gibt ein Unternehmen, das gebrauchten Kaffee aus Gastronomien sammelt und daraus echte Kaffeetassen und To-Go-Becher herstellt. Es nennt sich „Kaffeeform“ und die Modelle sind wirklich wahre Hingucker!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig