Backofenbleche reinigen: Wie Sie Glas & Aluminium (auch beschichtet) schonend säubern mit einfachen Mitteln

Von Anne Seidel

Die Reinigung des Ofens, und dazu gehören auch Ofenrost und Blech, ist schon eine Herausforderung und wer nicht das Glück hat, einen selbstreinigenden Ofen zu besitzen, muss da leider regelmäßig durch. Je nachdem, um welches Material es beim Backblech handelt, ist die Aufgabe mehr oder weniger schwierig, beziehungsweise verlangt unterschiedliche Mittel und Techniken. Wir haben für Glas und Alu-Backbleche ein paar Tipps und Tricks mit einfachen Mitteln für Sie. So reinigen Sie Backofenbleche richtig!

Backblech aus Glas säubern

Pflegeleichte Backbleche aus Glas lassen sich einfach säubern

Glas ist wahrscheinlich das am einfachsten zu reinigende Material, denn es besitzt eine sehr glatte Oberfläche, weshalb Verkrustungen und Angebranntes nicht gut haften können. Sicher benutzen Sie schon lange Auflaufformen aus Glas und haben die Vorteile des Materials erkannt. Abgesehen davon, dass es auch in die Spülmaschine darf, können Sie auch einfach heißes Wasser mit etwas Spülmittel mischen und ins Blech gießen, um es einige Zeit einwirken zu lassen. Im Anschluss sollten sich jegliche Verschmutzungen mühelos entfernen lassen und das sogar mit dem normalen Spülschwamm und höchstens ein wenig kräftigeres Schrubben.

Die einfache Instandhaltung macht das Glasblech zu einem Favoriten und ist unbedingt zu empfehlen, wenn Sie sich die Arbeit im Haushalt vereinfachen möchten. Selbst als Pizzablech ist Glas bestens geeignet.

Eingebranntes lösen von Aluminium

Backofenbleche reinigen aus Aluminium oder Glas - Einfache Hausmittel

Ein Alu-Backblech zu säubern, könnte sich als etwas schwieriger erweisen. Dieses Material besitzt nämlich eine raue Oberfläche, in das sich Verkrustungen so richtig schön festsetzen können. Falls dieses nicht beschichtet ist, erhöht es Ihnen die Auswahl Reinigungsmitteln, die Sie verwenden können. Eine schonendes Hausmittel erhalten Sie mit einfachem Salz. Aber auch Natron oder Backpulver sind super, um Verschmutzungen loszuwerden. Solange Sie mit diesen Mitteln nicht das Backblech schrubben, sind sie auch geeignet, wenn Sie ein beschichtetes Backblech reinigen möchten. So können Sie Backofenbleche reinigen mit Salz, Spülmaschinentabs oder Cola:

Backblech mit Salz reinigen

Backofenbleche reinigen mit Salz - Im Ofen erwärmen und abwaschen

Nein, Sie sollen nicht die Backofenbleche reinigen, indem Sie das Salz zum Schrubben verwenden. Gerade für ein beschichtetes Modell wäre das fatal. Stattdessen streuen Sie einfach eine großzügige Menge davon ins Blech (wenn es kalt ist). Danach schieben Sie das Ofenblech in den auf 50 Grad vorgeheizten Ofen und lassen es dort für eine halbe bis eine Stunde warm werden. Zum Ende sollte das Salz beginnen, braun zu werden, dann wissen Sie, dass Sie es wieder herausnehmen können. Entsorgen Sie im Anschluss das Salz, wobei sich eventuelle Verkrustungen ebenfalls lösen sollten. Spülen Sie das Blech dann wie gewohnt mit normalem Spülmittel ab.

Möchten Sie das Backblech säubern mit Hausmitteln, sind Natron, Essig, Wasserstoffperoxid und Co. ebenfalls ideal. Wie Sie sie anwenden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Backofenbleche reinigen mit Spülmaschinentabs

Tabs für Spülmaschinen in Wasser lösen und Bleche putzen


Stellen Sie das verschmutzte Blech auf eine ebene Oberfläche, die idealerweise auch hitzeresistent ist, denn Sie werden heißes Wasser verwenden. Je nach Verschmutzung legen Sie ein oder zwei Tabs auf das Ofenblech und gießen anschließend das heiße Wasser dazu. Es reicht, wenn der Boden bedeckt ist, Sie müssen es nicht komplett befüllen. Lassen Sie das Ganze ein paar Stunden einwirken und spülen Sie es dann einfach ab. Falls Sie ein besonders schmutziges Ofenblech reinigen möchten, können Sie die Lösung auch gerne über Nacht einwirken lassen.

Mit Cola das Backblech sauber machen

Cola als Reinigungsmittel - Einwirken lassen und abspülen

Ein weitere Möglichkeit, das Backblech sauber zu bekommen, ist einfache Cola zu verwenden. Sie brauchen nicht unbedingt frische Cola, sondern können gerne auch abgestandene verwerten, anstatt sie wegzukippen. Sie müssen nichts weiter dafür tun, als die Limonade ins Blech zu gießen und dann einige Stunden einwirken zu lassen. Im Anschluss spülen Sie das Blech gut ab und verwenden dabei am besten auch einen Schwamm, um einerseits Essensreste zu entfernen und andererseits auch den Zucker aus der Cola.

Backofenbleche reinigen: Wie Sie hartnäckige Verschmutzungen vermeiden

Backofenbleche reinigen mit Salz, Cola oder Spülmaschinentabs


Je regelmäßiger Sie das Backblech säubern, desto einfacher ist die Aufgabe auch (das gilt auch für den Backofen). Denn mit jeder neuen Nutzung backen sich die Essensreste noch weiter fest. Somit ist das eine Notwendigkeit, wenn Sie hartnäckige Verkrustungen vermeiden möchten. Des Weiteren können Sie auch Backpapier einsetzen oder Mehrweg-Backfolien, um die Verschmutzungen zu reduzieren, doch komplett vermeiden können Sie sie auch dann nicht.

Was, wenn man ein Ofenbackblech entsorgen möchte?

Haben Sie trotz aller Versuche keinen Erfolg erzielt und konnten nicht die Backofenbleche reinigen, bleibt Ihnen früher oder später nichts weiter übrig, als sie zu entsorgen. Die richtigen Orte hierfür sind entweder ein Schrottplatz oder ein Wertstoffhof. Falls Sie jedoch keinen der beiden in der Nähe haben, heben Sie es einfach für den nächsten Sperrmüll auf.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig