Orchidee zum Blühen bringen – Das braucht die exotische Pflanze für neue Blütenpracht!

Von Anne Seidel

Sie haben vor einiger Zeit eine prächtige Orchidee geschenkt bekommen oder gekauft und sich wirklich lange Zeit an den Blüten erfreuen können, aber aus irgendeinem Grund kam es seitdem nicht mehr zu einer neuen Blüte? Also, Ihre Orchidee blüht nicht mehr – was tun Sie am besten, um dies zu ändern? Nicht immer bedeutet das, dass Sie etwas falsch machen, denn die fehlende Blüte kann verschiedene Ursachen haben. Möglicherweise befindet sich die Pflanze gerade einfach nur in einer Ruhephase. Wir erklären Ihnen, was Sie ausprobieren können, wenn Sie die Orchidee zum Blühen bringen möchten.

Orchidee zum Blühen bringen – Wichtiges zur Blüte

Orchidee zum Blühen bringen - Hausmittel und Tipps für Blüten

Bevor Sie mit den Tricks loslegen und Ihre Orchidee zum Blühen bringen, ist es wichtig, eines zu verstehen: Eine Ruhephase ist wirklich wichtig, damit die Pflanze Kraft für die neue Blütenbildung sammeln kann. Eine ununterbrochene Blütephase ist also weder gut für die Pflanze, noch auf Dauer möglich. Gönnen Sie ihr die Pause also unbedingt!

Orchideen blühen wie oft?

Bis zu zweimal im Jahr können Orchideen blühen. Öfter sollten Sie nicht die Orchidee zum Blühen bringen. Ihre Orchidee blüht schon lange nicht mehr, sieht aber ansonsten gesund aus? Dann liegt es möglicherweise nicht daran, dass Sie sie nicht gut genug pflegen, sondern dass ihr einfach die Anreize für die neue Blütenbildung fehlen. Die folgenden Tipps könnten Ihnen helfen, die Pflanze aus der Ruhephase zu holen:

Orchidee zum Blühen bringen und richtig pflegen - Das braucht die Pflanze

  • Reduzieren Sie die Wassergaben.
  • Reduzieren Sie die Düngergaben.
  • Senken Sie die Temperatur in der Nacht.

Orchideen blühen wie lange?

Die Blütezeit im Frühjahr und Sommer kann sich bei richtiger Pflege über mehrere Monate erstrecken, während im Herbst und Winter für die Orchideenblüte die Dauer kürzer ausfällt – meist nicht länger als fünf Wochen.

Orchidee zum Blühen bringen – Hausmittel & Tipps

Orchidee Phalaenopsis wieder zum Blühen bringen durch Rückschnitt

Orchidee zum Blühen bringen durch Rückschnitt der verblühten Triebe an den Augen

Bereits sobald die ersten Blüten verblüht sind, können Sie etwas tun, mit dem Sie die Orchidee zum Blühen anregen: Schneiden Sie ganz einfach die verblühten Triebe ab. Hierfür sollten Sie jedoch auch die richtige Stelle wählen. Schauen Sie sich den Stängel einmal etwas genauer an. Sie werden an manchen Stellen kleine Verdickungen, sogenannte Augen, feststellen. Direkt oberhalb eines solchen Auges schneiden Sie die verwelkten Blüten ab. Am besten eignet sich das zweite oder dritte ruhende Auge, damit der neue Trieb nicht zu lang wird. Nun kann es um die 3 Monate dauern, bis sich aus diesem Auge ein neuer Trieb bildet. Möchten Sie auf diese Weise die Orchidee zum Blühen bringen, empfiehlt es sich auch, die Pflanze ein wenig kühler zu stellen.

Orchideen richtig pflegen für regelmäßige und schöne Blütenstände

Orchideen mögen es warm, feucht und hell ohne direkte Sonneneinstrahlung


Ganz egal, ob Sie eine Phalaenopsis, Oncidium, Dendrobium oder Vanda Orchidee wieder zum Blühen bringen möchten, die richtige Pflege ist natürlich essenziell. Wenn sich die Pflanze nicht wohlfühlt, wird sie auch nicht blühen können. Damit Sie also die Orchidee zum Blühen bringen, stellen Sie sicher, dass

  • sie an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung steht.
  • die Pflanze es warm und feucht hat (zwischen 12 und 20 Grad Celsius sind optimal; Pflanze regelmäßig besprühen).
  • sie je nach Wachstumsphase den richtigen Dünger erhält (in der Vegetationsphase von März bis September mit viel Stickstoff und von Oktober bis Februar mit Phosphor, damit die Blüten ausreifen können).
  • Sie Staunässe vermeiden. Die Wurzeln sollten nicht im Wasser liegen.
  • Sie, egal, ob Sie eine Phalaenopsis zum Blühen bringen möchten oder eine andere Sorte, diese ab und zu umtopfen.

Tricks für schnellere Blütenreife

Orchidee zum Blühen bringen mit diesen Tricks und der richtigen Pflege

Äpfel und Bananen werden schnell braun, wenn Sie angeschnitten sind. Das haben Sie sicher auch schon bemerkt. Schuld daran sind die Reifegase, die die beiden Obstsorten abgeben. Diese können Ihnen auch helfen, wenn Sie Ihre Orchidee zum Blühen bringen möchten:

Äpfel strömen Reifegase aus, die die Blume zur Blüte zwingen


Orchideen zum Blühen bringen mit Apfel

Aber wie bringt man eine Orchidee zum Blühen mit Hilfe eines Apfels? Schneiden Sie ihn in Scheiben und verteilen Sie ein paar davon auf dem Granulat Ihrer Pflanze. Die erwähnten Gase beschleunigen dann die Reifung, sodass Sie damit bei Orchideen die Blüte fördern. Ist der Trieb ausgewachsen, entfernen Sie den Apfel wieder (noch bevor die Pflanze blüht). Andernfalls verblühen auch die Blüten viel schneller als üblich. Mit Äpfeln können Sie nicht nur die Orchidee Phalaenopsis zum Blühen bringen, sondern auch andere Sorten.

Bananenschalen sind reich an Nährstoffen und wirken anregend für die Blütenbildung

Bananen für neue Blüten

Ebenso können Sie Ihre Orchideen zum Blühen bringen mit Bananen und genauer gesagt mit ihren Schalen. Dieser Trick wirkt besonders gut bei Orchideensorten mit langer Ruhephase wie Pterygodium catholicum, Caladenia menziesii und Thelymitra graminea. In der natürlichen Umgebung der Orchideen sorgt das Gas eines Lauffeuers dafür, dass die Pflanzen aus der Ruhephase erwachen. Das Feuer verbrennt Büsche und die Orchideen erhalten so ausreichend Platz zum Wachsen. Da Sie zu Hause kein Feuer anzünden können, lässt sich das Gas mit Hilfe von Bananenschalen nachahmen. Aber wie kann man Orchideen zum Blühen bringen mit Bananenschale?

Banane als Düngemittel im Substrat beim Umtopfen und für die Blätter

Zum einen können Sie mit den Schalen ganz einfach die Blätter einreiben. Das versorgt sie mit reichlich nützlichen Nährstoffen und sorgt dafür, dass Sie die Orchidee zum Blühen bringen. Schalenstückchen können Sie wiederum in geringer Menge ins Substrat mischen, wenn Sie die Pflanze umtopfen (nicht zu viel, um Schimmelbildung zu vermeiden). Zum Erwachen der oben erwähnten Orchideensorten geben Sie die Knollen in Erde und stellen den Topf zusammen mit Bananenschalen in eine Plastiktüte, die Sie verschließen. Alle drei bis vier Tage ersetzen Sie die Schale für insgesamt etwa zwei Wochen durch eine neue. Das sollte die Pflanze nicht nur wecken, sondern folglich auch die Orchidee wieder zum Blühen bringen.

Wie bringt man eine Orchidee zum Blühen mit Kaffee?

Mit Koffein in Kaffee oder Kaffeepulver Orchideen wieder zum Blühen bringen

Manch einer verwendet auch gerne Kaffee oder Kaffeesatz, wenn er eine Orchidee zum Blühen bringen möchte. Beides eignet sich perfekt als Zusatz zum normalen Orchideendünger, da das enthaltene Koffein anregend wirken soll. Und wie bringt man die Orchidee zum Blühen mit Hilfe von Kaffee? Lassen Sie ihn abkühlen und verdünnen Sie ihn stark. Kaffeesatz lassen Sie wiederum zunächst gut trocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Dann streuen Sie ein klein wenig davon über das Substrat und gießen etwas Wasser darüber. Übrigens eignet sich auch der Inhalt eines verwendeten Teebeutels von schwarzem Tee, wenn Sie Orchideen zum Blühen zwingen möchten.

Phalaenopsis, Vanda und andere Sorten anregen zur Blüte nach Ruhephase

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig