Dachrinnen reinigen mit welchen Werkzeugen und wie oft? Das erfahren Sie mit unseren Tipps und Anleitungen!

Von Lina Bastian

Dachrinnen sind der Schlüssel, um Wasser von Ihrem Haus fernzuhalten. Damit sie richtig funktionieren, müssen sie frei von Schmutz und Ablagerungen sein. Zum Glück gibt es mehrere wirksame Möglichkeiten, sie zu reinigen.
Im Laufe der Zeit können Blätter, Moos, Ablagerungen und sogar Vogelnester den ordnungsgemäßen Abfluss von Regenwasser erschweren. Wie man am besten Dachrinnen reinigen kann, erfahren Sie anhand unserer Tipps.

Welche Werkzeuge für die Reinigung der Regenrinnen?

Verwenden Sie persönliche Schutzausrüstungen bei der Arbeit

Wenn Sie Ihre Dachrinnen richtig reinigen wollen, gibt es eine Reihe von Werkzeugen, die die Arbeit einfacher und sicherer machen.

  • Persönliche Schutzausrüstungen – Augenschutz, rutschfeste Gummistiefel, wasserdichte Kleidung.
  • Hochdruckreiniger und Anbaugeräte – Damit lassen sich hartnäckige Verschmutzungen schnell beseitigen.
  • Besen und Handfeger mit harten Borsten – zum Befreien des Daches von losem Schutt und zum Entleeren der Regenrinnen von Schutt.
  • Eine kleine Handkelle – zum Auskratzen von Verschmutzungen.

Eine Bürste mit harten Borsten ist sehr nützlich bei der Arbeit

  • Grünabfallsäcke – zum Aufsammeln von Laub, Moos und anderen Verunreinigungen.
  • Eine stabile Leiter – bei einstöckigen Gebäuden kann ein Aufsatz für Hochdruckreiniger den Bedarf an einer Leiter überflüssig machen.
  • Reinigungslösung – ein guter Mehrzweckreiniger, der festsitzende Verunreinigungen auflöst, ohne die Oberfläche der Regenrinne zu beschädigen.

Das Tragen von persönlichen Schutzausrüstungen ist unerlässlich, insbesondere beim Einsatz eines Hochdruckreinigers, da herumfliegender Schmutz und Schutt Verletzungen verursachen können. Tragen Sie immer rutschfeste Schuhe und halten Sie sich von elektrischen Leitungen fern, die sich in der Nähe oder über dem Arbeitsbereich befinden.

Das Dach säubern vor der Dachrinnenreinigung

Vor der Dachrinnenreinigung muss zuerst das Dach gereinigt werden

Da der meiste Schmutz in den Regenrinnen vom Dach stammt, ist es ratsam, zuerst das Dach zu reinigen. Verwenden Sie eine Bürste mit harten Borsten oder ein Gebläse, um losen Schmutz zu entfernen. Wenn auf Ihren Dachziegeln viel Moos wächst, können Sie es mit einer Bürste auflockern, um zu verhindern, dass es bei Regen in die Rinnen gespült wird. Bei der Reinigung des Daches sollten Sie auch die Regenrinnen auf Risse oder Brüche untersuchen und sicherstellen, dass alle Befestigungen fest sitzen.

Dachrinnen reinigen: zuerst von Hand

Dachrinnen reinigen zuerst von Hand - die großen Stücke aufsammeln


Ihre Dachrinnen sind höchstwahrscheinlich voll von verrottenden Blättern, Pflanzen, Zweigen und angesammeltem Moos. Dies kann im Laufe der Zeit einer dicken, teerähnlichen Substanz ähneln. Sie sollten mit der Hochdruckreinigung Ihrer Regenrinnen erst dann beginnen, wenn Sie den größten Teil davon von Hand entfernt haben. Wenn Sie versuchen, sie wegzuwaschen, riskieren Sie die Verstopfung der Fallrohre und Abflüsse. Am besten entfernen Sie diese Ablagerungen mit einer kleinen Handkelle von der Dachrinne.

Reinigungslösung ist sehr hilfreich

Der Hochdruckreiniger ist eine gute Option für Dachrinnen

Eine gute Reinigungslösung trägt dazu bei, hartnäckige Ablagerungen zu lösen und eine Schmierwirkung zu erzeugen, die das Abspülen von Schmutz beim Hochdruckreinigen erleichtert. Viele Reinigungslösungen verhindern auch, dass sich organische Ablagerungen auf der Dachrinne ablagern, und durchdringen gleichzeitig luftgetragene Schadstoffe wie Fett, Teer und Öl. Verwenden Sie bei hartnäckigem Schmutz eine rotierende Bürste mit Ihrem Hochdruckreiniger, um eine gründlichere Reinigung zu erzielen.

Dachrinnen reinigen vom Boden aus

Dachrinnen reinigen vom Boden aus bei einstöckigen Gebäuden


Die Reinigung der Dachrinnen ohne Leiter, vom Boden aus ist zwar etwas zeitaufwändiger als von einer Leiter aus, da man nicht sehen kann, was man tut, und daher systematisch und langsam vorgehen muss, aber eine solche Reinigung funktioniert gut und ist bei weitem die sicherste Methode. Dafür benötigen Sie entweder einen Gartenschlauch oder einen handelsüblichen Nass-/Trockensauger sowie ein paar praktische Aufsätze.

Schutzanstrich auftragen ist eine gute Lösung

Eine stabile Leiter ist für Dachrinnenreinigung unentbehrlich

Es gibt spezielle Anstriche, die das Entstehen von Rost verhindern und eine Schutzbarriere gegen die Witterung bilden. Wenn Sie Ihre Dachrinnen neu streichen, sollten Sie sie zunächst mit einem Hochdruckreiniger säubern, sie sanft abreiben, um Schmutz zu entfernen, und sie trocknen lassen. Nach dem Trocknen können Sie eine Grundierung auftragen, bevor Sie die wetterfeste Farbe auftragen. Es ist keine gute Idee, Rinnen aus Kunststoff zu streichen, da die Farbe möglicherweise nicht darauf haftet und Chemikalien enthalten könnte, die sie mit der Zeit zersetzen.

Anbringen von Schutzvorrichtungen

Dachrinnen reinigen mit Leiter für hohe Gebäude

Wenn Ihre Dachrinnen zu schnell verstopfen, ist der Einbau von Schutzvorrichtungen vielleicht genau das Richtige für Sie. Diese werden am oberen Ende der Regenrinne angebracht und verhindern, dass größere Verschmutzungen in die Rinnen gespült werden. Sie sind auch ein wirksames Mittel, um zu verhindern, dass Vögel in Ihren Regenrinnen nisten, und wirken wie ein Sieb, das den größten Teil des Schmutzes und der Ablagerungen herausfiltert.

Warum ist die Reinigung der Fallrohre so wichtig?

Fallrohre müssen regelmäßig gereinigt werden

Falls Ihre Fallrohre verstopft sind, können sie verhindern, dass das Wasser von Ihrem Dach und Ihrem Grundstück abfließt. Läuft Regenwasser über den Rand Ihrer Dachrinne, dann ist wahrscheinlich ein verstopftes Fallrohr die Ursache. Wenn Sie Ihre Fallrohre sauber halten, können Ihre Regenrinnen mit maximaler Effizienz arbeiten.

Vergessen Sie nicht, die Abflüsse zu reinigen

Die Abflüsse müssen oft gereinigt werden

Bei der Reinigung der Regenrinnen vergessen viele Menschen, gleichzeitig auch die Abflüsse zu reinigen. Während Ablagerungen und Verstopfungen in den Dachrinnen leicht zu erkennen sind, sind die Abflüsse eine größere Herausforderung. Befreien Sie zunächst den Deckel des Abflusses von Ablagerungen und entfernen Sie dann das Gitter. Graben Sie mit einer Handkelle alle Erde, Blätter und Abfälle aus, die sich darin befinden, und gießen Sie dann einen guten Abflussreiniger hinein. Wenn Ihre Abflüsse verstopft sind, gibt es Hochdruckreinigungsgeräte, die in den Abfluss eingeführt werden können, um die Verstopfung zu beseitigen.

Dachrinnen reinigen – wie oft?

Führen Sie regelmäßige Reinigungen der Dachrinnen aus

Für die meisten Menschen ist es ausreichend, die Dachrinnen zweimal im Jahr zu reinigen. Wenn Sie sie das erste Mal gründlich gereinigt haben, lassen sie sich in Zukunft leichter reinigen. Eine halbjährliche Reinigung kann verhindern, dass sich Moos festsetzt, und kann einen Großteil des Schmutzes und der Ablagerungen wegspülen. Wer in Gegenden mit vielen Bäumen wohnt, sollte seine Regenrinnen alle 3 Monate reinigen oder in eine Schutzvorrichtung investieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig