Hühner halten im Garten: Wichtige Tipps, wie Sie Ihr Geflügel für den Winter vorbereiten und welche Winterpflege nötig ist!

Von Lina Bastian

Der Winter ist für jedes Tier eine Herausforderung, und für Hühner ist das nicht anders. Wenn Sie Hühner halten im Garten, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Geflügel gut versorgt ist. Ihre Hühner werden das zu schätzen wissen und Ihnen das Leben leichter machen. Unabhängig von der Jahreszeit ist es wichtig, die optimalen Bedingungen für Ihre Tiere zu schaffen. Auch wenn sie im Moment keine Eier produzieren, wenn Sie sich um ihre Pflege kümmern, werden sie die neue Legeperiode in bester Verfassung beginnen. Wie Sie Ihr Geflügel für den Winter vorbereiten, lesen Sie weiter!

Die Belüftung des Stalls ist wichtig

Die Belüftung des Stalls ist für Ihr Geflügel das ganze Jahr über von entscheidender Bedeutung

Die Belüftung des Stalls ist für Ihr Geflügel das ganze Jahr über von entscheidender Bedeutung. Lassen Sie sich also nicht dazu verleiten, jedes Loch im Stall zu verstopfen, in dem Glauben, dass die Vögel dadurch warm bleiben, wenn das wilde Wetter kommt. Aufgrund der kürzeren Tageslichtdauer halten sich die Hühner länger im Stall auf, aber auch während dieser Zeit brauchen sie einen Luftstrom durch den Stall. Beim Schlafen produzieren die Vögel viel Feuchtigkeit, und wenn sich diese als Kondenswasser an den Wänden und der Decke des Stalls niederschlägt, entsteht ein kaltes und feuchtes Klima, das für Ihre Vögel alles andere als ideal ist.

Hühner halten im Garten - Wichtige Tipps, wie Sie Ihr Geflügel für den Winter vorbereiten

Führen Sie alle Reparaturen am Haus durch, um Zugluft zu vermeiden, da diese Vögel töten kann, aber stellen Sie sicher, dass die warme Luft abfließen und frische Luft einströmen kann. Überprüfen Sie die Eingangspunkte. Vergewissern Sie sich, dass sich Türen, Luken und andere Öffnungen dicht schließen lassen und geschlossen bleiben. Decken Sie belüftete Bereiche ab. Luftein- und -auslässe sollten mit stabilem Draht oder Gitter abgedeckt werden, um Raubtiere und Schädlinge abzuschrecken.

Einstreu sollte ausreichend tief sein

Eine tiefe Einstreuschicht trägt zur Isolierung des Bodens bei und kann dazu beitragen, dass der Stall wärmer bleibt

Eine tiefe Einstreuschicht trägt zur Isolierung des Bodens bei und kann dazu beitragen, dass der Stall im Winter wärmer bleibt. Nasse Bereiche der Einstreu sollten entfernt werden, um Ammoniak- und Feuchtigkeitsbildung zu vermeiden, aber trockene Einstreu kann im Winter belassen und im Frühjahr gereinigt werden. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, das Haus mit Stroh vollzustopfen, in der Annahme, dass dadurch ein gemütliches Haus entsteht.

Hühner halten im Garten Tipps für den Winter


Stroh sieht zwar sauber und trocken aus, ist aber nicht besonders saugfähig und hat die Angewohnheit, zu „schwitzen“, wenn es mit Kot oder schlammigen Füßen verschmutzt ist. Dies kann schnell zu Pilzbefall führen, und die daraus resultierenden Sporen können bei den Hühnern zu Atemwegserkrankungen führen. Wenn möglich, ist es weitaus besser, Späne oder andere biologisch abbaubare Einstreuprodukte auf dem Markt zu verwenden.

Hühner halten im Garten: regelmäßiges Ausmisten

Laut Experten trinken Hühner in der Regel etwa einen Liter Wasser für jedes 0,5 kg Futter, das sie fressen

Das Ausmisten sollte mindestens einmal wöchentlich erfolgen, aber im Winter müssen Sie die Häufigkeit möglicherweise erhöhen, weil die Vögel länger im Stall bleiben (und daher die Einstreu stärker verschmutzen). Wenn Sie nicht in der Lage sind, die Häufigkeit der Reinigung zu erhöhen, versuchen Sie es mit einem kurzen „Haufenpflücken“ jeden Morgen oder legen Sie ein Blatt Zeitungspapier unter die Sitzstange, das Sie entfernen können, wenn Sie die Vögel jeden Tag hinauslassen. Dies verlängert die Lebensdauer der Einstreu und hilft, das Haus sauber zu halten.

Futter und Wasser richtig versorgen

Eine Handvoll Mais oder anderes langsam verbrennendes Getreide, liefert zusätzliche Energie


Desinfizieren Sie die Futter- und Wassertränken jede Woche mit einem hochwertigen antibakteriellen Mittel oder Desinfektionsmittel, aber spülen Sie sie immer gut aus und trocknen Sie sie, bevor Sie sie wieder füllen. Es empfiehlt sich, den Hühnern tagsüber freien Zugang zu Futter zu gewähren, anstatt eine bestimmte Menge abzumessen, da die Futtermenge je nach Wetterlage variiert.

Wenn Sie statt eines Pelletmischfutters Brei verwenden, können Sie diesen morgens mit etwas warmem Wasser mischen, was von den Hühnern sehr geschätzt wird. Achten Sie darauf, dass das Futter nachts entfernt wird, wenn Sie im Freien füttern, sonst besteht die Gefahr, dass Ungeziefer angelockt wird. Eine Handvoll Mais oder anderes „langsam verbrennendes“ Getreide, das etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen als Kratzfutter gegeben wird, liefert zusätzliche Energie, um die Vögel während der Nacht warmzuhalten.

Erwägen Sie, ihr Futter mit energiereichen Futtermitteln wie Getreide und Ölsaaten – Mais, Schrot, Sonnenblumenkerne usw. – zu ergänzen, um zusätzliche Energie zu liefern. Achten Sie jedoch auf überschüssige Energie, die zu Federpicken führen kann. Ist dies der Fall, sollten Sie die Zufütterung einstellen und auf ein ausgewogenes Alleinfutter zurückgreifen. Sie können auch in Erwägung ziehen, Ihren Hühnern pflanzliches Material zu geben – blattreiches Heu, Wurzelgemüse, Kürbisse usw. -, damit sie den ganzen Tag über aktiv bleiben.

Aufgrund der kürzeren Tageslichtdauer halten sich die Hühner länger im Stall auf

Laut Experten trinken Hühner in der Regel etwa einen Liter Wasser für jedes 0,5 kg Futter, das sie fressen. Wasser ist wichtig für eine gesunde Verdauung, die Temperaturregulierung und die Eierproduktion. Bringen Sie die Tränken nachts ins Haus oder leeren Sie sie vollständig. Es ist viel einfacher, eine leere Tränke am Morgen zu füllen, als mit einem Kessel kochenden Wassers herumzulaufen und zu versuchen, eine feste Tränke aufzutauen – außerdem besteht bei wirklich starkem Frost eine gute Chance, dass die Tränke durch das sich ausdehnende Eis zerbrochen wird.

Hühner halten im Garten: Beleuchtung des Stalls

Hühner halten im Garten - Die Beleuchtung ist wichtig für die Eierproduktion

Die Beleuchtung ist wichtig für die Eierproduktion. Hühner legen normalerweise Eier, wenn die Tage im Frühjahr und Sommer lang sind. Wenn es im Herbst weniger Tageslicht gibt, stellen sie die Eiablage ein. Damit Ihre Hühner im Herbst und Winter weiterhin Eier legen, müssen Sie für mindestens 14 Stunden Licht pro Tag sorgen und das Tageslicht durch Kunstlicht ergänzen.

Wenn die Glühbirnen, die Sie verwenden, als Wärmequelle dienen, müssen Sie sie möglicherweise den ganzen Tag über eingeschaltet lassen. Experten schlagen vor, eine 40-Watt-Glühbirne mit einem Reflektor zu verwenden, die einen Meter über dem Boden angebracht ist, um ausreichend Licht für eine Fläche von 200 Quadratmetern zu bieten.

Für Bewegung und Unterhaltung sorgen

Wenn Sie Hühner halten im Garten, wissen Sie, dass sie sich genau wie Menschen im Winter langweilen können

Wenn Sie Hühner halten im Garten, wissen Sie, dass sie sich genau wie Menschen im Winter ein wenig langweilen und durchdrehen können. Ein Kohlkopf an einer Schnur im Stall scheint ihnen besonders gut zu gefallen. Sie picken wie wild an ihm herum, während er hin und her schwankt. Versuchen Sie diesen einfachen Trick, um Ihre Hühner bei Laune zu halten.

Schlafplätze für alle über der Erde

Hühner halten im Garten - Sorgen Sie dafür, dass alle Hühner genügend Platz haben, um sich bequem niederzulassen

Hühner schlaffen zusammen und plustern sich auf. Das hält sie warm. Es hält sie auch vom kalten Boden fern – der Schlafplatz sollte mindestens einen halben Meter über der Erde liegen. Sorgen Sie also dafür, dass alle Hühner genügend Platz haben, um sich bequem niederzulassen. Schauen Sie abends mit einer Taschenlampe nach ihnen – wenn ein Vogel auf dem Boden liegt, ist nicht genug Platz vorhanden.

Wenn Sie Hühner halten im Garten, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Geflügel gut versorgt ist.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig