Calathea lässt Blätter hängen: 6 Ursachen und Lösungen zum Retten der Zimmerpflanze!

Von Lina Bastian

Niemand möchte sehen, wie seine Calathea von strahlend und glänzend zu traurig und schlaff wird. Um die Pflanze in ihrer vollen Pracht zu erhalten, bedarf es eines behutsamen Umgangs mit ihrem hellen, bezaubernden Laub und ihrer temperamentvollen Natur. Calathea lässt Blätter hängen, wenn sie nicht richtig gepflegt wird. In diesem Artikel befassen wir uns mit den verschiedenen Ursachen für die hängenden Blätter und wie man sie beheben kann.

Calathea lässt Blätter hängen: Woran liegt das?

Calathea lässt Blätter hängen, wenn sie nicht richtig gepflegt wird

Calathea-Pflanzen benötigen Wasser, um den Turgordruck in ihren Blättern und Stammzellen zu erzeugen, damit sie aufrecht stehen können. Die Pflanze hängt, wenn der Wasserdruck in einer Zelle verloren geht, sei es durch zu großen Feuchtigkeitsverlust oder weil die Wurzeln der Pflanze nicht schnell genug Wasser aufnehmen können.

Sehen wir uns nun einige der Gründe an, warum die Blätter einer Calathea-Pflanze herabhängen können.

Es gibt sechs Hauptursachen:

  • Unterwässerung
  • Überwässerung
  • Niedrige Luftfeuchtigkeit
  • Verhedderte Wurzeln
  • Schock beim Umtopfen
  • Verstaubte Blätter

1. Wegen Unterwässerung wird die Pflanze schlaff

Wegen Unterbewässerung wird die Pflanze schlaff

Haben Sie vergessen, wann Sie Ihre Calathea das letzte Mal gewässert haben? Wenn dies der Fall ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Pflanze aufgrund von Unterwässerung schlaff wird. Interessanterweise dient das Abhängen auch als Überlebensmechanismus der Pflanze, um den weiteren Wasserverlust zu verringern, indem die Oberfläche der Blätter verkleinert wird.

So können Sie feststellen, ob die Pflanze zu wenig Wasser bekommt:

Prüfen Sie mit dem Finger, ob die Erde noch feucht oder trocken ist. Prüfen Sie, ob sich die Blätter kräuseln, knusprig oder hellbraun werden. Ist dies der Fall, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass die Pflanze zu wenig Wasser bekommen hat.

Glücklicherweise lässt sich eine unterbewässerte Calathea leicht wiederbeleben: Weichen Sie die Erde einige Minuten lang mit reichlich Wasser ein und lassen Sie das Wasser vollständig ablaufen. In wenigen Stunden sollte Ihre Pflanze wieder wie neu sein. Schneiden Sie auch die knusprigen, abgestorbenen Blätter ab, damit die Pflanze mehr Energie in das Wachstum neuer Blätter stecken kann. Planen Sie außerdem einen regelmäßigen Bewässerungsplan für Ihre Calathea ein, um zu verhindern, dass sie erneut unter Wasser steht.

2. Calathea lässt Blätter hängen wegen Überwässerung

Wie Sie feststellen können, ob Calathea übermäßig gewässert wurde

Calathea lässt Blätter hängen, wenn sie zu viel Wasser bekommt. Durch Überwässerung werden Lufteinschlüsse im Boden beseitigt, sodass die Wurzeln nicht mehr atmen und genügend Sauerstoff aufnehmen können. Dies führt schließlich zu Wurzelfäule, wodurch die Pflanze kein Wasser und keine Nährstoffe mehr aufnehmen kann.

Wie Sie feststellen können, ob Calathea übermäßig gewässert wurde:

Vergilbte und hängende Blätter sind klassische Anzeichen dafür, dass die Pflanze übermäßig gewässert wird. Prüfen Sie, ob die Erde auch zwei Wochen nach dem letzten Gießen noch feucht ist. Dies ist oft ein Anzeichen dafür, dass die Erde nicht gut drainiert ist, sodass sich Wasser ansammelt. Nehmen Sie Ihre Calathea aus dem Topf und untersuchen Sie sie auf Wurzelfäule. Wenn die Wurzeln weich, breiig und dunkelbraun/schwarz sind, wurde Ihre Calathea zu viel gegossen.

So reparieren Sie eine übermäßig gewässerte Calathea: Topfen Sie Ihre Pflanze in eine gut durchlässige und belüftete Blumenerde um. Sie können auch Pinienrinde oder Perlit in die Blumenerde geben, um die Drainageeigenschaften zu verbessern. Wenn Sie Wurzelfäule feststellen, müssen Sie die abgestorbenen Wurzeln abschneiden und sie mit Wasserstoffperoxid behandeln, bevor Sie sie in einen neuen Topf umtopfen. Achten Sie darauf, dass Ihr Topf genügend Drainagelöcher hat.

3. Niedrige Luftfeuchtigkeit führt zum Wasserverlust

Niedrige Luftfeuchtigkeit führt zum Wasserverlust


Erinnern Sie sich daran, dass Wasserfeuchtigkeit von einem Bereich mit höherem zu einem mit niedrigerem Feuchtigkeitsgehalt wandert? Wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, verliert die Calathea über ihre Blätter mehr Wasser durch Transpiration. Da die Wurzeln die verlorene Feuchtigkeit nicht schnell genug ersetzen können, beginnen die Blätter zu welken.

Woran erkennt man eine Calathea, die unter niedriger Luftfeuchtigkeit leidet?

Sowohl Unterwässerung als auch niedrige Luftfeuchtigkeit können dazu führen, dass sich die Blätter kräuseln, herabhängen, bräunen oder knusprig werden. Um festzustellen, ob Ihre Pflanze unter niedriger Luftfeuchtigkeit oder Trockenheit leidet, sollten Sie in ein Hygrometer investieren.

Wie man die Luftfeuchtigkeit für Calathea verbessert: Calatheas mögen eine feuchte Umgebung und gedeihen am besten, wenn sie in einem Raum mit einer Luftfeuchtigkeit von über 60 % stehen. Kaufen Sie einen Luftbefeuchter für Ihre Pflanzen und schalten Sie ihn täglich zwischen Sonnenaufgang und Mittag oder wenn sich die Luft sehr trocken anfühlt, für ein paar Stunden ein.

4. Verhedderte Wurzeln lassen keinen Platz für Blumenerde

Verhedderte Wurzeln lassen keinen Platz für Erde

Die Wurzeln Ihrer Calathea sind gezwungen, kreisförmig zu wachsen und der Form des Topfes zu folgen. Dies führt schließlich dazu, dass die Wurzeln Ihrer Pflanze eine enge Masse bilden und keinen Platz mehr für Erde lassen. Wenn im Topf kein Platz mehr für Erde ist, nimmt die Calathea kein Wasser und keine Nährstoffe mehr auf. Stattdessen lassen die Blätter aufgrund des Wassermangels herunterhängen.

Woran erkennt man verhedderte Wurzeln?

Verkümmertes Wachstum ist ein häufiges Zeichen. Die Wurzeln können aus den Entwässerungslöchern und der Erdoberfläche herausragen, da kein Platz mehr für das Wachstum der Wurzeln vorhanden ist.
Um festzustellen, ob die Pflanze verhedderte Wurzeln hat, müssen Sie die gesamte Pflanze aus dem Topf nehmen. Die Wurzeln sehen aus wie ein fester Topf mit Wurzeln, was darauf hindeutet, dass Ihre Calathea schon zu lange wurzelbehaftet ist.

Wie man wurzelgebundene Calathea repariert: Sie können Ihre Pflanze einfach in einen größeren Topf umtopfen. Eine andere Möglichkeit, wurzelbehaftete Calathea zu vermehren, ist die Teilungstechnik. Möglicherweise müssen Sie die Wurzeln mit einer scharfen, sauberen Klinge oder einer Schere teilen. Achten Sie darauf, dass jeder Schnitt einen Teil des Wurzelsystems enthält und an einem Stiel befestigt ist.

5. Vermeiden Sie Schock beim Umtopfen

Calathea lässt Blätter hängen - 6 Ursachen und Lösungen zum Retten der Zimmerpflanze


Beim Umtopfen lässt es sich vermeiden, dass die feinen Wurzeln der Calathea-Pflanze beschädigt werden. Wenn eine Beschädigung angerichtet wird, kann sie die Wasseraufnahme verlangsamen. Wenn die Wurzeln nicht genug Wasser aufnehmen können, um den Wasserverlust durch Transpiration zu ersetzen, verlieren sie an Spannkraft und beginnen zu hängen.

Wie man den Transplantationsschock bei Calathea behebt: Eine Pflanze, die einen Schock erlitten hat, braucht eine angemessene Pflege und Zeit, um sich an die neue Umgebung anzupassen, bevor sie wieder wächst. Geben Sie der Pflanze zu diesem Zeitpunkt keinen Dünger, da dieser das neue Wurzelwachstum verbrennen kann. Ihre Calathea erholt sich innerhalb von drei bis vier Wochen vom Transplantationsschock.

6. Verstaubte Blätter sauber machen

Sie müssen verstaubte Blätter regelmäßig sauber machen

Einer Studie zufolge kann die Ansammlung von Staub auf den Blättern der Calathea die Temperatur und die Transpirationsrate der Blätter erhöhen. Wenn die Wurzeln nicht genügend Wasser aufnehmen können, um den Transpirationsverlust auszugleichen, fangen die Pflanzen an, zu hängen, wie bereits erwähnt.

Wie man staubige Calathea-Blätter reinigt: Die Blätter Ihrer Pflanzen sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sich kein Staub ansammelt. Legen Sie einen wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Zeitplan fest, um den Staub von den Blättern Ihrer Pflanzen abzuwischen. Verwenden Sie feuchte Tücher, um die Ober- und Unterseite jedes Blattes vorsichtig abzuwischen. Achten Sie darauf, dass Sie die gegenüberliegende Seite der Blätter mit der Handfläche festhalten, um Verletzungen der Stängel zu vermeiden. Sie können auch Neemöl auf das Tuch auftragen, um die Blätter vor einem möglichen Schädlingsbefall zu schützen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig