10 „Must Do“ Arbeiten im November rund um Haus und Garten

Von Ramona Berger

Die Halloween-Dekoration ist schon eingepackt und das große Weihnachtsbasteln steht bald vor der Tür. Das kühlere Wetter im November macht ihn zu einem idealen Monat, um mit Freunden und Familie zu Hause zu bleiben. Doch bevor die Feierlichkeiten im Dezember beginnen, sollten Sie Ihr Haus auf Vordermann bringen, um das Beste aus dem Herbst zu machen und sich gleichzeitig auf frühe Winterstürme vorzubereiten. Hier sind unsere 10 „Must Do“ Arbeiten im November rund um Haus und Garten!

1. Zugluft stoppen

Zugluft im Haus stoppen

Wenn Sie Ihr Haus noch nicht winterfest gemacht haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Halten Sie die warme Luft drinnen und die kalte Luft draußen, indem Sie die Ritzen um Tür- und Fensterrahmen abdichten und Dichtungsbänder anbringen. Wenn Sie die Lücken abdichten, sparen Sie Energie und Geld bei Ihrer nächsten Stromrechnung.

2. Das richtige Brennholz für Ihren Kamin auswählen

Das richtige Brennholz für Ihren Kamin auswählen

Die Familie vor dem Kamin zu versammeln, ist ein Markenzeichen der kalten Jahreszeit. Doch für das gemütliche Kaminfeuer benötigen Sie das richtige Brennholz. Wählen Sie Hölzer mit einem guten Brennwert wie Eiche und Buche. Hölzer mit Harz wie Esche und Fichte eignen sich besser für geschlossene Kaminöfen, weil sie beim Verbrennen Funken abgeben.

3. Das Gästezimmer im November vorbereiten

Das Gästezimmer vorbereiten

Wenn Freunde und Familie in der kalten Jahreszeit regelmäßig bei Ihnen zu Gast sind, sollten Sie jetzt das Gästezimmer vorbereiten. Ein frischer Anstrich oder neues Bettzeug können den Raum einladend machen. Sie haben kein separates Gästezimmer? Dann sehen Sie sich diese Ideen für ein kombiniertes Gäste- und Arbeitszimmer an!

4. Eine Vogelfutterstation aufstellen

Eine Vogelfutterstation für Wintervögel aufstellen


Viele Vögel ziehen zu dieser Jahreszeit in wärmere Gefilde, aber Sie können Vogelarten, die in Deutschland überwintern, wie die Amsel, das Rotkehlchen, den Haussperling und den Bergfink, mit einem Futterhäuschen in Ihrem Garten willkommen heißen. Sie können die bunten Vögel auch vom Haus aus beobachten. Schöne Ideen für ein selbstgebasteltes Vogelfutterhaus finden Sie in diesem Artikel.

5. Ordnung in der Garage schaffen

Ordnung in der Garage schaffen

Da Eis und Schnee im Anmarsch sind, ist es wichtig, dass Sie Ihr Auto nach Möglichkeit in einer Garage abstellen. Das schützt nicht nur Ihr Auto vor Schäden, sondern erleichtert auch das morgendliche Starten des Motors. Entrümpeln Sie also jetzt die Garage: Werfen Sie alte Sachen weg oder spenden sie, und kaufen oder bauen Sie dann eine Aufbewahrungslösung für das, was übrig bleibt.

6. Ein Thermostat installieren

Thermostat am Heizkörper im November installieren


Überlegen Sie sich, Ihr altes Heizungsthermostat gegen ein programmierbares Thermostat auszutauschen oder ein Smart Home Thermostat zu kaufen. Viele Modelle lassen sich per App steuern und können sogar erkennen, wenn jemand zu Hause ist, und die Temperatur für optimalen Komfort erhöhen. Oder auch senken, wenn alle weg sind. Mit diesem System können Sie den Energieverbrauch optimieren und so Stromkosten einsparen.

7. Sich noch im November für den Winterdienst ausrüsten

Sich für den Winterdienst noch im November ausrüsten

Man weiß nie, wann ein plötzlicher Schneesturm einen unvorbereitet erwischt. Halten Sie Steinsalz, Sand oder frisches Katzenstreu bereit, um vereiste Treppenstufen sicherzumachen, und wappnen Sie sich noch jetzt mit Scheeschaufeln (und sogar Schneefräsen) – bevor die Vorhersage eines schneereichen Wochenendes andere Hausbesitzer in Scharen zum Baumarkt treibt.

8. Warmwasserspeicher isolieren

Warmwasserspeicher isolieren, um Wärmeverluste zu vermeiden

Wahrscheinlich ist Ihr Warmwasserspeicher in einem unbeheizten Raum installiert, z. B. in einem Keller oder einer Garage. Das macht die Isolierung des Geräts zu einem absoluten Muss, um Wärmeverluste zu vermeiden. Wählen Sie eine Isoliermatte, die für die Größe Ihres Tanks geeignet ist, und befolgen Sie die Anweisungen zur Installation. Mit diesem schnellen Projekt können Sie 4 bis 9 % der Kosten für die Warmwasserbereitung einsparen.

9. Risse im Beton reparieren

Risse im Beton reparieren, um Unkrautwachstum zu vermeiden

In den meisten Regionen ist jetzt die letzte Gelegenheit, Risse in Betonoberflächen zu reparieren, bevor das wirklich kalte Wetter einsetzt. Besorgen Sie sich eine Betonreparaturmischung und bereiten Sie die Stelle vor, bevor Sie das Loch flicken. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Arbeit erledigen, bevor die Temperaturen unter 7 Grad sinken, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen.

10. Die Küche sauber machen

stark verschmutzten Backofen reinigen

Um Ihre Küche auf die bevorstehenden Feiertage vorzubereiten, sollten Sie Ordnung in Ihre Küchenschränke bringen und Küchenvorräte organisieren. Reinigen Sie auch den Backofen mit einer Mischung aus Backpulver, Wasser und Essig oder probieren Sie den Lifehack mit Rasierschaum aus.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig