5 Tipps zum Aussäen und einfache Lifehacks zum Anpflanzen von Blumen und Gemüse

Autor: Ramona Berger

Es ist wieder an der Zeit den Garten oder den eigenen Balkon frühlingsfit zu machen. Lernen Sie mit uns, wie man mit einfachen Tricks und kleinen Kniffen einen tollen Garten gestalten kann. So können Sie Aussäen und Einpflanzen wie ein Profi – und das sogar ganz ohne grünen Daumen. Wir geben Ihnen 5 wichtige Tipps mit in die Saison, damit Ihr Garten, die Terrasse oder der Balkon nicht nur im Frühling, sondern auch das ganze Jahr über eine kleine Oase zum Wohlfühlen und Entspannen ist. Hier sind die 5 Tipps von uns, von denen Sie als Gartenliebhaber unbedingt gehört haben müssen. Denn für (fast) alle Garten-Probleme gibt es einfache Lifehacks und simple DIY-Lösungen.

Unsere Garten-Lifehacks zum Aussäen und wachsen lassen

Tipp 1 zum Aussäen: Samen in Eierschalen ziehen!

Samen in Eierschale ziehen

Schon gewusst? Es muss kein teures Anzucht-Set sein, um Ihre Pflanzen sprießen zu lassen. Aus einer leeren Eierschale können Sie ganz einfach zwei Einweg-Pflanztöpfchen basteln. Dazu etwas Aussaaterde in jede Eierschalen-Hälfte füllen und Ihr Samenkorn hineingeben. Das Ganze immer schön feucht halten. Wenn die Pflänzchen beginnen zu sprießen, können Sie diese sogar mit der Eierschale ins Beet setzen. Das ist nicht nur eine tolle Alternative, um Geld zu sparen, sondern eine geniale Resteverwertung von übrig geblieben Eierschalen.

Tipp 2: Kleines DIY Gewächshaus

Kleines DIY Gewächshaus aus einer leeren PET-Flasche

Die Aussaat sollte immer gut warm gehalten werden, damit sie gut aufgeht und stark wird. Das geht ganz einfach unter einer Haube aus dem oberen Teil einer leeren PET-Flasche. Durch den Mini-Gewächshaus-Effekt bilden sich schnell Wurzeln, da die Pflanzen warm und feucht gehalten werden. Zwei wichtige Faktoren, die für eine erfolgreiche Anzucht beachtet werden müssen. Aber Achtung: Bitte nicht den Deckel auf der Flasche lassen! Sonst wird es innen zu heiß und die Erde kann schimmeln.

Tipp 3: Saatenbänder aus Klopapier

Garten-Lifehacks zum Aussaen - Samen in Toilettenpapier

Ein weiterer Gartentipp ist vor allem für Anfänger eine tolle Sache! Rollen Sie einen Streifen Toilettenpapier ab und befeuchten Sie ihn leicht. Dann kommen die Samen auf das feuchte Papier. Das Toilettenpapier nun an den Längskanten über die Samen falten. Ziehen Sie nun in Ihrem Garten eine Rille, legen Sie das Klopapier hinein und bedecken Sie es mit Erde. Mit diesen Saatenbändern können Sie ganz in Ruhe und ohne Wind und Zeitdruck die richtigen Abstände zwischen den Samen vorbereiten.

Tipp 4: Große Samen

Garten-Lifehacks zum Aussaen - Holzbrett mit Korken


Beim Aussäen großer Samen (die man einzeln in Löcher legt) oder beim Auspflanzen von vorgezogenen Pflänzchen hilft eine wiederverwendbare Loch-Platte. Alles, was Sie dazu brauchen, sind Korken und ein Brett. Dann bohren Sie in gleichmäßigen Abständen Löcher in die Holzplatte. Nun die Korken anschrauben – am besten mit einem dünnen Bohrer vorbohren, dann sitzen sie gerade am Brett. Die Platte kann nun in die Erde gedrückt werden

Tipp 5: Klare Kontur

Garten Lifehacks - Beete markieren mit Sand

Waren Sie nicht auch schon mal verzweifelt dabei, das Blumenbeet oder die geplante Teichform abzumessen? Vor allem, wenn es um runde Formen geht, hilft ein Zollstock nicht viel weiter. Das Vorzeichnen oder Markieren wird mit diesem Lifehack zum Kinderspiel. Der Trick heißt: Einfach aufmalen. Hellen Sand – Vogelsand oder Sand vom Sandkasten – in eine Flasche füllen und schon können Sie die Linien auf die Erde „zeichnen“.

Vorgezogene Jungpflanze im Freiland pflanzen


Die ersten Schritte sind gemacht. Jetzt müssen Sie nur noch warten, bis die Blumen, Kräuter und Pflanzen wachsen und blühen. Fehlt nur noch die richtige DIY-Gartendeko für Ihr grünes Paradies und die neue Saison kann kommen!

Bilder: frechverlag © Michael Ruder lichtpunkt Stuttgart

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig