Warum Tomaten mit Salzwasser gießen? Diese Vor- und Nachteile sind bei salziger Bewässerung möglich!

von Charlie Meier
Werbung

Heutzutage gibt es für Gärtner nachhaltige Möglichkeiten, ihren Ertrag zu maximieren, aber was passiert, wenn Sie Tomaten mit Salzwasser gießen? Studienergebnisse zeigten bereits im Jahr 2007, dass Meereswasser die Früchte bei Kirschtomaten schmackhafter und reicher an Antioxidantien machen kann. Eine derartige Bewässerung mit verdünntem Salzwasser wirkt sich belastend auf Tomatenpflanzen aus, sodass sie höhere Mengen bestimmter Verbindungen zu produzieren anfangen. Auf diese Weise kommen die Gewächse mit den Stressbedingungen zurecht, wodurch sich auch der Wachstumsprozess ändert. Dies kann für Gartenbesitzer vorteilhaft sein, da sich dadurch auch der Geschmack verbessert. Birgt diese Bewässerungsmethode jedoch auch Risiken und was ist sonst noch dabei zu berücksichtigen? Im Folgenden finden Sie dazu einige nützliche Informationen und Gartentipps.

Wie würde sich ein Salzbad auf die Pflanzen auswirken, wenn Sie Tomaten mit Salzwasser gießen?

durch vorteilhafte bewässerungsmethode tomaten mit salzwasser gießen

Werbung

Im Prinzip bewirken große Mengen von Salz eigentlich das Absterben vieler Pflanzensorten, indem sie die Osmose an den Wurzeln stören. Dies hindert die Pflanzen daran, Wasser aufzunehmen, wodurch sie normalerweise verdorren. Es ist jedoch auch bekannt, dass zahlreiche Produkte zum Düngen auf Salz basieren, weswegen auch der Salzgehalt im Boden mittlerweile deutlich höher als das ist, was Gartenpflanzen ertragen würden. Was die Tomatenpflanzen angeht, sind diese jedoch etwas resistenter gegen derartige Düngemittel und Salz. Dies könnte die Verwendung von Brackwasser zum Gießen in der Tat vorteilhaft machen.

Wie funktioniert diese Bewässerungsmethode bei Tomatenpflanzen?

reife kirschtomaten schmecken süßer und enthalten mehrere vitamine und antioxidantien

Die im „Journal of Agricultural and Food Chemistry“ vom April 2007 veröffentlichten Forschungsergebnisse legen nahe, dass sich die verdünnte Salzlösung mit Meereswasser tatsächlich positiv auf Tomatenfrüchte auswirkt. Der mögliche Grund dafür ist die sogenannte Umweltbelastung. Die Wissenschaftler konnten Tomaten mit Salzwasser gießen, indem sie die Pflanzen mit 10 Prozent Meerwasser und Süßwasser bewässert haben. Dies geschah, nachdem die Setzlinge drei Wochen lang gewachsen waren und das Stadium überschritten hatten, in dem Lösung für sie schädlich gewesen wäre.

bessere ernte erzielen und tomatenpflanzen mit bittersalz düngen

Anschließend haben die Forscher die reifen Früchte auf Geschmack und Nährstoffe getestet, wobei sie deutliche Verbesserungen feststellen konnten. Die Bewässerungsmethode führte jedoch auch dazu, dass die Tomaten kleiner wuchsen. Darüber hinaus war ihr Gewicht etwas geringer als das der Kontrollgruppe, aber sie waren süßer und schmackhafter aufgrund des höheren Zucker- und Säuregehalts. Ein weiterer Vorteil diese Methode bestand darin, dass in den Tomaten mehr Ascorbinsäure, Vitamin E und Antioxidantien enthalten waren.

nachhaltige düngemittel verwenden und tomaten mit salzwasser gießen

Wenn Sie also Tomaten mit Salzwasser gießen, würde sich dies als Trockenstress auf die Gewächse auswirken, da unter diesen Bedingungen weniger Wasser aufgenommen wird. Die Pflanzenblätter und die Früchte wachsen aber dementsprechend kleiner und können als Reaktion darauf stressbedingte biochemische Verbindungen produzieren. Im Endeffekt erhalten Sie kleinere Früchte mit schmackhafterem Tomatenfruchtfleisch und einer höheren Konzentration verschiedener gelöster Nährstoffe. Dadurch erweist sich die Methode als vorteilhaft aufgrund der geschmacklichen und der gesundheitlichen Vorteile, aber sind auch irgendwelche Nachteile dabei?

Kann es nachteilig sein, wenn Sie Tomaten mit Salzwasser gießen?

den ertrag im garten maximieren und tomaten mit salzwasser gießen mit möglichen nachteilen

Denselben Effekt lässt sich eigentlich erzielen, indem man die Tomatenpflanzen während des Fruchtansatzes weniger bewässert. Darüber hinaus bedeutet eine reduzierte Bewässerung auch kleinere Früchte und höhere Konzentrationen an Zucker und anderen Pflanzenstoffen, was auch bei der oben beschriebenen Methode passiert. Das Hinzufügen einer Salzlösung kann man dementsprechend überspringen und die Bewässerung einfach reduzieren, um einen mäßigen Trockenstress nach dem dreiwöchigen Wachstumsstadium herbeizuführen.

mögliche auswirkungen auf die früchte bei tomaten durch verwendung von meersalz zur bewässerung

Wenn Sie stattdessen Ihre Tomaten mit Salzwasser gießen, könnte sich dies negativ auf die Bodenverhältnisse in Ihrem Garten auswirken. Es gibt einige Bedenken darüber, dass sich der Gartenboden dadurch verschlechtert und benachbarte Gartenpflanzen im Beet ungenießbar machen würde. Obwohl die Studienautoren behaupten, dass Pflanzen in ausgewogenen Böden gedeihen, die sowohl Makro- als auch Mikronährstoffe enthalten, sind einige Profi-Gärtner anderer Meinung. Laut ihnen ist Natrium für die Gewächse kein Mikronährstoff und kann dementsprechend eher nicht den Boden verbessern.

Alternative Düngungsmethode mit Bittersalz

im topf angebaute tomaten mit salzwasser gießen und schmackhafte früchte erhalten

Bittersalz, das auch als Magnesiumsulfat bekannt ist, enthält etwa 10 % Magnesium und 13 % Schwefel. Dabei handelt es sich um einen wasserlöslichen Kristall, der Kalzium an die Spitzen von Tomaten, Paprika und Gurken transportiert. Es erleichtert zudem noch die Aufnahme essentieller Nährstoffe, die Pflanzen benötigen, wie zum Beispiel Stickstoff, Schwefel und Phosphor. Hier sind einige Möglichkeiten, mit denen Sie auf ähnliche Art und Weise Tomaten mit Salzwasser gießen oder düngen können.

durch richtige pflanzenpflege im gartenbeet bessere ernte bei tomaten erzielen

  • Im Topf gepflanzte Tomaten mit Bittersalz behandeln: Lösen Sie 1 Esslöffel Bittersalz in 4 Litern Wasser auf und gießen Sie dann die Tomatenpflanzen. Warten Sie, bis die Salzlösung auf den Boden des Topfes zu fließen beginnt und tun Sie dies alle 3-4 Wochen. Auf diese Weise können Sie die Produktion von Tomaten steigern und ihren Geschmack verbessern.
  • Bittersalz für Setzlinge bei Tomaten verwenden: Gießen Sie 1 Esslöffel Bittersalz in das Loch, in das Sie Ihren Setzling pflanzen möchten, und bedecken Sie es mit Erde. Stellen Sie vorher sicher, dass die Wurzeln nicht mit dem Magnesiumsulfat in Berührung kommen. So verhindern Sie, dass die Stängel und Blüten verfaulen.
  • Tomaten mit Bittersalz während der Vegetationsperiode düngen: Wenn Sie Tomaten im Freien anbauen, empfiehlt es sich, die Gewächse während der Vegetationsperiode jeden Monat mit einer Lösung aus 4 Litern Wasser und 2 Esslöffeln Bittersalz zu düngen. Auf diese Weise können Sie die Entwicklung des Wurzelsystems fördern, das Verrotten der Blüten verhindern und den Früchten eine satte Farbe verleihen.

Lesen Sie auch: Warum sollte man die Tomaten mit Aspirin gießen? Die Vorteile und Mythen im Überblick

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig