Ingwer züchten und anbauen: So ziehen Sie Pflanzen aus einer Knolle!

Autor: Ramona Berger

Die Ingwerpflanze (Zingiber officinale) wird wegen ihrer aromatischen, scharfen und würzigen Rhizome angebaut, die oft als Ingwerwurzeln bezeichnet werden. Ingwer ist eine beliebte Zutat in Pfannengerichten, in der asiatischen Küche und für viele hausgemachte Kräuterheilmittel. Die Hauptwirkstoffe in Ingwer sind Gingerole, die für seinen ausgeprägten Geschmack verantwortlich sind. Gingerole sind starke entzündungshemmende Verbindungen, die Schmerzen lindern, das Immunsystem stärken und vor Krebs schützen können. Ingwer ist in den meisten Lebensmittelgeschäften leicht zu finden, kann aber sehr teuer sein. Wenn Sie diese leckere Wurzel sehr oft verwenden, können Sie Ingwer züchten und anbauen. Dadurch können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch sicherstellen, dass Ihr Ingwer nicht mit unerwünschten Chemikalien behandelt wurde. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über den Anbau von Ingwer wissen müssen.

Kann man Ingwer in Europa züchten?

Ingwerknollen aus tropischen Ländern importiert

Ingwer ist eine tropische Pflanze und es ist ziemlich schwierig, ihn in Regionen mit einem kühlen Klima anzubauen. Laut der Winterhärtezonen-Karte kann Ingwer nur in Zone 9 oder höher das ganze Jahr über wachsen. Der größte Teil des Ingwers, der auf unseren Märkten angeboten wird, wurde in Südchina, Indien, Indonesien oder Westafrika angebaut. Die meisten Gebiete in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind den Winterhärtezonen 6-7 zugeordnet.

Ingwer züchten draußen?

Ingwer im Freiland anbauen in Reihen

In Deutschland fallen nur die Küstenregion von Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie das Rheinland in die Zone 8a. Deswegen wird Ingwer meistens nicht im Freiland, sondern in Töpfen und Blumenkästen angebaut. Wer Ingwer im Gewächshaus anbauen möchte, sollte auf die perfekten Bedingungen achten: 26 °C Bodentemperatur, eine Luftfeuchtigkeit von 70 %, 20 °C am Tag und in der Nacht.

Ingwer draußen anbauen in deutschland nicht möglich

Was Ingwerpflanzen mögen und nicht mögen

Ingwer zu Hause selber züchten


Um befriedigende Ergebnisse mit Ingwer zu erzielen, ist es nötig, die speziellen Bedürfnisse der Pflanze zu kennen. Ingwer liebt einen geschützten Ort, indirektes Sonnenlicht, warmes Wetter, hohe Feuchtigkeit und einen nährstoffreichen, feuchten Boden. Was Ingwer nicht ausstehen kann, ist Frost, direkte Sonne, starker Wind und zu feuchter Boden.

So ziehen Sie Pflanzen aus der Ingwerknolle

Ingwer züchten und anbauen Anleitung

Eine Ingwerpflanze selber zu ziehen ist nicht so schwer. Der beste Zeitpunkt, um Ingwer zu ziehen, ist der Frühling, etwa im April (späte Trockenzeit/frühe Regenzeit in den Tropen).

Zunächst brauchen Sie ein gesundes, frisches Rhizom. Es wäre am besten, ein paar frische Rhizome von jemandem zu erhalten, der bereits Ingwer anbaut. Ansonsten können Sie einfach Ingwer im frühen Frühling in einem Laden kaufen. Suchen Sie nach Stücken mit gut entwickelten Wachstumsknospen, noch “Augen” genannt. Die Knospen sehen aus wie kleine Hörner am Ende der “Finger”. Wenn Sie Ingwer in einem Geschäft kaufen, legen Sie die Rhizome über Nacht in Wasser, da sie manchmal mit einem Wachstumshemmer behandelt werden.

Schneiden Sie das Ingwer-Rhizom in 2,5 bis 5 cm große Stücke


Schneiden Sie das Ingwer-Rhizom in 2,5 bis 5 cm große Stücke. Lassen Sie die Stücke vor dem Pflanzen 24-48 Stunden trocknen, damit die Schnittflächen heilen und einen Kallus (eine schützende Hornschicht) bilden können. Dies hilft, mögliche Wurzelfäule zu vermeiden.

Der beste Boden für Ingwer ist locker, lehmig und nährstoffreich. Lehmige Böden lassen das Wasser frei abfließen, wodurch verhindert wird, dass die Rhizome durchnässt werden. Sie können auch Kompost und Blumenerde zu gleichen Teilen mischen. Eine dicke Schicht Mulch kann auch Nährstoffe liefern, den Boden feucht halten und Unkraut bekämpfen.

Wählen Sie einen breiten, flachen Behälter. Ingwerwurzeln wachsen horizontal, daher ist die Breite wichtiger als die Tiefe. Greifen Sie am besten zu mittelgroßen Töpfen, die leicht bewegt werden können.

Ingwer anpflanzen - Anleitung

Ingwer anpflanzen – Anleitung:

  1. Stellen Sie sicher, dass jedes Rhizomstück 2,5 bis 5 cm breit ist und mindestens ein “Auge” hat.
  2. Geben Sie eine etwa fünf Zentimeter dicke Drainageschicht aus Blähton oder Tonscherben in den Topf. Füllen Sie den Topf dann bis zum Gießrand mit Blumenerde und drücken Sie sie leicht an.
  3. Setzen jedes Stück etwa 2,5 bis 5 cm tief in die Erde, mit den Knospen nach oben. Sie können 2 bis 3 Stücke in jeden großen Topf (etwa 35 cm Durchmesser) setzen oder 5 Stücke in einen Blumenkasten in Reihen pflanzen. Halten Sie dabei etwa 5 cm Abstand zwischen den Pflanzen ein.
  4. Gießen Sie direkt nach dem Einpflanzen ein wenig. Benutzen Sie nun eine Sprühflasche, um die Erde täglich zu befeuchten.
  5. Wenn Sie Glück haben, zeigt sich nach ca. 1 Woche ein grüner Trieb.
  6. Nach der Keimung prüfen Sie die Erde täglich und gießen Sie immer kurz vor dem vollständigen Austrocknen.

Ingwer anbauen im Topf in der Wohnung

Ingwer bevorzugt einen Platz mit viel Licht, aber keine direkte Sonne – im Idealfall im Halbschatten oder auf einem Ostbalkon nur mit Morgensonne. 2 bis 5 Stunden Sonneneinstrahlung sind optimal. Im Garten können Sie den Topf in den Schatten eines Baumes oder einer Markise stellen. In einem Gewächshaus oder einem Wintergarten wird er sich auch sehr wohlfühlen. Damit der Ingwer keimt, muss die Erde warm sein – Bodentemperatur zwischen 22 und 25 Grad. Sie können den Topf auch mit durchsichtiger Folie locker abdecken.

Ingwer züchten im Blumenkasten

Wie viel Platz braucht Ingwer?

Ingwer im Topf nimmt überhaupt nicht viel Platz ein. Jedes Rhizom, das Sie pflanzen, entwickelt zunächst nur wenige Blätter. Ingwer wächst langsam und wird nur 60 bis 90 cm hoch. Viele der Wurzeln erscheinen über der Erde, was für diese Art von Pflanze natürlich ist. Die unterirdischen Rhizome scheint es auch nicht zu stören, wenn sie etwas überfüllt sitzen.

Ingwer ist übrigens auch als Zimmerpflanze sehr hübsch. Sie hat glänzende, breit-lanzettliche, grüne Blätter und riecht auch wunderbar.

Ingwerpflanze im Topf einmal wöchentlich intensiv bewässern

Ingwer züchten – Wie viel Wasser?

Ingwer braucht viel Wasser, während er aktiv wächst. Der Boden sollte niemals austrocknen. Vermeiden Sie aber auch eine Überwässerung. Sie können einmal wöchentlich intensiv wässern.

Ingwer liebt Feuchtigkeit. Wenn Sie Probleme mit trockener Luft haben, kann regelmäßiges Sprühen hilfreich sein. Trockene Luft kann Probleme mit Spinnmilben verursachen. Das ist oft ein Problem bei Menschen, die Ingwer in einer kühlen Klimazone oder indoor züchten möchten. Ingwer ist auch anfällig für Krankheiten und Schädlinge wie Blattläuse, Ameisen, Erdraupen, Schnecken, Bakterienwelke und Fusarienpilz.

Ingwerknolle anpflanzen erste Triebe zeigen sich

Im Spätsommer oder Frühherbst (etwa im September), wenn das Wetter abkühlt, werden die Stiele gelb und die Pflanze stirbt ab. Reduzieren Sie die Bewässerung und lassen Sie den Boden austrocknen. Dies wird die Pflanzen ermutigen, unterirdische Rhizome zu bilden. Sobald alle Blätter abgestorben sind, ist Ihr Ingwer bereit für die Ernte.

Wann Ingwerwurzel ernten?

Ingwer Pflanzen züchten und ernten

Sie können Ihren Ingwer bereits nach vier Monaten ernten, aber der Geschmack wird nicht so intensiv sein. Nach ungefähr acht Monaten ist Ihre Ingwerpflanze reif. Sobald die Temperatur draußen unter 10° C fällt, sollten Sie die Pflanze nach drinnen stellen.

Blätter und Stiele von Ingwer verwendbar

Ingwer kann durch Ausgraben der gesamten Pflanze samt Wurzel geerntet werden. Wählen Sie nach der Ernte neue Rhizome zum Umpflanzen und bewahren Sie den Rest für die Küche auf. Ungeschält kann der frische Ingwer bis zu 3 Wochen im Kühlschrank oder bis zu 6 Monate gefroren aufbewahrt werden. Die Rhizome, die neu gepflanzt wurden, benötigen weder Wasser noch Pflege, bis sich das Wetter wieder erwärmt.

Ingwer im Gefrierschrank bis 6 Monaten lagern

Wann blüht Ingwer?

Ingwer Blüte nach zwei Jahren

Wenn Sie Ingwer wie oben beschrieben anbauen, werden Sie keine Blüten sehen. Die Ingwerpflanze muss ungefähr zwei Jahre alt sein, um zu blühen. Wenn Sie also Ingwerblüten sehen möchten, lassen Sie die Wurzeln im Boden und graben Sie sie nur teilweise und vorsichtig aus, um lediglich etwas vom Rand zu ernten.

Damit Ingwer reifen und blühen kann, muss er 10 Monate lang bei Temperaturen von mindestens 10 °C wachsen. Ab diesem Zeitpunkt benötigen Sie mehrere Monate, in denen die Temperatur immer über 21 °C liegt. Dadurch können die Ingwer-Rhizome reifen und Blüten produzieren.

blühende Ingwersorten aus den Tropen

Die Blüten des Ingwers (Z. officianale), der für kulinarische Zwecke verwendet wird, sind grün und ohnehin unbedeutend. Es gibt jedoch einige spektakuläre blühende Ingwersorten wie zum Beispiel Zingiber spectabile, Alpinia purpurata, Etlingera elatior (Fackel-Ingwer) und Hedychium coronarium (Schmetterlingslilie). Sie werden genau wie der kulinarische Ingwer angebaut, aber die Wurzeln werden nicht geerntet.

Ingwerblätter und -blüten sind auch essbar

Ingwerblätter und -blüten sind auch essbar

Obwohl nicht so häufig wie die Wurzel verwendet, sind die Blätter und Triebe von Ingwer essbar. Sie werden hauptsächlich als geschmackvolle Dekoration verwendet, ähnlich wie Sie Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln verwenden würden. Hacken Sie die Blätter oder Triebe fein und streuen Sie sie über das Gericht vor dem Servieren. Sie haben einen milden Ingwergeschmack.

die Blüte von Fackelingwer essbar

Die Blüten des Fackelingwers (Etlingera elatior), insbesondere die Knospen, sind auch essbar. In Malaysia werden sie verwendet, um Suppen und Curry-Gerichte zu würzen. Das malaysische Wort für Ingwerblume ist Bunga Kantan. Sie verleiht vielen kultigen malaysischen Gerichten ihren unverwechselbaren Geschmack: Asam Laksa, Nonya Laksa, Asam Pedas, Nasi Ulam, Nasi Kerabu und die zahlreichen Kerabu-Salate.

Ingwer in Wasser züchten

Ingwer in Wasser anbauen

Wie bereits erklärt, wird die Pflanze normalerweise im Boden kultiviert, aber kann auch hydroponisch angebaut werden. In der Tat hat der Anbau von Ingwer in Wasser Vorteile gegenüber dem traditionellen Anbau. Hydroponisch wachsende Ingwerpflanzen benötigen weniger Wartung und weniger Platz.

Zunächst wird ein Stück des Rhizoms in Boden gekeimt und später in ein Hydrokultursystem gesetzt. Sie benötigen pro Pflanze etwa 3 x 3 cm Anbauraum. Die Wanne, in die Sie die Pflanzen stellen, sollte zwischen 10 und 15 cm tief sein. Sie können auch das Hydrokultur-System von IKEA namens „Växer“ ausprobieren.

Ingwer in einem Topf mit Wasser selber züchten

Sobald die Rhizome Stängel und einige Blätter produziert haben, können Sie die Pflanzen aus dem Boden entfernen und die Wurzeln abspülen. Halten Sie die Pflanzen etwa 30 cm voneinander entfernt. Gießen Sie so viel Wasser ein, um die Wurzeln zu bedecken. Halten Sie den pH-Wert des Wachstumsmedium zwischen 5,5 und 8,0. Geben Sie den Pflanzen ungefähr 18 Stunden Licht pro Tag und lassen Sie sie 8 Stunden ruhen.

Es ist auch möglich, ein leicht gekeimtes Stück Rhizom in ein Glas oder einen Behälter mit Wasser zu halten. Es wird weiter wachsen und Blätter produzieren. Wechseln Sie das Wasser nach Bedarf.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig