Herbststauden pflanzen: Diese winterharten und mehrjährigen Pflanzen sorgen für Blütenpracht im Garten!

Von Olga Schneider

Ab Ende August haben Herbststauden Hochsaison. Wir erklären, wie Sie sie richtig in Szene setzen und ein herbstliches Beet anlegen können. Welche winterharten, blühenden und bienenfreundlichen Pflanzenarten kommen für den heimischen Garten infrage? Das erfahren Sie im Artikel. Herbststauden pflanzen, leicht gemacht!

Herbststauden pflanzen: Das Wichtigste zusammengefasst

Blumenbeet im Herbst einpflanzen im August Tipps

Im Herbst haben zahlreiche Blumen, Ziergräser und Blattschmuckpflanzen Hochsaison und erfreuen mit ihren leuchtenden Farben und filigranen Blüten das Auge. Zum Glück ist in vielen Fällen eine genaue Vorplanung nicht notwendig, denn die meisten Stauden sind auch als vorgezogene Pflanzen erhältlich. Bei der Gestaltung des Balkonkastens bzw. des Blumenbeetes sollten Sie allerdings einiges beachten.

1. Die hohen Herbststauden werden hinter den sommerblühenden Blumen und Blattschmuckpflanzen gepflanzt. Die niedrigen Herbststauden werden in kleinen Gruppen zwischen den Dauerblühern und den sommerblühenden Pflanzen eingepflanzt.

2. Planen Sie das Blumenbeet so, dass alle Pflanzen ausreichend freien Platz haben und die verschiedenen Arten sich nicht verdrängen.

3. Der passende Zeitpunkt, das Beet neu zu bepflanzen, ist an einem wolkigen Tag. Wenn der Boden trocken ist, können Sie ihn einen Tag vorher ausgiebig gießen und auflockern.

Blumenbeet im August anlegen im Spätsommer

4. Jäten Sie Unkräuter aus dem Blumenbeet, graben Sie alle einjährige Sommerblumen und Pflanzen aus. Arbeiten Sie Bio-Kompost in die Erde ein.

5. Nehmen Sie die neuen Herbststauden aus den Transporttöpfen heraus. Lösen Sie vorsichtig die Blumenerde von den Wurzeln. Füllen Sie einen Eimer mit Wasser und stellen Sie die Pflanzen für 5 Minuten ins Wasser, damit sich ihre Wurzeln vollsaugen können.

4. Beim Pflanzen: Lassen Sie ausreichend Platz zur nächsten Staude im Beet. Mulchen Sie das Beet, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

5. Erstellen Sie einen genauen Pflanzplan.

Blühende Herbststauden für das Blumenbeet und den Kübel

Herbststauden für den Garten winterharte Blumen

1. Prachthenne Sorte „Joy“: Die Blütezeit beginnt bereits im Spätsommer, sie können die Fetthenne auch in voller Blüte einpflanzen. Bevorzugt Vollsonne, trockenen Boden und mageren Boden. Passende Pflanzpartner im Bauerngarten:  Lampenputzergras und Sonnenhut.

2. Kissenaster blühen im Herbst. Die winterharten mehrjährigen Blumen locken Schmetterlinge an. Gedeihen am besten im durchlässigen, gedüngten, normalen Gartenboden.

3. Die Kaktusdahlie blüht von Juli bis Oktober. Sie bevorzugt einen lockeren, durchlässigen Boden und einen absonnigen bis halbschattigen Platz im Garten. Sie ist nicht winterhart, im Spätherbst nach der Blütezeit werden die Knollen ausgegraben und überwintert.

Winterharte Blattschmuckpflanzen für den Herbstgarten

Herbststauden pflanzen Blattschmuckpflanzen im Blumenbeet


4. Die Aronia ist ein wunderschöner, extrem frostharter Blattschmuckstrauch. Im Frühling zieht die Aronia mit ihren filigranen Blüten und im Herbst – mit ihren feuerroten Blüten die Blicke auf sich. Sie bevorzugt einen normalen, lockeren Gartenboden und gedeiht am besten in der Vollsonne.

5. Die Eichenblättrige Hortensie ist ein langsam wachsendes, winterhartes Gehölz, das auch nach der Blütezeit weiterhin die Blicke mit seinem Blattwerk auf sich zieht. Der Flachwurzler benötigt einen humosen Boden mit niedrigem Kalkgehalt.  Der halbschattige bis sonnige Standort fördert das Wachstum und die Blütenbildung.

6. Das Purpurglöckchen ist eine niedrige, winterharte Blattschmuckstaude, die einen humosen Boden mit hohem Sandgehalt bevorzugt. Sie fühlt sich im Halbschatten besonders wohl.

Herbststauden und Ziergräser für den Kübelgarten

7. Der Seidige Hartriegel ist eine dekorative Pflanze. Nachdem das Gehölz seine Blätter abwirft, verfärben sich seine Triebe in Rot.

8. Der Federbusch ist ein wunderschöner Exot, der für seine leuchtend roten oder gelben federbuschartigen Blüten besonders beliebt ist. Die Pflanze ist nicht winterhart,  kann Temperaturen unter 10 Grad Celsius nicht vertragen und muss im Spätherbst ins Winterquartier gebracht werden.

9. 10. 11. Verschiedene Ziergräser wie Rutenhirse, Lampenputzergras „Red Head“, Chinaschilf „Red Chief“, das weißgestreifte Reitgras, sowie blühende Gräser wie Rotes Liebesgras oder Miscanthus „Red Colour“ sind die perfekten Lückenfüller für das herbstliche Blumenbeet.

Kräuter und immergrüne Farne setzen Akzente im Herbstbeet


13. Petersilie ist eine zweijährige Pflanze, die sich perfekt für die Kübelhaltung eignet.

14. Die meisten Farnarten werden im Herbst stark zurückgeschnitten. Es gibt aber auch immergrüne Arten, die bis zum Spätherbst im Kübelgarten auf dem Balkon bleiben dürfen.

15. Rosmarin kann bis in den Herbst hinein im Freien bleiben. Im Winter muss man ihn allerdings überwintern.

Gelb blühende Herbstblumen für den Garten

gelbe Blumen für Herbstgarten pflanzen Ideen

16. Die Studentenblume ist eigentlich eine mehrjährige Pflanze. Da sie allerdings die Minustemperaturen im Winter nicht vertragen kann, wird sie im Garten als einjährige Blume kultiviert. Im Topf kann sie allerdings überwintert werden.

17. Die Garten-Chrysanthemen sind die Königin unter den Herbststauden. Die Winterastern sind in der Tat frosthart und können in den Monaten zwischen November und Februar draußen bleiben.

18. Die Sonnenbraut blüht bis September. Ein sonniger Standort und lehmiger, nährstoffreicher Boden fördern das Wachstum und die Blütenbildung. Die extrem winterharte Pflanze kann so den Bienen eine Nahrung in den Monaten September und Oktober bieten.

Lila blühende Herbststauden pflanzen

Herbststauden lila im Garten pflanzen Anleitung

19. Das Herbst-Alpenveilchen punktet nicht nur mit einer wunderschönen Herbstblüte, sondern auch mit wintergrünem Blattschmuck. Bei guter Pflege erstreckt sich die Blütezeit bis in den Oktober hinein.

20. Der Pracht-Herbst-Krokus: Jetzt ist die richtige Pflanzzeit, wenn Sie die imposanten gelb-pinken Blüten im September und Oktober bestaunen möchten. Die Zwiebelblume ist winterhart und mehrjährig. Sie gedeiht am besten in der Sonne, kann aber auch im Halbschatten blühen.

21. Der Liebesperlenstrauch fasziniert mit seinen rosa Blüten und pinken Beeren. Die Blume ist bienenfreundlich, für Menschen sind die Früchte allerdings ungenießbar.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig