Herbstblumen für Bienen: 7 wunderschöne Spätblüher für Balkon und Garten

Von Ramona Berger

Im Frühling und Sommer finden Bienen und andere Bestäuber genug Blumen, die sie für ihre wichtige Tätigkeit mit Nektar und Pollen belohnen. Der Nektar versorgt die Insekten mit Energie zum Fliegen und bereitet sie auf den Winterschlaf vor, während die Pollen die Larven der Bienen mit den Proteinen versorgen, die sie zum Wachsen brauchen. Doch im Herbst beginnt die magere Zeit für die nützlichen Insekten. Wenn Sie in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon eine gute Mischung aus blühenden Pflanzen als nektarreiche Nahrungsquelle anbauen, können Sie die Überlebenschancen dieser nützlichen Insekten in den kalten Monaten verbessern. Hier stellen wir 7 der schönsten Herbstblumen vor, die gerne von Bienen, Hummeln und anderen Bestäubern angeflogen werden.

Welche Herbstblumen mögen Bienen und Hummeln?

herbstblumen für bienen im garten pflanzen

Viele Insekten sind im Spätsommer noch auf Nahrungssuche. Deswegen ist es eine gute Idee, ihnen nektarreiche, spät blühende Pflanzen Nahrung zu bieten. Wählen Sie einzelne, offene Blüten, bei denen man den zentralen Teil der Blüte sehen kann – wo die Bienen Zugang zu Nektar und Pollen haben. Verschiedene Bienenarten sind zu unterschiedlichen Zeiten des Jahres aktiv. Die meisten Bienen sind von März bis September am aktivsten, aber einige kommen in milden Wintern schon früher aus dem Winterschlaf, und Hummelköniginnen beginnen gelegentlich im Herbst zu nisten, anstatt Winterschlaf zu halten, und gründen eine „Winterkolonie“. Um den Bestäubern die bestmöglichen Chancen zum Überleben zu bieten, ist es daher wichtig, vom Spätwinter bis zum Herbst Blumen zu pflanzen – wenn möglich das ganze Jahr über.

Zu den Insekten, die Sie in Ihren Garten locken können, gehören u. a. die Ackerhummel und Erdhummel, Honigbienen, Schwebfliegen, Distelfalter, der Große Feuerfalter sowie der Schwalbenschwanz und Zitronenfalter.

Astern sind typische Herbstblumen

Astern sind bienenfreundliche Herbstpflanzen

Blütezeit: Juli – Oktober

Astern gehören zur Familie der Korbblütler und blühen meist im Spätsommer und Herbst. Sie sind für gemischte Beete mit Gräsern und anderen Stauden im Präriegarten ideal geeignet. Die leuchtenden, gänseblümchenähnlichen Blüten sind ein farbenfroher Hingucker und bieten eine reiche Quelle an Nektar und Pollen für spät fliegende Insekten. Viele Sorten eignen sich auch gut als Schnittblumen.

Die meisten Astern gedeihen am besten an sonnigen Standorten, aber andere vertragen auch Halbschatten oder Schatten recht gut. Die bunten Herbstblumen lassen sich auch gut in Kübeln und Balkonkästen anbauen. Entfernen Sie regelmäßig verwelkte Blüten, damit sie gut aussehen und mehr Blüten bilden. Schneiden Sie die Astern nach der Blüte im Spätherbst stark zurück.

bienenfreundliche Astern in Balkonkästen

Eine besonders schöne Art aus der Familie der Aster ist Aster dumosus, noch als Kissenaster bekannt. Sie wächst schnell und erreicht eine Höhe von 20 bis 50 cm. Diese kompakt wachsenden Astern eignen sich hervorragend für Balkonkästen. Zu den empfehlenswerten Sorten der Aster dumosus gehören die dunkelrosa blühende ‚Rosenwichtel‘, die weiß blühende ‚Apollo‘, die ‚Blaue Lagune‘ mit blauvioletten Blüten und die rosablühende ‚Herbstgruß vom Bresserhof‘.

Offenblühende Dahlien sind besonders bienenfreundliche Herbstblumen

herbststauden für bienen und hummeln im garten


Blütezeit: Juni – September / Oktober

Dahlien gibt es in vielen verschiedenen Formen, darunter extravagante Kaktus-, Seerosen- und Pomponsorten. All diese Sorten haben dicht gefüllte Blüten, die spektakulär aussehen, doch sie bieten Bienen und anderen Bestäubern wenig Futter, weil die Insekten nicht an den zentralen Teil der Blüte gelangen können, in dem sich Nektar und Pollen befinden.

Im Gegensatz dazu sind offenblühende Dahlien-Sorten fantastisch für Bestäuber. Da sie über weniger Blütenblätter verfügen, haben Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten leichten Zugang zu Pollen und Nektar, und die Blüten sind nicht weniger schön.

Hier sind einige schöne offenblühende Dahlien, die Sie in Betracht ziehen können

dahlien sind bienenfreundliche herbstblumen

  • Die Dahlie ‚Bishop of York‘ trägt den ganzen Sommer über leuchtend gelbe Einzelblüten, die im Kontrast zum grün-violetten Laub stehen.
  • Die Dahlie ‚Bishop of Auckland‘ trägt samtige, karminrote Einzelblüten auf fast schwarzen Stielen, die im Kontrast zu den dunkelgrün-roten Blättern stehen.
  • Die Dahlie ‚Topmix Rosa‘ trägt hübsche, einzelne rosa Blüten mit gelber Mitte, die im Kontrast zu dunkelgrünem Laub stehen. Die Blüten halten den ganzen Sommer über und bis weit in den Herbst hinein.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Dahlien in voller Sonne in fruchtbarem, gut durchlässigem Boden anbauen. Entfernen Sie regelmäßig die verwelkten Blüten und düngen Sie mit einem kalireichen Dünger, um die Blütezeit zu verlängern. Graben Sie die Knollen im Herbst nach den ersten Frösten aus und lagern Sie sie bis März an einem kühlen, trockenen Ort, bevor Sie sie Ende Mai auspflanzen.

Besenheide (Calluna vulgaris)

herbstpflanzen für bienen - besenheide in kübeln auf terrasse


Blütezeit: Juli – November

Calluna vulgaris, noch als Besenheide bekannt, ist ein buschiger Zwergstrauch, der in feuchtem, aber gut durchlässigem, saurem Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort wächst. Die Stängel sind mit winzigen grünen Blättern und Blütenähren besetzt. Ihre Blüten sind ein Magnet für Bienen. Schneiden Sie alte Rispen ab, wenn sie zu welken beginnen, um neuen Wachstum anzuregen.

Zu den schönsten Calluna-Sorten, die von Bienen im Herbst geschätzt werden, zählen:

Calluna vulgaris 'Dark beauty' hat leuchtend rote Blüten

  • Calluna vulgaris ‚Dark beauty‘ hat leuchtend rote Blüten. Die Blütezeit reicht von etwa September bis Mitte Oktober.
  • ‚Tib‘ trägt ab August bis in den Oktober hinein wunderschöne lilafarbene Blüten. Die Blätter verfärben sich im Winter von Dunkelgrün zu Bronze.
  • ‚Alicia‘ blüht mit weißen Knospen von Anfang September bis Anfang Dezember.
  • ‚Robert Chapman‘ hat goldgelbe Blätter, die sich im Winter in Kupferbraun färben. Von Juli bis Oktober trägt die Besenheide violette, glockenförmige Blüten.
  • ‚Spring Torch‘ hat ebenfalls eine sehr lange Blütezeit – von August bis November. Die Pflanze hat lila-rosa Blüten.

Japanische Herbstanemone (Anemone japonica)

weiße Herbstanemone Anemone japonica 'Honorine Jobert'

Blütezeit: August – Oktober

Japanische Anemonen bieten im Spätsommer und Frühherbst einen atemberaubenden Anblick. Die halbgefüllten Blüten in zartem Rosa oder Weiß schweben auf hohen Stielen über attraktivem Laub.

Herbst-Anemonen gedeihen gut in der Sonne oder im Halbschatten und kommen auch mit trockenem Boden zurecht. Die Herbstblumen lassen sich gut in Töpfe pflanzen.

anemone bienenfreundlich im kübel

Schneiden Sie sie nach der Blüte zurück und entfernen Sie im März abgestorbene Blätter und Stängel. Mulchen Sie jährlich im Frühjahr oder Herbst. Die asiatischen Schönheiten sind rhizombildend und haben die Neigung, sich stark im Garten auszubreiten. Teilen Sie daher größere Büschel alle paar Jahre, um sie unter Kontrolle zu halten. Der beste Zeitpunkt dafür ist im Herbst oder im Frühjahr.

Anemone tomentosa 'Serenade' rosafarbene Blüten

Herbstanemone Sorten, die zu den schönsten Spätsommer- und Herbststauden zählen, sind:

  • Anemone tomentosa ‚Serenade‘ (rosafarbene Blüten)
  • Anemone japonica ‚Prinz Heinrich‘ (purpurrosa)
  • Anemone japonica ‚Honorine Jobert‚ (weiß)
  • Anemone japonica ‚Königin Charlotte‘ (hellviolett-rosa)

Hohe Fetthennen (Hylotelephium)

Fetthennen - insektenfreundliche Stauden für Sonne

Blütezeit: Juli – Oktober

Fetthennen (Hylotelephium) sind mehrjährige Stauden aus der Familie der Dickblattgewächse, die kleine sternförmige Blüten von Sommer bis Herbst hervorbringen. Sie werden manchmal zur Gattung Sedum gezählt.

Fetthennen gedeihen am besten an einem sonnigen Platz in einem gut durchlässigen Boden. Sie sehen am besten im vorderen Teil eines Beetes aus, aber machen auch in Kübeln eine gute Figur.

Herbststaude für Bienen und Hummeln - Purpur-Fetthenne 'Purple Emperor'

  • Purpur-Fetthenne ‚Purple Emperor‘ wird wegen ihres dekorativen Laubs angebaut, das mit zunehmender Reife dunkler wird. Im Sommer bildet sie massenweise rosa Blütenknospen, die sich weiß öffnen. Die Blüten sehen im Wintergarten mit einem Hauch von Frost wunderschön aus.
  • Hylotelephium ‚Herbstfreude‘ hat saftige, hellgrüne Blätter und kontrastreiche lachsrosa Sommerblüten, die im Herbst orange-rot werden. Wie die meisten Sedums ist sie eine wertvolle Nektarquelle für Bestäuber, insbesondere für Schmetterlinge.
  • Prächtiges Fettblatt ‚Carl‘ (Hylotelephium spectabile) bildet im Herbst flache, leuchtend rosa Blütenköpfe auf aufrechten Stängeln.

Argentinisches Eisenkraut (Verbena bonariensis)

Verbena bonariensis ist bei Hummeln und anderen Insekten im Herbst beliebt

Blütezeit: Juli – Oktober

Das Argentinische Eisenkraut (Verbena bonariensis) ist eine einzigartige Pflanze, die von Liebhabern der Präriegärten sowie von Schmetterlingen und Bestäubern geschätzt wird. Die hohen Stängel ragen anmutig über viele andere Begleitpflanzen hinaus und werden bis zu 2 m hoch. Sie tragen während der Sommermonate und bis weit in den Oktober hinein leuchtend violette Blütenbüschel. Wenn Sie bei den Herbstblumen für Bienen Eleganz und Stil suchen, ist Verbena bonariensis ein Muss.

bienenfreundliche herbstbepflanzung terrasse

Pflanzen Sie Verbena bonariensis in einem feuchten, aber gut durchlässigen Boden an einem sonnigen, geschützten Standort. Lassen Sie die Blüten stehen, damit sich Samenstände für die Vögel bilden können, und schneiden Sie die Pflanze in milden Regionen zurück, bevor sie im Frühjahr wieder austreibt (in kälteren Regionen überleben die Pflanzen den Winter möglicherweise nicht). Wenn die Pflanzen zufrieden mit ihrem Standort sind, säen sie sich selbst aus, aber Sie können sie auch durch Stecklinge vermehren.

Besonders beliebt bei Hobbygärtnern ist die niedrig wachsende Sorte Verbena bonariensis ‚Lollipop‘. Mit einer maximalen Höhe von 60 cm eignet sich ‚Lollipop‘ für kleinere Gärten und Kübel sowie für den vorderen Teil von Rabatten.

Frühlingszwiebeln pflanzen

früh blühende Krokusse in Balkonkästen für Bienen pflanzen

Eine gute Möglichkeit, den Bienen im Frühjahr zu helfen, ist das Pflanzen von Blumenzwiebeln im Herbst. Frühblüher bieten den Bienen eine Pollen- und Nektarquelle, wenn sonst noch wenig blüht.

Durch das Pflanzen von Blumenzwiebeln in Kübeln können Sie sicherstellen, dass Sie ihre farbenfrohe Blütenpracht nicht verpassen, vor allem, wenn sie entlang des Gehweges, neben der Eingangstür oder auf der Terrasse stehen. Die Wahl von Sorten, die sowohl reich an Nektar als auch an Pollen sind, ist eine Lebensgrundlage für die ersten Hummeln, von denen einige bereits im Februar aus dem Winterschlaf erwachen. Pflanzen Sie Frühlingsblumen, die über eine lange Zeit blühen, wie früh blühende Krokusse (von Februar bis März) und Primeln (von Februar bis Mai). Durch die Kombination von Blumenzwiebeln schaffen Sie nicht nur auffällige Töpfe, sondern locken auch verschiedene Bestäuber an.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig