Backpulver im Garten verwenden für gesunde Pflanzen und zur Bekämpfung von Schädlingen

von Yoana Benz
Werbung

Backpulver ist eines der Produkte, die in Ihrem Haushalt nie fehlen sollten. Es ist ein unschätzbarer Verbündeter bei der Reinigung, bekämpft effektiv Gerüche, Schimmel und Kalkablagerungen, ist billig und frei von gefährlichen Inhaltsstoffen für die Umwelt. Kann es noch besser werden? Das kann es tatsächlich. Neben der Verwendung im Haushalt hat Backpulver im Garten auch viele nützliche Aufgaben. Es wird als Pestizid, als Fungizid, als Rasendünger usw. verwendet. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf seine Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile für den Garten!

Backpulver im Garten – Für gesunde Pflanzen sorgen

Backpulver im Garten sorgt für gesunde Pflanzen

Werbung

Testen Sie den pH-Wert Ihres Bodens: Befeuchten Sie die Erde ein wenig mit destilliertem Wasser und streuen Sie eine Handvoll Backsoda darüber. Wenn es zu sprudeln beginnt, ist Ihr Boden sauer. Das bedeutet, dass sein pH-Wert unter 5 liegt und er nicht in der Lage ist, das Wachstum von gesunden Pflanzen zu unterstützen.

  • Wenn Ihr Boden sauer ist, können Sie den pH-Wert anheben, indem Sie gemahlenen oder pulverisierten Kalk hinzufügen. Mit der Zeit wird Ihr Boden dann alkalischer. Auch Holzasche kann helfen.

Fördern Sie Pflanzen, die in alkalischem Boden wachsen: Bestimmte Blumen gedeihen in alkalischem Boden. Wenn Sie beispielsweise Begonien, Hortensien und Geranien haben, mischen Sie ein paar Löffel Backpulver in die Gießkanne, bevor Sie sie bewässern. Dies fördert eine schönere Blüte und gesundes Wachstum.

  • Tipp: Informieren Sie sich im Internet, welchen pH-Wert die Pflanzen, die Sie anbauen möchten, benötigen, bevor Sie den Boden verändern.

Verwenden Sie als selbstgemachtes Pflanzenfungizid

Backpulver gegen Trauermücken -Verwenden sie als selbstgemachtes Pflanzenfungizid

Rasen düngen mit Hausmitteln - Pflegen Sie den Garten mit organischem Rasendünger
Gartenarbeit

Rasen düngen mit Hausmitteln: Verwenden Sie Brennnesseln, Kaffeesatz & Eierschalen!

Natürlich gibt es im Handel passende Düngemittel, doch Sie können auch selbst welchen herstellen. Möchten Sie Ihren Rasen düngen mit Hausmitteln,

Backpulver gegen Trauermücken: Mischen Sie vier Esslöffel Backsoda mit 4,5 l destilliertem Wasser. Gießen Sie die Mischung in eine Sprühflasche. Sprühen Sie es auf oder in die Nähe von Pflanzen, von denen Sie vermuten, dass sie von Pilzkrankheiten bedroht sein könnten, insbesondere Rosen und Weintrauben.

Wenn Sie ein Problem mit Mehltau an Ihren Pflanzen haben, mischen Sie einen Teelöffel Backpulver mit einem Liter Wasser und ein paar Tropfen Flüssigseife. Gießen Sie diese Mischung in eine Sprühflasche. Besprühen Sie die Pflanzen, die dazu neigen, Mehltau anzuziehen.

Backpulver im Garten – Halten Sie das Unkraut fern

Um Unkraut loszuwerden - mit Wasser besprühen und großzügig mit Backsoda bestreuen

Werbung
  • Wenn Sie Unkraut haben, das durch Ihren Mulch ragt oder anderweitig in Ihren Garten eindringt, besprühen Sie es mit Wasser und streuen Sie anschließend eine dicke Schicht Backsoda darüber.
  • Wenn Sie Unkraut haben, das aus Rissen in Ihrer Terrasse sprießt, zupfen Sie es heraus und gießen Sie dann kochendes Wasser über die Stelle, aus der es herausgewachsen ist. Bedecken Sie die Stelle kräftig mit Backpulver.

Nutzen Sie es als natürlichen Dünger und zum Süßen von Tomaten

Streuen sie ein wenig Backsoda auf den Boden in der Nähe ihrer Tomatenpflanzen

Jungpflanzen Oleander umtopfen und pflegen
Gartenarbeit

Oleander umtopfen und schneiden: So bekommen Sie den Strauch wieder buschig

Im Frühjahr ist der richtige Zeitpunkt, wenn Sie Ihren Oleander umtopfen und schneiden möchten. Warum ist das notwendig und wie Sie ihn wieder

Backpulver im Garten als Dünger: Mischen Sie einen Teelöffel Backsoda, einen Teelöffel Bittersalz, einen halben Teelöffel Ammoniak und 4,5 Liter Wasser. Gießen Sie diese Mischung in Ihre Gießkanne und wenden Sie sie genauso an, wie Sie Ihren Garten regelmäßig gießen würden. Es ist besonders wirksam bei der Verjüngung von braunen Pflanzen.

Zum Süßen von Tomaten: Streuen Sie ein wenig Backsoda auf den Boden in der Nähe Ihrer Tomatenpflanzen. Es wird von der Erde aufgenommen und senkt den Säuregehalt, wodurch Ihre Tomaten süßer werden. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Backpulver im Garten gegen Ameisen und Insekten

Backpulver im Garten gegen Ameisen und Insekten

Backpulver gegen Ameisen – Wenn Sie ein Ameisenproblem in Ihrem Garten haben, mischen Sie Puderzucker und Backpulver in gleichen Mengen. Sie können zum Beispiel fünf Teelöffel Backsoda und fünf Teelöffel Puderzucker mischen. Streuen Sie das Pulver in die Nähe der Ameisenhügel. Die Ameisen werden die Mischung essen und sterben.

Sie können der Mischung auch einen Löffel Wasser hinzufügen, nachdem Sie den Zucker und das Backsoda vermischt haben, um die Mischung zu verklumpen.

Tipp: Verwenden Sie keinen normalen Zucker, da er sich nicht so gut mit dem Backsoda verbinden lässt wie Puderzucker.

Stellen Sie ein natürliches Pestizid-Spray her

  1. Mischen Sie einen Teelöffel Backpulver, 80 Milliliter Olivenöl und 250 ml Wasser. Gießen Sie die Lösung in eine Sprühflasche. Richten Sie die Sprühflasche auf die Pflanzen, von denen Sie die Insekten fernhalten möchten, und drücken Sie dann den Griff zusammen. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf. Sie müssen diese Behandlung nach einem Regenschauer wiederholen.
  2. Wenn Ihr vorbeugendes Pestizid-Spray nicht wirkt, können Sie eine etwas stärkere Variante herstellen, die Insekten beseitigt. Mischen Sie einen Esslöffel Olivenöl, zwei Esslöffel Backsoda und ein paar Tropfen Flüssigseife. Gießen Sie die Mischung in eine Sprühflasche. Sprühen Sie die Flüssigkeit großzügig über Ihren Garten. Wenden Sie das Mittel alle drei Tage erneut an. Setzen Sie die Anwendung auch fort, wenn die Insekten verschwunden sind, um sie davon abzuhalten, zurückzukehren.

Sie können auch Backpulver im Garten gegen Schnecken oder zum Entfernen von Gras- und Bodenflecken einsetzen. Wie das geht und wie Sie Backsoda sonst noch nutzen können, erfahren Sie hier!

Yoana Benz hat schon immer Worte, Schreiben und Lesen geliebt. Deshalb studierte sie zunächst Werbung in Stuttgart und spezialisierte sich dann auf Journalismus. Sie hat bereits 15 Jahre Erfahrung in der Medienbranche hinter sich, und ihre Arbeit hat sie mit vielen Experten in verschiedenen Bereichen in Kontakt gebracht. Aus diesen Begegnungen hat sie viel nützliches Wissen gewonnen, das sie mit großer Freude mit den Leserinnen und Lesern von Deavita teilt.